W168 Fahrersitz ... graunhaft !!! Bremsscheiben genauso

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von Arwin, 20.08.2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Arwin

    Arwin Elchfan

    Dabei seit:
    15.04.2007
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wittmund, Ostfriesland
    Marke/Modell:
    W168 schwarz, Avanga
    Hallo,
    Ich weiss nicht wie das bei Euch ist aber mein Fahrersitz im Elch ist einfach grauenhaft *kloppe* . Habe eine Classic Version also ohne Leder ...
    Die Sitzverstellung ist total schlecht gemacht, da ich nicht zu den kleinen gehöre, bin 1.80 muss ich den Sitz immer nach ganz unten stellen. Dabei wird der Sitz aber nicht gerade von der Sitzfläche (also sitz gerade und nach unten ) nach unten gezogen, wie bei allen anderen Autos die ich gefahren bin, sondern nur der hintere Teil vom Sitz. Das ist echt nervig, man fällt förmich da rein und hat eine Fragezeichen Position ... ich finde die total anstrengend zu fahren. Bin vor paar Monaten 800 km auf der Autobahn gefahren, dachte dass ich mein Rücken nicht mehr gerade biegen kann... Aber das größte Problem ist, dass man kein Spass am Fahren hat , sondern quallvoll abwartet bis man endlich ankommt ....
    Zu diesem Übel kommen noch quitschende Bremscheiben bzw Klötzden hinzu vorne von beiden Seiten habe heute paar heftige Bremsungen hingelegt, dachte es geht wieder, aber nix da , es wurde noch lauter *aetsch*
    Habe hier die Posts durchgesucht aber immernoch net ganz verstanden ... bringt es irgendwas wenn ich die Scheiben und Bremsklötze gegen andere ( anderer Hersteller ) tausche ? *kratz*

    Naja wollte nur meinen Frust loswerden, da ich das Auto eigentlich mag

    Gruss
    Arwin
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Hallo Arwin,

    ich kann das nicht nachvollziehen, worüber du dich beschwerst. Ich bin sogar noch größer als du, habe aber in der A-Klasse jederzeit genügend Platz, auch mindestens zwei Hand breit über dem Kopf, und mein Sitz ist nicht komplett heruntergekurbelt.

    Auch Langstreckenfahrten (München <> Kopenhagen in 30 Stunden mit einer kurzen Übernachtung) sind überhaupt kein Problem.

    Die Lehne steht bei mir nahezu senkrecht, das Sitzkissen ist so weit hoch gestellt, dass es zwischen Rückenlehne und Sitzkissen keinen Spalt gibt. Und wenn ich die Kupplung durchgetreten habe, ist das Knie immer noch leicht angewinkelt.

    Wie gesagt, keinerlei Probleme. Und ich habe den gleichen Sitz wie du.

    Viele Grüße, Mirko
     
  4. #3 Elchvater, 20.08.2007
    Elchvater

    Elchvater Elchfan

    Dabei seit:
    01.02.2004
    Beiträge:
    2.210
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Wirdum
    @ cooper

    die Menschen sind aber etwas unterschiedlich, so ist bei manchen Menschen das Maß vom Gesäß bis zum Kopf mal etwas größer und dafür die beine etwas Kürzer und die sind z.b. in der Summe auch nur 180 groß ( so bei mir. )

    Einen Elch, mit Schiebedach kann ich z.b.nicht fahren, auch wenn der Sitz ganz unten ist.

    Das das Sitzkissen nur einseitig nach unten zu verstellen ist, ist keine gelungene Lösung.


    Dietmar
     
  5. #4 Forthright, 20.08.2007
    Forthright

    Forthright Guest

    Das Quitschen kommt entweder von nicht angeschrägten Kanten der Bremsbeläge oder vom Spiel der Bremsbacken in der Führung bzw. dem leichten Anliegen durch zu geringe Rückstellung (wg. Bremsenstaub in Führung) während der Fahrt. Bei mir tritt das Quietschen nur mit den geschlossenen Stahlfelgen und nach heftigem bzw. mehrmaligen Bremsen auf, bei den offenen Alus nicht. Ist also auch ein wenig ein Wärmeproblem.

    Bin auch so groß wie du und habe mein Sitzpolster ebenfalls in der untersten Stellung. Meine Rückenlehne ist ganz leicht nach hinten geneigt, um einen rechten Winkel im Sitz zu haben. Der Sitz ist soweit vorne, daß beim durchtreten der Kupplung das Knie noch ganz leicht angewinkelt ist.
    Habe bisher noch keine Probleme gehabt, wohl auch, jedoch wars am Anfang auch für mich eine Umgewöhnung vom Sitz des alten Autos auf den vom Elch.
     
  6. #5 A-160Fahrer, 20.08.2007
    A-160Fahrer

    A-160Fahrer Elchfan

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Energieelektroniker
    Ort:
    Neumünster
    Marke/Modell:
    Blacki (A 160)
    moin,

    ich bin auch 1,86m gross und hab mit den sitzen keinerlei probleme, is sicherlich ne gewöhnungssache ...

    das einzige was hier im forum auch schon an den sitzen beanstandet wurde, ist der seitenhalt ...


    MfG Torsten ;)
     
  7. Über

    Über Elchfan

    Dabei seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    2.858
    Zustimmungen:
    5
    Marke/Modell:
    war ein A170CDI MoPf
    Hallo,

    ist evtl. ne Sache der richtigen Sitzeinstellung.
    Bin mit den Sitzen echt zufrieden *daumen*, auch die >2.000km-Urlaubsfahrt ist echt kein Ding.
    Selbst meine Frau mag die Sitze viel lieber als die Ihres V-er Golf's, wobei diese von Presse & Co. in höchsten Tönen gelobt wurden.

    Habe allerdings festgestellt, dass eine aufrechte Position im 168er noch viel wichtiger ist als bei anderen Fz, eine zu weit geneigte Lehne und du sitzt wie der vielzitierte Affe Auf'm Schleifstein. Mit ner gescheit geraden - also richtig - eingestellten Rückenlehne, sind die Sitze echt top.

    Einzig wenn du zuvor W140, W220 o.Ä. gefahren bist, kann ich deinen Frust nachvollziehen.


    Gruß
    Über
     
  8. sk11

    sk11 Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2003
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegerland
    Marke/Modell:
    A150 C169
    Hi,

    bin weit über 1,80 und bin mit den Sitzen ziemlich zufrieden. Lange Strecken sind kein Problem. Kann mich aber auch erinnern, dass ich am Anfang etwas experimentieren musste, mit der Sitzeinstellung. Du schreibst, dass Du den Sitz weit runter drehst. Das könnte das Problem sein. *kratz* Beim Elch habe ich den Sitz sehr weit nach oben gestellt! Sonst stimmt ja die Geometrie Fuß - Knie - Gesäß nicht. Da hast Du dann 2 Seiten eines spitzwinkligen Dreieicks statt 2 Seiten eines Rechtecks. Alles klar *keks*
    Also, ich wette, Du hast noch nicht die für Dich richtige Einstellung gefunden.

    cu
     
  9. secret

    secret ex-Admine
    Administrator

    Dabei seit:
    03.03.2003
    Beiträge:
    1.617
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Stuttgart
    Marke/Modell:
    SLK 200K
  10. Arwin

    Arwin Elchfan

    Dabei seit:
    15.04.2007
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wittmund, Ostfriesland
    Marke/Modell:
    W168 schwarz, Avanga
    Danke für die Antworten, ja kann sein, dass ich die richtige Einstellung für mich noch nicht gefunden habe ... dachte nur das es einfacher geht also reinsetzen und sich wohlfühlen aber man muss noch bischen rumexperimentieren ;)

    Schöne Grüße
    Arwin
     
  11. #10 giulivo72, 22.08.2007
    giulivo72

    giulivo72 Elchfan

    Dabei seit:
    11.08.2007
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Unternehmensberater
    Ort:
    Italiener, wohne in Spanien
    Marke/Modell:
    B200CDI Auto
    Bei dem Sitz finde ich eigentlich nichts zu meckern, ich messe 1.90 *keks* nur bei langstreckenfahrt (2000km in 2 Tage) have ich Muskelkater gekriegt (rechtes Bein) was ich aber nicht dem Sitz verbusse, sondern der Tatsache dass ich kein Tempomat besitze.
    was mich enttäuscht ist die Lebensdauer der Bremsscheiben; die Beläge dauern mir 40k und die Scheiben erreichen die 60k knapp bzw. nicht, deswegen ist bei 40k der Austausch fällig weil neue Scheiben sowieso neue Beläge verlangen. Vielleicht ist die Automatik zum Teil schuld, aber ich finde das sowieso *scheisse* . Wie oft wechselt Ihr Eure Scheiben?
     
  12. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Bei jedem 2. mal Beläge.
    Passt bei mir recht gut, dann sind die Scheiben immer recht genau auf Mindestmaß.
    Wie lange jedoch die Beläge halten hängt natürlich sehr stark vom Einsatzgebiet ab (ich hatte schon alles zwischen 35.000km und 80.000km pro Satz Beläge).

    gruss
     
  13. #12 DVDRookie, 24.08.2007
    DVDRookie

    DVDRookie Elchfan

    Dabei seit:
    15.09.2004
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    A170 CDI
    Hi Freunde,

    ich hatte auch unerträgliches Quietschen an der Vorderachse!

    Bei DC meinten die, "zur Beseitigung des Quietschens müssen neue Beläge und Scheiben drauf", die Beläge waren die ersten auf diesen Scheiben und hatten mindestens noch 3/4 der Belagstärke - reine Geldmacherei!

    Ich habe dann die Bremsen demontiert und siehe da - Die DC-Jungs hatten "vergessen", die vorgeschriebene Bremspaste auf den Finger der Bremszange aufzutragen! *kloppe* *kloppe*

    Ich bin jetzt mal ganz böse und behaupte das das Absicht ist, die beiliegende Bremspaste nicht zu verwenden - dann da kommen Kunden und lassen sich neue Scheiben und Beläge aufschwatzen. *mecker* *mecker*

    Kein Wunder das das quietscht wie wild!!!!

    Zerlege das, die Bremspaste liegt neuen Belägen bei oder Du kaufst die für 1 Eur das Briefchen von DC und Ruhe ist! Bitte aber nur machen, wenn Du weißt was Du machst, an den Bremsen hängt Dien Leben und das der anderen, gerade wenn man die Bremsen zerlegt muß nach dem Einbau erst wieder der Belag an die Bremse gelegt werden (durch Betätigen des Bremspedals ansonsten keine Bremswirkung!)

    BTW: Automaticfahrzeuge brauchen immer mehr Bremsbeläge, da sie ja den Motor mit runterbremsen müssen (Ampel) und mehr bremsen müssen, da ja das Fahrzeug von sich aus nach vorne kriechen möchte und festgehalten werden muß.

    Trotzdem: Dass keiner auf die Idee kommt, bei Automatic vor der Ampel auf N zu schalten, das gibt jedesmal etwas Verschleiß im Getriebe, da hierdurch zwei zusätzliche Schaltvorgänge notwendig sind.

    Viele Grüße


    Harry
     
  14. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Sorry, aber meines Wissens nach wird keine Bremspaste bei DC verwendet!
    Auch liegt die nicht den Belägen bei (hab ich zumindest noch nirgens gesehen!).

    gruss
     
  15. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Da muss ich dir wiedersprechen.

    Selbstverständlich lag in dem Original-Mercedes-Schächtelchen mit den Bremsbelägen ein Tütchen Bremsklotzpaste und der Meister hat mir sogar noch ein zweites kostenlos dazu gegeben, falls das eine Tütchen nicht ganz reicht. Die Paste hat sogar eine eigene Mercedes-Bestellnummer (müsste ich raussuchen, kostet um einen Euro).

    Viele Grüße, Mirko
     
  16. #15 Elchfan577, 26.08.2007
    Elchfan577

    Elchfan577 Elchfan

    Dabei seit:
    15.04.2006
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    267
    Hi,
    jetzt muss ich auch mal mitreden.
    Hab vor 2 Wochen an meinem *elch* die Bremsbeläge der HA gewechselt.
    Verwendet hab ich original Mercedes-Beläge. Im Lieferumfang war keine Paste enthalten.
    Lieferumfang:
    • 4 Beläge
    • 4 Gleitbleche
    • 2 Schrauben
     
  17. #16 DVDRookie, 27.08.2007
    DVDRookie

    DVDRookie Elchfan

    Dabei seit:
    15.09.2004
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    A170 CDI
    Hi

    an der VA wird dies bei original-Belägen mitgeliefert. Betrifft zumindest

    den kleinen und den großen Diesel. Ich kann gerne mal die Arbeuitsanleitung (beiliegend) scannen, wenn ich sie noch finden sollte.

    Dain heißt es: "..muß unbedingt verwendet werden..."

    Viele Grüße


    Harry
     
  18. #17 apfel_nico, 27.08.2007
    apfel_nico

    apfel_nico Elchfan

    Dabei seit:
    10.08.2007
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    mediendesigner, freiberufler
    Ort:
    rostock
    Marke/Modell:
    a170 cdi, lang, mopf
    ja, sind furchtbar. habe ledersitze mit sitzheizung, auch nicht besser. vorher hatte ich einen audi a4 avant, dessen sitze waren wirklich topp. mit lordosenstuetze, einfach passgenau. die originalsitze im w168 sind einfach uebel.
     
  19. #18 Mr. Bean, 27.08.2007
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Ja, dem ist so. Audi und VW haben auber auch fast Sportsitze. Die sind besser, weil fester gepolstert. Reichen teilweise schon fast an RECAROs. Sind, so meine ich, auch teilweise von denen.

    Bei Mercedes hat man den Sinn sochen Gestühls noch nicht begriffen. Leider bieten Sie in dieser Klasse ja noch nicht einmal bessere Sitze an :-/
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Elfe12e, 27.08.2007
    Elfe12e

    Elfe12e Elchfan

    Dabei seit:
    09.09.2005
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    50
    Das hängt nur vom jeweiligen Fahrer ab, da hat man Glück oder Pech. ich sitze in meinem Elch perfekt aber im W169 wesentlich unbequemer!
     
  22. #20 apfel_nico, 27.08.2007
    apfel_nico

    apfel_nico Elchfan

    Dabei seit:
    10.08.2007
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    mediendesigner, freiberufler
    Ort:
    rostock
    Marke/Modell:
    a170 cdi, lang, mopf
    schon klar, dass da irgendwer mal gut draufpasst.
    ueber die sitze vom a170 beklagt sich jedenfalls die ganze familie.
    und wir sind sehr verschieden gebaut.
    das gab es beim audi nicht.
    und bei hoeheren klassen bei mercedes sicher auch nicht.
     
Thema:

Fahrersitz ... graunhaft !!! Bremsscheiben genauso

Die Seite wird geladen...

Fahrersitz ... graunhaft !!! Bremsscheiben genauso - Ähnliche Themen

  1. Nicht gelochte Bremsscheiben VA am A210L

    Nicht gelochte Bremsscheiben VA am A210L: Moin zusammen, bin neu hier, weil erst seit 1 Woche Besitzer eines A210L. An der VA sind bei meinem nicht gelochte Scheiben verbaut. Lt. MB...
  2. Hebel zur Sitzverstellung Fahrersitz W169

    Hebel zur Sitzverstellung Fahrersitz W169: [ATTACH] Hallo, kann mir vielleicht jemand von euch mit einer Teilenummer helfen? Suche diesen Hebel zur Sitzeinstellung. Ist leider abgebrochen....
  3. Belüftete oder normale Bremsscheiben?

    Belüftete oder normale Bremsscheiben?: Habe wegen meiner Quietschproblematik der Bremsen vorne eine Menge Beiträge gelesen. Werde wohl die Scheiben wechseln müssen, da schon ziemlich...
  4. W169 6/2006 Fahrersitz Kunstleder der Sitzwange gerissen

    W169 6/2006 Fahrersitz Kunstleder der Sitzwange gerissen: A 170 W169 6/2006 Fahrersitz Kunstleder der Sitzwange gerissen. Brauche Tipps zur Reparatur. Kann ich den Sitz wieder neu beziehen? Tipps zum...
  5. Schublade unter dem Fahrersitz, unterschiede zwischen Mopf und vorMopf?

    Schublade unter dem Fahrersitz, unterschiede zwischen Mopf und vorMopf?: Hallo! Ich habe zwar die Suche schon gequält, die hier wirklich gut ist und mir schon oft helfen konnte, aber hier werde ich nicht so recht...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.