W168 Ferndiagnose: Batterie-Lampe im KI + Ausfall Servolenkung

Diskutiere Ferndiagnose: Batterie-Lampe im KI + Ausfall Servolenkung im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; ... ja hast du denn inzwischen die Masseverbindungen unter dem Wischwassertank erneuert? Weil wie gesagt, die Servo-Pumpe fällt auch aus, wenn sie...

  1. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    ... ja hast du denn inzwischen die Masseverbindungen unter dem Wischwassertank erneuert? Weil wie gesagt, die Servo-Pumpe fällt auch aus, wenn sie nicht genug Masse hat -- was bei vergammelten Leitungen kein Wunder ist.

    Viele Grüße, Mirko
     
  2. Anzeige

  3. #22 Robiwan, 26.06.2006
    Robiwan

    Robiwan Elchfan

    Dabei seit:
    13.10.2003
    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    88
    Beruf:
    Energiedatenmanager
    Ort:
    Innsbruck
    Ausstattung:
    Xenon, Sitzheizung, Tempomat, Einparkassistent, Klimaautomatik, AHK, Lederlenkrad/-schaltknauf, getönte Scheiben
    Marke/Modell:
    VW Touran
    @cooper,

    nein da hab ich noch nix gemacht. Ich denke auch nicht dass es wirklich an der Konkaktleiste liegt, außer die macht ein drehzahlabhängiges Geräusch.
     
  4. #23 Robiwan, 29.06.2006
    Robiwan

    Robiwan Elchfan

    Dabei seit:
    13.10.2003
    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    88
    Beruf:
    Energiedatenmanager
    Ort:
    Innsbruck
    Ausstattung:
    Xenon, Sitzheizung, Tempomat, Einparkassistent, Klimaautomatik, AHK, Lederlenkrad/-schaltknauf, getönte Scheiben
    Marke/Modell:
    VW Touran
    Grüß euch,

    seit 4 Tagen geht die Kiste wieder ohne Probleme, mit einer Ausnahme: einmal hat bei 160km/h hat sich das Notlaufprogramm aktiviert und der Elch hat bei 2500rpm abgeregelt. Mit einem Neustart war das alles wieder o.k.

    Gestern ist mir noch was eingefallen: Samstag Abend bin ich durch eine extrem Tiefe Wasserlache gefahren (und das nicht langsam), dabei ist das Wasser links und recht sicher 2m hoch geschossen. Am Sonntag hat der Elch gebockt.
    Ist es möglich dass bei der Aktion die LIMA Wasser geschluckt hat bzw. das Schmutz den Kontakt zwischen Rolle und Keilriemen so beeinträchtigt hat, dass die LIMA unter Last einfach durchgerutscht ist?
     
  5. syscab

    syscab Elchfan

    Dabei seit:
    08.11.2008
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    16
    Hallo zusammen,
    ich hatte über längere Zeit (2 Jahr) auch diese Probleme, habe aber nichts
    ausgetauscht, da die Symptome immer wieder verschwanden. Bis jetzt die
    Servopumpe endgültig den Geist aufgab. Nach Ausbau der Servopumpe
    habe ich den seitlichen Deckel (Elektronikabdeckung) geöffnet und es lief
    mir eine größere Menge Wasser entgegen(1/3 geflutet). Die Platine war teilweise zerstört (korrodiert), SMD-Bauteile hatten sich abgelöst und die beiden Elkos hattenihr Elektrolyt ins Wasser entleert und die Platine mit blauem Glibberüberzogen. Die Elektronik war hinüber (kann auch nirgens ersetzt werden) und eine neue Pumpe wurde fällig (Pumpenmotor alleine lief noch). Ich habe davon auch ein sehr schlechtes Handyfoto.

    Mein Verdacht:
    Es kann vorkommen, dass langsam Wasser in das Elektronikgehäuse eindringt
    (woher auch immer, Dichtungsdefekt, Ansammlung von Kondenswasser usw.).
    Dieses Wasser bleibt dort, steigt langsam und beeinflußt die Elektronik der
    Platine bzw. bringt die Kondensatoren zum Auslaufen. Je nach Wasserstand und/oder Erschütterung kann dann die Servopumpe angesteuert werden. Ich gehe mal davonaus, dass die Servopumpenleistung damit geregelt wird (Lenken im Stand=hohe Leistung, Lenken auf der Autobahn=geringe Leistung). Die Servopumpe hat 3 Anschlußkabel:
    Masse (dickes Kabel), 12 V von der Batterie (dickes Kabel), dünnes blaues Kabel (vomGenerator?). Der 12VAnschluß und das dünne blaue Kabel sind in der Klemmbox unter dem Wasserbehälter angeschlossen. Die Pumpe kann aber nur anlaufen, wenn am dünnen blauen Kabel Generatorspannung anliegt, also bei laufendem Motor.
    Reparaturhinweise:
    Zunächst Klemmbox unter dew Wasserbehälter prüfen auf Korrosion und sichere Trennung der beiden Anschlüsse), Falls hier alles i.O. Masseanschluß prüfen/reinigen. Weiter, wenn man sich das zutraut, Servopumpe ausbauen und Elektronikdeckel öffnen. Wenn hier Wasser steht, kann es alle möglichen Fehler auslösen wie z.B. Pumpe läuft bei ausgeschaltetem Motor, Servolenkung setzt aus, Batterie wird entladen, Lichtmaschine häufig defekt,
    Lichtmaschinenfreilauf häufig defekt usw. Fehleranzeigen im KI (wegen Unterspannung verursacht durch die Servopumpe) und was sonst noch alles denkbar ist. Wenn die Steuerung unter Wasser steht und die Batteriespannung auch bei abgezogenem Zündschlüssel anliegt, ist vieles möglich, ohne die wahre Ursache zu finden, schon gar nicht über den Fehlerspeicherausdruck.Auch lageabängige Ausfälle sind möglich, z.B. steile TG-Abfahrt, Kopfsteinpflaster, scharfe Kurven usw.) Bei meiner neuen Pumpe habe ich jedenfalls gleich ein Loch in die Kunststoffhaube der Elektronik gebohrt und es durch Klebeband verschlossen. Dann kann man wenigstens alle Jahre mal den "Wasserstand" prüfen.
    Es wäre interessant, von anderen Elchfans, die die Pumpe selbst gewechselt haben eine Rückmeldung zu bekommen, falls sie die Elektronik geöffnet haben.
    Es ist wahrscheinlich im Anfangsstadium auch möglich, die Elektronik ohne Schaden wieder tockenzulegen. Bis zum endgültigen Aus hat es ja bei mir auch lange gedauert. Ich habe übrigens einen A170 CDI Automatik mit 230.000 km. Die Pumpen sind aber bei allen W168ern gleich.
    Eventuell hilft die Beschreibung einigen weiter.

    Grüße
    syscab
     
  6. #25 pogo0801, 01.04.2009
    pogo0801

    pogo0801 Elchfan

    Dabei seit:
    30.03.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Sales
    Ort:
    München
    Marke/Modell:
    W245 BElch, vorher W414 GroßElch
    Hallo die Herren,

    bin ein Ex-Elchfahrer und Besitzer und habe vor ca. 2 Jahren wegen Nachwuchs auf den Groß-Elch (WDB414) gewechselt, hatte das gleiche Problem mit der ESP/ABS-Kontrolllampe und einer langsam immer öfter aussetzenden Servopumpe. War leider auch das Anschlußkabel auf dem li. Längsträger unter dem Wischwasserbehälter, alles ganz schön gammelig dort und das dicke Kabel ziemlich angefault und dann kpl. abgebrochen (153Tkm). Hat mir ne kleine Hinterhofwerkstatt für € 15,00 gemacht. Puh!! Glück gehabt, aber jetzt im Frühjahr gehe ich mal den ganzen Rost an!! Bis Bald mal!!
     
  7. #26 christianm, 29.06.2010
    christianm

    christianm Elchfan

    Dabei seit:
    29.06.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    will mich hier mal einklinken, weil ein Teil der Probs auch auf meinen 170 CDI W168 zutrifft.

    Flackern, Servolenkung fällt aus, Radio fällt aus, Kontrollleuchte Batterie flackert.

    Allerdings treten Probleme nur während dem Fahren auf.

    Batterie habe ich gecheckt, geladen und Säurestand geprüft. Ist in Ordnung. Ruhespannung 12,8 Volt. Im Leerlauf steigt die Spannung auf 14,2 Volt. Lima liefert anscheinend Saft.

    Beim Fahren jedoch fängt bei stärkerer Beschleunigung die Lampe an zu flackern und die obigen Symptome treten auf. Ein angeschlossenes Multimeter zeigt starke Spannungsschwankungen von ca. 12 bis 17 Volt.

    Lima bzw. Spannungsregler gehören zum Kreis der Verdächtigen. Warum jedoch tritt das Problem nicht im Stand selbst bei höherer Drehzahl auf?

    Über Unterstützung würde ich mich sehr freuen. *thumbup*

    Christian
     
  8. #27 Mr. Bean, 29.06.2010
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    888
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Wackelkontakt ....
     
  9. #28 christianm, 29.06.2010
    christianm

    christianm Elchfan

    Dabei seit:
    29.06.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    könnte ich mir auch vorstellen. Stellt sich nur noch die Frage wo der gute Wackler hockt?

    Lima werd ich checken. Gibts weitere Nester bei den 170 CDI?
     
  10. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Kontrollier mal die Massebänder, wenn die (wie so häufig) abgefault sind, hast du ganz lustige Phänomene mit Spannungsschwankungen. Auch bei mir wurde ein Masseband bei der Lima-Reparatur ausgetauscht, weil abgefault.

    Viele Grüße, Mirko
     
  11. #30 christianm, 30.06.2010
    christianm

    christianm Elchfan

    Dabei seit:
    29.06.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Tipps.

    Masseband von der Servopumpe war richtig schön angewetzt. Glück im Unglück - so hat mich die Reparatur nur 20 cm Isolierband gekostet. Hab mich schon seelisch und moralisch darauf vorbereitet die Lima zu tauschen.
     
  12. #31 Mr. Bean, 30.06.2010
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    888
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Und das soll es jetzt gewesen sein? *kratz*

    Das fällt mir die Aussage eines früheren Kollegen ein: Der Draht war fast ab ....

    Wenn die Leitfähigkeit des Kabels der Servopumpe soweit in Mitleidenschaft gezogen wurde, das die Spanung über den Längswiderstand zusammenbricht, sollter diese nicht mehr funktionieren.

    Aber wie kommen die anderen Fehler darüber zustande *kratz*
     
  13. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #32 blacky10, 04.01.2011
    blacky10

    blacky10 Guest

    Hallo Leute!

    Ich bin immer wieder begeistert wie selbstlos so mancher seine Erfahrung wiedergibt - DANKE!

    Zum Thema:

    Ich habe natürlich das selbe Problem....

    ... und offensichtlich habe ich vielleicht als Österreicher Tomaten auf die Augen...

    daher meine Bitte bzw. Frage: Ist es vielleicht irgend jemanden im Forum möglich ein Foto über die beschriebenen Problem-Kontaktpunkte einzustellen *kratz* :-/

    Ich meine

    die Masseverbindungen unter dem Wischwassertank - am linken Längsträger? (ich habe zwar welche gefunden, jedoch meiner Meinung nach ohne Befund)

    sowie

    das Masseband von der Servopumpe und sonstige relevante Massebänder

    und

    das Anschlusskabel für die Servopumpe am linken Längsträger


    Danke im Voraus *daumen*

    LG

    blacky10
     
  15. #33 CarClean, 08.08.2011
    CarClean

    CarClean Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    54
    Beruf:
    Kfz-Branche
    Ort:
    Salem (Bodensee)
    Marke/Modell:
    M-Klasse
    greife das Thema hier wieder einmal auf, da mich genau das gleiche Problem gestern getroffen hat *mecker* *mecker*. Hinzu kamen aber noch schleifende Geräusche *kratz*.
    Komisch war auch nur, das es mal ging und dann wieder nicht. Nach kurzem Stöbern hier im Forum über die "Suchfunktion" wurde meine Vermutung bestätigt.

    Der Freilauf für die Lima (Generator) ist der auslöser der ganzen Problematik ???.

    So habe ich heute morgen erst einmal im EPC geschaut, was eine Lima kostet bzw. ob es den Freilauf auch einzeln zu kaufen gibt. Nach einem kurzen Telefon Gespräch bei unserer Freundlichen Werkstatt habe ich die Riemenscheibe bestellt. Da ich aber auch wusste, das man Sonderwerkzeug benötigt, habe ich die Reparatur bei unserem MB-Händler in der Werkstatt gemacht. Den da habe ich alles was ich benötige vor Ort ;D *aetsch*
    War gar nicht so ganz ohne, bis die Lima soweit ausgebaut war um an die Riemenscheibe zu kommen. Den der Klimakompressor musste auch gelöst werden.

    Nach ausbau/ demontage der Riemenscheibe war die Ursache klar, der Freilauf hatt gefressen. Beim zusammenbau stellte sich dann auch noch herraus, das eine Spannrolle einen kommenden Lagerschaden auf weiste und der Rippenriemen auch nicht mehr der jüngste war. Somit wurde das auch gleich erneuert.

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Und was will man nun mehr, der Motor läuft wieder so wie es sein soll *thumbup* *thumbup* . Die Material kosten für den Spaß belaufen sich auf ca. 110euronen + Mwst
    Die ganze Aktion hat 2h gedauert, bis ich wieder fahren konnte. Zum Schluß wurde noch der FSP ausgelesen und die Fehlerbeseitigt die durch das Batterie abklemmen entstanden sind.

    Sollte einer von euch mal ein ähnliches Problem haben, so fahrt damit nicht lange rum, es macht einfach keinen Spaß so zu fahren wenn die Lenkung ständig ausfällt.
     
Thema: Ferndiagnose: Batterie-Lampe im KI + Ausfall Servolenkung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hydroelektrische servolenkung

    ,
  2. metcedes a 140 w 168 ursache batterie geht auf 15 volt hoch

    ,
  3. db w168 batterie sporadisch entladen

    ,
  4. batteriewarnlampe A klasse,
  5. batterieleuchte brennt und servolenkung geht schwer W168,
  6. strom batterie symbol w245,
  7. mercedes a klasse bj 2000 batterieleuchte,
  8. MB a 170 höher Strom bei Zündung an,
  9. a klasse bj 99 batterielicht servolenkung,
  10. ausfall servolenkung a160,
  11. mercedes a-klasse 168 gleichrichter erneuern,
  12. w168 Lampe Batterie Motor aus,
  13. a klasse batterielampe brennt servolenkung geht nicht,
  14. mercedes a 170 Heizstab leuchtet,
  15. w168 batterieleuchte weiterfahren,
  16. w168 generatorschaden weiterfahren,
  17. mercedes a klasse batterielampe brennt und lenkung geht schwer,
  18. batteriesymbol lenkung schwergängig,
  19. warum fällt die Batteriespannung nach zündung dadurch servoausfall,
  20. a klasse kontrolleuchten alle an ausfall servo,
  21. mercedes a klsse w 168 servo und lichtmaschine,
  22. a-klasse ladekontrolle brennt lenkung geht nicht,
  23. nach auatausch lichtmaschine bei vw turan keine servolenkung mehr,
  24. Mercedes a-klasse Typ 168 lenkhilfe fällt aus,
  25. was hat mein vaneo wenn die Batterie aufleuchtet aber die lenkung nicht geht
Die Seite wird geladen...

Ferndiagnose: Batterie-Lampe im KI + Ausfall Servolenkung - Ähnliche Themen

  1. Servolenkung W246 optimieren

    Servolenkung W246 optimieren: Hallo an alle, besonders an W246-Nutzer! Bei meinem W246 geht vor allem bei Autobahngeschwindigkeiten die Lenkung unkomfortabel schwer. Die...
  2. W168 KI Kombiinstrument W168 Benzin BJ. ca. 2003

    KI Kombiinstrument W168 Benzin BJ. ca. 2003: Wenn ihr ein richtig gutes Angebot macht, dann spar ich mir den Displaytausch. Wär geil.
  3. Servolenkung geht beim parken aus

    Servolenkung geht beim parken aus: Guten Tag, ich möchte für meine A-Klasse (A160, 1998, 220.000km, Benzin, Automatik) eine neue Servopumpe kaufen. Meine ist wohl kaputt, da sie...
  4. Batterie W169 180 CDI - SA "Batterie mit erhöhter Kapazität"

    Batterie W169 180 CDI - SA "Batterie mit erhöhter Kapazität": Hallo Elchfans kann mir jemand sagen, welche Kapazität die originale Batt eines A180 CDI mit CVT mit SA "Batterie mit erhöhter Kapazität" hatte?...
  5. neues KI und dann was?

    neues KI und dann was?: Ich werde mir wegen des abgerissenen Displaykables wahrscheinlich ein neues KI holen müssen. Ich habe gelesen, daß dann die FFB nicht mehr gehen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden