Fahrradtransport

Diskutiere Fahrradtransport im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hi, kennt jemand von euch eine günstige Lösung, zwei Fahrräder mit dem Elch zu transportieren? Reinstellen/legen kann ich Sie, nicht weil wir mit...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hubi67

    Hubi67 Elchfan

    Dabei seit:
    01.03.2004
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ort:
    Hessen
    Marke/Modell:
    Elch is weg,
    Hi,

    kennt jemand von euch eine günstige Lösung, zwei Fahrräder mit dem Elch zu transportieren? Reinstellen/legen kann ich Sie, nicht weil wir mit drei Leuten verreisen wollen.

    Irgendwo habe ich was von einem Träger gelesen, der auf die AHK kommt. Das fällt auch weg, weil: AHK habe ich auch nicht.

    Vielen Dank für Tipps
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sammie

    sammie Elchfan

    Dabei seit:
    07.03.2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    gibt extra einen Heckträger zum Transport von 2 Rädern.Haltepunkte ab Werk vorhanden und man kann sich den Träger evtl. bei MB leihen.
     
  4. Über

    Über Elchfan

    Dabei seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    2.858
    Zustimmungen:
    5
    Marke/Modell:
    war ein A170CDI MoPf
    Hi,

    2/3-Rückbankteil raus und beide Laufräder raus.
    So sind wir schon zu Dritt mit 2 Rädern und jede Menge Gepäck sammt Werkzeug zum Gardasee *daumen*
    Erst die Räder rein, dann das Gepäck und die Laufräder oben auf ;)
    Am besten ist's wenn du zwei Taschen mittig (Höhe der Sitzbank) auf den Boden stellst. Dann hast du den Platz unter den Unterrohren gut genutzt und die Kettenblätter/ oder die Kettenführung steht nicht auf dem Boden.
    Ist übrigens nen kurzer Elch, ist hinten zwar nicht mehr so gemütlich aber wenn der Fahrer Vollgas gibt dauerts ja nicht lange ;D

    Habe aber auch noch den 2er-Träger für Heck und kann diesen echt empfehlen, nur schnell fahren geht mit dem Teil nicht, da die Räder ziemlich weit nach oben überstehen. Das Teil kostet bei DC um die 270,- Euro, gibts bei Ebay aber auch für weniger.

    Gruß
    Über
     
  5. #4 Pusteblume, 17.06.2005
    Pusteblume

    Pusteblume Elchfan

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    4
    Marke/Modell:
    A 160 BJ 8 / 98
    Ich halte nichts von den Heckträgern.

    Auf der Autobahn gab es einen Stau, so daß alle bremsen mußten.

    Dabei konnte ich beobachten, wie sich die Räder an einem Auto vor mir beim Bremsen erst mit dem Träger gelockert haben. Dann beim Anfahren ist der Träger samt Rädern heruntergefallen.

    Der Elch hat doch nur eine Klappe aus Plastik, wie soll der Träger da vernünftig halten?
     
  6. Über

    Über Elchfan

    Dabei seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    2.858
    Zustimmungen:
    5
    Marke/Modell:
    war ein A170CDI MoPf
    Der Träger ist an 4 Stellen verschraubt ;) Er kann sich nicht lösen wenn er richtig fest gezogen ist. Mit diesen uhrzeitlichen Riemen-Huckebike-Trägern kann man den Träger nicht vergleichen ;)
    Die Kunststoffheckklappe ist aus einem Teil, welches durch die vielen Ecken eine sehr hohe Wickelsteifigkeit erhält, die keine Metallklappe je erreicht.
    Schon mal ne Rohkarrosse gesehen? Du kannst die wenigen Schweißpunkte der Heckklappe am 2 Händen abzählen ;) also nichts mit steifer...
    An den unteren Punkten werden zwei massive Winkel verschraubt (im Metallbuchsen) diese sollten mit Loctide gesichert werden.
    An den oberen Punkten werden ebenfalls massive Matall Winkel an dafür vorgesehene Halten (auch aus Metall) verschraubt.
    Natürlich sollte bei langen Fahrten das Auto nicht nur zwischendurch aufgetankt werden, auch ein Kontrolliern der Schrauben ist Pflicht - das gilt aber bei ALLEN Gepäck/ Ski/ oder Fahrradträgern ;)

    Klar - wer schlampt verliert seinen Kram irgendwann.

    Gruß
    Über
     
  7. #6 Dr. Kohl, 17.06.2005
    Dr. Kohl

    Dr. Kohl Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2004
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rechtsupweg
    Marke/Modell:
    A 160 L Pic
    Ich weiß zwar nicht, was "Wickelsteifigkeit" heißt, aber soll das bedeuten, die Plastikklappe ist stabiler als eine aus Metall?! Kann ja wohl nicht sein.

    Und warum sind eigentlich so viele andere Teile des Elchs aus Kunststoff?
     
  8. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Das spart Gewicht ein, kann nicht korrodieren und bei kleinen Unfällen flexibler und beult sich von allein wieder aus. Eigendlich gibt es für die Außenhaut keinerlei Nachteile gegenüber Stahl.

    gruss
     
  9. BifBof

    BifBof Elchfan

    Dabei seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A160 Avantgarde
    Hi,
    hast Du keine geteilte Rückbank? - hab schon öffters den 1/3 "Sitz" der Rückbank drin gelassen und am Platz des 2/3 Stücks zwei Räder mit dem Fahrradinnenraumträger transportiert.
    Du solltest dann halt einen Innenraumträger haben damit die Räder richtig gesichert sind und nicht ständig hin und her kippen wenn Du durch Kurven fährst.

    bzw. Kennst Du den Innenträger vom DC überhaupt? - is so ne Art Aluprofilschiene mit zwei Aufnahmen die genau so breit wie eine Radnabe vom Fahrrad sind - Vorderrad aushängen und Radgabel am Innenraumträger befestigen - Is ne Sache von zwei Minuten! - wenn Du Dir das jetzt nicht so richtig vorstellen kannst, kann ich noch ein paar Bilder posten, wir haben eh vor am Sonntag mit den Rädern noch wegzufahren - dann schieß ich noch schnell ein paar Bilder!

    Gruß Christoph

    EDIT:
    Die Fahrradheckträger haben im übrigen beim ADAC test alle ganz schlecht abgeschnitten - bei starkem Bremsen oder Auffahrunfällen schlagen die Räder u.U. die Heckscheibe ein oder hinterlassen zumindest unschöne Kratzer!
    Die Träger zur Montage auf der AHK waren im Test die besten, leider haben sie so ne Konstruktion wie den Innenraumträger nicht getestet - obwohl auch ne A-Klasse als Testfahrzeug dabei war!
     
  10. Hubi67

    Hubi67 Elchfan

    Dabei seit:
    01.03.2004
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ort:
    Hessen
    Marke/Modell:
    Elch is weg,
    Hi,

    Den Innenträger kenne ich nicht kann mir das Prinzip aber ungefähr vorstellen. Fällt aber trotzdem aus. Eine der Mitreisenden ist meine Schwiegermutter, die ist aus dem Alter raus, dass man Sie auf dem 1/3 Sitz in direkter Nachbarschaft zum Mountainbike verstauen kann.;D
    Aber ich werde mal beim Benz-Händler meines Vertrauens fragen, ob die mir den Heckträger ausleihen. Schnell fahren kann ich dann sowieso nicht, weil Schwiegermutter auf dem Rücksitz *heul*

    Bevor ich 270 Euros für nen Träger ausgebe, schicke ich die Fahrräder per Spedition...
     
  11. #10 Dr. Kohl, 18.06.2005
    Dr. Kohl

    Dr. Kohl Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2004
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rechtsupweg
    Marke/Modell:
    A 160 L Pic
    Und die Stabilität (bei größeren Unfällen). Ich mein, warum machen es dann nicht alle Fahrzeughersteller so?
     
  12. Hubi67

    Hubi67 Elchfan

    Dabei seit:
    01.03.2004
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ort:
    Hessen
    Marke/Modell:
    Elch is weg,
    Ich würde sagen, Blech ist in den meisten Anwendungsfällen billiger.
     
  13. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Die Außenhaut ist ja nicht (mehr) für die Crashstabilität verantwortlich. Vielmehr haben die Materialien mehr etwas mit Tradition und Gewöhnung des Kunden zu tun. Auch ist der Klang von Türen z.B. bei Plastik ein anderer (kennt jeder von seiner Heckklappe). Und wie erwähnt ist Blech fertigungstechnisch anders zu behandeln als Kuststoff. Ich will da nicht einfacher sagen, aber das Wissen und die Möglichkeiten (Maschinen) sind für Kunststoff oft nicht vorhanden und würde daher viel zusätzliches Geld kosten.

    gruss
     
  14. Über

    Über Elchfan

    Dabei seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    2.858
    Zustimmungen:
    5
    Marke/Modell:
    war ein A170CDI MoPf
    Stimmt, wie Jupp schon schreibt ist die Aussenhaut bei "richtigen" Autos nicht für die Stoßabsorbierung verantwortlich. (An bestimmten Punkten/ Baugruppen)
    Dies ist auch der Hauptunterschied, warum ein Mercedes oder ein BMW, um mal nur 2 zu nennen, schon immer um Welten sicherer waren als ein VW oder Opel oder die gesamte Asienliga, dort sind die Aussenteile nur freitragend aneinander gepunktet ;) eine Fahrgastzelle ist dort zum größten Teil selbst heute nicht integriert.

    Aber zur Frage - schon mal in den letzten Jahren Motorsport geschaut? Bestimmt doch. Die Karossen der Wagen bestehen auch aus Verbundstoffen, zum Einen um Gewicht zu sparen und zum Anderen um eine höhere Kraftabsorbierung bei Unfällen zu erreichen.

    Warum es nicht alle machen? Das sind halt alles sie kleinen aber feinen Unterschiede, die sich dann im Preis bemerkbar machen.

    Darüber gibt es aber wunderschöne Diplom- und Dr.-Arbeiten ;), vorallem sind diese auch ausführlicher als ein Posting es zulassen würde.

    Hier gings doch nur um nen Fahrradtransport *aetsch* *keks*

    Gruß
    Über
     
  15. #14 Elchvater, 19.06.2005
    Elchvater

    Elchvater Elchfan

    Dabei seit:
    01.02.2004
    Beiträge:
    2.211
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Wirdum
    @ Pusteblume

    Nach ca. 10 000 Km mit der A – Klasse und dem Original Heckträger von Mercedes, kann ich dir sagen: Da fällt nichts ab. Wir hatten 2 Fahrräder montiert und die haben sich auch nicht gelockert. Nach 20 Km fahrt sollte man die schrauben /Räder überprüft und gut ist..
    Mal so nebenbei, vonDachträgern und auch von der AHK sind schon Räder gefallen.
    Es kommt immer darauf an, wie man die Räder Befestigt.
    Auch hat sich unsere Heckklappe nicht verzogen, verbogen oder ist beim Transport beschädigt worden. Nur der Kraftstoffverbrauch ist um ca. 1,5 Liter höher.

    Dietmar
     
  16. #15 catfeli, 28.06.2005
    catfeli

    catfeli Elchfan

    Dabei seit:
    22.12.2004
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl Ing
    Ort:
    13467 Berlin
    Marke/Modell:
    Belch 170 Automatic
    @ BifBof

    "Is ne Sache von zwei Minuten!"

    Komme gerade aus dem Urlaub mit Fahrradtransport im Innenraum zurück. Ich hatte auch gedacht, das Verstauen wäre so einfach. War aber nicht. Da muß die Vorderbremse am Rad ausgehängt werden, um das Voderrad rauszunehmen, dann das Rad raus ( 15er Maulschlüssel suchen), Fahrrad in den Träger einhängen und mit 2 Spanngurten im Auto befestigen und dann loses Vorderrad irgendwo festspannen. Habe die Zeit zwar nicht gestoppt, aber ich glaube, sie tendiert eher zu 20 Minuten. Nun bin ich Angehöriger einer Bevölkerungsschicht, der man eine ausgeprägte Langsamkeit nachsagt. Aber auch ein schlechter Ruf verpflichtet. Spaß beiseite, schön ist, daß man nicht mehr Sprit braucht und die Räder bei Regen und Fliegenflug sauber bleiben.
    Den Gedanken an eine Reifenpanne darf man garnicht erst aufkommen lassen, weil der Zugriff auf das Reserverad den Ausbau des Fahrradträgers und damit des anderen Krempels bedingt.

    Grüße
    Catfeli
     
  17. pagan

    pagan Elchfan

    Dabei seit:
    15.12.2004
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Villach
    Marke/Modell:
    A-170 l CDI 8/2003
    Mit dem Orginalträger von MB ?? Wie hast du das den geschafft ? der ist doch so konzipiert das man nur 2 Räder an der stelle der 1/3 Sitzbank transportieren kann. Oder gibts da einen Trick der mich interrresieren könnte ? :-)
     
  18. oflow

    oflow Elchfan

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter Automobilbranche
    Ort:
    Freistaat Bayern
    Marke/Modell:
    A 170 CDI L Elegance
    Ich bin mit dem A-Klassen Heckträger auch sehr zufrieden. Hält super. Aber die Räder stehn zum Teil ganz schön weit über.
    Aber egal... ;D
     
  19. gustav

    gustav Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    2.435
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    verkauft
    Ich transportiere mein Bike immer folgendermaßen im Auto stehend:
    1/3 Bank raus. Vorderrad vom Bike demontieren, Sattel runter. Hinterrad zwischen Beifahrersitz und B-Säule verklemmen, Gabel im Kofferraum auf den Boden stellen. Hält 1a und wenn man noch Gepäck links und rechts daneben stellt noch perfekter...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Über

    Über Elchfan

    Dabei seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    2.858
    Zustimmungen:
    5
    Marke/Modell:
    war ein A170CDI MoPf
    *daumen*
    So hab ich's auch gemacht, wie gaaanz oben geschrieben. Nur halt die 2/3-Bank raus, da es 2 Räder waren. Taschen daneben/ darunter, damit nichts rappelt oder verkratzt und dann das Ganze natürlich mit Gurten gesichert.
    (Bei Downhill-Bikes müssen ab dem 2ten Rad im Innenraum allerdings beide Laufräder raus.)
    Geht wunderbar und wenn man es einmal gemacht hat und weiß wie man's am Besten stellt, dauerts keine 10 Minuten.
    Für kurze Strecken benutze ich halt den orig. Heckträger, weil's damit noch schneller geht *daumen*

    Gruß
    Über
     
  22. #20 sandra03, 28.06.2005
    sandra03

    sandra03 Elchfan

    Dabei seit:
    20.09.2003
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuenkirchen / Kreis Steinfurt
    Marke/Modell:
    A 160 Mopf
    Habe auch den originalen Heckträger von MB! Bei mir rutscht das zweite Rad aber immer heftig hin und her! Die Autofahrer hinter mir haben immer großen Abstand gehalten! ;D
     
Thema:

Fahrradtransport

Die Seite wird geladen...

Fahrradtransport - Ähnliche Themen

  1. A 45 AMG und Fahrradtransport

    A 45 AMG und Fahrradtransport: Hallo ich suche ein neues Auto, der A45 AMG gefällt mir super. ICh würde gerne damit mein Fahrrad auch transportieren, Innenraum wäre mir lieber...
  2. W168 Fahrradtransport

    Fahrradtransport: ach und wieder was, was passt am besten für den transport von fahrrädern am elch W 168 A-140? mfg capitano2008
  3. Fahrradtransport

    Fahrradtransport: Hallo Leute! Die Beschreibung für eine Fahrradinnentransportvorrichtung im "Do it yourself" ist zwar toll, aber das wird bei mir nicht...
  4. Fahrradtransport in der A-Klasse

    Fahrradtransport in der A-Klasse: Hallo Elchfans, da ihr mir auf meine Anfrage bezüglich der Kaufentscheidung so positiv geantwortet habt (vielen Dank !) habe ich die Absicht,...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.