W168 Fahrersitz knarzt und knirscht, wie werde ich das los?

Diskutiere Fahrersitz knarzt und knirscht, wie werde ich das los? im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Mein Fahrersitz macht nervige Knarz- und Knirschgeräusche (besser kann ich es leider nicht beschreiben), vor allem, wenn die Straßen mal nicht...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Talla12V, 23.04.2006
    Talla12V

    Talla12V Guest

    Mein Fahrersitz macht nervige Knarz- und Knirschgeräusche (besser kann ich es leider nicht beschreiben), vor allem, wenn die Straßen mal nicht ganz so gut sind. Ist zwar nicht soo laut, dafür aber umso nerviger. Ich muss aber auch zugeben, dass ich Geräusche im Auto hasse.

    Es ist auf der rechten Seite und scheint von dem Plastikteil des Gurthalters zu kommen. Ich habe dort jetzt alles mit Silikonspray eingesprüht, hat aber nichts geholfen. Auch konnte mich die Anleitung hier im DIY Bereicht nicht weiterbringen, da es nicht genau von der dort beschriebenen Stelle herkommt.

    Hat jemand einen Tip, wie ich das abstellen kann? Ich habe auch schon geschaut, ob man da irgendwo Filzknöpfchen zwischenschieben könnte, hat aber alles nichts gebracht *heul*.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 nemo0127, 23.04.2006
    nemo0127

    nemo0127 Elchfan

    Dabei seit:
    16.02.2006
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Versicherungsbetriebswirt (DVA)
    Ort:
    Schwanstetten (Mittelfranken)
    Marke/Modell:
    Seat Altea 2,0 TDI DSG und VW Golf V Variant 1,9 TDI
    Hm, ich hatte auch Geräusche aus dem Gurthalter.
    Allerdings war das mit Silikonspray zu beheben...

    Keine Ahnung...
     
  4. tomek

    tomek Elchfan

    Dabei seit:
    27.01.2005
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigsburg
    Marke/Modell:
    A170 CDI
    ich befürchte das geht nicht.
    hatte ich an meinem elch auch, bzw. habe immer noch!
    während der garantie habe ich die sitzgeräusche mehrmals
    reklamiert, mal war etwas besser mal nicht. die jungs in der
    werkstatt haben in den führungsschienen einfach haufen fett
    gegeben oder den sitz von unten mit graphitpulver behandelt.
    ergebnis: beim saugen und putzen immer wieder mit
    fett beschmiert und schmutziger sitzbezüge durch den graphitpulver.
    geräusche - immer noch da!
    vor allem im sommer, wenn es sehr warm wird.
    habe mich schon damit abgefunden!
    so ist das...am besten cool bleiben und sich sagen; es gibt schlimmeres!
     
  5. secret

    secret ex-Admine
    Administrator

    Dabei seit:
    03.03.2003
    Beiträge:
    1.617
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Stuttgart
    Marke/Modell:
    SLK 200K
    bei mir hat der tipp geholfen, das man den sitzt nicht ganz nach unten macht.
     
  6. Kolos

    Kolos Elchfan

    Dabei seit:
    07.11.2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wieviel wiegst Du denn? Bei mir (105 kg) knarzt es auch und bei meiner Frau (ca. 65 kg) knarzt es nicht. Ein von mir durchgeführter Test mit verschieden schweren Personen ergab, dass bis etwa 85 kg kein Knarzen auftritt. Ich empfehle Gewichtsabnahme (sowieso gesünder) oder mit dem Knarzen leben.

    nur Mut

    Kolos
     
  7. dyn

    dyn Elchfan

    Dabei seit:
    18.12.2003
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    0
    bei mir tritt das knarzen auch mit 76kg auf...
    nich ganz nach unten den sitz hilft
    aber ich sitze lieber tiefer als leiser ;D
     
  8. #7 Talla12V, 24.04.2006
    Talla12V

    Talla12V Guest

    Genau, das ist erst aufgetaucht, seit es warm ist!


