W169 Feuchtigkeitsproblem W169

Diskutiere Feuchtigkeitsproblem W169 im W169 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W169 Forum; Hallo zusammen, meine A-Klasse vom Bj 7/2007 hat vermutlich ein Feuchtigkeitsproblem. Wenn ich im Winter in den Wagen steige,beschlagen alle...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Funker

    Funker Elchfan

    Dabei seit:
    16.12.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen, meine A-Klasse vom Bj 7/2007 hat vermutlich ein Feuchtigkeitsproblem. Wenn ich im Winter in den Wagen steige,beschlagen alle Fenster, gut nach 2 min und Klima Anlage ist es auch vorbei, aber es nervt doch ganz schön. Ebenfalls habe ich des öfteren feuchtigkeit an der Windschutzscheibe die dann auch gefriert. Gestern habe ich dann gesehen, dass ich auch Feuchtigkeit in beiden Rückleuchten habe. Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte?Zu meinem hier orts ansässigen Freundlichem, habe ich kein Vertrauen bzw. schon schelchte Erfahrungen gemacht.

    Danke schon mal im voraus...Funker
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Okay, Wasser in den Rückleuchten ist nicht normal.

    Ansonsten versuch es doch erst einmal mit Lüften -- evtl. hast du nur zu viel Feuchtigkeit im Auto und die (möglicherweise kurzen) Strecken reichen nicht aus, als dass die Klimaanlage die Luft ausreichend trocknen könnte.

    Dazu die Heizung auf Maximum und, sobald es warm wird und dei Scheiben nicht mehr beschlagen sind, Fenster rechts und links auf und bei Fahrtwind durchlüften. Dann Fenster zu und wieder aufheizen. Wenn du das so 4-5 Mal gemacht hast, sollte (bei dem jetzigen trockenen Wetter) die Luft knochentrocken sein und am nächsten Tag nichts mehr großartig beschlagen.

    Bleibt das Feuchtigkeitsproblem trotzdem bestehen, hast du irgend wo Wassereintritt. Z.B. an der Frontscheibe oder an irgend einer Dichtung. Das zu finden ist meist schwierig.

    Viele Grüße, Mirko
     
  4. Funker

    Funker Elchfan

    Dabei seit:
    16.12.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Oh das ging ja fix, vielen dank für die schnelle Antwort, werde das gleich mal ausprobieren...

    Bleibt das Problem mit den Rückleuchten...hatte gedacht das durch die Feuchtigkeit im Innenraum auch die Rückleuchten "angefeuchtet" werden
     
  5. #4 Landgraf, 16.12.2008
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    228
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Hallo Funker,

    hast Du immer deine Klimaanlage eingeschaltet?
    Evtl. ist einfach immer Kondens(Rest)wasser in deinem Verdampfer der Klimaanlage und somit auch immer diese beschlagenen Scheiben.
    Ich benutze im Winter die Klimaanlage so gut wie NIE und habe deshalb keinerlei Probleme... da der Verdampfer auch knochentrocken ist.
    Du könntest mal die Heizung einschalten und dann auf Umluft... am besten auch die Fenster leicht öffnen und das mal 10 min durchhalten... also während der Fahrt... dann trocknet der Verdampfer komplett ab und der Spuk hat ein Ende. Musst dann aber auch am morgen die Klimaanlage ausgeschaltet lassen.

    Sternengruß.
     
  6. #5 Wuppertaler, 16.12.2008
    Wuppertaler

    Wuppertaler Elchfan

    Dabei seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Timmel
    Marke/Modell:
    C169 + S204 + R170 + 964 Turbo 3.6
    *kratz* Ab zum Freundlichen.
    Bis 07/09 läuft das auf Garantie ;)

    Gruss Uli
     
  7. #6 MBNewcomer, 16.12.2008
    MBNewcomer

    MBNewcomer Elchfan

    Dabei seit:
    31.08.2007
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    A150 W169
    Hi Funker,

    als mein Elchi noch draussen parken musste, habe ich auch Feuchtigkeit in der rechten Heckleuchte festgestellt. War hauptsächlich in der Kammer des Rückfahrlichtes erkennbar gewesen und nur im Winter. Im Sommer hatte ich diesbezüglich noch keine Probleme gehabt (Regen, Auotowäsche usw.)
    Habe aber deswegen noch nichts unternommen bzw. werde ich auch nicht.
    Hab mich so gesehen damit abgefunden.

    Wenn ich noch Garantie hätte, würde ich in deinem Fall schon noch was unternehmen.

