Federbruch !

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von tds, 15.03.2014.

  1. tds

    tds Elchfan

    Dabei seit:
    12.09.2012
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    132
    Beruf:
    Architekturfotograf
    Ort:
    Ottersberg
    Ausstattung:
    Classic, Blaupunktradio mit CD, Garmin Navi, Hamsterkäfig
    Marke/Modell:
    A 160 BJ 04/1999 Schaltgetriebe
    Moin Leute, ich war ja lange nicht hier, weil mein kleiner Oberförster lief und lief und lief...

    Letzte Woche bin ich nachts über einen Fahrspurtrenner gefahren, d.h. zwischen der mittleren und der rechten Spur war ein Borstein, 30 cm Pflaster, wieder Bordstein. Glücklicher Weise bin ich ganz langsam gefahren, also kurz nach dem Anfahren bei Grün. Ich hab das Ding nicht gesehen und wollte doch nur recht direkt zur Ausfahrt. Es hat furchtbar gerumst, der Elch hat zweimal aufgesetzt, es hat etwas geknirscht, dann hing ich drauf. Ganz langsam weiter und die Hinterräder mit auf die andere Seite geholt. Gewartet und geschaut, ob unten was rausläuft. Nix. Alles trocken. Aber zwischen 50 und 70 km/h machte er in unregelmässigen Abständen Geräusche. Schlechte Geräusche für meine Ohren! Ich stellte mir vor, der Rahmen wäre gebrochen. Vorne links war das Geräusch, auch hinten in der Kofferraumklappe... Nun denn, heute auf die Bühne und BINGO: Die linke, vordere Feder war oben gebrochen.

    ½ Windung war ab. Teil raus, damit es nicht noch den Reifen zerfetzen kann, nächste Woche Ersatzteile besorgen und den Oberförster reparieren. Der obere Federhalter wird gleich mit erneuert. Kosten mit Aus- & Einbau ca. 140 Euro. Apropos Reifen: Weder die Reifen noch die Felgen haben einen Detsch abbekommen. Das war für mich Glück im Unglück.

    Seit das abgebrochene Teil raus ist, ist das Geräusch vorne links und hinten in der Klappe ebenfalls weg. Diese Resonanzschwingungen im Elch sind erstaunlich.

    Egal, ich bin froh, dass nicht mehr passiert ist. Das ist ein kleiner Nachteil des Elchs: Die knappe Bodenfreiheit. Der hängt sofort irgendwo auf.

    Aber sonst bin ich extrem glücklich und zufrieden mit dem Kleinen. Das muss ja auch mal gesagt werden, weil man sonst denken könnte, der Elch hätte nur Fehler. :thumbsup:
     
    Hochstapler gefällt das.
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rico74

    Rico74 Elchfan

    Dabei seit:
    07.01.2007
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Technische Betriebsführung
    Ort:
    Stralsund
    Marke/Modell:
    Mopf W168 A170 CDI
    Wer baut sowas und wie kann man das übersehen?

    Sicher gibt es noch Autos mit tragenden Rahmen und ich würde gerne selbst, zum Spaß eins fahren, der Elch hat keinen tragenden Rahmen.
    Vorher schon gebrochen?

    Es existiert auch Variante erhöhte Bodenfreiheit. Vielleicht gibt es die Federn in der Bucht gebraucht?

    Wie bist du denn rüber gefahren? Genau rauf? Was sagen die Felgeninnenkanten?
     
  4. tds

    tds Elchfan

    Dabei seit:
    12.09.2012
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    132
    Beruf:
    Architekturfotograf
    Ort:
    Ottersberg
    Ausstattung:
    Classic, Blaupunktradio mit CD, Garmin Navi, Hamsterkäfig
    Marke/Modell:
    A 160 BJ 04/1999 Schaltgetriebe
    Da musst Du den Konstrukteur, Architekten oder die Gemeindeverwaltung fragen.

    Das ist eins meiner Probleme: Ich hatte vor dem Elch Jahrzehnte lang einen 2.8 tons Offroader mit extremer Bodenfreiheit (Toyota Bundera mit Leiterrahmen und Ironman-Fahrwerk aus Australien).

    Ja, angebrochen. Der Vorbesitzer war mal über einen Balken gefahren, hatte mir aber versichert, dass nichts passiert sei. Die linke, vordere Felge war aber ein extremes Ei. An der Bruchstelle der halben Windung war schon Rost, d.h. die Feder hatte damals schon einen Schlag mitbekommen.

    Besser nicht, für 60 Euro Neupreis gehe ich kein Risiko ein. Plus Federlager für ca. 30 Euro. Das Fahrwerk muss top sein, sonst fasse ich kein Auto an.

    Nicht im rechten Winkel, sondern so ca. 70°. Erst rechtes Vorderrad, dann linkes, dann der Knall als er aufsetzte. Felgen sind top, aber die Radkappen sind leicht verzogen, weil sie nicht abspringen konnten: Ich habe sie gegen Diebstahl mit Kabelbindern gesichert. Mein Bekannter (KFZ Meister) hat alles sehr genau untersucht, auch die Reifen, alles in Ordnung. Er sagte aber auch, dass ich sehr viel Glück gehabt hätte, bei höherer Geschwindigkeit wären die Radaufhängungen hinüber gewesen (=sehr teuer).
     
  5. #4 13thfloor, 18.03.2014
    13thfloor

    13thfloor Elchfan

    Dabei seit:
    21.01.2014
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    37
    Marke/Modell:
    Mercedes Benz W169, A180 CDI
    Darf ich Fragen was für eine Feder du jetzt als Ersatz eingebaut hast? Original oder Aftermarket?
     
  6. tds

    tds Elchfan

    Dabei seit:
    12.09.2012
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    132
    Beruf:
    Architekturfotograf
    Ort:
    Ottersberg
    Ausstattung:
    Classic, Blaupunktradio mit CD, Garmin Navi, Hamsterkäfig
    Marke/Modell:
    A 160 BJ 04/1999 Schaltgetriebe
    Klar darfst Du fragen! Kein Original, Aftermarket, genaue Marke kann ich Dir nächste Woche Mittwoch sagen, weil die Teile zwar bestellt, aber noch nicht geliefert sind.

    Es werden definitiv keine Billigteile werden, weil meine Sicherheit davon abhängt. Die Firma Springer GmbH & Co.KG in Bremen wird sie liefern. Also Sachs, Monroe, H&R, Lemförder, oder Ähnliches.
     
  7. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 13thfloor, 19.03.2014
    13thfloor

    13thfloor Elchfan

    Dabei seit:
    21.01.2014
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    37
    Marke/Modell:
    Mercedes Benz W169, A180 CDI
    Springer kenne ich. Dann wird es wahrscheinlich eine Spidan- oder K&F-Feder werden. Die sind echt gut.
    Aber lass dir bitte keine Lesjöfors-Feder andrehen, die sind einfach nur grottenschlecht (Federraten nicht ansatzweise vergleichbar mit Original, Einbaulänge passt nie, Materialkonstanten und Drahtdicke weichen extrem von der Originalen ab -> Finger weg!).
     
  9. tds

    tds Elchfan

    Dabei seit:
    12.09.2012
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    132
    Beruf:
    Architekturfotograf
    Ort:
    Ottersberg
    Ausstattung:
    Classic, Blaupunktradio mit CD, Garmin Navi, Hamsterkäfig
    Marke/Modell:
    A 160 BJ 04/1999 Schaltgetriebe
    So, kleines Update: Es ist eine Spidan-Feder geworden! Das Domlager mussten wir nicht tauschen, das war noch top. Feder & Arbeit 70 Euro. Die Spur muss ich noch einstellen lassen - 60 Euro.

    Jetzt ist mein Oberförster wieder fit! *thumbup* *thumbup* *thumbup*
     
Thema:

Federbruch !

Die Seite wird geladen...

Federbruch ! - Ähnliche Themen

  1. Federbruch hinten links; welcher Federtyp?

    Federbruch hinten links; welcher Federtyp?: Hallo Elchfans, hatte an unserem 180CDI Elegance einen Federbruch hinten links. Könnte mir jemand verraten welche Federn ich brauche? Die VIN...
  2. Federbruch bei W169 A180 CDI - nun alle vier Federn erneuert

    Federbruch bei W169 A180 CDI - nun alle vier Federn erneuert: Hallo zusammen, Nachdem ich nun auch selbst einen Federbruch live erlebt habe wollte ich fragen, ob das vielleicht häufiger auftritt bei diesem...
  3. Federbruch. Von welchern Hersteller kaufen???

    Federbruch. Von welchern Hersteller kaufen???: Hallo, in der A-Klasse meiner Frau ist eine Fahrwerksfeder gebrochen. Im Internet gibt es sehr viele Hersteller. Könnt ihr mit eine empfehlem ???...
  4. Federbruch A140 ( aber auch der Aluteller ) gibt es den einzeln ?

    Federbruch A140 ( aber auch der Aluteller ) gibt es den einzeln ?: Hallo Elchfreunde, heute war es dann soweit , die Feder vorne links ( fahrerseite )ist gebrochen. Aber leider auch der Aluteller ( also die...
  5. Federbruch vorne, dann Eibach Pro Federn 30mmm, Resultat

    Federbruch vorne, dann Eibach Pro Federn 30mmm, Resultat: Liebe Elchfans, zuerst möchte ich mich bedanken. Damit meine ich alle User hier, die ihr Wissen, ihre Erfahrungen, ihre Ideen hier mitteilen,...