Fahreigenschaften - Getriebe Autotronic

Diskutiere Fahreigenschaften - Getriebe Autotronic im W169 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W169 Forum; Hallo allerseits, anläßlich eines sich wohl anbahnenden Getriebeschadens (Autotronic) möchte ich mal anfragen, welche Fahreigenschaften, Euer...

  1. zuendi

    zuendi Elchfan

    Dabei seit:
    25.08.2013
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Potsdam
    Marke/Modell:
    W169 A-200 Autotronic
    Hallo allerseits,
    anläßlich eines sich wohl anbahnenden Getriebeschadens (Autotronic) möchte ich mal anfragen, welche Fahreigenschaften, Euer Fahrzeug (Autotronic) so an den Tag legt? Es geht um ein relativ rasantes Anfahren, ich betone kein "Ampelrennen"!

    Wenn ich z. Bsp. aus einer Nebenstraße, z. Bsp. rechts auf eine Hauptstraße abbiege und speziell die Straße feucht ist, ist ein etwas schnelleres Anfahren, nicht möglich. Wenn ich auch nur ein wenig zu viel Gas gebe, "springt" der Wagen vorwärts, es knallt (mehrmals) im Fahrwerk, weil die Räder sofort durchdrehen.

    Bei meinem Vorgänger (W168) regelte die ASR sofort runter und verhinderte größtmöglich das durchdrehen der Räder und demzufolge, "sprang und knallte" es nicht so im Vorderwagen. Der neue (W169) ist da hart im nehmen, das rappelt ganz schön und kann nicht gesund sein, für den Antriebsstrang. Wenn er wenigstens, wie im Film kreischend durchdrehen würde - nee, es kommt mir vor, als wenn er kurz durchdreht und dann den Antrieb kurz unterbricht, um ihn dann sofort wieder zuzuschalten und das wiederholt sich, bis ich Gas wegnehme. Und bei dem was da abgeht, wird jeder sofort, den Fuß vom Gas nehmen, d.h. ich habe das nicht, bis zum Anschlag ausgetestet. Und das ergibt diesen ruckelnden, sehr ungesund anfühlenden Vortrieb.

    Das macht er übrigens ebenso, bei Geradeausfahrt (Ampelstart), wenn ich nicht aufpasse, dreht er sofort durch. Und ich rede nicht vom Gaspedal auf Anschlag durchtreten. Ich bin ehemaliger Berufskraftfahrer und stelle mich eigentlich nicht blöde an, aber das Fahrzeug, ist mit "Sie" anzusprechen = sehr feinfühlig muss man mit dem Gaspedal umgehen, ansonsten wird es "ungesund". Und ich bin wahrlich in dem Alter, wo es nicht mehr darauf ankommt, der erste zu sein und mein Fahrriemen ist abgeschliffen!

    Ich monierte das schon mal bei der hiesigen Werksvertretung und bekam die Antwort, ohne dass das mal jemand praktisch, an meinem Auto getestet hat, dass sei gewollt. Er ist softwaremäßig ein wenig sportlicher eingestellt, wie z. Bsp. sein Vorgänger, der noch ein richtiges ASR hatte. Der W169 regelt wesentlich später und lässt dem Fahrer, daher mehr Möglichkeiten, seinen Fahrriemen auszutesten - so sinngemäß die Antwort damals. Soweit okay, aber so feinfühlig brauche ich nicht mal den BMW M5 (450PS) meines Schwiegersohnes, an der Ampel zu bedienen.

    Okay, nun habe ich mich daran jahrelang gewöhnt, komme zu 95% damit klar, nur ab und zu - speziell wenn man es nicht braucht und ich nicht darauf achte - erinnert mich das Auto, an diesen, für mich - Mangel. Gerade jetzt kommt es mir hoch, weil sich nach nur 27 000km, ein Getriebeschaden (siehe anderen Thread) anzubanhnen scheint. das könnte ja alles damit zusammen hängen.

    Daher meine Frage, speziell an Autotronicfahrer, welche Fahreigenschaften, zeigt Euer Fahrzeug, beim rasanten losfahren, z. Bsp..
     
