FFB / Wegfahrsperre

Diskutiere FFB / Wegfahrsperre im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Moin zusammen ;) nachdem ich nun erfolgreich eine FFB nachgerüstet hab (ging super easy, nachdem ich erstmal die richtigen Leitungen gefunden...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Lactrik, 01.04.2004
    Lactrik

    Lactrik Elchfan

    Dabei seit:
    23.03.2004
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    IT-Fachkraft (bzw. derzeit Student)
    Ort:
    Bremen
    Marke/Modell:
    A 140 (Bj 98)
    Moin zusammen ;)

    nachdem ich nun erfolgreich eine FFB nachgerüstet hab (ging super easy, nachdem ich erstmal die richtigen Leitungen gefunden hatte), würde ich natürlich gern in den Funksender einen Schlüssel einbauen. Die Möglichkeit dafür ist gegeben, wäre da nicht das Problem mit der Wegfahrsperre.

    Wie kriege ich das am besten gelöst? Ich hab 2 Schlüssel für meinen Elch, beide mit Kunststoffende in Form einer A-Klasse - aufschrauben unmöglich. Irgendwie muss ich ja an den Chip kommen, richtig?

    Oder gibts eine andere Möglichkeit?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Also den Chip umbauen in einen anderen Schlüssel halte ich für nahezu unmöglich, da dieser dann auch an der richtigen Stelle sitzen muss, also in der richtigen Entfernung zum Zündschloss. Von daher wirst du nicht um den Orginalschlüssel herumkommen.
    Dies ist meine Meinung dazu :-[, wenn es doch jemand schafft lasse ich mich gern belehren.

    gruß
     
  4. #3 Lactrik, 01.04.2004
    Lactrik

    Lactrik Elchfan

    Dabei seit:
    23.03.2004
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    IT-Fachkraft (bzw. derzeit Student)
    Ort:
    Bremen
    Marke/Modell:
    A 140 (Bj 98)
    Kaum zu glauben... ich habs geschafft :o

    Hab einfach den Originalschlüssel mit Hilfe von Schraubstock, Zange & Säge "aufgebrochen", den Transponderchip entnommen und ihn mit einem Klecks Heisskleber im Gehäuse meines Funkschlüssels eingeklebt... ungefähr so an der Stelle, wo er im alten Schlüssel auch gesessen hat (rechts, Vorderkante).

    Es geht! ;D Man hätte mein Gesicht sehen sollen, als der Motor tatsächlich angesprungen ist, statt mir diese Fehlermeldung zu bringen *g*

    Nu hab ich einen wunderschönen Funkschlüssel :)
     
  5. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Nicht schlecht!
    Hätt ich nie gedacht, dass das funktioniert.
    Ich hätte mich aber auch nie getraut den funktionierenden Schlüssel für so etwas zu zerstören.
    Glückwunsch. *thumbup*

    gruß
     
  6. Lutzi

    Lutzi Elchfan

    Dabei seit:
    22.08.2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    System Programmierer
    Ort:
    Stuttgarter
    Marke/Modell:
    A160CDI+ Arroganz
    Seit wann werden denn Transponder eingesetzt. Schon immer? Oder erst bei neueren Modellen? *rolleyes*
     
  7. #6 Lactrik, 02.04.2004
    Lactrik

    Lactrik Elchfan

    Dabei seit:
    23.03.2004
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    IT-Fachkraft (bzw. derzeit Student)
    Ort:
    Bremen
    Marke/Modell:
    A 140 (Bj 98)
    Ich dachte, die Chips heissen so? In der Anleitung meiner Funkfernbedienung war jedenfalls nur davon die Rede... na dann eben "Wegfahrsperre-Chip-der-im-Originalschlüssel-sitzt" ;D
     
  8. #7 Robiwan, 02.04.2004
    Robiwan

    Robiwan Elchfan

    Dabei seit:
    13.10.2003
    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    84
    Beruf:
    Energiedatenmanager
    Ort:
    Innsbruck
    Ausstattung:
    Xenon, Sitzheizung, Tempomat, Einparkassistent, Klimaautomatik, AHK, Lederlenkrad/-schaltknauf, getönte Scheiben
    Marke/Modell:
    VW Touran
    @Lactrik

    Eins muß man dir lassen, Mut hast du *thumbup* *thumbup*. Ich hätte nicht gedacht dass der Chip die Heißkleberprozedur überlebt.
     
  9. SemtEX

    SemtEX Elchfan

    Dabei seit:
    19.02.2003
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    München
    Marke/Modell:
    MCS
    seit 1995 serienmässig in neuwagen als das von den versicherungen gefordert wurde.
    eine andere technik als transponder gab es noch nie, soweit ich weiss.

    die heissklebepistole sollte dem transponder (=glasröhrchen) nix ausmachen, und die position im schlüssel ist auch eigentlich egal, ein gewisser maximalabstand zum zündschloss (5-10 cm schätze ich) darf eben nicht überschritten werden.
     
