W168 Fensterhebergestänge

Diskutiere Fensterhebergestänge im A-Klasse W168 (1997-2004) Forum im Bereich A-Klasse Forum; Hallo zusammen , ich habe einen Elch W168 A140 bj 2000 . Leider ist der hintere recht Fensterheber defekt . er dreht noch wickelt auch den Draht...

  1. #1 acf3010, 24.06.2022
    acf3010

    acf3010 Elchfan

    Dabei seit:
    24.06.2022
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen ,
    ich habe einen Elch W168 A140 bj 2000 . Leider ist der hintere recht Fensterheber defekt . er dreht noch wickelt auch den Draht auf aber verhakt sich .
    Ich habe die Türverkleidung abgebaut
    Ich habe die Nieten entfernt die das Fensterhebergestänge halten .
    Leider bekomme ich nicht das Fenster vom Gestänge gelöst um dieses aus der Tür zu bekommen .
    Ich sehe nur 2 Schrauben welche durch die Scheibe gehen aber wenn ich diese öffne geht da Fenster auch nicht aus der Führung .
    Vielen Dank für eure Hilfe
    Gruss Andreas
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Fensterhebergestänge. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    4.397
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    SLK R170 200 Kompressor Autom. Leder
    Marke/Modell:
    S203 Kombi 2,0 Automatik + W169 A150 + SLK 200 Kompressor Mopf + Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    Moin,

    das ( Glas ) Fenster ist nur geklemmt, es hat keine Löcher für die Schrauben der Klemme am eigentlichen Fensterheber.

    Wenn man das Fenster vom Heber trennen möchte muß der Hebemechanismus noch mit der Tür verbunden sein, sonst bekommt man das Glas nicht aus der gelösten Klemme gezogen. In der Klemme ist eine Gummieinlage zum Schutz des Glases. Dieses klebt gern am Fenster und / oder der Klemme fest. Oft kann man es mit einem dünnen Plastikspachtel ( ggf. Rakel , Plastikeiskratzer, usw. ) lösen.
    Also, jetzt zuerst den Heber wieder mit ein paar Schrauben an der Tür befestigen, dann die Klemmschrauben unten am Glas komplett lösen, nicht ganz heraus drehen. Man merkt, wenn die Klemme lose ist und Spiel hat. Einfach mal dran wackeln.
    Nun das Fenster nach oben herausziehen und mit Klebeband oben am Türholm befestigen. Einfach das Glas mit Paketband zweimal jeweils aussen am Glas ankleben und oben über den Holm zu der Innenseite des Glas ziehen und auch da ankleben.

    Jetzt die vorher angebrachten Schrauben am Heber wieder heraus schrauben und den alten Heber aus der Tür fummeln.
    Den neuen Heber wieder einbauen und befestigen, dann das Glas in die göffnete Klemme einführen und die Schrauben mit Gefühl festziehen.
    Mehrmals das Fenster rauf und runter drehen und beobachten, ob alles passt.
    Wenn ja, die Tür wieder zusammen bauen und freuen, das alles geklappt hat und es keine Verletzen gab.

    Klaus
     
    Heisenberg und Hans14468 gefällt das.
Thema:

Fensterhebergestänge