Federbruch hinten und keine Kulanz!

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von DVDRookie, 26.10.2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 DVDRookie, 26.10.2005
    DVDRookie

    DVDRookie Elchfan

    Dabei seit:
    15.09.2004
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    A170 CDI
    Hallo Forum,

    das ist echt der Hammer, an meinem Elchi sind beide HA-Federn gebrochen! Ursache MANGELNDER KORROSSIONSSCHUTZ! Man sieht es an der Bruchfläche genau, da hat sich Rost von einer Pore durchgefressen und dann hat das Material nachgegeben, als über die Hälfte druchgerostet war.

    Die Feder ist über weite Bereiche vom Rost unterwandert ...

    Kulanz bei 98er BJ und 80.000 km abgelehnt! Als ob ein Federbruch nicht schon oberpeinlich genug wäre und wie die Suche hier im Foum zu Tage fördert offenbar ein häufiges Problem ist.

    Mein BMW von 92 mit fast 1/4 Million km hat am Fehrwerk noch immer alle Originalteile! Auch die Stabistreben ....


    Gruß
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mr. Bean, 26.10.2005
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Ist die Mercedes-Qualität ;)
     
  4. #3 Ghostdog, 26.10.2005
    Ghostdog

    Ghostdog Guest

    habe auch keine kulanz mehr bekommen, nach einen brief an dc sah die sache wieder anders aus.

    120,99€ kostet es dich so oder so erst mal

    damals auto ist von 09/2000 passiert 01/2004 mit 65.000km
     
  5. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Jo aber ob sich ein Auto im 4. oder im 8. Jahr befindet ist ein großer Unterschied. Ehrlich gesagt für ein Auto im 8. Jahr noch Kulanz zu erwarten ist auch etwas weltfremd. :-/

    gruss
     
  6. ms610

    ms610 Elchfan

    Dabei seit:
    03.05.2004
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Reutlingen
    Marke/Modell:
    A190
    Ich hatte dieses Jahr auch einen Federbruch.
    Kulanz wurde auch abgelehnt.

    Als antwort auf meine Beschwerde aus maastricht kam nur ein hochgestochenes Schreiben in dem stand " Wir wissen mit welchen Erwartungen ein mercedes Benz Fahrzeug erworben wird, leider sind auch bei unsren Fahrzeugen Defekte möglich"

    und weiter

    " Die Betriebsdaten ihres Fahrzeuges entspricht leider nicht mehr unserem Kulanzrahmen"

    Habe glaube ich 120€ für Wechsel der Federn und Material bezahlt, obwohl mit 180€ kalkuliert wurde.

    Auf der Rechnung stand ermässigter Einbaupreis, hat sich wohl anscheinend die NL kulant gezeigt
     
  7. #6 Elchvater, 26.10.2005
    Elchvater

    Elchvater Elchfan

    Dabei seit:
    01.02.2004
    Beiträge:
    2.210
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Wirdum
    Auch wenn ihr sagt, ich sei einer von Gestern, aber Federbrüche waren früher sehr selten. Bei meinen alten Mercedes Autos mit teilweise über 400 000 Km hatte ich nie einen Federbruch.

    zu den Kulanzrahmen:

    vor einiger zeit neuen Tankgeber bekommen.( war ja nur das fünfte mal ) Fahrzeug ist Ez. Feb. 2002 mit 145 000 KM und das ging 100 % auf Kulanz, aber der Tankgeber zeigt auch nicht voll an wenn ich vollgetankt habe.

    Dietmar
     
  8. #7 Mr. Bean, 26.10.2005
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Du hast mal wieder ;) recht ;D


    Ich frage mich, ob bei der Häufigkeit der Federbrüche der Wagen nicht eine Verkehrsgefärdung darstellt und aus dem Verkehr gezogen gehört *kratz* :-X
     
  9. BifBof

    BifBof Elchfan

    Dabei seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A160 Avantgarde
    naja, allgemein hab ich bemerkt dass DC nichtmehr so auf der Kulanzschiene fährt.

    vor rund eineinhalb Jahren brach bei mir die hintere Feder. Kulanz wurde abgelehnt, nachdem ich in Maastricht angerufen und dort ordentlich rumgewirbelt haben, meinte man dass man das ganze Prüfen will. Als ich dann drei Tage später bei meiner NL vorbei schaute sagte man mir, dass auch der zweite Kulanzantrag (den per Telefon!?) abgelehnt wurde - hab dann gleich zu verstehen gegeben dass ich dann die Reperatur nicht in der NL machen lasse und dort kein Geld mehr verblase!
    hab mir dann die Feder so besorgt und selbst eingebaut.

    Letzte Woche hab ich dann beim Stabiwechsel bemerkt dass mir die vordere Feder gebrochen ist (die letzte halbe Windung ganz oben) - wieder den Wagen bei DC vorgefüht und Kulanz beantragt. Wieder abgelehnt, hab dann nochmals darauf hin gewiesen dass mir letztes Jahr die hintere Feder gebrochen ist und man mir da schon die Kulanz verwährte, in der Hoffnung man könnte jetzt vielleicht ein wenig Großzügiger sein - Pustekuchen! - hab dann gleich wieder gesagt dass ich die Reperatur selbst mache da ich nicht einsehen, viel Geld für etwas zu bezahlen, was eingentlich nicht hätte kaputt gehen dürfen.

    Das die Federn bei der A-Klasse wie Glassstäbe brechen ist ja mittlerweile bekannt und auch DC weiß von diesem Problem, aber so ignorant wie man hier mit dem Kunden umgeht kann man mal wieder von der ServiceWüste Deutschland sprechen!

    Ich hab dann auch nochmal mit dem Wetkstattmeister geredet um ihm gesagt dass die defekte die ich bis jetzt hatte, nicht hätte vorkommen dürfen, und anstelle dem Kunden hier das Geld aus der Tasche zu ziehen sollte man bei DC lieber mal anfangen in Sachen Ruf und Qualität Schadensbegrenzung zu betreiben!

    Tja, ich denke die fetten Jahre sind vorbei! [​IMG]

    Ich glaube auch nicht dass mein nächter Wagen wieder ein Benz wird! :-/

    so long!

    50tkm Federn hinten
    55tkm Benzinpumpe
    60tkm ROST im hinteren Radlauf (Kulanz - wortwörtlich:"können wir gerade noch so durchgehen lassne, aber eigentlich ja nicht!")
    >70tkm Feder vorne Fahreseite!
     
  10. #9 Mr. Bean, 26.10.2005
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    *daumen*
     
  11. #10 Aragorn, 26.10.2005
    Aragorn

    Aragorn Elchfan

    Dabei seit:
    17.07.2003
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werbefachmann
    Ort:
    Neuhausen / Fildern
    Marke/Modell:
    Smart Roadster Coupe
    Wenn das Geld, das durch falsches Management verbraten wurde in die Qualitätssicherung gesteckt worden wäre hätten wir hier deutlich weniger Beiträge.... Aber so müssen 8.500 arme Schweine dafür herhalten. (Standing Ovation)
     
  12. #11 Elchvater, 26.10.2005
    Elchvater

    Elchvater Elchfan

    Dabei seit:
    01.02.2004
    Beiträge:
    2.210
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Wirdum
    ich sehe es auch so, das die FETTEN JAHRE vorbei sind.

    Mein früher Chef kaufte alle 2 Jahre einen neuen Mercedes, jetzt fährt er BMW,

    Ein Geschäftsführer fährt jetzt BMW

    2 Bekannte fahren keinen Mercedes mehr.

    Sohn hat gestern seine A - Klasse verkauft und wird Peugot 302 SW fahren, und werde sehr wahrscheinlich nächste woche einen Kaufvertrag für einen Peugeot 1007 unterschreiben.

    32 Jahre Mercedes und nun kommt die Scheidung.

    Dietmar
     
  13. #12 DVDRookie, 26.10.2005
    DVDRookie

    DVDRookie Elchfan

    Dabei seit:
    15.09.2004
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    A170 CDI
    Freunde,

    ich meine Ihr bestätigt mich in meiner Meinung, daß offenbar reihenweise Federn bei der A-Klasse brechen. Allerdings dürften solche Fälle höchstens sehr selten auftreten, denn bei einem sicherheitsrelvanten Teil und dann auch noch gerade in der kippfreudigen A-Klasse müsste gerade besobnderes Augenmerk auf die Fahrwerksteile gelegt werden.

    Schon peinlich genug daß die Dinger brechen (keiner unserer vielleicht 20 Mercedes hatte jeh ein ähnliches Problem, auch nicht unser ehemaliger Polo oder Corsa :o), aber dann sollte man wenigstens die Größe zeigen und dem Mangel kostenfrei abstellen. Das wäre unternehmerischer Weitblick, denn es soll ja nicht der letzte verkaufte Wagen sein.

    Folgerichtig muß die A-Klasse pauschal als potentiell verkehrsunsicherer Wagen angesehen werden. Offenbar geht DC recht leichtfüßig mit der Gesundheit seiner Kunden um.

    Außerdem lehrt die Erfahrung: Einen verlorenen Kunden wieder herbeizuholen kostet das Dreifache als einen neuen zu gewinnen und die alten Kunden zu halten ist da gerade ein Sonderangebot.

    Ich bin auf dem besten Wege.


    Gruß



    Harry
     
  14. #13 Mr. Bean, 27.10.2005
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Ja, ich habe schon damals gesagt, das Mercedes den Weg von Opel usw. gehen wird. Wollte damals niemand hören. Wie hat man geheult ...

    Heute sehen wir, das ich recht hatte ;D . So traurig das auch ist! :-/
     
  15. sk11

    sk11 Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2003
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegerland
    Marke/Modell:
    A150 C169
    Mir fällt auf, daß die Kulanz bei Mercedes sehr hoch ist. Ich werte das so, daß sie offenbar um die teilweise mangelhafte Qualität *angst* wissen und Schadensbegrenzung betreiben. Bei meinem Elch (Bj. 2002) mussten letzte Woche 2 Injektoren gewechselt werden, dann noch die Rückrufaktion mit den Scheibenwischern. Bezahlt habe ich erfeulicherweise nichts *daumen*
    Zu denken gibt mir allerdings, daß ich meinen A3, den ich mit 180Tkm für viel Geld verkauft habe (wesentlich geringerer Wertverlust als beim Elch) solche Probleme gar nicht erst aufgetreten sind ??? :-/ ??? :-X

    cu
     
  16. #15 Tsunami, 27.10.2005
    Tsunami

    Tsunami Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2005
    Beiträge:
    1.111
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    ZZZZ EX: A 170 CDI
    Ich weiss ja nicht wie und wo ihr unterwegs seit, aber hier ist es das Gegenteil.
    BMW ist mehr als unkulant und unfreundlich, Service mehr als schlecht, in der ganzen Gegend!
    Mercedes ist hier durchaus kulant und freundlich, mit Abstand.
    Muss sagen das die Qualität in meinen AUgen wieder zugenommen hat.
    Glaub ihr wart noch nie bei Ford, oder so?
    Würd sagen das manche hier aufhohem Niveau nörgeln.VW/Audi bemüht sich mittlerweile auch sehr stark, aber habt ihr da mal auf die Ersatzteilpreise nen Blick geworfen? Oder Öl bei nem PD TDI gewechselt, oder alle 60tkm den Zahnriemen für teuer Geld ~500€ machen lassen!
    Kann nur sagen bin sehr zufrieden, vorgestern Abend dank eines Astes noch um 20.00 rum in die NDL gefahren um nachzugiucken ob er mehr wie die Vekrleidung zersört hatte(war nahc Astdicke sher wahrscheinlich), kein Problem, sowas gibt es hier nirgendwo anders, nichtmal gegen teuer Geld! Das machen die gratis, Kaffe bekommst auch nochw enn du willst usw.
    Aus diesem Grund und vielen anderen positiven Erfahrungen werd ich sicher wieder nen Benz kaufen, mein Vater sieht das auch so, seine heftigste Erfahrung, neuer Alfa nach 3 Jahren total durchgerostet(lange her, aber das prägt).
     
  17. #16 Pacifica, 27.10.2005
    Pacifica

    Pacifica Elchfan

    Dabei seit:
    13.02.2005
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A150 Elegance
    kann mich tsunami nur anschliessen, wir hatten bisher ausschliesslich positive erfahrungen mit der qualität und kulanz von mercedes.
    wobeidas mit den federn/federtellern schon echt hart ist - selbst Citroen hat deswegen in einer rückrufaktion bei allen betroffenen fahrzeugen einen austausch durchgeführt (u.a. auch fahrzeuge die 6 und mehr jahre alt sind).
     
  18. #17 Mr. Bean, 27.10.2005
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Genau das meine ich: Wenn man einen Wagen dermaßen schlecht konstruiert, das bei ihm reihenweise die Federn brechen und die Achslager in kürzester Zeit weggammeln, so das der Wagen als verkehrsunsicher anzusehen ist und vom TÜV stillgelegt wird, ist das wohl mit nichts zu entschuldigen. Das ist unverantwortlich von Mercedes und kann wohl nur durch eine Rückrufaktion oder eine seeeeehr erweiterte Kulanz geradegerückt werden.

    Aber was macht Mercedes? Er läßt seine noch Kunden dafür bluten.

    Nur weiter so ....


    Und was nutzt das denen, die die "Qualitätsware" schon bei Mercedes gekauft haben? Gar nichts! Die bleiben auf ihren Kosten sitzen. Kosten, die die Käufer der Ware nicht zu verantworten haben. Dafür trägt ganz allein Mercedes die Verantwortung. Da gubt es nichts dran zu rütteln!

    Tolle Art, mit seinen noch Kunden umszugehen ...


    Aufallen kann immer mal etwas. Das ist ganz normal und kann/Wird immer vorkommen. Dagegen sage ich auch gar nichts. Gegen schlecht konstuierte Ware habe ich dagegen schon etwas einzuwenden ;)
     
  19. winner

    winner Elchfan

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Gewisse Teile der A-Klasse sind in einer Qualität, die das Wert selbst beleidigt. Da kann man ja gleich einen Oldtimer fahren.... dort geht NIE so viel kaputt wie bei einer A-Klasse. Peinlich ist ja schon die Sache mit den Stabis - jeder Zahnstocher ist stabiler.

    Das mit den Federn ist eigentlich eine Sache, die es so nicht geben dürfte - vor allem ist es leider die REGEL und nicht die AUSNAHME.

    Jedes japanische oder koreanische Auto ist da viel stabiler - peinlich für den Namen Mercedes. Noch peinlicher, dass die Kunden verschaukelt, ja verarscht werden. Mercedes glaub ja wohl nicht selbst, was sie den Kunden erzählen wollen.

    Wer für einen solchen Wagen solche Preise verlangt und in der Öffentlichkeit gerne mit dem Label "Premium-Marke" blendet, der sollte mal seine elementarsten Hausaufgaben in Sachen Kundenbetreuung machen. Wissen die, was eine Neukundengewinnung kostet? Scheinbar nicht - sie verlieren ja durch ihr snobistisches Benehmen gegenüber berechtigten Kundenanliegen (es liegt ja ganz offensichtlich schlicht ein Konstuktionsfehler vor!) die bestehende Kundschaft in rauhen Mengen. Und bei einem Konstruktionfehler ist er mir egal, wie alt mein Fahrzeug ist. Der Fehler ist und bleibt da!

    Scheinbar wird lieber Geld in "Entwicklungsprojekte" verlocht, statt zumindest eine vernünftige Qualität bei der Produktion sicherzustellen.

    Ein Stern ist am Sinken........

    Martin
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. JOJO

    JOJO Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    E-Techniker
    Marke/Modell:
    jetzt Toyota Corolla
    Hallo,

    wenn man diesen Artikel hier liesst wird einen schnell klar warum DC so auf Sparkurs fährt.:
    http://www.stern.de/wirtschaft/unternehmen/547080.html?q=alles muss vom Hof

    Also irgendwie ist mir das mit Benz unbegreiflich bei meinem Vater seinem ehemaligen C 220D ging nach 5 Jahren was an der Klima kaputt zu Benz gefahren Kulanz Antrag und komplett bezahlt worden.
    Ein paar Jahre später bei meiner A-Klasse etwas über 2 Jahre alt und ca. 30000 km Stossdämpfer kaputt kompletter Ölverlust , Kulanz abgelehnt. Hier war auch das erste mal wo ich mit dieser NL zu tun hatte und musste feststellen das es hier strikt nach Klasseneinteilung geht 1. Geschäftskunden 2.Taxi 3. Privatkunden mit grossen DC Fahrzeugen E Klasse usw... 4. Privatkunde mit A Klasse.
    Generell war die Atmosphäre hier seltsam , was auch der AMS Werkstatttest dann unterstrichen hatte.
    Wenn man dann hier liesst das man froh sein kann wenn man mit der A-Klasse nach 3 Jahren ohne Mängel über den TÜV kommt ? Hallo alle meine Autos die ich vorher hatte haben über 100000 km und waren über 7 Jahre alt und sind immer ohne Mängel über den TÜV , und damit meine ich keinen Werkstatt TÜV sondern selbst hingefahren. Weiterhin weiss ich auch nicht warum DC nicht auf die Federn Problematik reagiert , mal folgendes angenommen : Schnelle Kurvenfahrt ,Strasse ist feucht , wenn dann die Feder bricht dann ist man weg vom Fenster. Möchte auch nicht Wissen wie oft das schon vorkam im Protokoll steht dann aus ungeklärten Gründen von der Strasse abgekommen.
    Mal anders gesagt hätte sich DC damals mehr Mühe und ein freundlicheres auftreten mir gegenüber gezeigt hätte mein nächstes Auto wieder ein Mercedes werden können wenn auch keine A-Klasse , aber beidem was ich erlebt habe eher nicht.

    Gruss Joerg
     
  22. #20 Michael/Wien, 30.10.2005
    Michael/Wien

    Michael/Wien Elchfan

    Dabei seit:
    15.07.2003
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A 160
    Hallo,
    zum Thema Kulanz: ist dein Fahrzeug scheckheftgepflegt?
    Wenn ja, kannst du dir etwas Entgegenkommen erwarten, denn du hast dann ja in dein DB-Sparbuch fleissig eingezahlt.
    Wenn nicht, dann wird es wohl nur selten eine Kulanzlösung geben.
    Denn woher bitteschön soll das Geld für die allumfassende Garantie wohl kommen?
    Es kommt ausschliesslich vom Kunden !!
    Wenn du einen Laden hast und dann kommt nach 8 jahren ein Kunde mal wieder vorbei mit einer Garantieforderung, was machst du dann??
    Das müssen wir uns wohl einmal vor Augen halten.
    Daß das Management samt deren Fehlern zuviel kostet, ist nicht nur bei DB ein Problem. Leider wird dann wie immer an den falschen Stellen gespart.
    Mit ein wenig mehr sorgfältiger Entwicklung wäre die Fehlerrate sicher geringer.
    Federbruch ist auch nichts aussergewöhnliches. Wenn es zu Rost an der Feder kommt, dann ist sie bruchgefährdet. Das ist übrigens nicht nur bei Mercedes der Fall. Auch mein alter Audi kannte das Problem.
    Beim Elch wurde inzwischen die Federauflage geändert, die ist jetzt aus Kunststoff.. Beim W124 gibt es eine Unterlage aus Zink, usw.
    Grüße,
    Michael
     
Thema:

Federbruch hinten und keine Kulanz!

Die Seite wird geladen...

Federbruch hinten und keine Kulanz! - Ähnliche Themen

  1. Klappern und poltern von hinten rechts

    Klappern und poltern von hinten rechts: Hallo, von hinten rechts vernehme ich bei Fahrten über Unebenheiten und auch teilweise beim reinen Lastenwechsel in Kurven ein metallisches...
  2. Bremsbelagverschleißanzeige auch hinten vorhanden?

    Bremsbelagverschleißanzeige auch hinten vorhanden?: Hi, ich habe immer noch meinen Elch A 200 Automatik, Jetzt, seit eben, leuchtet die Brembelagverschleißwarnung auf. Kann ich erkennen ob das für...
  3. A140 Stoßdämpfer oder Querlenker defekt hinten

    A140 Stoßdämpfer oder Querlenker defekt hinten: Hallo liebe Elchfans, ich fahre seid Montag einen A140. Der Vorbesitzer meinte es müsste der Stoßdämpfer hinten rechts gewechselt werden da...
  4. Frage zur hinteren Tür W168 Lang Mopf A140

    Frage zur hinteren Tür W168 Lang Mopf A140: Guten Tag, nachdem ich meine hintere Tür durch Unachtsamkeit verbeult habe suche ich ein gutes Gebrauchtteil. Jetzt zur Frage. sind die Türen bei...
  5. Radlager hinten wechseln

    Radlager hinten wechseln: Hallo Zusammen, bei dem Elch meiner Frau brummt und summt es ab 80 km/h ziemlich. Nun möchte ich, alle Radlager wechseln , in Verbindung mit...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.