W168 Falscher Reifen durch Werkstatt bestellt-was nun?

Diskutiere Falscher Reifen durch Werkstatt bestellt-was nun? im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo, ich habe am Mittwoch telefonisch bei einer Werkstatt Winterreifen bestellt. Vorher hatten wir schon im persönlichen Gespräch die Preise...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. cbrman

    cbrman Elchfan

    Dabei seit:
    14.06.2007
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    Hallo,
    ich habe am Mittwoch telefonisch bei einer Werkstatt Winterreifen bestellt. Vorher hatten wir schon im persönlichen Gespräch die Preise verschiedener Modelle ermittelt, ich musste mich nur noch telefonisch entscheiden.
    Nun hatte ich die Bridgestone Blizzak LM25 in 185/55R15 gewählt (Alternative waren die Semperit SpeedGrip) und dem Werkstattmeister meinen Kaufentscheid am Telefon mitgeteilt. Sofort nach dem Gespräch habe ich nochmal zurückgerufen um zu fragen ob die Bridgestone einen Flankenschutz (für Alufelgen) haben, dann würde ich sie nicht haben wollen! Habe nämlich Stahlfelgen und will Radkappen draufmachen. Er schaute in sein System und sagte da steht nichts, dann haben die das nicht. Heute abend schaue ich mir die Reifen in der Werkstatt an (sind noch nicht montiert) - was haben sie?? Genau, Flankenschutz! Jetzt sagt der Meister er könnte, da wegen Winter Auslaufmodell beim Grosshändler blabla, nur gegen 30% des Kaufpreises (350 Euro Gesamtpreis = 105 Euro Verlust plus Transport von 40 Euro = 145 Euro) umtauschen! Der Typ sagt er hätte die Reifen schon bestellt gehabt als ich explizit den Flankenschutz erwähnte. Ich könnte ausrasten, was mache ich jetzt?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mr. Bean, 13.02.2009
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    849
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Nicht abnehmen: Du hattest ja extra darauf hingewiesen, das du den Reifen, wenn er den Flankenschutz haben würde, nicht nehmen würdest.

    Er als Fachhändler hatt dich falsch beraten. Meiner Meinung haftet er für seiner Falschaussage.


    Hättest du aber auch im Internet gesehen:

    http://ssl.delti.com/cgi-bin/rshop....s=Ordern&typ=R-121834&ranzahl=4&nichtweiter=1

    [​IMG]

    http://www.reifenversandnord.de/speedshoping.asp?i=76062

    http://www.adac.de/Tests/Reifentest...lm.asp?ComponentID=198244&SourcePageID=198255



    Obwohl hier auf dem Bild sieht man gar nichts dergleichen *kratz*

    [​IMG]

    http://www.reifen-lorenz.de/reifen/pkw/winterreifen/bridgestone/blizzak-lm25.html
     
  4. #3 allgäu-blitz, 13.02.2009
    allgäu-blitz

    allgäu-blitz Guest

    Hatte auch mal Winterreifen mit Flankenschutz drauf. Die Radabdeckung sind abefallen, wie Falschgeld. Ich hatte 3 der 4 Dinger im Straßengraben wiedergefunden.

    Zur rechtlichen Seite: Du hast keinerlei Abnahmeverpflichtung für die in der Ausführung falschen Reifen. Der Reifenhändler müßte wissen, daß Reifen mit Flankenschutz (Scheuerleiste) für Stahlfelgen nicht passen. Sollte er sich stur stellen hat er eben einen Kunden verloren.

    2-3 klare Sätze im Beisein des Reifenhändlers führen hoffentlich zu einer Entscheidung.
     
  5. cbrman

    cbrman Elchfan

    Dabei seit:
    14.06.2007
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    Jetzt im nachhinein habe ich das auf der Bridgestone Seite auch nachgelesen, der Felgenschutz heisst dort Rim Guard. Es steht jetzt natürlich die Aussage des Werkstattmeisters gegen meine. Er sagt er hätte schon bestellt als ich den Felgenschutz erwähnte. Dann wäre er vielleicht im Recht. Aber das bedeutet das er während des Telefonats die Bestellung hätte abschicken müssen! Denn ich habe ja nach dem ersten Telefonat direkt nochmal zurückgerufen.

    Was sagt ihr denn zu den angeblichen Konditionen des Reifengrosshändlers? Von wegen 30% des Kaufpreises plus 40 Euro Transport bei Umtausch.
    Habe ich ein Widerrufsrecht beim Vertrag oder gilt das nur bei Fernabsatz?
     
  6. #5 antabatidor, 13.02.2009
    antabatidor

    antabatidor Elchfan

    Dabei seit:
    25.01.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Sinzig/Rheinland-Pfalz
    Marke/Modell:
    W 169 - 180 CDI
    Deine Frage ist leicht zu beantworten: Den dreisten Reifenhändler schleunigst wechseln, der sich die Folgen seiner eigenen Inkompetenz von Dir auch noch fürstlich löhnen lassen möchte. Denn nachdem Du Deine Reifenbestellung mit Deinem zweiten Anruf beim Reifenhändler - wie beschrieben - präzisiert hattest, trägt dieser die Folgen der erfolgten Fehllieferung! Lasse Dich nicht einschüchtern, das Recht (BGB) ist auf Deiner Seite.
     
  7. #6 Matthias, 13.02.2009
    Matthias

    Matthias Elchfan

    Dabei seit:
    27.12.2002
    Beiträge:
    2.367
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Medizinökonom
    Ort:
    Ein Münchner in Essen
    Marke/Modell:
    A160
    Per Telefon bestellt?

    Optimal --> Fernabsatzgesetz. Widerrufsfrist 2 Wochen ohne Gründe *aetsch*
     
  8. #7 Elchfan577, 13.02.2009
    Elchfan577

    Elchfan577 Guest

    Hi,
    zu Deinem Problem ob Du die Reifen abnehmen musst kann ich Dir leider nicht helfen.

    Aber zu den LM-25 hätt ich was.

    Ich fahre sie auf meinem *elch* auf den original MB-Stahlfelgen und habe auch die original MB-Radkappen drauf. Habe bisher noch keine verloren.
    Bei Felgen und/oder Radkappen anderer Hersteller kann es natürlich anders aussehen.
     
  9. #8 allgäu-blitz, 13.02.2009
    allgäu-blitz

    allgäu-blitz Guest

    ist halt ein heißes Eisen, die Reifen aufzuziehen und dann ausprobieren, ob die Deckel halten. Meine hats leider in Fahrbetrieb runtergenudelt. Bin dann halt 6 Jahre ohne Deckel efahren. Die Deckel danken es mir heute optisch.
     
  10. xelos

    xelos Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2006
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    ludwigsburg
    Marke/Modell:
    SLK R172
    hab auch mal die conti winterreifen mit felgenschutz gehabt und da sitzen die radkappen nicht wirklich fest hab mich dann mit kabelbindern beholfen und so keine radkappe verlohren..hab jetzt welche ohne felgenschutz aber trotzdem die kabelbinder weiter im einsatz :-) zur sicherheit
     
  11. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Das Widerrufsrecht gilt nur, wenn die Bedingungen des Fernabsatzgesetzes erfüllt sind und das ist in deinem Fall ganz klar der Fall.
    Also lass dich nicht verarschen von dem Händler und bezahl blos nichts.

    gruss
     
  12. #11 Peter W., 14.02.2009
    Peter W.

    Peter W. Elchfan

    Dabei seit:
    29.10.2008
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Irgendwas mit Medien
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A 170 CDI L
    Dazu müsste man viel genauer die Umstände kennen - ich würde aber nach dem was hier geschrieben wurde davon ausgehen, dass das Fernabsatzgesetz hier nicht greift. Das zu klären wäre aber auch die Aufgabe eines Anwalts, hier im Forum sollte man lieber keine absoluten Aussagen machen, das kann für cbrman auch schlechte Konsequenzen haben.

    @cbrman: Der Händler hat Dir ja die falsche Auskunft gegeben, dass der Reifen keinen Flankenschutz hat. Deshalb ist es auch egal, wann er was bestellt hat und wie er es zurückgeben kann oder nicht. Wenn er Dich falsch berät, muss er eben die Folgen tragen. Ich würde die Reifen einfach nicht abnehmen. Wenn der Händler was will, soll er doch den Anwalt bemühen und nicht Du. Ich hoffe, Du hast keine Anzahlung geleistet.
     
  13. #12 Wuppertaler, 14.02.2009
    Wuppertaler

    Wuppertaler Elchfan

    Dabei seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Timmel
    Marke/Modell:
    C169 + S204 + R170 + 964 Turbo 3.6
    *daumen* RICHTIG !
    und bestehe deinerseits beim Händler auf Auftragserfüllung :
    4 x Bridgestone Blizzak LM25 in 185/55R15 ohne Schutzleiste.
    Er hat den Auftrag angenommen ( Beweis : er hat die falschen besorgt ) und dann soll der Händler Dir auch die Reifen die Du bei ihm bestellt hast auch besorgen………

    *kratz*Mal sehen wie er sich da herauswinden will. *aetsch*

    Gruss Uli
     
  14. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Das richtige Argument dafür hat der Händler ja schon vorgetragen:
    ... und weiter:
    Also erst telefonisch die Bestellung verbindlich getätigt und später Einschränkungen vorgenommen.

    Bei der Auftragserteilung war vom Flankenschutz keine Rede, offenbar beim Beratungsgespräch auch nicht. Der Händler sagt, er hat unmittelbar nach Auftragserteilung bestellt, die Einschränkung kam erst danach. Sofern man ihm nichts anderes nachweisen kann (und in Zeiten von Telefon und Internet ist es durchaus glaubwürdig, dass die Bestellung binnen weniger Sekunden abgewickelt wurde, was ja auch im Interesse des Kunden ist), hat der Händler genau das bestellt, was der Kunde wollte. Ihm ist also kein Fehler anzulasten.

    Bleibt noch das Fernabsatzgesetz (inzwischen ja eigentlich BGB). Und ich fürchte das hilft in diesem Fall nichts -- so wie ich es verstehe,
    warst du ja vorher im Laden und hast dir verschiedene Modelle (ggf. im Katalog) angesehen. Das Fernabsatzgesetz gilt aber nur für Geschäfte, die ausschließlich unter Einsatz von Fernkommunikationsmitteln zustande kommen -- eine spätere telefonische Bestätigung eines vorher angebahnten Geschäfts fällt also nicht darunter.

    Noch dazu handelt es sich hier um eine Sonderbestellung auf Kundenwunsch. Wären das gängige Reifen von der Stange, die der Händler ohnehin auf Lager hatte, könnte man argumentieren, dass dem Händler durch Nichtzustandekommen kein oder nur ein sehr geringer Schaden entstünde. Du hast aber eine ganz bestimmte Sorte, von der du wusstest, dass sie nur auf deinen ausdrücklichen Wunsch hin bestellt wurde, in Auftrag gegeben. Es ist dem Händler nicht zuzumuten, eine solche "Sonderanfertigung", die er gar nicht in seinem normalen Lieferprogramm hat, zu behalten -- und wenn die Rückgabe weitere Kosten aufwirft bzw. nicht der volle Kaufpreis vom Großhändler erstattet wird, so ist es nur billig, diese Kosten an dich weiterzugeben.

    Ich fürchte du wirst die Reifen abnehmen müssen, wenn sich der Händler auf die Hinterbeine stellt. Vielleicht weiß da noch ein Anwalt Rat und kann vielleicht in der Flankenschutzgeschichte einen Beratungsmangel erkennen -- etwa weil es überraschend für den Käufer ist, weshalb er hätte nach Stahlfelgen/Radkappen fragen müssen. Nur warst du ja, wie du durch deinen 2. Anruf dokumentiert hast, durchaus fachkundig und wusstest von den Problemen mit dem Flankenschutz, weshalb der Händler das als Argument aufgreifen kann -- einem ganz offensichtlich fachkundigen Käufer muss er solche Dinge nicht nochmal erklären.

    Viele Grüße, Mirko
     
  15. #14 Mr. Bean, 15.02.2009
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    849
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Wieviel Zeit ist zwischen Bestellung und Kontrollanruf vergangen?

    Einen Auftrag kann man auch im Jahre 2009 mit einem Anruf bei seinem Zulieferer rückgängig machen.

    Evtl. fallen Bearbeitungsgebühren an. Die kann man dem Kunden auferlegen.

    Möchte man aber eine Geschäft abwickeln, sollte man sich nicht mit solchen Lapalien aufhalten.

    Dieser Kunde kommt garantiert nicht wieder. Durch Mundpropaganda kann man sich auf noch weitere Kunden freuen, die erst gar nicht kommen. Welcher Händler kann sich das leisten *kratz*
     
  16. #15 allgäu-blitz, 15.02.2009
    allgäu-blitz

    allgäu-blitz Guest

    hallo cbrman,
    welche Daten hat denn der Reifenhändler von dir? Wie weit soll der Händler denn gehen? Wenn er eine Rechnung schicken will, braucht diese ja eine Adresse, sonst tut sich die Post mit der Zustellung schwer.

    Und was den Erhalt von Kunden betrifft. Hier schaut es doch so aus: Der Reifenhändler kennt den Elch nicht, obwohl wir im 13. Produktionsjahr sind.

    Grundsätzlich gilt. Der Händler ist der Fachmann. Die Ladentür geht auf und der Kunde droht mit Auftrag, gell
     
  17. xelos

    xelos Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2006
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    ludwigsburg
    Marke/Modell:
    SLK R172
    das problem ist ja das hier nicht von anfang an ausdrücklich auf einen reifen ohne flankenschutz bestanden wurde ..sondern erst nach der bestellung..es ist nicht grade kundenfreundlich diesen reifen nicht umzutauschen und einen satz ohne flankenschutz zu besorgen hier sollte man versuchen eine einvernehmliche regelung zu finden zb sollte man deutlich machen falls man den reifen nicht umtauscht zukünftig mindestes ein kunde weniger hier reifen bestellen wird...hier einen rechtstreit anzufangen würde ich bei der nicht so klaren rechtslage lieber bleiben lassen..dann währe entweder der einsatz vom kabelbinder oder ohne radkappen zu fahren das kleinere übel..
     
  18. #17 Peter W., 15.02.2009
    Peter W.

    Peter W. Elchfan

    Dabei seit:
    29.10.2008
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Irgendwas mit Medien
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A 170 CDI L
    Ja, aber der Händler hat ihm ja am Telefon dann gesagt, dass die Reifen keinen Flankenschutz haben. Das ist ja dann quasi eine zugesicherte Eigenschaft die er jetzt nicht einhalten kann. Insofern ist es egal, wann cbrman den Bestellwunsch geändert hat.

    Das Fernabsatzgesetz gilt im Übrigen nur dann, wenn der Kauf über eine Vertriebseinrichtung abgewickelt wird, die auf Fernabsatz ausgelegt ist. Beispiel: Die Bestellhotline von Dell unterliegt dem Fernabsatzgesetz. Der schlichte Anruf beim Händler nicht, weil der sich sein Telefon nicht angeschafft hat, um darüber eine Bestellhotline darzustellen. Das wäre auch gar nicht im Sinne des Gesetzgebers, denn dann könnte man jede Bestellung im Ladengeschäft über das Fernabsatzgesetz umleiten in dem man einfach in den Laden geht, alles anschaut und dann von draußen per Handy bestellt. So einfach ist es leider nicht ;)
     
  19. cbrman

    cbrman Elchfan

    Dabei seit:
    14.06.2007
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    Herzlichen Dank für alle eure Antworten.
    Wie Elchfan577 sagt scheint es gottseidank so zu sein, dass die Radkappen ordentlich halten. Ich habe es Samstag früh an einem montierten Rad in der Werkstatt ausprobiert. Der Flankenschutz aus Gummi geht nicht so weit an die Felge ran wie bei anderen Reifenmodellen. Somit passt die Radkappe drauf und hat noch Spiel. Ob dieses Spiel auch bei flott gefahrenen Kurven und walkenden Reifen ausreicht wird sich erst zeigen. Aber wenn es bei Elchfan577 geht sollte es bei mir auch gehen!
    Ich habe also die Reifen akzeptiert. Als ich wegen der Radkappen meine Erleichterung zum Ausdruck brachte seufzte der Meister: Und ich erst! Also hatte er schon grössere Probleme für sich kommen sehen.
    Im übrigen hatte ich nicht direkt bei dem Reifenhändler bestellt, sondern die Werkstatt meines Vertrauens bei ihrem Großhändler. Das heisst also dass in diesem Fall die Werkstatt den Auftrag verschossen hat und nicht der Reifenhändler. Ich sehe einfach die mangelnde Erfahrung der Werkstatt hinsichtlich der Bereifung der A-Klasse. Er hat mir nämlich zu Beginn 195/50R15 Winterreifen angeboten (die vorher vom Vorbesitzer draufgezogen wurden). Ich habe die Werkstatt anhand der Briefe von Daimler, TÜV und Verband der Reifenindustrie davon überzeugt, dass ich mit den 185/55R15 zulassungstechnisch auf der sichereren Seite bin.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Elchfan577, 15.02.2009
    Elchfan577

    Elchfan577 Guest

    Hi,
    ich fahre die Reifen bereits den zweiten Winter und immer mit den MB-Radkappen.
    Fahre auch nicht gerade langsam. Bin heute mit 4 Personen (incl. Fahrer), 1 Hund und 4 Rodeln mit 170 km/h über die BAB. Noch sind die Kappen da.

    Und wie Du selbst festgestellt hast, der Flankenschutz geht nicht bis an die Radkappe ran.
     
  22. cbrman

    cbrman Elchfan

    Dabei seit:
    14.06.2007
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    Also bisher halten die Radkappen gut. Die Bridgestone Reifen laufen leiser und federn komfortabler als die alten 195er.
     
Thema: Falscher Reifen durch Werkstatt bestellt-was nun?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. handler felgen falsch bestelt

Die Seite wird geladen...

Falscher Reifen durch Werkstatt bestellt-was nun? - Ähnliche Themen

  1. Vom W245 Alufelgen 7j-17 Zoll mit 205/40/17 reifen, auf w168 a-190 fahren??

    Vom W245 Alufelgen 7j-17 Zoll mit 205/40/17 reifen, auf w168 a-190 fahren??: Hallo zusammen bin neu hier und hab gleich mal ne frage, Hab für meinen benz alus ausm Netz gesucht. Hab jetzt welche gefunden von einer b...
  2. Passen die Reifen auf diese Felge?

    Passen die Reifen auf diese Felge?: Hallo , ich hab mal eine frage, ich habe diese MB Felge 61/2Jx15H2 ET 37 und würde gerne wissen ob diese Reifen 4x Sommerreifen DELINTE DH2...
  3. Falscher Thermostat?

    Falscher Thermostat?: Hallo Forum, vor kurzem habe ich bei meinem A180CDI BJ2006 den Thermostat getauscht. Früher war die Temperaturanzeige immer knapp über 80°C,...
  4. w169 Reifen / Felgengröße

    w169 Reifen / Felgengröße: Hallo zusammen, ich habe leider überhaupt keine Ahnung welche Kombinationen von Reifen und Felgen bei meinem w169 (A150) erlaubt sind. Jetzt habe...
  5. W414 Roadstone EUROWIN 600 185/60 R15 C 94/92T M+S Kompletträder (5 Stück) + 1 Reifen

    Roadstone EUROWIN 600 185/60 R15 C 94/92T M+S Kompletträder (5 Stück) + 1 Reifen: angeboten sind 6 Stk. Winterreifen 185/60 R15 C 94/92T 5 Stk. sind auf Original Mercedes-Stahlfelgen montiert 1 Stk. ist ohne Felge 4 Stk. wurden...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.