    Ist er schon.

    Aaalso, ich wieger ca. soviel wie Deine Frau (bin 1,74 groß, ich denke nicht, dass ich abnehmen muss...) und es knarzt. Mein Mann wiegt ca. 93 kg ist aber 1,95 groß, also auch nicht wirklich übergewichtig und es knirscht auch...

    Es sieht wohl so aus, als müsste ich damit leben. *zähneknirsch*
     
  9. #8 Mr. Bonk, 24.04.2006
    Mr. Bonk

    Mr. Bonk Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    So irgendwas mit Software! ;)
    Ort:
    Salzgitter
    Marke/Modell:
    A200T (C169 MOPF)
    Ist ein altbekanntes Problem. Da gab es früher einige Diskussionen zu. Manch einer hat (meist auf Kulanz, da ja oft schon in den ersten 1-2 Jahren aufgetreten) bei DC irgendwas machen lassen, u.a. auch Austausch des Sitzinnengestells. Bei dem einen war es dann weg, bei dem anderen kam es nach einiger Zeit wieder.

    Aber auch ich habe das nur, wenn der Sitz (bzw. genauer die untere Sitzfläche) ganz nach unten gepumpt ist. Wenn sie ganz nach oben gepumpt ist, fahre ich knarzfrei. *drive*
     
  10. #9 Talla12V, 24.04.2006
    Talla12V

    Talla12V Guest

    Hast Du zufällig den Link zu dem Thread?

    Außerdem fände ich gut, wenn sich hier mal jemand zu Wort meldet, der seinen Sitz auf Kulanz getauscht bekommen hat. Dann würde ich es nämlich auch mal versuchen. So alt ist mein Elch ja nun auch nicht (03/02, aber mittlerweile schon 55.000 km).
     
  11. #10 Mr. Bonk, 24.04.2006
    Mr. Bonk

    Mr. Bonk Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    So irgendwas mit Software! ;)
    Ort:
    Salzgitter
    Marke/Modell:
    A200T (C169 MOPF)
    Also bei 4 Jahren kannst Du das glattweg vergessen... da wird bei DC höchstens etwas gegen Entgelt ausgetauscht (und das wird nicht billig). Fetten und Ölen (ohne Austausch von Teilen) werden die wahrscheinlich noch machen... nur bringt das meist nix. Und wie ich oben (vielleicht nicht ganz klar schrieb), kam das Problem bei den meisten selbst nach Austausch des Sitzgestells nach einiger Zeit wieder (wenn das neue Gestell halt auch "eingesessen" war).


    >>Hier<< mal ein Link zu einer alten Diskussion zum Thema (wobei ich mich auch noch an eine andere Diskussion erinnern kann, die ich aber mit der Suchfunktion leider nicht mehr finde). *heul*
     
  12. #11 Stephen, 24.04.2006
    Stephen

    Stephen Elchfan

    Dabei seit:
    08.12.2002
    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Systemingenieur
    Ort:
    Ein Pfälzer in Bayern
    Marke/Modell:
    E220T CDI S211
    Meistens ist das Sitzgestell nur etwas verkantet und verzogen, weil die Schienen manchmal nicht gleichmäßig einrasten.
    Entweder man verkantet den Sitz absichtlich andersrum, damit sich das Sitzgestell zurückbiegt. *ulk*
    Oder man baut ihn kurz aus und wieder ein, weil man dann die Spannung wieder entfernt.

    Manchmal sind es tatsächlich die Federn im Sitz oder die Mechanik im Gestell, dann hilft Silikonspray sehr gut, wenn man den Sitz eh schonmal draußen hat. ;)
    Ist übrigens Torxnuss E13 so weit ich noch weiß.

    PS. Nicht die Kokosfasern der Polster "naß" sprühen. Die rascheln dann ewig beim sitzen bis das Spray ganz verdampft ist. *mecker*
     
  13. Taxman

    Taxman Elchfan

    Dabei seit:
    12.12.2004
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Steuerbevollmächtigter
    Ort:
    Essen / NRW
    Marke/Modell:
    A140 Brabus
    Hatte letztes Jahr genau die gleichen probleme mit meinem Sitz, da aber noch
    Europagarantie Drauf war hat DC den ganzen unterbau des selbigen getauscht,
    danach war es wech.
    cu Taxman
     
  14. vopo

    vopo Elchfan

    Dabei seit:
    25.04.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ersatzteilelager
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    A160 (168)
    Hallo Talla 12V,
    es gibt bei deinem freundlichen MB-Händler inzwischen 11 verschiedene Geräuschemöglichkeiten bei den Vordersitzen...angefangen vom einfachsten..
    4 Klips (A168 919 0355) montieren (Sitz ausbauen) bis zu "konstruktiver Problemen durch harte Materialpaarung in Verbindung mit prozeßbedingten Toleranzen von Gewindebolzen und Lagerbohrungen" oder.."durch Gratbildung an den Kissenschalenausschnitten zur Unterfederungseinhängung wird die Kunststoffummantelung der Unterfederung beschädigt.."
    Ich würd`s erstmal mit den Clips versuchen..dein MB Händler druckt dir bestimmt gerne die Einbauanleitung aus..!!
    Gruss
    Vopo
     
  15. #14 Talla12V, 25.04.2006
    Talla12V

    Talla12V Guest

    Was ist denn Europagarantie? Bestimmt was anderes als meine Gebrauchtwagengarantie von MB. Die übernimmt das bestimmt nicht (vermute ich mal)


    Oh je! Wenn ich den Sitz ausbauen würde (falls ich da nicht schon scheiter), würde ich ihn nie wieder reinbekommen...

    Ich frage zumindest mal nach, auch wenn ich befürchte, dass die mal wieder keinen Ahnung haben!
     
  16. #15 emelyerdbeer, 25.04.2006
    emelyerdbeer

    emelyerdbeer Elchfan

    Dabei seit:
    28.11.2004
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    a 160 cdi
    Hallo,
    wenn ich, keine 70 kg, meinen Elch fahre, dann knarzt und quietscht es auch... - fährt mein Männlein, Gewichtheber... über 135 kg, dann tut sich rein gar nichts. Denke, der Elch hat dann die Hosen so voll, dass ihn mein Mann umwirft... ------ Soviel zum Thema Abnehmen und Sitzknarren...
    Liebe Grüße......
     
  17. #16 Mr. Bonk, 26.04.2006
    Mr. Bonk

    Mr. Bonk Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    So irgendwas mit Software! ;)
    Ort:
    Salzgitter
    Marke/Modell:
    A200T (C169 MOPF)
    *thumbup* Eigentlich schon... Mercedes Benz Europa-Gebrauchtwagengarantie lautet ja der volle Name. Also mal ausprobieren. ;)
     
  18. #17 just4fun, 09.10.2006
    just4fun

    just4fun Elchfan

    Dabei seit:
    31.10.2004
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Marke/Modell:
    A140 L
    Hi Talla12V,

    Ich hatte genau das gleiche Problem.
    Ich habe jetzt die Schn***e voll gehabt und bin ihm vorhin auf den Grund gegangen, da ich in der DIY-Anleitung nichts passendes fand. Aber es war eben genau so ein knarzen, wie wenn Metall auf Metall oder Metall auf Kunststoff stark reibt.

    Ich konnte es zu zweit testen, in dem einer auf dem Sitz saß und das Knarzen erzeugt. Ich habe dann gehört, dass es (bei meinem Sitz) von der Unterseite kam!

    Ich konnte es auch allein ohne Sitzen reproduzieren, in dem ich sozusagen mit den Fingern / der Hand quasi die unterste hinterste Metallkante auf der Rückseite des Sitzes hoch und runter (vertikal) hob bzw. senkte. Ein "einnebeln" mit Kriech- Schmieröl (MoS2) brachte noch keinen Erfolg, da ich die richtige Stelle scheinbar nicht traf.

    Genau gefunden habe ich die Stelle dann leider erst vorhin durch den Ausbau des Sitzes und umdrehen des selbigen. Vielleicht hilft das weiter! Man konnte das Knarzen auf jeden Fall durch Berühren und "Betätigen" des Metalls im Metall "fühlen", in welchem Teil es also sozusagen knarzte.
    Ich habe versucht, ein Foto zu machen, vielleicht kann man ein wenig was erkennen - sorry, ist schlechte Handy-Qualität und es war eben schon dunkel. Ich habe aber den "eingeölten" Bereich umrahmt:

    Sitzunterseite, leicht schräg von der linke Seite:
    [​IMG]

    Eingeölter Bereich rechts. Als Bild-Orientierung hilft sicher der helle Schaumstoff:
    [​IMG]

    Wie lang es vorhält kann ich noch nicht sagen. 3 Monate fahre ich den Wagen ja noch.
    Ich berichte, wenn es wieder auftritt!

    Ach ja: Wenn es noch jeman hilft: Vielleicht wanderst es dann ja in die Entrümpel-Anleitung im DIY-Bereich. Diese ist wirklich super!

    Gruß,

    just4fun


    PS.: Da mich das ganze Thema Klappern und Quietschen auch schon lange sehr nervt (hätte ich ja gleich nen (sorry) Ford Ka kaufen können), habe ich mir jetzt n neues Auto bestellt! :-/ bzw. :-)
     
  19. #18 Elchomane, 10.10.2006
    Elchomane

    Elchomane Elchfan

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    ..ist aber ein bekanntes und weit verbreitetes Problem bei der W168er - Reihe - angeblich hat Daimler die Sitze beim 169er ja erheblich verbessert...man kann es eigentlich nur hoffen...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Talla12V, 10.10.2006
    Talla12V

    Talla12V Guest

    Wirklich schade, dass man da den ganzen Sitz ausbauen muss. Das kann ich im Leben nicht.
     
  22. #20 funkenmeister, 10.10.2006
    funkenmeister

    funkenmeister ElektronikElch

    Dabei seit:
    23.04.2004
    Beiträge:
    1.991
    Zustimmungen:
    8
    @talla 12v

    Selbst ist die Frau!!! *daumen*
    4 Schrauben Torx E 12 und raus mit dem Gartenstuhl ;) Ist echt nicht schwer.
    Nimm dein Mann dazu und dann klappt das. *kratz*

    Gruß Kay
     
Thema:

Fahrersitz knarzt und knirscht, wie werde ich das los?

Die Seite wird geladen...

Fahrersitz knarzt und knirscht, wie werde ich das los? - Ähnliche Themen

  1. Wie Hebel von der Sitzhöhenverstellung lösen

    Wie Hebel von der Sitzhöhenverstellung lösen: Hallo Zusammen, ich möchte den Hebel von der Sitzhöhenversrellung tauschen. Eine kleine Schraube habe ich gefunden und entfernt. Trotz sanfter...
  2. Es knarzt.

    Es knarzt.: Seit ein paar Tagen knarzt es vorne links, wenn ich auf einen Parkplatz fahre oder rangiere, also nur bei langsamer Fahrt. Es ist ein ähnliches...
  3. Hebel zur Sitzverstellung Fahrersitz W169

    Hebel zur Sitzverstellung Fahrersitz W169: [ATTACH] Hallo, kann mir vielleicht jemand von euch mit einer Teilenummer helfen? Suche diesen Hebel zur Sitzeinstellung. Ist leider abgebrochen....
  4. Lenkung knarzt

    Lenkung knarzt: Hallo zusammen Ich habe das Problem, dass bei meinem Vaneo die Lenkung knarzt. BJ2004, 220 tkm. Getriebe und Kupplung vor ein paar Monaten...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.