  10. #9 Robiwan, 02.04.2004
    Robiwan

    Robiwan Elchfan

    Dabei seit:
    13.10.2003
    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    84
    Beruf:
    Energiedatenmanager
    Ort:
    Innsbruck
    Ausstattung:
    Xenon, Sitzheizung, Tempomat, Einparkassistent, Klimaautomatik, AHK, Lederlenkrad/-schaltknauf, getönte Scheiben
    Marke/Modell:
    VW Touran
    Achso.... ich hab gedacht das ist ein Siliziumchip
     
  11. SemtEX

    SemtEX Elchfan

    Dabei seit:
    19.02.2003
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    München
    Marke/Modell:
    MCS
    in dem glasröhrchen sitzt dann ja auch ein mikrochip, aber nicht unbedingt aus silizium sondern aus (ich zitiere :])

    • Basismaterial: FR4
    • Metallisierung: Cu/Au, Cu/Sn, Cu/Ni/Au
    • Temperaturbereich: -40 bis +100


    es müsste halt mal jemand (Lactrik?) seinen transponder aufbrechen und das material genauer untersuchen ;)


    ciao,
    markus
     
  12. #11 Lactrik, 02.04.2004
    Lactrik

    Lactrik Elchfan

    Dabei seit:
    23.03.2004
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    IT-Fachkraft (bzw. derzeit Student)
    Ort:
    Bremen
    Marke/Modell:
    A 140 (Bj 98)
    Ich hab schon meinen Originalschlüssel aufgebrochen, jetzt ist jemand anders dran ;)
     
  13. #12 Crazyhorst, 02.04.2004
    Crazyhorst

    Crazyhorst Elchfan

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    A 140 > A 190
    Kein Silizium!
    Kupfer, Gold, Zinn, und Nickel. FR4 ??
     
  14. #13 ulrikus99, 02.04.2004
    ulrikus99

    ulrikus99 Elchfan

    Dabei seit:
    22.04.2003
    Beiträge:
    1.402
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Marke/Modell:
    a170cdi, a190avantg
    FR4 > Standardbasismaterial für die Leiterplattenherstellung aus Glasfaser und Epoxidharz
     
  15. #14 Lactrik, 17.04.2004
    Lactrik

    Lactrik Elchfan

    Dabei seit:
    23.03.2004
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    IT-Fachkraft (bzw. derzeit Student)
    Ort:
    Bremen
    Marke/Modell:
    A 140 (Bj 98)
    Um nochmal zum Schlüssel zu kommen: Der Chip für die Wegfahrsperre sitzt in der FB, aber die Schlüsselklinge aus dem Originalschlüssel kann man dafür nicht verwenden, passt nicht so toll...

    Hat jemand schon sowas ähnliches gemacht? In der Anleitung meiner FB stehen die Maße, die der Schlüsselkopf haben sollte, damit er perfekt in die FB einzubauen ist. Allerdings hab ich hier in der Gegend keinen Schlüsseldienst gefunden, der passgenau anfertigt, die haben alle Standard-Schlüsselrohlinge.

    Hab eigentlich keine Lust, da extra Material drum herum zu schweißen und das dann auf Maß zu sägen/feilen. Kennt jemand einen Schlüsseldienst, der Passgenau anfertigt? Blöde Frage, oder? Ist aber ernst gemeint ;)
     
  16. #15 Crazyhorst, 29.08.2004
    Crazyhorst

    Crazyhorst Elchfan

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    A 140 > A 190
    Weiß ich leider auch nicht, habe jetzt das gleiche Problem, aber für die weniger mutigen sei gesagt, dass der Schlüssel eine Sollbruchstelle hat. Das "niedliche" :-X Autochen obendrauf ist in den Restschlüsselkopf eingesetzt, wenn man das herunterreisst, sieht man den Transponder im inneren des hohlen Schlüssels und kann ihn herauslösen.
     
  17. uwe

    uwe Elchfan

    Dabei seit:
    17.03.2004
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
  18. #17 supergruen, 08.10.2004
    supergruen

    supergruen Elchfan

    Dabei seit:
    28.09.2004
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AW
    Marke/Modell:
    140er
    Modell: A-140 Classic, 2 elektr. Fensterheber ohne Komfortschließmodul/ ohne CAN Bus

    Fragen: Transpondergröße, wie Kabel von Motorraum in Innenraum ziehen und wie Fensterschließmodul richtig verkabeln?


    Hallo,
    wie groß ist der Transponder und wieviel Material hat der Schlüsselbart noch im Originalschlüssel versteckt - zwecks Umbau in einen (kleinen) Funkkopfschlüssel. Wer weiß das genau?

    Wie kann ich ohne großen Aufwand ein Anschlusskabel von der Alarmsirene in den Fahrzeuginnenraum zum Steuergerät der Alarmanlage ziehen (es ist unterhalb des Radios verbaut)?

    Fensterschließmodul für 2 elektr. Fensterheber = Wer hat so etwas schon erfolgreich in eine A-Klasse verbaut und kann mir genau sagen wie ich vorgehen muss (wo Strom abgreifen, welche Kabelfarben und wo am besten verbauen etc). Kann ich es mit dem Zündungsplus verbinden (= wenn Zündung aus ist fahren Fensterheber automatisch hoch) oder besser mit einem Kanal der FFB extra ansteuern etc?

    Danke für Eure evt. Mithilfe. Gruß supergruen

    Email: supergruen@gmx.de
     
  19. #18 Crazyhorst, 09.10.2004
    Crazyhorst

    Crazyhorst Elchfan

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    A 140 > A 190
    Der Transponder ist winzig, etwa 2x1x3mm (grob geschätzt) und sollte in jeden Schlüsselkopf passen.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 supergruen, 09.10.2004
    supergruen

    supergruen Elchfan

    Dabei seit:
    28.09.2004
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AW
    Marke/Modell:
    140er
    Hallo,
    Danke für die schnelle Antwort = ich bin begeistert!
    Wenn der Transponder wirklich so klein ist, dann könnte es mit der Implantation in meinen Funkkopfschlüssel doch noch klappen. Womit sollte ich den Transponder im Sender fixieren (Sekundenkleber etc?) Vorsichtshalber werde ich mir aber erst einen Ersatzschlüssel zulegen:-)

    Ist der Ausbau des Transponders aus dem Originalschlüssel wirklich so problemlos? => "A-klasse Auto" vom Schlüssel abbrechen und schon liegt Transponder frei? Den Schlüsselbart benötige ich auch noch = wie viel Material ist noch im Originalschlüssel enthalten? Ich benötige solch eine Bartschlüsselform:

    [​IMG]

    Zur Not kann man ja auch noch etwas Material anschweissen = aber ich hoffe das wird nicht nötig? Für weitere Anregungen wäre ich dankbar.

    Gruß
    supergruen
     
  22. #20 Crazyhorst, 09.10.2004
    Crazyhorst

    Crazyhorst Elchfan

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    A 140 > A 190
    Hui, das sieht wirklich eng aus.
    da hatte ich in meinem Klappschlüssel mehr Platz.

    Nur keine Angst, Du kannst ganz brutal das Autochen:-X abreissen. Ich habe den Schlüssel da angesägt und dann den Schüssel auseinandergerissen.
    Das Ende des Metalls ist eingegossen und lässt sich mit Sicherheit so anbohren, das Deine beiden kleinen Schrauben durchpassen. Einfach den Metallteil (nachdem der Transponder draussen ist) brutal aus dem Plastik bröseln. Ich habe das Plastik warm gemacht und abgebröselt.
    Das Metall ist recht weich und leicht zu verarbeiten. Am besten den Rohling auf den Schlüssel legen und alles überstehende abfeilen. Ging bei mir zu leicht, hatte etwas weniger Schlüssel übrig, als ich wollte, also Obacht!

    Den Transponder kannst Du tatsächlich an der im Link beschriebenen Stelle im Schlüssel sehen, sobald er(*edit: der Schlüssel!) auseinander ist.
    Ich habe den mit einem Heidenrespekt behandelt und vorsichtig mit einer kleinen Kunststoffzange das Plastik drumherum ´rausgemacht und ihn so herausgeprokelt und dann mit Modellbaukleber im Sender festgeklebt.
    War aber vielleicht nicht nötig, der scheint ja (s.o.) sehr leidensfähig zu sein.
     
Thema:

FFB / Wegfahrsperre

Die Seite wird geladen...

FFB / Wegfahrsperre - Ähnliche Themen

  1. W168 geht nicht mit der FFB auf

    W168 geht nicht mit der FFB auf: Moin moin, Hab mal ne (evtl. dumme) Frage. hab gestern mein auto mit der fernbedienung abgeschlossen, und wollte heute morgen den benz aufmachen...
  2. ffb funktioniert nur manchmal

    ffb funktioniert nur manchmal: Fernbedienung zur Türöffnung funktioniert nicht immer,batterien ok
  3. Welche Funkfernbedienung (FFB) habt Ihr verbaut ? Erfahrungswerte und Empfehlungen!

    Welche Funkfernbedienung (FFB) habt Ihr verbaut ? Erfahrungswerte und Empfehlungen!: Hallo, in der Hoffnung, das mir hier jemand antworten kann, da ich mit meiner FFB welche ich bestellt habe nicht zufrieden bin, da ich diese nach...
  4. Problem mit FFB für die Zentralverriegelung?!

    Problem mit FFB für die Zentralverriegelung?!: Hallo erst einmal in die Runde ich bin neu hier, ich habe mir vor zwei Wochen einen älteren Elch gekauft: W168 Bj 1999 A170 CDI für unschlagbare...
  5. Zentralverriegelung FFB Schaltplan

    Zentralverriegelung FFB Schaltplan: Hallo, habe mir eine ZV FFB zum Nachrüsten bestellt und möchte die gerne einbauen. Und bevor ich da was falsch mache, wäre es schön wenn mir...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.