  2. Anzeige

  3. #2 Fischi, 13.01.2018
    Zuletzt bearbeitet: 13.01.2018
    Fischi

    Fischi Elchfan

    Dabei seit:
    30.04.2015
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    100
    Ort:
    Leipzig
    Ausstattung:
    7G-DCT, Business-Paket, Licht- und Sicht-Paket, Voll-LED, Fernlichtassistent, Sitzkomfort-Paket, Laderaum-Paket, Media-Display, Tempomat, Garmin MAP-PILOT, DYNAMIC-SELECT
    Marke/Modell:
    B 180 (W 246)
    Ich vermute, Du meinst mit dem sich anbahnenden Getriebeschaden das Phänomen aus deinem anderen Thread mit Thema " Geräusche im Antriebsstrang"?

    Durchdrehende Räder beim Beschleunigen sind m.E. kein Problem des Getriebes sondern eines des Gasfußes :D*thumbup*. Man sollte hier sicher auch bedenken, dass die A-Klasse als relativ kleines Fahrzeug als A 200 auch recht üppig motorisiert ist.

    Nach meiner Erfahrung mit meinem A 180 empfinde ich es auch so, dass ASR bzw. ESP recht spät eingreifen. Wenn der Eingriff erfolgt, dann aber deutlich. Insbes. für die ASR finde ich das auch gut so, da ein zu frühes Eingreifen z.B. auf Schnee / Schneematsch den Nachteil hat, dass man ggf. durch das Runterregeln der Motorleistung und des Abbremsens der Räder sonst gar nicht mehr vorwärts kommt. Im Matsch / Schneemehl etc. ist ein gewisses Maß an durchdrehenden Rädern oft einfach besser.

    Welches Fahrprogramm hast Du in der Autotronic eingstellt, S oder C? Bei "C" fährt das Auto in einer längeren Übersetzung als in "S" an. Falls Du "S" eingestellt hast, wechsle mal auf "C".

    Bzgl. des Ratterns: hat man mal nach dem ABS, insbesondere nach den ABS-Ringen geschaut? In einem Opel in der Verwandschaft trat ebenfalls ein leises Rattern auf. Werkstatt hat über Monate nichts gefunden. Nach langem Suchen wurde in einem ABS-Ring ein (kleiner) Riss gefunden. Es hatte weder die ABS-Lampe gebrannt, noch war im Bremspedal das typische "ABS-Gefühl" zu spüren. Nach Tausch des Ringes war das Rattern weg.

    Da der ABS-Ring vorn auch für das ASR zuständig ist -vielleicht hängen beide Phänomene ja auch miteinander zusammen?

    In Deinem anderen Thread las ich, dass Du während der Fahrt den Wählhebel der Autotronic auf "N" stellst. Ich dachte immer, den Wählhebel darf man nur im Stand bedienen?! Im Handuch seht hierzu: "Rollen im Leerlauf N kann zu Schäden in der Kraftübertragung führen."
     
  4. #3 Haemmiker, 13.01.2018
    Haemmiker

    Haemmiker Elchfan

    Dabei seit:
    15.01.2017
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Schweiz
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    Mercedes-Benz W169 A200 CDI, Bj. 02.2005, Automatik.
    Ich weiss von meinem Vater, dass der Freundliche mittels StarDiagnose den Sensor des Gaspedals einstellen kann, sprich bei wie viel Gaspedalstellung wie viel Leistung kommt.
    Ich kann z.B. bei meinem 200CDI selbst mit Kickdown aus der Kurve die Räder nicht zum durchdrehen bewegen, nur wenns wirklich Nass ist. Ok, ich fahr meistens auch auf C.

    Bei gewissen Fahrzeuge kann man auch mittels Lustiger Zündschlüsselstellungen und Gaspedaldrückens etc. das Gaspedal neu Angelernt werden. Soweit ich weiss geht das aber beim W169 nicht, bzw. ist mir nix bekannt.
     
  5. #4 Haemmiker, 13.01.2018
    Haemmiker

    Haemmiker Elchfan

    Dabei seit:
    15.01.2017
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Schweiz
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    Mercedes-Benz W169 A200 CDI, Bj. 02.2005, Automatik.
    Kann leider nicht mehr Editieren:

    Mir fällt gerade ein, das Getriebe sollte sich mit einem Hella/Gutmann Diagnosegerät reseten lassen. Sollte jede gute Werkstatt haben.
    Bosch Geräte gehen vermutlich auch.
    Sollte nämlich nach erfolgtem Getriebeölwechsel gemacht werden, vieleicht wurde es bei dir vergessen?
    Denn meine Autotronic schaltet nach einer Getriebespühlung und einem Reset butterweich, sobald das Öl etwas wärmer wird.
     
