W169 Fahrzeug ruckelt gelegentlich HEFTIG ohne bestimmte Bedingungen

Diskutiere Fahrzeug ruckelt gelegentlich HEFTIG ohne bestimmte Bedingungen im A-Klasse W169 (2004-2012) Forum im Bereich A-Klasse Forum; Seit diesem Frühjahr kommt es immer mal wieder vor, dass mein Fahrzeug 10 oder 29 Sekunden lang HEFTIG ruckelt. Manchmal verschwindet das Ruckeln...

  1. #1 Skeptiker, 01.09.2020
    Skeptiker

    Skeptiker Elchfan

    Dabei seit:
    06.01.2014
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Im Ruhestand
    Ort:
    Heidelberg
    Ausstattung:
    Keinerlei Sonderausstattung, allerdings französiches Modell
    Marke/Modell:
    A 160 CDI BE (EZ 02.12)
    Seit diesem Frühjahr kommt es immer mal wieder vor, dass mein Fahrzeug 10 oder 29 Sekunden lang HEFTIG ruckelt. Manchmal verschwindet das Ruckeln schnell wieder, manchmal dauert es eine Weile. Manchmal ist für längere Zeit Ruhe. ich freu' mich schon, dass es vorbei ist, und dann geht es doch wieder los. Vielleicht ist es erwähnenswert, dass ich das Fahrzeug - da wir für dieses Jahr (mit einer kleinen Ausnahme) sämtliche Reisen abgesagt haben, nur etwa 1x wöchentlich fahre, meist nur für um die 20 Km, manchmal weniger, und ca. je 1x im Monat 100 und 200 Km. Das Theater fing bei etwa 96.000 Km an, jetzt habe ich ca. 100.000 drauf

    Ich hätte den Wagen längst in die Werkstatt gebracht, hätte ich nicht hier im Forum gelesen, dass solches Geruckel anscheinend recht verschiedene Ursachen haben kann - und träte der Fehler nicht zeitweise in grösseren Abständen auf. Es ist mir beim besten Willen nicht gelungen, das Auftreten mit einem bestimmten Drehzahlen- oder Temperaturbereich in Verbindung zu bringen. (Tendenziell vielleicht eher bei niedrigen Drehzahlen.)

    HEUTE hatte ich nun versehentlich viel zu voll getankt (fast bis zum Rand des Einfüllstutzens) und bin danach extra ca. 20 Km gefahren, damit das Zeug nicht bei Erwärmung rausläuft. Als ich, um nochmal reizuschauen, den Tankdeckel abnahm, ertönte ein Geräusch wie beim Öffnen einer Sprudelflasche. Jetzt Denke ich, dass das Ruckeln möglicherweise auf einen Unterdruck im Tank zurückzuführen sein könnte. Ich weiss, dass so etwas schon vorgekommen ist, hatte es aber nicht für möglich gehalten, dass das bei fast 100TKm plötzlich auftritt.

    Meine Frage nun: Kann es irgendwie schaden, wenn ich die nächsten 100 Km (die morgen, Mi. den 02.09. anstehen) OHNE Tankdeckel fahre???
     
    Seelenfischer gefällt das.
  2. Anzeige

  3. #2 dasBesteamNorden, 01.09.2020
    Zuletzt bearbeitet: 01.09.2020
    dasBesteamNorden

    dasBesteamNorden Elchfan

    Dabei seit:
    18.11.2014
    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    744
    Beruf:
    MB-Driver
    Ort:
    Umland von Braunschweig
    Ausstattung:
    Schalter, Sport-Paket, Komfortfahrwerk, Kosmosschwarz 191, MB-Dachspoiler, u.v.a.
    Marke/Modell:
    B 180 CDI VorMopf-Handschalter 6-Gang aus 06/2006
    Hallo Skeptiker

    Das mit dem "ohne Tankdeckel" fahren laß mal bitte sein.

    Oder möchtest du einen Feuerwehreinsatz mit Bindemitteln zahlen wollen ?
    Eher weniger, oder ?

    Hier scheint ganz klar die Tankentlüftung dicht zu sein, zeigt allein schon das Geräusch bei Öffnung des Tankdeckels, pfuuaaaa (Luftansaugung nach Öffnung) = Vakuum nämlich.
    Kraftstoffpumpe will das Zeug zum Motor schicken, sagt der Tank = Nene, das zieh ich mal zurück.
    So ... oder ähnlich läuft das grad bei dir
    Thema hatten wir hier neulich erst.
    Dort hatte ein blickiger User (einer derer der wunderbar helfenden Köpfe hier), sogar Sprengzeichnung aus dem Teilefundus eines FIN-Decoder's eingefügt im Thema.
    Dort konnte man sehr gut sehen, wo genau die Tankentlüftung zu verorten ist.
    Ist erst wenige Tage her ... ich schau mal ob ich das Thema finde.

    Evtl. besteht die Möglichkeit die Tankentlüftung wieder freizupusten mit Gerät Luftpistole.

    Macht sich bei Tankfüllung "Oberkante Unterlippe" aber weniger gut.

    Ich geh jetzt erstmal tauchen nach dem Thema.

    Und du sei so gut, und gib mal bitte etwas umfassendere Angaben zum Wägelchen mit ins Avatar.

    A 160 CDI BE wissen wir schon, der Rest ist Schützenfest :thumbdown:
    BE = Blue Efficiency müßte nach dem Mopf mit in der Modellbezeichnung stehen.
    Und die Mopf war ab 06/2008. Ezul bitte ... und Km hattest du ja erwähnt = fast 100tkm.

    Diesel und Kurzstrecke, wenig Fahrleistung macht auch gern der DPF Ärger (wann soll er denn den Schmodder abbrennen, sprich Reinigung ?), oder auch ein verstopftes AGR-Ventil käme in Betracht. Alles Dieselmacken. Ein Diesel braucht Strecke, am besten auch mal Autobahn bei zügig mal 1/2 Std. Power am Pedal (120 Km/h im warmen Betriebszustand, und dann erst die 1/2 Std.) Dann kann der DPF sich mal freibrennen.

    Es scheint zwar aufs erste die verschlossene Tankentlüftung zu sein, danach aber auch gern mal meine Ratschläge berücksichtigen. Sie stimmen schon so wie geschrieben.

    Ich geh jetzt tauchen nach Thema ... hast du es gut *thumbup*
     
    Dali, Gast14468 und Seelenfischer gefällt das.
  4. #3 Skeptiker, 01.09.2020
    Skeptiker

    Skeptiker Elchfan

    Dabei seit:
    06.01.2014
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Im Ruhestand
    Ort:
    Heidelberg
    Ausstattung:
    Keinerlei Sonderausstattung, allerdings französiches Modell
    Marke/Modell:
    A 160 CDI BE (EZ 02.12)
    Danke erstmal.
    Ich fahre also sicherheitshalber nicht ohne Tankdeckel.
    Wenn ich morgen die reichlich 100 Km hinter mir habe, dann sollte der Tank ja wieder soweit geleert sein, dass man mit einer Druckluftpistole rangehen könnte - oder warte ich besser die nächste Woche ab, da fahre ich die 100 (eher 120) Km-Strecke nochmal?
    Und dann mache ich einen Termin mit der Werkstatt.
     
  5. #4 Gast14468, 01.09.2020
    Gast14468

    Gast14468 Guest

  6. #5 dasBesteamNorden, 01.09.2020
    Zuletzt bearbeitet: 01.09.2020
    dasBesteamNorden

    dasBesteamNorden Elchfan

    Dabei seit:
    18.11.2014
    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    744
    Beruf:
    MB-Driver
    Ort:
    Umland von Braunschweig
    Ausstattung:
    Schalter, Sport-Paket, Komfortfahrwerk, Kosmosschwarz 191, MB-Dachspoiler, u.v.a.
    Marke/Modell:
    B 180 CDI VorMopf-Handschalter 6-Gang aus 06/2006
    Was verbraucht er denn auf 100 Km ?

    Ein Diesel lutscht doch da nur max. 7 L raus auf 100 Km (und das nur wenn auf Druck am Pedal gefahren wird).

    Finde ich für die Maßnahme ein wenig dürftig (sprich Luftpistole pustet mglw. Tankentlüftung frei und sorgt für "blubbern im Tank"))

    Du kennst noch die "alte Methode" ?
    Klarsichtschlauch rein in den Tank, ein 20 L-Kanister daneben, ansaugen, kein Diesel anschlabbern, Ende tiefer hängen als andere Ende im Tank, und Kanister füllen.
    Kannst auch gern auf Erhöhung machen, Kanister eben tiefer, dann gehts noch leichter :thumbsup:
    Werkstatt würde sich das SEHR GUT bezahlen lassen, Arbeitszeit ist eben teuer.

    Bei dieser 100 Km-Fahrt demnächst, schrupp ihn mal ein wenig (wie oben beschrieben) damit der DPF den Schmodder abbrennen kann *thumbup**thumbup**thumbup*
     
  7. #6 dasBesteamNorden, 01.09.2020
    Zuletzt bearbeitet: 01.09.2020
    dasBesteamNorden

    dasBesteamNorden Elchfan

    Dabei seit:
    18.11.2014
    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    744
    Beruf:
    MB-Driver
    Ort:
    Umland von Braunschweig
    Ausstattung:
    Schalter, Sport-Paket, Komfortfahrwerk, Kosmosschwarz 191, MB-Dachspoiler, u.v.a.
    Marke/Modell:
    B 180 CDI VorMopf-Handschalter 6-Gang aus 06/2006
    Schrott-Gott,

    wir versuchen gerade seinen TANK zu leeren !!!

    Und Du wilst ihn grad wieder füllen, aber wozu ?(

    Zumindest im Moment grad völlig kontraproduktiv dein Beitrag, oder ?

    Dann schreib wenigstens dazu ... Für die spätere Zukunft mal förderlich !

    Hat User im Moment wohl aber weniger den Sinn nach stehend, er will sein Problem gelöst sehen, oder irre ich ?
     
  8. #7 Gast14468, 01.09.2020
    Gast14468

    Gast14468 Guest

    -
    *musik**klugscheiss**kotz**kloppe**spassbremse*


    Oooooh .... DAS tut mir aber furchtbar leid .
    -
    -
    Weil ja auch ein Viertelliterchen den Tank füllt ... .

    JA NE IS KLAR, GÖLL .
     
  9. #8 dasBesteamNorden, 01.09.2020
    Zuletzt bearbeitet: 01.09.2020
    dasBesteamNorden

    dasBesteamNorden Elchfan

    Dabei seit:
    18.11.2014
    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    744
    Beruf:
    MB-Driver
    Ort:
    Umland von Braunschweig
    Ausstattung:
    Schalter, Sport-Paket, Komfortfahrwerk, Kosmosschwarz 191, MB-Dachspoiler, u.v.a.
    Marke/Modell:
    B 180 CDI VorMopf-Handschalter 6-Gang aus 06/2006
    Du hast das R beim GÖLL vergessen, aber ich weiß was es bedeuten sollte *thumbup*

    Gut,
    dann schick ich ihn zu dir. Wie war deine PLZ noch ? :D

    Du saugst dann den Diesel mit dem Mündchen ab ... Klarsichtschlauch voher nicht vergessen,
    und machst dem User das für "umme".

    (oder eben ohne Absaug durchpusten, wenns funzt, allte jut wa !) war ein Nachtrag meinerseits nach Antwort)

    Perfekte Lösung ...
    von daher muß ich dir danken, aber eher der User.

    Angabe PLZ bitte nicht vergessen ... :thumbsup: perfetto.

    Nein, das ist schon "wirklich so gemeint" von mir !

    Verständigt euch mal untereinander per Unterhaltung (PN).

    Nun wird endlich aus deiner "Reingrätsche" ein Kreis draus, ich finds klasse für den TE *thumbup*

    "Maximum is better as Minimum" ... ging das so ? *musik*
     
  10. #9 Gast14468, 01.09.2020
    Gast14468

    Gast14468 Guest

    _
    GÖLL ~ GELL !
    NICHT: GRÖHL - DAS ist NICHT meine Sprache.
    -
    Allerdings zum Rest Deiner Ausführungen passt das schon ... !
     
  11. #10 dasBesteamNorden, 01.09.2020
    dasBesteamNorden

    dasBesteamNorden Elchfan

    Dabei seit:
    18.11.2014
    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    744
    Beruf:
    MB-Driver
    Ort:
    Umland von Braunschweig
    Ausstattung:
    Schalter, Sport-Paket, Komfortfahrwerk, Kosmosschwarz 191, MB-Dachspoiler, u.v.a.
    Marke/Modell:
    B 180 CDI VorMopf-Handschalter 6-Gang aus 06/2006
    Das was du einbrachtest, anmerkend der Ernsthaftigkeit deiner Person zum Thema, ...
    "baßt des bei dir auch". GÖLL :thumbsup:

    Und um mal eines anzumerken, lieber Schrott-Gott ... dein Zitat:
    Die, die mich kennen, die mögen mich. Die, die mich nicht mögen, die können mich!
    Frei nach K.Adenauer
     
  12. #11 Seelenfischer, 01.09.2020
    Seelenfischer

    Seelenfischer Elchfan

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    1.395
    Zustimmungen:
    1.633
    Beruf:
    A-Klasse Fahrer
    Ort:
    Planet Erde
    Ausstattung:
    Classic mit Codes: 235, 386, 523, 570, 761U, 873, 875. 16" Sommerräder mit A1694010302 Felgen nachträglich erworben. ICT Lederschaltknauf und -manschette sowie Chrom-Auspuffblende nachgerüstet, Lenkrad mit Nappaleder bezogen.130 PS bei 4.000 U/min - 295 Nm. DIESELPOWER DIGI CR XU Modul mit TÜV + K&N Filter nachträglich verbaut.
    Marke/Modell:
    A 180 CDI W169 6-Gang - EZ 11/2011 - DPF / Euro 5
    Das "Zischen" scheint gar nicht so selten zu sein:

    https://www.motor-talk.de/forum/unterdruck-im-tank-t4576149.html

    Die Frage ist nur, ob das Problem etwas damit zu tun hat. Der Wagen ist ein Diesel und wird meistens nur 1x pro Woche 20Km bewegt.
    Dann ist es ein BE - der schaltet auch noch ab, wenn angehalten wird.
    Das ist nicht gut, ich würde den Motor immer richtig warm fahren, min. 95°C Öltemperatur - da sind 20 Km zu wenig.
    Das schadet dem DPF und dem AGR. Eine gute Idee wäre auch einen Dieselzusatz beizumischen, um die Brennräume zu reinigen / sauber zu halten.
    Kann gut sein, dass das AGR nicht mehr richtig schaltet oder der DPF langsam zu geht.

    Ausschliessen kann man die Tankentlüftung natürlich nicht - ich würde nur die anderen möglichen Ursachen auch im Auge behalten.......
     
    Gast14468 gefällt das.
  13. #12 dasBesteamNorden, 01.09.2020
    dasBesteamNorden

    dasBesteamNorden Elchfan

    Dabei seit:
    18.11.2014
    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    744
    Beruf:
    MB-Driver
    Ort:
    Umland von Braunschweig
    Ausstattung:
    Schalter, Sport-Paket, Komfortfahrwerk, Kosmosschwarz 191, MB-Dachspoiler, u.v.a.
    Marke/Modell:
    B 180 CDI VorMopf-Handschalter 6-Gang aus 06/2006
    So hatte ich es doch oben als Erstantwort schon angemerkt ... bitte !!!

    Und natürlich hat Schrott-Gott mit seiner Beimischung Recht, ohne Frage !

    Wat hilft das denn jetzt aber dem TE ?

    Lassen wir ihn wie von mir oben gefordert ... erstmal machen.

    Und "denn" sehn wa weiter ... BESTE is, oder ?
     
    Seelenfischer gefällt das.
  14. #13 Skeptiker, 02.09.2020
    Skeptiker

    Skeptiker Elchfan

    Dabei seit:
    06.01.2014
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Im Ruhestand
    Ort:
    Heidelberg
    Ausstattung:
    Keinerlei Sonderausstattung, allerdings französiches Modell
    Marke/Modell:
    A 160 CDI BE (EZ 02.12)
    Hui, was für eine heisse Diskussion. Bei mir hat sich natürlich noch nichts geändert - ich werde wohl sicherheitshalber (des Füllstands wegen) die nächsten 250 Km abwarten, bis ich zwecks Freimachung der Entlüftung in die Werkstatt fahre. Wenn das dann nichts hilft, werde ich weitersehen.

    Ich melde mich hier nur nochmal um anzumerken, dass ich in 'normalen' Jahren weit mehr fahre. Nicht notwendig öfter - auch dann steht die Karre schon mal 2 - 3 Wochen rum -, aber öfter viel weiter. so dass dann gut 16 Tkm zusammenkommen. Bis zum letzten Jahreswechsel lag mein Langfrist-Verbrauchsdurchschnitt bei 5,2, im Winter stieg er schon mal auf 5,3 - wo er jetzt auch steht, weil praktisch alle Reisen ausgefallen sind, auf denen der Langstrecken-Verbrauch oft deutlich unter 5 liegt. (Mit Ganzjahresreifen)
     
    Seelenfischer und stuermi gefällt das.
  15. #14 Seelenfischer, 02.09.2020
    Seelenfischer

    Seelenfischer Elchfan

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    1.395
    Zustimmungen:
    1.633
    Beruf:
    A-Klasse Fahrer
    Ort:
    Planet Erde
    Ausstattung:
    Classic mit Codes: 235, 386, 523, 570, 761U, 873, 875. 16" Sommerräder mit A1694010302 Felgen nachträglich erworben. ICT Lederschaltknauf und -manschette sowie Chrom-Auspuffblende nachgerüstet, Lenkrad mit Nappaleder bezogen.130 PS bei 4.000 U/min - 295 Nm. DIESELPOWER DIGI CR XU Modul mit TÜV + K&N Filter nachträglich verbaut.
    Marke/Modell:
    A 180 CDI W169 6-Gang - EZ 11/2011 - DPF / Euro 5
    Mein Elch steht auch ab und an etwas länger - aber wenn ich dann fahre, dann immer längere Strecken (sogar unnütze), um den Motor gründlich warmzufahren.
     
  16. #15 Skeptiker, 25.01.2021
    Skeptiker

    Skeptiker Elchfan

    Dabei seit:
    06.01.2014
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Im Ruhestand
    Ort:
    Heidelberg
    Ausstattung:
    Keinerlei Sonderausstattung, allerdings französiches Modell
    Marke/Modell:
    A 160 CDI BE (EZ 02.12)
    Inzwischen ist ja eine Menge Zeit vergangen - und ich habe NICHTS getan. Aber trotzdem ist das Ruckeln glücklicherweise schon seit etlichen Wochen (etwa seit Mitte/Ende November) verschwunden. Obwohl ich nicht wirklich abergläubisch bin, habe ich mich bisher nicht getraut, das hier zu posten, und selbst jetzt tue ich mich noch schwer damit. Wenn die Ruckelei bei der nächsten Fahr wieder auftritt ... werde ich mich jedenfalls wieder melden.
     
    Seelenfischer gefällt das.
  17. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Skeptiker, 30.07.2021
    Skeptiker

    Skeptiker Elchfan

    Dabei seit:
    06.01.2014
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Im Ruhestand
    Ort:
    Heidelberg
    Ausstattung:
    Keinerlei Sonderausstattung, allerdings französiches Modell
    Marke/Modell:
    A 160 CDI BE (EZ 02.12)
    Tja: Nun ist wieder etliche Zeit vergangen, und seit etwa zwei/drei Monaten ist das Ruckeln wieder da. Zuletzt ziemlich verlässlich, bald nach dem Start, bei Stadt- und Landstrassen-Geschwindigkeiten. Auf der Autobahn habe ich es nie bemerkt - ausser vielleicht beim Einfahren oder im Stop-and-go-Betrieb.
    Da die Karre sowieso zwecks Austausch des Fahrer-Airbags (Rückruf) in die Werkstatt musste, habe ich auch gleich eine Überprüfung in Auftrag gegeben. Nur dummerweise: Als ich am Tage der Werkstatt-Ablieferung noch ca. 30 km (mit 3 oder 4 Unterbrechungen) fuhr, gab es KEIN Geruckel, und auch bei der Werkstatt-Probefahrt nicht! Aufgezeichnete Fehler konnten auch nicht festgestellt werden!
    Aber schon auf der Heimfahrt erneutes Geruckel.
    Das Geruckel (das möchte ich hier nochmal betonen) verschwindet für den Augenblick, wenn ich Vollgas gebe, und hört meist nach einiger Zeit gänzlich auf.
    Der Mercedes-Techniker hat mir nun empfohlen, es mal mit einem Motorreiniger zu versuchen. Das will ich auch tun, und wäre für Hinweise auf ein Produkt dankbar, mit dem Ihr gute Erfahrungen gemacht hat. (Dass es bei 105 TKM eigentlich noch etwas früh für so etwas ist, ist mir bewusst - aber ich will es wenigstens probieren.)
     
    Seelenfischer gefällt das.
  19. #17 Seelenfischer, 30.07.2021
    Seelenfischer

    Seelenfischer Elchfan

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    1.395
    Zustimmungen:
    1.633
    Beruf:
    A-Klasse Fahrer
    Ort:
    Planet Erde
    Ausstattung:
    Classic mit Codes: 235, 386, 523, 570, 761U, 873, 875. 16" Sommerräder mit A1694010302 Felgen nachträglich erworben. ICT Lederschaltknauf und -manschette sowie Chrom-Auspuffblende nachgerüstet, Lenkrad mit Nappaleder bezogen.130 PS bei 4.000 U/min - 295 Nm. DIESELPOWER DIGI CR XU Modul mit TÜV + K&N Filter nachträglich verbaut.
    Marke/Modell:
    A 180 CDI W169 6-Gang - EZ 11/2011 - DPF / Euro 5
Thema:

Fahrzeug ruckelt gelegentlich HEFTIG ohne bestimmte Bedingungen

Die Seite wird geladen...

Fahrzeug ruckelt gelegentlich HEFTIG ohne bestimmte Bedingungen - Ähnliche Themen

  1. W168 Fahrzeug Dämmung

    Fahrzeug Dämmung: Hi Ich glaube mich zu erinnern das ich schon mal mit einem hier darüber gesprochen zu haben. [ATTACH]
  2. W168 Fahrzeug startet nicht/ Gänge werden nicht angezeigt ,AKS

    Fahrzeug startet nicht/ Gänge werden nicht angezeigt ,AKS: Hallo Elch-Gemeinde, mein Elch muckt rum W168 , 160 , BJ 2000, Benziner, AKS . Fehler , er geht nicht an , zündet nicht, zeigt Gänge nicht an...
  3. W168 Fahrzeug Bicolor Gestalten ...?

    Fahrzeug Bicolor Gestalten ...?: Mir ist diese Nacht etwas ganz blödes aber dennoch irgendwie schönes in den sinn gekommen! Wer sagt eigentlich das Fahrzeuge immer komplett in...
  4. W168 Fahrzeug startet nicht mehr B1000 Wegfahrsperre-Steuergerät

    Fahrzeug startet nicht mehr B1000 Wegfahrsperre-Steuergerät: Hallo, Wir haben ein Problem mit dem Fahrzeug meiner Frau. Das Fahrzeug startet nicht, der Anlasser dreht und der Motor dreht sich ebenfalls,...
  5. W168 Hilfe Fahrzeug ruckelt

    Hilfe Fahrzeug ruckelt: Hallo an alle ich habe folgendes Problem. Ich habe einen Mercedes A-Klasse W168 A190 Baujahr 2000. Das Fahrzeug fängt zwischen 100 und 120 kmh zu...