Fehleranzeige bei A170, W169: ESP - Werkstatt aufsuchen

Diskutiere Fehleranzeige bei A170, W169: ESP - Werkstatt aufsuchen im W169 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W169 Forum; Hallo, vielleicht könnt Ihr mir ja bei meinem Problem helfen. Ich schildere einfach mal den Hergang: Es ging um den Wechsel des defekten...

  1. #1 roadrunnerling 222, 10.09.2019
    roadrunnerling 222

    roadrunnerling 222 Elchfan

    Dabei seit:
    26.05.2016
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Gunzenhausen, Bayern, Mittelfranken
    Marke/Modell:
    A170 W169 Baujahr 2004
    Hallo,
    vielleicht könnt Ihr mir ja bei meinem Problem helfen. Ich schildere einfach mal den Hergang:
    Es ging um den Wechsel des defekten Lenkstockschalters. Nach Reparaturanleitung Batterie abgeklemmt, Lendradairbag ausgebaut, Lenkrad abgebaut. Dann den Schleifring (ist das der "Lenkwellesensor"?) vorsichtig ausgebaut und Schalter gewechselt. In umgekehrter Reihenfolge dann wieder alles sorgfältig zusammengebaut.
    Vor Anbau des Airbags und festschrauben des Lenkrads mit (neuer) Schraube, Batterie angeklemmt und Funktion vom Lenkstockschalter überprüft. Der funktioniert jetzt wieder einwandfrei. Lediglich hörte man einige leichte Schleifgeräusche beim einschlagen des Lenkrads. Allerdings nicht durchgängig. Ich schob dies darauf, das das Plastehäuse wohl etwas am Lenkrad streift. Vor dem Ausbau hatte ich auch immer schonmal beim einschlagen so ganz leichte Schleifgeräusche.
    Danach kam dann der Fehler "SRS - zur Werkstatt fahren". OK, lag wohl daran, das der Airbag abgeklemmt war und die Fehler sich nicht automatisch löschen. Dies wurde dann in einer freien Werkstatt erledigt. Der Fehler war dann weg. Es wurde ursprünglich auch nur dieser 1 Fehler angezeigt.
    Dann kams: beim wegfahren kam ein neuer Fehler "ESP - zur Werkstatt fahren". Dieser wurde seltsamerweise vorher garnicht angezeigt. Dieser Fehler läßt sich auch (Werkstatt hat es probiert) nicht löschen. Es kommt aber auch nur der Schriftzug im mittleren kleinen Display auf der Anzeigetafel. Die farbige Leuchte beim Tacho leuchtet nicht auf. Die Werkstatt meinte, es könne evtl. an diesem "Lenkwellensensor" liegen. Der wurde allerdings in der Reparaturanleitung (eigentlich von einem bekannten Autor) nicht erwähnt.
    Jetzt meine Frage: ist der Schleifring der "Lenkwellensensor"? Wie konnte der defekt werden, ich habe wirklich sorgfältig gearbeitet? Oder könnte der schon vorher einen "Schlag" gehabt haben....und die Schleifgeräusche vor und nach dem Umbau kommen von ihm. Oder könnte es was ganz anderes sein?
    Diese Sensoren sind ja schon extrem teuer. Falls ein Wechsel notwendig wäre - habt Ihr Erfahrungen mit dem Einbau eines gebrauchten?
    Entschuldigung für den langen Text. Aber ich schildere es lieber ganz genau, bevor irgendwelche Mißverständnisse entstehen.
    Vielen Dank für Eure Hilfe.
    Hadie
     
    NonEsp, Schrott-Gott und Obi gefällt das.
  2. Anzeige

  3. #2 Peter54, 10.09.2019
    Peter54

    Peter54 Elchfan

    Dabei seit:
    13.05.2008
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    129
    Beruf:
    Maschinenschlosser / Elektriker
    Ort:
    Saarlouis
    Marke/Modell:
    320i - e46 - M52/TU - 06.05.2000- 200.000 km
    Ich weiß jetzt nicht mehr genau ?
    Kann man den Lenkwinkelsensor nicht kalibrieren ?
    Lenkrad bei laufendem Motor einmal komplett in eine Richtung und dann in die andere Richtung !
     
    Obi gefällt das.
  4. #3 roadrunnerling 222, 10.09.2019
    roadrunnerling 222

    roadrunnerling 222 Elchfan

    Dabei seit:
    26.05.2016
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Gunzenhausen, Bayern, Mittelfranken
    Marke/Modell:
    A170 W169 Baujahr 2004
    Hab ich gemacht. Dann war der Fehler weg. Danach Probefahrt, es hat hinten mal komisch kurz geknackt und der Fehler war wieder da.
     
    Obi gefällt das.
  5. #4 Physiknerd, 10.09.2019
    Physiknerd

    Physiknerd Elchfan

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    114
    Ausstattung:
    Beide Classic + Mittelarmlehne klappbar, Lamellenschiebedach.
    Marke/Modell:
    Mercedes-Benz A140, Mercedes Benz A150 EZ 2006
    Wird bei der Demontage des Lenkrads, bzw. "Mantelrohrmoduls", nicht der Lenkwinkelsensor durch so einen Plastik-pin in der Lage zur "Welle" Fixiert ? Ist da vllt ein Rest drin der knackt ? (Ist in der Anleitung zum Tempomateinbau beschrieben)

    Ich empfehle hier den Gang zu jemandem der einen vollen Tester (Xentry) hat. ESP Fehler sorgen bisweilen auch für "Notlauf" das ist dann unschön (wenn plötzlich die Leistung fehlt).

    Zur not würde ich den Gang zur MB-Vertragswerkstatt antreten und da die ärgerlichen 50-70€ für ein Auslesen mit Bericht da lassen.
     
    Obi gefällt das.
  6. #5 roadrunnerling 222, 10.09.2019
    roadrunnerling 222

    roadrunnerling 222 Elchfan

    Dabei seit:
    26.05.2016
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Gunzenhausen, Bayern, Mittelfranken
    Marke/Modell:
    A170 W169 Baujahr 2004
    Nein, von diesem Sicherungsstift sind keine Rest im Sensor. Notlauf ist aktiv, er läuft nur noch bis 120 km/h. Ob die MB-Werkstätten da mehr auslesen können als mein Bekannter in der freien Werkstatt?
     
    Obi gefällt das.
  7. NonEsp

    NonEsp Elchfan

    Dabei seit:
    09.09.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Ausland
    Marke/Modell:
    W169 A150 2006
    Hallo
    bei uns ist alles Haargenau das selbe, A 150 kann nicht schneller als 50Kmh fahren..
    zZ bei der Lösungssuche
    falls sich etwas bei uns neues ergibt dann schreibe ich
     
    Schrott-Gott und Obi gefällt das.
  8. ea-yxz

    ea-yxz Elchfan

    Dabei seit:
    07.03.2018
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    172
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NRW
    Ausstattung:
    6 Gang manuell, Elegance, offener DPF, Bj 2004, Euro 4
    Marke/Modell:
    Mercedes W169 180 CDI / 640940
  9. #8 Heisenberg, 11.09.2019
    Zuletzt bearbeitet: 11.09.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    4.648
    Zustimmungen:
    6.140
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    NonEsp und Obi gefällt das.
  10. #9 roadrunnerling 222, 11.09.2019
    roadrunnerling 222

    roadrunnerling 222 Elchfan

    Dabei seit:
    26.05.2016
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Gunzenhausen, Bayern, Mittelfranken
    Marke/Modell:
    A170 W169 Baujahr 2004
    Zu dem Problem mit dem Bremslichtschalter hab ich mal was gelesen. Allerdings hab ich einen W 169. Zumal der Fehler erst nach dem Wechsel des Lenkstockschalters und nach löschen des angezeigten SRS-Fehlers
    aufgetreten ist.
     
    NonEsp und Obi gefällt das.
  11. #10 Heisenberg, 11.09.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    4.648
    Zustimmungen:
    6.140
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Ist der Gleiche Schalter! Ist die gleiche Funktion!

    Murphy's law

    Nachtrag:
     

    Anhänge:

    NonEsp, Schrott-Gott und Obi gefällt das.
  12. #11 roadrunnerling 222, 11.09.2019
    Zuletzt bearbeitet: 11.09.2019
    roadrunnerling 222

    roadrunnerling 222 Elchfan

    Dabei seit:
    26.05.2016
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Gunzenhausen, Bayern, Mittelfranken
    Marke/Modell:
    A170 W169 Baujahr 2004
    Hmm, Du meinst also, der Bremslichtschalter könnte es auch sein? Dann hätte Murphy ja ganz schön zugeschlagen :-) Allerdings wären noch die nach Aus- und Einbau des Lenkwinkelsensors stärker gewordenen, aber nicht durchgängigen, Schleifergeräusche im Lenkrad. Könnten die von diesem Sensor kommen oder doch eher - wie ich zuerst vermutete - vom Streifen der Plasteverkleidung am Lenkrad.
    Allerdings könnte ich den Bremslichtschalter ja mal prophylaktisch wechseln, bevor die Kiste nächste Woche zur Werkstatt geht. Hab leider nicht die Zeit und den Platz, da laufend dran zu schrauben. Und in zwei Wochen solls von Nürnberg nach Hamburg gehen. Ansonsten ist der Schalterwechsel
    ja wirklich einfach zu bewerkstelligen. Welchen würdest Du nehmen? Bei EBAY gibts einen von FEBI Bilstein (angebliche Erstausrüsterqualität) für 10,59 incl. Versand und einen von Hella für knapp 21,- incl. Versand?
     
    NonEsp und Schrott-Gott gefällt das.
  13. #12 Obi, 12.09.2019
    Zuletzt bearbeitet: 12.09.2019
    Obi

    Obi Elchfan

    Dabei seit:
    22.02.2018
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    832
    Beruf:
    Vollgas-Chaot (=Berufskraftfahrer), Lebenskünstler
    Ort:
    Altlandkreis Wertingen
    Ausstattung:
    Avantgarde, Handschaltung, No-Name-Radio, Klima
    Marke/Modell:
    W168/A160 Benziner (75kW) Handschalter bzw. auch W168/A170 CDI (66kW) Handschalter
    Hallo @roadrunnerling 222 ,
    Da wird es interessant. Was meinst Du mit "hinten"? Hinter dem Lenkrad, im Bereich der Lenkradnabe?

    Das wäre höchst fatal, wenn denn aus einem nicht weiter ersichtlichen Grund Dein Lenkwinkelsensor verglichen mit der Lenksäule in der falschen Position stand.

    Um die Initialisierung des Lenkwinkelsensors vollständig korrekt zu machen, muß er bei der kleinsten Unsicherheit, ob die Stellung des Sensors mit der Stellung der Lenksäule mechanisch übereinstimmt, mechanisch initialisiert werden .
    Der Sensor ist dafür ausgelegt, daß er die volle Zahl der Lenkradumdrehungen von Anschlag links bis Anschlag rechts erfaßt (es sind aus dem Stegreif mangels verfügbarem Etzold in der Dienstwohnung wohl 5 Umdrehungen).
    Wenn der Sensor, in dessen Innerem während der Lenkraddrehungen ein Spiralkabel auf- bzw. abgewickelt wird, beim Initialisieren eine Umdrehung zu weit auf "stramm" gegenüber der Lenksäule stand, ist jetzt das Spiralkabel ab.

    Man initialisiert den Lenkwinkelsensor beim W168, indem man ihn vorsichtig per Hand so weit in Richtung "stramm" dreht, bis sich der Widerstand spürbar erhöht.
    Dann dreht man eine Viertel- bis eine halbe Drehung mehr als halb so viele der möglichen Lenkraddrehungen zurück (kompliziert ausgedrückt, wenn 5 Umdrehungen von Anschlag zu Anschlag möglich sind, den Sensor aus der Stramm-Position 2,75 bis 3 Umdrehungen zurück drehen).
    Wenn die Räder in Geradeausstellung sind, kannst Du dann alles wieder zusammenbauen.

    Wenn das Knacken vom abgerissenen Kabel herrührt, schreist Du vermutlich das "Hurra", das mit "S" anfängt. (Ich habe ja schon munkeln gehört, daß man das dann *scheisse* schreibt und auch so ausspricht).

    Wenn das Knacken hinten aus der Radaufhängung kommt, fehlt vielleicht jetzt das Signal eines Raddrehzahlsensors.
    Nicht besser, aber aufgrund der Tatsache, daß es ein vom bisherigen Problemunabhängiger Defekt ist, wohl nicht ganz so ärgerlich.

    Gruß,
    Obi
     
    NonEsp, Heisenberg und Schrott-Gott gefällt das.
  14. #13 Heisenberg, 12.09.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    4.648
    Zustimmungen:
    6.140
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Kontaktspirale so weit nach links drehen, bis ein leichter Widerstand spürbar ist,die Kontaktspirale wird dabei vollständig aufgerollt.
    Dann die Kontaktspirale ca. 2,5 bis 3 Umdrehungen nach rechts, also zurück, drehen, bis sich die Befestigungsschrauben durch die Öffnungen etwas herausdrehen lassen. Dadurch wird die Kontaktspirale in Mittelstellung fixiert, Der gesamte Verdrehbereich der Kontaktspirale beträgt ca.: 5 - 6 Umdrehungen.
    Dann Leuchtet auf jeden Fall die SRS Aneige im KI und die Hupe sowie die Lenkradfernbedienung funktionieren nicht mehr.

    Noch etwas für die Leseratten unter uns: (Aus dem Hause Hella - 2006)
     

    Anhänge:

    NonEsp und Schrott-Gott gefällt das.
  15. #14 roadrunnerling 222, 12.09.2019
    roadrunnerling 222

    roadrunnerling 222 Elchfan

    Dabei seit:
    26.05.2016
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Gunzenhausen, Bayern, Mittelfranken
    Marke/Modell:
    A170 W169 Baujahr 2004
    Nein, es knackte/ratterte im Hinterradbereich. Klang so - als wenn man bei Glatteis voll bremst und das ABS/ESP einsetzt. Hupe funktioniert, auch die Schalter am Lendrad. SRS erschien zwar ursprünglich auch als Fehler, verschwand aber nach Löschung. Den Drehwinkelsensor habe ich genauso eingestellt, wie Du beschreibst. Hab das nach Reparaturanleitung gemacht. Komplett links bis Anschlag, dann ca. 2,5 Umdrehungen zurück. Von dem Sensor kommen wahrscheinlich jetzt auch die stärker gewordenen Schleifgeräusche beim Lenkraddrehen, die ich zuerst auf ein streifendes Plastikgehäuse schob. Ich war schon sehr vorsichtig mit dem Teil. Kann aber sein, das der schon vorher einen "Schlag" hatte. Da ist der W169 ja prädestiniert dafür. Und ja, das Wort heißt "Sch..................karre" :-) Aber ich mag ihn halt, wahrscheinlich hab ich eine masochistischie Ader :-D Ich hab jetzt mal so einen Bremslichtschalter von Hella bestellt und bring den Wagen am Montag in die Werkstatt. Dort sollen die den Schalter mal vorsorglich einbauen, aber ich denke, es wird auf den Wechsel vom Lenkwinkelsensor hinauslaufen. Wieder mal ein Haufen Kohle für die Kiste verbrannt :-(
     
    NonEsp und Schrott-Gott gefällt das.
  16. #15 Schrott-Gott, 12.09.2019
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    3.864
    Zustimmungen:
    2.320
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    Lieber Roadrunner,
    bitte mach keine "Full-Quotes" mehr, das ist so mühsam und frisst traffic.
    Es reicht, wenn Du den Satz oder Wort zitierst, auf das Du Dich beziehen willst.

    Ist ganz einfach :

    Sobald Du was ausgewählt hast, kommt automatisch die Zitierabfrage ...

    ScreenShot001.jpg

    Da einfach auf das rechte "Zitieren" klicken und schon erscheint es in der Antwort.



    Ansonsten:

    VIEL ERFOLG !
     
    ea-yxz und Heisenberg gefällt das.
  17. Obi

    Obi Elchfan

    Dabei seit:
    22.02.2018
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    832
    Beruf:
    Vollgas-Chaot (=Berufskraftfahrer), Lebenskünstler
    Ort:
    Altlandkreis Wertingen
    Ausstattung:
    Avantgarde, Handschaltung, No-Name-Radio, Klima
    Marke/Modell:
    W168/A160 Benziner (75kW) Handschalter bzw. auch W168/A170 CDI (66kW) Handschalter
    Guten Morgen beisammen,
    jetzt bin ich immerhin wieder in der Lage, vernünftig zu denken.

    Ein Lenkwinkelsensor, der Geräusche macht, aber ansonsten seinen Dienst tut, hätte bei mir weiterhin ein Bleiberecht.
    Aber jedem, wie ihm beliebt.

    @roadrunnerling 222 , Deine Beschreibung deutet auf einen Radlagerschaden oder schlichtweg auf zu niedrigen Luftdruck in den Reifen einer Achse hin.
    Da spinnt das ESP herstellerübergreifend. Hatte letztes Jahr auch der Golf eines Kollegen.

    Stell einmal den Luftdruck auf exakt die Werte ein, die in der Tabelle vorgegeben sind.
    Wenn das Geratter dann weg ist, kannst Du Dich freuen.
    Am eigenen A160 hatten wir zwar keine Rattergeräusche vom ESP-Eingriff, aber schon regelmäßig das Aufleuchten der Kontroll-Leuchte und den Eintrag im Fehlerspeicher. Luftdrücke korrigieren sorgte für Ruhe im Mäusekino.