  6. zuendi

    zuendi Elchfan

    Dabei seit:
    25.08.2013
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Potsdam
    Marke/Modell:
    W169 A-200 Autotronic
    @ Fischi,
    eigentlich hast Du Recht, mit dem Bleifuß und durchdrehende Räder. Aber glaube mir, bei meinem A200, ist der Übergang, sehr abrupt. Ein µ zu viel draufgelatscht und schon erwacht der Tiger im Tank. Ich meine Bremse loslassen, mit Standgas anrollen, ist klar und dann - Du verstehst?

    Das der Eingriff des ESP, in dem ASR integriert und nicht abschaltbar ist, relativ spät, bei diesem Fahrzeugtyp eingreift, Wurde mir von Mercedes bestätigt. Ich muss dazu sagen, ich habe das aber noch nie beobachtet, dass es überhaupt arbeitet. Okay, das kann an meiner Fahrweise liegen, wieviel ich fahre, bzw. welche Strassenzustände ich erwische = eben eventuell Glück gehabt?

    Das Fahrprogramm, steht auf "C" (fast immer). Nach den ABS-Ringen hat sicherlich noch niemand geschaut, zumindest weiß ich aber, dass das ABS einwandfrei arbeitet (probiert).

    Während der Fahrt, stelle ich natürlich nie, den Wählhebel auf "N", warum auch? Aber jetzt, um zu testen, was da klappert / rattert, wurde es von mir, sowie den werkstattlichen Testfahrern gemacht - um den Antrieb zu unterbrechen. Wenn es weiter geklappert hätte, dann ...!?

    @ Haemmiker,
    Ich glaube ohne weiteres, Deiner Aussage, denn so macht es Sinn und das hörte ich auch schon von woanders her. Ich werde am kommenden Mittwoch (Fehleranalysetermin Mercedes), genau dieses ansprechen.
    Ein Getriebeölwechsel wurde vor 7 Monaten gemacht, weil nach 5 Jahren muss das sein, sagte Bosch, bei der Durchsicht. Die Kilometerleistung war da bei knapp 25 tkm, also recht wenig. Und schalten tut eine Autotronic nicht, das geht relativ stufenlos. Okay, er simuliert Schaltvorgänge, aber ein reines Automatikgetriebe, funktioniert anders, wie dieses CVT-Getriebe.
     
  7. Fischi

    Fischi Elchfan

    Dabei seit:
    30.04.2015
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    100
    Ort:
    Leipzig
    Ausstattung:
    7G-DCT, Business-Paket, Licht- und Sicht-Paket, Voll-LED, Fernlichtassistent, Sitzkomfort-Paket, Laderaum-Paket, Media-Display, Tempomat, Garmin MAP-PILOT, DYNAMIC-SELECT
    Marke/Modell:
    B 180 (W 246)
    Heute erst auf nasser Pflasterstraße beim Anfahren an der Ampel erlebt: von Bremse runter (Auto kriecht), Gas gegeben und Vorderräder drehen durch. Manchmal ist es wirklich nur ein µ zu viel Gas. Aber das war bei bisher allen meinen Fahrzeugen so. Ich hatte den Fuß dann schneller vom Gas als das ASR reagieren konnte.

    ESP hatte ich bisher auch nur einmal in Funktion erlebt, nämlich beim Testen auf Schnee. Wollte einfach mal wissen, wann und wie es reagiert. Im Alltag musste es noch nie regelnd eingreifen. Nur den Bremsassistenten habe ich einmal erlebt, als mich auf der Autobahn ein Opi überholt hat und bereits neben mir anfing, wieder einzuscheren. Wollte dabei eigentlich nur leicht abbremsen, bin aber wohl vor Schreck so schnell vom Gaspedal auf die Bremse gewechselt, das der Bremsassi voll in die Eisen ging.

    Zum ABS-Ring: In dem mir bekannten Fall hatte das ABS auch normal funktioniert (also bei Vollbremsung). Trotzdem beim Fahren dieses leichte Rattern.
     
  8. #7 Haemmiker, 14.01.2018
    Haemmiker

    Haemmiker Elchfan

    Dabei seit:
    15.01.2017
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Schweiz
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    Mercedes-Benz W169 A200 CDI, Bj. 02.2005, Automatik.
    Wie ein CVT-Getriebe funktioniert weiss ich. Nur fahr mal eine Autotronic die schlecht gewartet wurde. Da merkste selbst die Stufenlose Schaltvorgänge, und jeden Vorgang des Wandlers.
    Aber was mir gefällt, dass eine Werkstatt von sich aus sagt, nach 5 Jahren muss das Getriebeöl raus, denn laut MB ists nicht vorgeschrieben.
     
  9. zuendi

    zuendi Elchfan

    Dabei seit:
    25.08.2013
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Potsdam
    Marke/Modell:
    W169 A-200 Autotronic
    Heute lagen hier einige Zentimeter Schnee und ich habe dann auf unserem sogenannten Industriegleis, mal so richtig die Sau rausgelassen. Jau = arbeitet einwandfrei, ESP, ASR, ABS, wie auch immer das heißt, alles so, wie es sein sollte. Das gelbe Warndreieck blinkte dazu vor sich hin, also alles bestens.
    Was ich heute bei Mercedes, mit meinem mackigen Getriebe erlebt habe, kann man hier nachlesen: https://www.elchfans.de/threads/geraeusche-im-antriebsstrang.52060/#post-561808
     
  10. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Heisenberg, 18.01.2018
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    4.417
    Zustimmungen:
    5.801
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Wenn ich das hier so lese und dein anderes Thema dazu ...... Was ist mit deinen Reifen?
    Alter, Gummisorte, Laufrichtung ..... evtl. verhudelte Distanzscheiben !?!?
    Die letzte Wuchtung deiner Felgen war wann ??
     
  12. zuendi

    zuendi Elchfan

    Dabei seit:
    25.08.2013
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Potsdam
    Marke/Modell:
    W169 A-200 Autotronic
    Alles bestens mit den Socken, zumindest keine anormalen Zustände, bzw. Ausfälle.
    Wie ich schrieb, das ist nur ab und zu und kommt mir vor, als wenn der "Computer" ein falsches Signal bekommt, obwohl ich kein Vollgas gebe! So in der Art: "Vollgas und ESP aus"! Und bei der Motorisierung, ist der Vorderwagen zu leicht und dann geht es ungesund los. Und statt konstant, kreischend durchzudrehen, springt er eben ungesund, übers "Acker".
    Man gewöhnt sich dran und gibt entsprechend vorsichtig Gas, aber von wegen mal schnell rasant, wenn es geht noch aus der Nebenstraße kommend, jemanden fast die Vorfahrt nehmen = kannste vergessen, das geht in die Hose und man blamiert sich eher! Egal, war ja nur eine Frage, ob das "serienmäßig" ist, bzw. ob Andere, meine Erfahrung bestätigen, oder es eben ein anormalen Einzelfall darstellt.
     
Thema: Fahreigenschaften - Getriebe Autotronic
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mercedes w169 autotronic bei vollbremsung geht die drehzahl hoch

    ,
  2. cvt getriebe an der ampel

    ,
  3. was ist autotronic

Die Seite wird geladen...

Fahreigenschaften - Getriebe Autotronic - Ähnliche Themen

  1. Getriebe schaltet nicht mehr und dauerhaft „F“ im Display

    Getriebe schaltet nicht mehr und dauerhaft „F“ im Display: Hallo, ich bin neu hier und habe viele Beiträge hier durchgelesen aber kam nie auch die gleichen Gegebenheiten wie sie bei mir auftauchen deswegen...
  2. ich habe ein A160 baujahr 2011 und kuerzlich gab er eine fehlermeldung auf dem display getriebe werk

    ich habe ein A160 baujahr 2011 und kuerzlich gab er eine fehlermeldung auf dem display getriebe werk: statt aufsuchen.der ADAC hat die memory ausgelesen und meinte,ein sensor im getriebe sei defekt. nun habe ich bei mercedes das auslesen nochmal...
  3. Ölleitung Getriebe

    Ölleitung Getriebe: Hallo an alle. Ich suche händeringend eine Ölleitung für den A170 Vom Automatikgetriebe zum Kühler (oder so ) . Die Teilenummer wäre A169270079628...
  4. Mercedes W168 Automatik Getriebe CAN Bus gestört.

    Mercedes W168 Automatik Getriebe CAN Bus gestört.: Mercedes W168 Automatik Getriebe CAN Bus gestört. Fehler wurden ausgelesen. P0600-3 Fehler im CAN Kommunikation mit Steuergerät Y3/7 ...FGS C1024...
  5. Getriebe W169 Bj 2006

    Getriebe W169 Bj 2006: Hallo liebes Forum, Ich hoffe sehr hier jemanden zu finden der mir die passenden Antworten auf meine Fragen geben kann. Meine A-Klasse CDI W169...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden