Federbruch Hinterachse

Diskutiere Federbruch Hinterachse im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; DAS DARF NICHT WAHR SEIN..... dachte ich mir, wie ich am Montag beim TÜV mit einem 5 Jahre alten und 84.000 km gefahrenem Elch beim TÜV...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Heizerchen, 09.03.2005
    Heizerchen

    Heizerchen Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aus dem Kreis ME = Motorisierte Elche
    Marke/Modell:
    A 160 AVA
    DAS DARF NICHT WAHR SEIN.....
    dachte ich mir, wie ich am Montag beim TÜV mit einem 5 Jahre alten und 84.000 km gefahrenem Elch beim TÜV durchgefallen bin. *heul*

    Grund des "durchfallens" war eine gebrochene Feder der hinteren rechten Achse. Das so etwas bei einem LADA Geländewagen passieren kann, hätte ich ja erwartet, aber bei nem Mercedes... *kratz* *kratz* *kratz*

    Um so unverschämter die Reaktion vom freundlichen DC Partner:
    Ach ja ? Na da hatten wir aber schon schlimmeres...
    *kloppe*

    Reaktion von der 0800er Hotline:
    Thema ist bekannt, bitte fahren Sie zu Ihrer Werkstatt - Material übernimmt DC und der Lohn geht zu Ihren Lasten...
    *mecker* *mecker* *mecker*

    Hallo ??? Jemand von denen noch am Leben ????
    Hat sich schon mal einer von denen Gedanken darüber gemacht, was alles hätte passieren können, wenn das im beladenen Zustand auf der Autobahn in einer Kurve passiert wäre oder ähnliches.... ???

    So ein gravierender Mangel ist bei DC und beim TÜV bekannt (gibt sogar interne Infoschreiben) und als Fahrer eines solchen Mordskarrens wird man nicht informiert ??? Das hakt gewaltig ! ! ! *kloppe*

    Da bei meinem Elchi ja schon 2001 die hinteren Federn mit Schlauch gegen Geräusche überzogen wurden, die Achslager dann vor einem dreiviertel Jahr ersetzt wurden (alles bekannte Elch-Krankheiten) bin ich um so erstaunter, dass es hierzu kaum öffentliche Aussagen - bzw. Warnhinweise durch die DC Werkstatt gibt.

    Bin ja mal gespannt, was als nächstes passiert... :-X :-X :-X

    Grüße vom Heizerchen
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gemeisv, 09.03.2005
    gemeisv

    gemeisv Elchfan

    Dabei seit:
    12.02.2004
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    deutschland
    Bei mir ist die Vorderfeder gebrochen. Habe aber beide selber ersetzt. Die kosten warscheinlich weil der Fehler so bekannt ist auch nur so wenig.
     
  4. gustav

    gustav Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    2.435
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    verkauft
    Vorsicht mit solchen Aussagen. LADA mag zwar für westliche Verhältnisse historisch anmuten, die Zuverlässigkeit und Robustheit sprechen allerdings für sich. Gerade bei den russichen Geländefahrzeugen...

    Sind ja nicht alle betroffen. Dennoch äußerst ärgerlich. Wo ist denn die Feder gebrochen?
     
  5. #4 Heizerchen, 09.03.2005
    Heizerchen

    Heizerchen Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aus dem Kreis ME = Motorisierte Elche
    Marke/Modell:
    A 160 AVA
    Hallo Gustav,

    beim LADA Niva 1400 von 1982 ist uns das schon passiert... ;-))

    Allerdings wurde der Wagen auch als landwirtschaftlicher Lastesel eingesetzt und mußte oft durch böses Gelände und da habe ich dann Verständnis für so nen Bruch... ;D ;D ;D

    Die Feder ist im unteren Drittel (ca. 2 Windungen) weggebrochen und zwar genau da, wo die Verjüngung kommt, mit der die Feder auf den Achsträgerteller aufgesetzt ist. (Bild kann ich mailen)

    So weggebrochen, hatte ich jetzt noch Glück, dass sie sich auf der Hinterachstraverse verkeilt hat und nicht über die Autobahn geflogen ist.
    Was allerdings mit dem abgebrochenen Stück passiert ist, weiß ich nicht und möchte ich mir auch nicht unbedingt vorstellen müssen.... *kratz*

    Heizerchen
     
  6. #5 hermione, 09.03.2005
    hermione

    hermione Elchfan

    Dabei seit:
    04.07.2004
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A 170 Autotronic
    Hatte den gleichen Fall beim 5jährigen Elch. Beide Hinterachsfedern gebrochen *heul*Kam deswegen nicht über den TÜV. *heul*Mir wurde gesagt, dass die Federn korrodieren, weil sie keine Ummantelungen haben. Wurde dann im Mopfrahmen geändert.Musste ca. 50 € aus eigener Tasche löhnen, Rest war Kulanz. Habe mir damals keine Gedanken gemacht, ob das gefährlich war. Hätte mir was schlimmes passieren können? Dann wird mir noch nachträglich schlecht!!! Gott sei Dank habe ich jetzt nen Neuen. Bislang funzt er.
     
  7. moose

    moose Regionalmoderator Norddeutschland

    Dabei seit:
    27.02.2004
    Beiträge:
    2.989
    Zustimmungen:
    92
    Beruf:
    IT-Administrator
    Ort:
    Bad Bramstedt
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ '99 & W204 C280 BJ '07
    Mhh... das hatte ich bis jetzt schon 2 mal. Beim einem 99er Elch mit 38500 km....

    Das erste Mal wurde es voll übernommen, das zweite Mal brauchte ich nur das Material bezahlen.

    Liegt aber wohl an diesen scheiss Verkehrsberuhigungshuckeln, die wir hier in der Strasse haben. Anfangs 10 Stück.... jetzt haben sie ein paar davon wieder platt gemacht. Und seitdem ich das Sportfahrwerk drin habe, fahr ich da sowieso vorsichtiger rüber.


    mfg,
    moose 8)
     
  8. #7 Elchvater, 09.03.2005
    Elchvater

    Elchvater Elchfan

    Dabei seit:
    01.02.2004
    Beiträge:
    2.211
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Wirdum
    Federbrüche gab es schon immer und wird es auch immer geben,

    nur die Frage ist:

    Nach wieviel Jahren / Km.

    Dann die zweite Frage:

    Wann bricht die Feder und wo


    und die ganz entscheidene Frage ist: Wie schnell fahre ich dann grade.

    Bei uns in Ostfriesland lag so ein Stück Feder in der Straße wo ich wohne und da bin ich doch zur NL gefahren. Wagen auf Bühne und nachgeschaut.
    Alle Federn waren noch vollständig da.

    Dietmar
     
  9. BifBof

    BifBof Elchfan

    Dabei seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A160 Avantgarde
    Hi,
    eine gebrochene Hinterfeder bei den Pre-Mopf Elchen ist meiner Meinung nach ein "Denkfehler" der Konstrukteure!
    Die Feder hat im unteren Bereich einen Gummischlauch, wenn sich dieser Schlauch im oberen Bereich dehnt (und das wird er!), dann kann oben das Spritzwasser der Strasse in den Schlauch laufen, im Schlauch selbst trocknet es dann nichtmehr und wenn im Winter auch noch Salz dabei ist, dann ist der Rostbruch vorprogrammiert!

    Ich hatte gleiches Problem vor rund einem Jahr ( KlickMich ), DC wollte damals keine Kulanz übernehmen, auch nicht nach einem Anruf in Maastrich, ich hab mir dann im ebay für 15 ticken ein Satz neue Federn kommen lassen und selbst eingebaut, macht Dir aber sicher auch jede Freie Werkstatt wenn Du keinen Federspanner hast!

    Gruß Christoph
     
  10. #9 akolinare, 09.03.2005
    akolinare

    akolinare Elchfan

    Dabei seit:
    13.11.2004
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    hab gerade von meiner Werkstatt nebenbei erfahren als sie mir verkuendet haben dass der Umbau des Austauschmotor fertig ist, dass auf der linken Seite die Feder gebrochen ist.

    Kulanz Material und Lohn 50 Prozent, ein echtes Schnaeppchen dachte ich mir, als ich mich kurz an die Rechnung fuer den Austauschmotor erinnerte. Lehnte mich in den Sitz zurueck schuettelte den Kopf und versuchte mich nochmal an diese wundervolle Werbung zurueckzuerinnern an der die Frau dem Mann eine Ohrfeige gibt weil er meinte er haette eine Panne gehabt mit einem Daimler.
     
  11. #10 -Chris-, 09.03.2005
    -Chris-

    -Chris- Elchfan

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Großhandelskaufmann
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    A-170 CDI
    Hatte auch nen Federbruch hinten rechts und der wurde von DC voll übernommen :)
     
  12. #11 Musik-Elch, 09.03.2005
    Musik-Elch

    Musik-Elch Elchfan

    Dabei seit:
    25.11.2004
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heidelberg
    Marke/Modell:
    A140 Classic
    Hallo,

    mir hats vor ca. 3 Wochen auch die hintere rechte Feder gebrochen, letzte Windung mit der "Verengung" war weg. Hat plötzlich tierisch laut "klong" gemacht :o. Is aber nix weiter passiert.

    (Elch 99er BJ, ca. 105000 km)

    Glück im Unglück: Hatte meine Eibach Federn schon da liegen und der Einbautermin war 2 Tage später. Das nenn ich mal Timing ;D

    Grüße
     
  13. #12 Micha1976, 09.03.2005
    Micha1976

    Micha1976 Elchfan

    Dabei seit:
    24.11.2004
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW, Herrenberg
    Marke/Modell:
    170 cdi BJ 2000
    85.000 km, linke Feder gebrochen. Von all den anderen Defekten habe ich keine
    Lust zu berichten und gehört sicher auch nicht hier her.
    Aber eines ist sicher, nie mehr A-Klasse!

    Micha

    Seid ihr schonmal Audi A3 Sportback gefahren?
    Da bekommt man noch was für sein Geld
     
  14. Alec75

    Alec75 Elchfan

    Dabei seit:
    28.03.2004
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A160
    Wow! Das Problem hatte hier ja wohl jeder!!! Ich auch in der letzten Woche! Elch Baujahr 98 und 65.000 km runter. Rechte Feder unten gebrochen! Hat immer so geknackt! Bin dann schnell mal zu ATU und die haben mir dann sofort zwei neue Federn mit dem Gummiring angeschraubt! Hatte noch die ersten "blanken". Kommentar vom ATU Schrauber: "Elchtest nicht bestanden, und jetzt fängt das mit den Federbrüchen bei der A-Klasse schon so an wie beim Twingo" der hat wohl auch das Problem! Na ja wieder um €98 ärmer! *thumbdown*
     
  15. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Respekt!
    nicht schlecht du bist schon den Audi A3 Sportback über 4 Jahre und 85.000 km gefahren?
    In dem Fall ist das echt ein Erfahrungsbericht der etwas aussagt!
    Vielen Dank.

    (Ich will hier nichts hochloben, aber sprich bitte nicht über Langzeitdefekte an Autos, die du grade mal Probegefahren bist)

    Nein hatte nicht jeder! (ich hoffe wir müssen nicht wieder eine Umfrage dazu starten um zu beweisen, dass es sich im einstelligen Prozentbereichtbewegt)

    Nebenbei: Es ist ein Sicherheitsmangel, jedoch nicht solcher bei dem man sich gleich in die Hosen machen muss. Die Fahrstabilität wird dadurch leicht beeinträchtigt. Kauft man sich jedoch so manchen (ausländischen) Neuwagen so ist die Fahrstabilität (mit TÜV Segen) noch schlechter!

    gruss
     
  16. magejo

    magejo Elchfan

    Dabei seit:
    18.06.2003
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Weißenburg, Franken, Bayern ;)
    Marke/Modell:
    B180CDI
    ich hab auf meinen alten A160 ueber 120.000km ohne Probleme (nur Stabis halt...wie so oft) hingelegt... in der neueren Langversion bislang 40.000,... ausser Stabis keinerlei Probleme.
     
  17. #16 Road-Runner, 10.03.2005
    Road-Runner

    Road-Runner Elchfan

    Dabei seit:
    21.12.2002
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    Golf V GTI
    Muss ich jetzt Angst haben? ???

    Mein Elch (9/99) hat 87.000Km runter und bekam bei 21.000Km neue Stabis und so nen komischen Gummiüberzug über die hinteren Federn!

    Rumpeln und "Klongen" tuts bei mir eigentlich immer, hab mich dran gewöhnt, ob jedoch alles ok ist weis ich nicht. Federn sind laut ATU Test ok und die Stabis sind seit bestimm 10.000Km wieder im Eimer ... ist mir aber egal weil ich keine Lust hab zu DC deswegen zu fahren!

    Sportfahrwerk kommt eh bald, aber ein Federbruch wäre denkbar schlecht weil ich fast nur auf der Autobahn unterwegs bin und das sehr schnell; unter 140KM/h beweg ich mich selten auf der Autobahn ... ein Federbruch will ich da nicht haben!


    Gruß
    MMK2000
     
  18. ms610

    ms610 Elchfan

    Dabei seit:
    03.05.2004
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Reutlingen
    Marke/Modell:
    A190
    Also wenn ich morgens los fahre, fahre ich immer über einen abgesenkten Bordstein zum umdrehen des wagens. Fast jedes mal kommt von der Hinterachse auch ein "klong", würde sagen von der hinteren rechten Feder.

    Muss ich mir jetzt sorgen machen, oder hängt das mit der Temperatur zusammen die zur zeit herscht.
     
  19. oflow

    oflow Elchfan

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter Automobilbranche
    Ort:
    Freistaat Bayern
    Marke/Modell:
    A 170 CDI L Elegance
    Naja, Klong sollte es nicht unbedingt machen...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Heizerchen, 11.03.2005
    Heizerchen

    Heizerchen Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aus dem Kreis ME = Motorisierte Elche
    Marke/Modell:
    A 160 AVA

    So so, also ein Sicherheitsmangel - von, wie vielen, die seit dem Erscheinen der ersten A-Klasse mittlerweile zum Seriensicherheitsmangel mutiert sind ?? ? *kratz* *kratz*

    Da fang ich mich ja doch so langsam an zu fragen, warum ich dann sooo viel Geld für die Sicherheitsmängel in der 2. Generation bezahlen muß (die es in der 1. Generation ja noch preiswerter gab) und dieses bei den "Japanern" und anderen Fahrzeugbauern für noch weniger Geld bekommen kann - bzw. gar nicht erst habe.... ;) ;) ;)

    Greetz
    Martin ;D
     
  22. #20 Ghostdog, 11.03.2005
    Ghostdog

    Ghostdog Guest

    das Problem habe ich auch schon gehabt, hat MB auf Kulanz gewechselt nach einen schreiben von mir zu denen, da sie es erst nicht machen wollten.
     
Thema: Federbruch Hinterachse
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mit gebrochener Feder hinten Mercedes A klasse auf die Autobahn?

    ,
  2. audi a3 sportback feder gebrochen Krankheit

    ,
  3. poltern beidseitig hinten citroen xsara picasso

    ,
  4. w203 klong hinten
Die Seite wird geladen...

Federbruch Hinterachse - Ähnliche Themen

  1. W169 Spurverbreiterung H&R TRAK+ mit ABE (Hinterachse 30mm)

    Spurverbreiterung H&R TRAK+ mit ABE (Hinterachse 30mm): Zum Verkauf steht: 1 Set Spurverbreiterungen für die Hinterachse des 169er Elchs von 15mm pro Seite / 30mm pro Achse mit Mittelzentrierung (eine...
  2. Längslager Schwinge Hinterachse

    Längslager Schwinge Hinterachse: Einen wunderschönen guten Abend, ich hoffe ich finde hier etwas Hilfe. Ich versuche seit 2 Tagen bei meiner, bj. 99, A Klasse denn bolzen an...
  3. Hinterachse poltert

    Hinterachse poltert: Auf schlechten Nebenstrassen poltert die HA an unserem A170 CDI. Die Laufleistung liegt bei 140000km. Die Stossdämpfer wurden noch nie erneuert....
  4. Federbruch hinten links; welcher Federtyp?

    Federbruch hinten links; welcher Federtyp?: Hallo Elchfans, hatte an unserem 180CDI Elegance einen Federbruch hinten links. Könnte mir jemand verraten welche Federn ich brauche? Die VIN...
  5. Hinterachse Achskörper Lagerung

    Hinterachse Achskörper Lagerung: Habe vorgestern die Längslenkerlager W168 2004 gewechselt, das Schlimmste waren die unteren Schrauben der Stoßdämpfer, habe sie schließlich...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.