    Das wäre immerhin der billigste Lösungsanatz.

    Gruß,
    Obi
     
    NonEsp, Schrott-Gott und Heisenberg gefällt das.
  18. #17 NonEsp, 13.09.2019
    Zuletzt bearbeitet: 13.09.2019
    NonEsp

    NonEsp Elchfan

    Dabei seit:
    09.09.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Ausland
    Marke/Modell:
    W169 A150 2006
    Hallo Obi
    ' Luftdrücke korrigieren sorgte für Ruhe im Mäusekino.'
    hab i gemacht, aber ESP Licht leuchtet weiter, kann nicht schnelle 50Kmh fahren. Alles beim Alten. :-(

    Übrigens die LWS wurde erneuert und Kalibrierung erfolgte bei einer 0815Werkstatt wo es keine Digital Geräte gab.
    Kann es hier liegen?
     
  19. #18 Heisenberg, 13.09.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    4.648
    Zustimmungen:
    6.140
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Genau den! Die habe ich auch hier als Reserve Liegen.
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Heisenberg, 13.09.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    4.648
    Zustimmungen:
    6.140
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    NonEsp, ea-yxz und Schrott-Gott gefällt das.
  22. Obi

    Obi Elchfan

    Dabei seit:
    22.02.2018
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    832
    Beruf:
    Vollgas-Chaot (=Berufskraftfahrer), Lebenskünstler
    Ort:
    Altlandkreis Wertingen
    Ausstattung:
    Avantgarde, Handschaltung, No-Name-Radio, Klima
    Marke/Modell:
    W168/A160 Benziner (75kW) Handschalter bzw. auch W168/A170 CDI (66kW) Handschalter
    Hallo @NonEsp,
    es ist natürlich schade, daß Dein ESP sich nicht mit einfachen Sachen kurieren ließ. Jetzt wissen wir immerhin, daß Deine Anlage offenbar ein tiefer liegendes Problem hat. Wenn es nicht, wie @Heisenberg vermutet, am Bremslichtschalter (wie beschrieben ein doppelter Schalter - die eine Seite schaltet ein, die andere aus, so wie ich das aufgefaßt habe) liegt, führt wohl jetzt kein Weg daran vorbei, mit dem Diagnosegerät nachzusehen, wo das Problem sitzt.
    Alles andere ist stochern im Nebel und kostet voraussichtlich genauso viel Geld durch Teiletausch auf Verdacht, wie die Diagnose beim Vertragshändler verschlingt.

    Gruß und mit den besten Wünschen auf Erfolg,

    Obi
     
    NonEsp, ea-yxz und Heisenberg gefällt das.
Thema:

Fehleranzeige bei A170, W169: ESP - Werkstatt aufsuchen

Die Seite wird geladen...

Fehleranzeige bei A170, W169: ESP - Werkstatt aufsuchen - Ähnliche Themen

  1. W169 Winterreifen auf Stahlfelgen für W169

    Winterreifen auf Stahlfelgen für W169: Verkaufe meine 4 Winterreifen auf Stahlfelgen. Radzierkappen von Mercedes sind dabei. Für 40 Euro an Selbstabholer abzugeben. Reifen sind Nähe...
  2. Mercedes A200 Turbo Aut. W169 Zündkabel ersetzen

    Mercedes A200 Turbo Aut. W169 Zündkabel ersetzen: Hallo, Ist es schwierig oder möglich, die Zündkabel an Zyl.2 zu ersetzen? Das Zündkabel auf der Spulenseite gecoredeerd, ich versuchte, es...
  3. Frontschürze für W169

    Frontschürze für W169: Hallo zusammen, leider muss bei unserem A170 (Baujahr 2006; 0999 ALU; Classic) die Frontschürze nach einem Rendezvous mit einer Anhängerkupplung...
  4. Sekundärluftpumpe W169 BJ2010 A160

    Sekundärluftpumpe W169 BJ2010 A160: Hallo Liebe Elchfans, die Sekundärluftpumpe, die unter dem Scheibenwaschbehälter ist. Nachdem ich den Motor ausgemacht hatte ist die weiter...
  5. W169 Wasser in der Reserveradmulde

    W169 Wasser in der Reserveradmulde: Seit kurzer Zeit ist Wasser in der Reserveradmulde alles Untersucht keine Ursache gefunden.Hilft einer neuer Heckklappengummi. Gruß Manni
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden