W168 Feuchtigkeit Fußraum Beifahrerseite.

Diskutiere Feuchtigkeit Fußraum Beifahrerseite. im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo Gemeinde, hatte heute meinen Elch schon verkauft als der Käufer den Batteriedeckel öffnete. Im Batteriefach ist alles trocken, aber...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. webfly

    webfly Elchfan

    Dabei seit:
    17.08.2006
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Marke/Modell:
    A170CDI L Avantgarde
    Hallo Gemeinde,
    hatte heute meinen Elch schon verkauft als der Käufer den Batteriedeckel öffnete.
    Im Batteriefach ist alles trocken, aber aussenrum unter dem Teppich ist alles naß :o :o :o :o :o
    Das war mir vielleicht peinlich !!!

    Natürlich habe ich ihm das Auto dann nicht verkauft.

    Wer kann mir hier einen Tipp geben ?

    Gruß
    webfly
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Also sofern es nicht irgend wie Schnee oder ne umgefallene Wasserflasche war -- tja, kommt eigentlich nur die Tür oder die Windschutzscheibe in Frage.

    Du kannst mit einem Streifen Papier prüfen, ob die Türdichtung noch anliegt. Einfach in der Tür einklemmen und schauen, ob du den Streifen rausziehen kannst, ohne ihn zu zerreißen.

    Sollte es die Scheibe sein (mit durchsichtigem Paketklebeband großzügig die Fuge zwischen Scheibe und Karosserie abkleben), hilft nur ein kompletter Tausch der Windschutzscheibe.

    Achja, nen Lamellenschiebedach hast du ja nicht, oder?

    Viele Grüße, Mirko
     
  4. #3 cryonix, 22.03.2008
    cryonix

    cryonix Elchfan

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A170CDI W168; ab 1/2012 A160BE W169
    Verstopfter Abfluss Kondenswanne der Klimaanlage. ( Sagt meine Glaskugel :) )

    Cryonix
     
  5. webfly

    webfly Elchfan

    Dabei seit:
    17.08.2006
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Marke/Modell:
    A170CDI L Avantgarde
    ...und wo finde ich die Wanne ?
     
  6. #5 cryonix, 23.03.2008
    cryonix

    cryonix Elchfan

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A170CDI W168; ab 1/2012 A160BE W169
    Klimaverdampfer und Heizregister sitzen in einem gemeinsamen Kasten. Die gesamter Zuluft geht grundsätzlich durch den Verdampfer. Derist leicht angeschrägt eingebaut, damit Kondenswasser abtropfen kann. Um das anfallende Wasser abzuleiten, hat der Kasten unten einen Stutzen, an dem mit einem Schlauchstück das Wasser unter die Karosserie geführt wird. Sollte im Doppelboden herauskommen. Ich meine etwa neben der Batterie
     
  7. webfly

    webfly Elchfan

    Dabei seit:
    17.08.2006
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Marke/Modell:
    A170CDI L Avantgarde
    ...danke sehr, werde mich mal auf die Suche machen....
     
  8. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    @cryonix: Sehr gute Idee! Wäre ich nicht drauf gekommen.

    Viele Grüße, Mirko
     
  9. webfly

    webfly Elchfan

    Dabei seit:
    17.08.2006
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Marke/Modell:
    A170CDI L Avantgarde
    ....wie bekomme ich denn die Abdeckung um den Kondenswasserablauf gelöst.
    Brauche ich Spezialwerkzeug oder kennt jemand im Vorfeld schon mal ein paar Tipps.
    Evtl. hat es ja schon mal jemand gemacht.

    Gruß
    webfly
     
  10. webfly

    webfly Elchfan

    Dabei seit:
    17.08.2006
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Marke/Modell:
    A170CDI L Avantgarde
    ....habe nun den Wassereintritt gefunden !!
    Nachdem ich den Beifahrersitz, Handschuhfach und danach den Teppichboden ausgebaut hatte, konnte ich bei Berieselung von aussen mit Wasser sehr schön sehen wie unten rechts im Fußraum Wasser rein läuft. Es kommt unter einem Streifen Karrosseriedichtmasse (Werkseitig aufgetragen) heraus, allerdings an einer Stelle die eigentlich geschlossen sein müsste. Habe dann auch mal den Innenkotflügel abgebaut und mir die Stelle angeschaut. Also da ist sicherlich ein Rostloch oder so was, denn in dem Bereich sind nur zusammengepunktete Bleche und Rahmenteile zu sehen. Morge früh geht mein Elch in die Daimler-NL Heidelberg, der Meister sagte schon am Telefon daß hier wohl ein paar Fotos notwendig wären welche dann zu Daimler eingeschickt werden müssen - möglicherweise ein Garantiefall.
    Das wäre schwach, nach 4,5 Jahren Rost am Rahmen !!!

    ...ich werde berichten.

    Gruß
    webfly
     
  11. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Ich tippe auf die Windschutzscheibe. Wenn das Wasser dort im oberen Bereich eintritt, läuft es an der A-Säule herunter bis es dann hinter dem Cockpit nach unten in den Beifahrer-Fußraum gelangt.

    Lässt sich wie gesagt mit etwas Klebeband gut überprüfen, ob es wirklich die Scheibe ist. Falls ja, brauchst du eine neue.

    Viele Grüße, Mirko
     
  12. webfly

    webfly Elchfan

    Dabei seit:
    17.08.2006
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Marke/Modell:
    A170CDI L Avantgarde
    ...es war also ein Loch in der Seitenwand, welches Produktionsbedingt da sein muß. Dieses ist mit Karrosseriedichtmasse ab Werk verschlossen und die hat sich wohl etwas aufgelöst und Wasser durchgelassen. DC hat neu abgedichtet, also was drum rum geschmiert und fertig.
    Kostet mich 80-90 €.

    Also wer mal einen Wassereintritt sucht, auch mal unten rechts im Fußraum die Klebestelle untersuchen.


    Gruß an alle

    webfly
     
  13. #12 Scooby_DooAK, 27.03.2008
    Scooby_DooAK

    Scooby_DooAK Elchfan

    Dabei seit:
    28.05.2003
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    Jack A-160
    @webfly

    Kannst Du evtl. mal Fotos vom "Tatort", bitte einstellen?! Kann mir ned so richtig vorstellen, wo das Übel liegen soll.

    THX&Greetz
    Scooby
     
  14. #13 Pitchfork17, 18.07.2008
    Pitchfork17

    Pitchfork17 Elchfan

    Dabei seit:
    13.10.2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ass. GL
    Ort:
    Hohenstein-Ernstthal
    Marke/Modell:
    Toyota Carina
    Hey Kollegen!

    für alle die, die zukünftig auch dieses Problem haben. Diese Karrosseriedichtmasse lässt nach einigen Jahren nach. Ich musste es jetzt auch auf derFAHRERSEITE frisch abdichten. Am besten immermal kontrollieren, da sich sonst die ganze fußmatte vollsaugt. Bei mir gings bis ganz hinter (da wo die Querverbindung mit den ganzen Kabelbündeln ist) und wenn da ein paar Kabel beschädigt sind, na ja reden wir nicht drüber =)

    Jedenfalls ist jetzt alles wieder trocken.

    Kann es sein, dass inter diesem Innenkotflügel!? (nennt man das so?) auch der Ablaufschacht der Frontscheibe (siehe unterm scheiben) ist?? Falls ja, ist das dann eine sehr dumme konstruktion, da dichtmasse ein verschleißmaterial ist....

    ich hoffe ihr wertet diesen POST nicht als *spam* sondern als tipp für die, die auch irgendwann nasse füße haben ^^

    Gruß Frank.
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. RealMx

    RealMx Elchfan

    Dabei seit:
    20.09.2006
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Abiturient
    Ort:
    Kreis Herford
    Marke/Modell:
    A 140 Classic
    Habe ja auch ständig "nasse Füße". Also, von oben ist alles trocken, aber wenn ich die Hand unter Teppich lege, dann ist dort alles flüssig, muss auch die Stelle suchen und abdichten.

    Kann es irgendwie an der Tür liegen, ich meine als ich meine Türen gedämmt habe, habe ich die Wasserschutzfolie teilweise abgerissen?

    MfG
     
  17. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Wenn's nicht ein verstopfter Ablaufschlauch ist und auch nicht die Dichtung (Test mit dem eingeklemmten Papierstreifen) -- tja, dann wird's wohl an der Tür liegen.

    Viele Grüße, Mirko
     
Thema: Feuchtigkeit Fußraum Beifahrerseite.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Mercedes A-Klasse Wasser im hinteren Fußraum

    ,
  2. feuchtigkeit fußraum beifahrersitz

Die Seite wird geladen...

Feuchtigkeit Fußraum Beifahrerseite. - Ähnliche Themen

  1. A190 klappert und rauscht auf der Beifahrerseite

    A190 klappert und rauscht auf der Beifahrerseite: Moin, ich bin neu hier im forum und wollte euch um Hilfe bitten. Seit gestern habe ich das Problem, dass im Motorraum auf der Beifahrerseite es...
  2. Nach ca. 200km Spannrolle usw tausch...Geräusche Beifahrerseite unten....Lichtmaschine?

    Nach ca. 200km Spannrolle usw tausch...Geräusche Beifahrerseite unten....Lichtmaschine?: Hallo zusammen Ist meine erste A- Klasse und bin noch nicht so ganz Vertraut mit der Materie von der A- Klasse. Mein Problem ist dass Sie seit...
  3. Geräusch Beifahrerseite

    Geräusch Beifahrerseite: Hallo Seit einigen Monaten bemerke ich, nach ca. 10-15 min Fahrzeit, ein immer lauter werdendes, irgendwie pfeifendes Geräusch, das von vorne...
  4. Wassereintritt: Batteriefach/Batterieraum und Fußraum Fahrerseite

    Wassereintritt: Batteriefach/Batterieraum und Fußraum Fahrerseite: Guten Tag, ich hatte nun bereits zum zweiten Mal einen ziemlichen Wassereintritt: Der Fußraum der Fahrerseite war klatschnass, im...
  5. W168 2 Sitze Fahrer.- und Beifahrerseite

    2 Sitze Fahrer.- und Beifahrerseite: Hallo, vor Jahren habe ich mal aus einem verunfallten A 160 Elegance die beiden Sitze vorne ausgebaut. Das muss so ca. 2005 gewesen und aus einem...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.