    Gruss
     
  8. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Ich empfehle, die Klimaanlage ganzjährig laufen zu lassen und die Trocknungsfunktion auch zu nutzen. So beugt man Müffeln im Frühjahr/Sommer vor. Die Trocknung durch die Klimaanlage reicht i.d.R. auch aus, um den Innenraum trocken zu bekommen -- das dauert aber ne ganze Weile, daher der Tipp mit dem Stoßlüften.

    Die Feuchtigkeit muss jedenfalls erst mal aus den Rückleuchten raus. Nimm doch mal den Lampenträger raus und schau, ob du da irgend wie mit nem Tuch rankommst. Dürfte einfacher sein, als das Glas auszubauen.

    Viele Grüße, Mirko
     
  9. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Also bei momentanen Temperaturen macht die Klimaanlage gar nichts. Sprich sie entfeuchtet auch nicht.
    Das liegt daran, dass die Klimaanlage nur arbeiten kann wenn es ca. 5°C und darüber hat. Ansonsten vereist sie und es ginge gar nichts mehr. Daher schaltet sie sich bei genannter Temperatur von ganz allein ab.

    Da liegt nun auch das Problem. Fährt man nun viel Kurzstrecke und trägt jedes mal Feuchtigkeit ins Auto, so muss diese auch irgendwann wieder raus. Das geht nur über heizen und Lüftung. Sind die Intervalle jedoch zu kurz, so bleibt die Feuchtigkeit im Auto. Pech gehabt.

    Zu den Rückleuchten: So weit ich weiss, sind diese nicht gekapselt oder abgedichtet (anders als bei den Scheinwerfern). Dort hat man also Innenraumbedingungen drin. Beschlägt es also im Innenraum, so hat man das gleiche Problem wahrscheinlich auch in den Rückleuchten.

    gruss
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Funker

    Funker Elchfan

    Dabei seit:
    16.12.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,vielen dank an alle...war heute noch mal bei einem anderen freundlichen, der meinte ich soll erst mal 1-2 Wochen abwarten, wenns dann noch immer ist, würde er die rückleuchten neu abdichten.

    Danke und schöne Feiertage....Funker
     
  12. #10 elektriker2006, 16.12.2008
    elektriker2006

    elektriker2006 Elchfan

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industrieelektroniker
    Ort:
    Tübingen
    Marke/Modell:
    A180CDI /A200
    Hallo,
    zum Thema Rückleuchten kann ich nur sagen, JEDE A-Klasse die ich bisher hatte, hatte im Winter angelaufene Rückleuchten!, am jetzigen, der die Mopf hat ist es mir jedoch noch nicht aufgefallen. Generell laufen beim Mopf die Scheiben nicht mehr so an wie bei meinen Vorgängern. Evtl. wurde jetzt was geändert???

    Gruß -elektirker-
     
Thema: Feuchtigkeitsproblem W169
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. a klasse feuchtigkeit

    ,
  2. scheibe friert ein a klasse w169 www.elchfans.de

Die Seite wird geladen...

Feuchtigkeitsproblem W169 - Ähnliche Themen

  1. W169 orig. 17x7" H2 ET54 Mercedes Alufelgen W169 aus Sportpaket mit Sommerreifen

    orig. 17x7" H2 ET54 Mercedes Alufelgen W169 aus Sportpaket mit Sommerreifen: Zum Verkauf stehen: 4 Alufelgen aus dem originalen Sportpaket der A-Klasse in 17x7" H2 Einpresstiefe 54. MB-Teilenummer A169 401 0502 Die...
  2. Mehrere Probleme/Fragen mit W169 200 CDI

    Mehrere Probleme/Fragen mit W169 200 CDI: Erstal schönen Sonntag an alle! Mein 200CDI mit 134PS (Vorserie) hat nach über 12 Jahre und 140tkm einige Probleme, die ich jetzt im Februar...
  3. beheizte Scheibenwaschdüsen für W169 nachrüsten (CODE 875)

    beheizte Scheibenwaschdüsen für W169 nachrüsten (CODE 875): Hallo liebe Elchfans, da nun mehrere Tage bei uns in Bayern Frost ist, stellt sich mal wieder die Frage nach einer beheizten Wischwasseranlage....
  4. A170 W169 2005 Schaltwege sind schwergängig

    A170 W169 2005 Schaltwege sind schwergängig: Guten Morgen liebe Gemeinde ;) Ich habe zwar im schon gesucht aber nix will so richtig zu meinem Problem passen. Folgendes Problem Schaltwege...
  5. A170 W169 2005

    A170 W169 2005: Guten Morgen liebe Gemeinde ;) Ich habe zwar im schon gesucht aber nix will so richtig zu meinem Problem passen. Folgendes Problem Schaltwege...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.