W168 Frage bei Kupplung --Kulanz

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von Erik, 07.09.2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Erik

    Erik Elchfan

    Dabei seit:
    30.03.2006
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Koch, bald Bundeswehrsoldat
    Ort:
    Freising, Bayern
    Marke/Modell:
    A BlackEdition
    Hallo Leute
    Ich habe seit einiger zeit eine rutshcende kupplung, erst nur im 2. und 3. gang bei etwa 2000-2500 umdrehungen. jetzt geht es aber schon bis in den 5. gang. Ist das normal? Bremsflüssligkeit wurde komplett getauscht, wiel ich mal irgendwo aufgefasst habe, das das mit der Bremse fungiert, deshalb flüssigkeit erneuert. Problem betseht aber noch weiter.
    Was meint ihr? soll ich mal zu DC fahren und fragen, was mit der Kupplung los ist. Soll ich da auch mal nach kulanz fragen, weil ich ja ein schlechtverdienender Lehrling bin *heul* Der Elch ist Baujahr 05.1998 und hat zur Zeit 98000 km runter.
    Oder wie soll ich das eurer meinung nach anstellen?

    danke euch gruß erik
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 silver-elk, 07.09.2007
    silver-elk

    silver-elk Elchfan

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techn. Assi
    Ort:
    Berlin/Dresden
    Marke/Modell:
    A 140 L AVANTGARDE
    Bei der Laufleistung und dem Alter wirst du danach betteln müssen.
    Das wird warscheinlich nichts. Der ist eben schon fast 10 und hat seine 100 000 gesehen. Da wird man dir erklären, dass es Verschleis ist und da bezahlt dir keiner was für...
    Da wirst du leider dein Kleingeld sommeln müssen und was machen lassen.
    Musst es ja bei dem Alter nicht mehr bei MB machen lassen. Wirst ja sicher auch nicht mehr zu den Durchsichten gehen bzw. hat der ja lang keine Garantie mehr....

    MFG
     
  4. Erik

    Erik Elchfan

    Dabei seit:
    30.03.2006
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Koch, bald Bundeswehrsoldat
    Ort:
    Freising, Bayern
    Marke/Modell:
    A BlackEdition
    Hi, danke dir..
    hm, naja nuss ich halt mal da anfragen und jammern, das ich ja nicht viel flüssiges habe.
    Zu den inspektionen bin ich immer gafahren, zwar nicht bei mercedes, weils da zu teuer ist, war da bei einem freund, der hat auch ölwechsel, ... gemacht und alles tiptop zu einem kleinen geld.
    aber was kann ich da machen? und was kostet da ne kupplung+tausch, gibt es da irgendwas vom gebrauchtteilecenter? oder würdet ihr mir davon abraten?

    danke euch gruß erik
     
  5. Tobias

    Tobias Guest

    Du würdest nicht mal Kulanz bekommen wenn dein Fahrzeug gerade aus der Gewährleistung ist und vielleicht 25000km auf dem Tacho steht, so zumindest bei meiner Wenigkeit
     
  6. #5 Forthright, 08.09.2007
    Forthright

    Forthright Guest

    Hast du die Flüssigkeit der hydraulische Betätigung wechseln und entlüften lassen oder die Bremse? Wäre mir neu, daß die Bremse was mit der Kupplung zu tun hätte *kratz*

    Ansonsten kann ich nur BenQ zustimmen, mit Kulanz ist selbst bei relativ neuen Fahrzeugen schon Essig bzw. wird stur nach Schlüssel vorgegangen. Hatte bei meinem Freundlichen auch mal die Kupplung angesprochen und bekam vorgerechnet, was das kosten wird, das K-Wort kam darin jedoch nicht vor :-X

    Preislich liegt der MoPf bei 1000 - 1500€, wobei der Motor abgelassen werden muss. Beim Vor-MoPf soll es angeblich einfacher gehen, da der einen geteilten Aggregateträger verbaut hat, der MoPf jedoch einen durchgehenden

    Bei dem Alter deines Fzg. würde ich mir eine vertrauenswürdige freie Werkstatt suchen und es dort machen lassen, da dein Freundlicher bei dem Umfang ne "Apotheke" wäre
     
  7. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Du kriegst nicht mal bei nem 3-jährigen innerhalb der Gebrauchtwagengarantie nach 5000 gefahrenen Kilometern auf Kulanz ne neue Kupplung. Da brauchst du mit nem Baujahr 98 gar nicht erst anklopfen.

    Ein Kupplungstausch kostet dich bei Mercedes 1600-1700 Euro, wenn du kein neues Zweimassenschwungrad brauchst. Da du schon eine ganze Weile mit rutschender Kupplung fährst, könnte auch das hin sein -- dann sind es 500-600 Euro mehr.

    Geh also lieber gleich zu einer freien, mein Kupplungstausch hat mich 1000 Euro incl. allem gekostet.

    Viele Grüße, Mirko
     
  8. Tobias

    Tobias Guest

    habe mal in meinen Unterlagen gestöbert.

    musste für nen Kupplungstausch bei der Niederlassung Stuttgart 1.704,07€
    zahlen und der Wagen war 27 Tage aus der Gewährleistung, die meinten alleine der Motor Ein/Ausbau welcher dazu angeblich nötig sei würde schon 800€ kosten
     
  9. #8 funkenmeister, 08.09.2007
    funkenmeister

    funkenmeister ElektronikElch

    Dabei seit:
    23.04.2004
    Beiträge:
    1.991
    Zustimmungen:
    8

    wenn du dich der lächerlichkeit Preis geben willst dann frag nach einem Kulanzantrag. *kloppe* im 10. Laufjahr *kloppe* Oder gehst du auch bei 100000 km hin und beschwerst dich das die Bremsbeläge und die Scheiben fällig sind. *rolleyes* *rolleyes* *rolleyes* *rolleyes* *rolleyes* *rolleyes* *rolleyes*
    Da hilft nur eins, in die Tasche greifen oder das Auto stehen lassen.

    Sorry meine Meinung

    Gruß Funki
     
    Elch-Schnitzel gefällt das.
  10. #9 Mr. Bean, 09.09.2007
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Eine Kupplung sollte zwar mindestens doppelt so lange halten, es kommt aber sehr stark mit dem Ungang der Kupplung an. Die Kupplung ist ein Verschleißprodukt. Fährt man kräftig mit lange rutschender Kupplung an, ist sie natürlich viel früher runter als wenn du mit wenig Gas langsam beschleunigt und die Kupplung schon bei wenig Drehzal schleißen läßt. Hat sie dann geschlossen, kann sie rel. verlustfrei das Drehmoment an das Getriebe weitergeben. Also tritt man erst dann auf's Gas um zu beschleunigen. So hält die Kupplungsscheibe viel länger.


    Leider sollen beim Elch die Anpressfedern der Kupplungsscheibe schlapp machen (im Bild unten die spitz zulaufenden Metallbleche). Wenn der Grund für das Rutschen hierin begründet ist, so kannst du so schonend fahren wie du willst. Am Ausfall ändert was wohl nicht viel.


    Bei deinem Wagenalter und der Laufleistung bekommst du aber bei wohl bei keinem Hersteller eine Garantie auf die Kupplung. Zumal die Kupplung ja, wie schon gesagt, ein Verschleißtal ist. Ich denke, selbst bei KIA, die momentan 7 Jahre Garantie geben, werden Verschleißteile ausgenommen sein.


    Somit muß ich bei ersterem Ausfallgrund meinem Vorredner voll und ganz zustimmen.

    Bei Fehlkonstruktionen sehe ich das aber anders. Aber auich hier mußt du leider zahlen oder den Wagen stehen lassen. Da kannst du bei Mercedes bis an die Decke springen: Kulanz bekommst du nicht.


    So sieht übrigens eine Kupplung aus:

    [​IMG]

    Infos dazu gibt es hier: http://www.kfz-tech.de/Kupplung.htm
     
  11. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Ist halt immer ein Drahtseilakt zu entscheiden ob es ein Fehlkonstruktion oder Verscheiß ist.
    Aber so oder so sind Autos nicht so gebaut, dass sie ein paar 100.000km 100%tig fehlerfrei bewältigen (allein aus Kostengründen).
    Und nach 10 Jahren und 100.000km muss man nunmal alles selber zahlen und es geht vermehrt was kaputt. Aber daher ist dieses 10 Jahre alte auch auch deutlich billiger als ein Neuwagen. Das hat schon seine Gründe ;).

    gruss
     
  12. #11 Micha1976, 11.09.2007
    Micha1976

    Micha1976 Elchfan

    Dabei seit:
    24.11.2004
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW, Herrenberg
    Marke/Modell:
    170 cdi BJ 2000
    Als ich bei 100.000 km die Kupplung wechseln lies, war
    es definitiv der Materialfehler mit den Anpressfedern, denn
    der eigentliche Verschleiss der Kupplungsscheibe war gleich
    null. Trotzdem gab es keine Kulanz.
    Zur Info:
    Der Tausch hat inkl. neuer Mitnehmerscheibe, Kupplung und
    Ausrücklager bei MB 1092,50 Euro gekostet bei VorMopf
    mit geteiltem Integralträger. Das war im Februar 2005.
    Ich bin kein Freund des Geldrausschmeissens, aber bei
    diesem Thema würde ich wieder zu MB gehen.
    Denn keine andere Werkstatt wechselt die A-Klasse Kupplung
    so schnell wie MB.
    Da brauchen andere 2 - 3 Tage, das kostet dann ebenfalls
    Geld und läuft aufs gleiche heraus mit dem Unterschied,
    dass MB schon genug Erfahrung mit der (Krüppel)-Kupplung
    hat.


    Micha
     
  13. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Tja, für den Wechsel bei meinem Mopf wollten sie gleich 1600-1700 haben. Das hab ich sogar schriftlich. Billiger wird's nicht, weil ja alle Arbeiten ihre AWs haben, die pauschal abgerechnet werden -- aber auch nicht teurer. Mein Haus- und Hof-Mechaniker hat es für 900 Euro gemacht. Das Auto war allerdings wirklich drei Tage weg, weil er das noch nie vorher gemacht hatte.

    Bislang (35000 km später) bin ich mit der Arbeit zufrieden, und bei dem Preis kann ich ihn zweimal die Kupplung wechseln lassen und bin kaum teurer als bei Mercedes für einen Wechsel weggekommen.

    Achja, auch bei mir waren die Andruckfedern die Ursache für die rutschende Kupplung. Der Belag hatte noch >50%.

    Viele Grüße, Mirko
     
  14. Erik

    Erik Elchfan

    Dabei seit:
    30.03.2006
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Koch, bald Bundeswehrsoldat
    Ort:
    Freising, Bayern
    Marke/Modell:
    A BlackEdition
    Hallo
    Kann man denn irgendwie herausfinden, was da nun an der verschleißgrenze ist? sprich ob es zb die andruckfedern oder so sind, würde mir nämlich sehr helfen das zu wissen.
    gruß erik
     
  15. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Schau dir halt einfach die Kupplungsscheibe an. Ist noch viel Belag drauf, so dass die Nieten noch nicht freigelegt sind, war's die Andruckfeder. Ist die Scheibe nur noch blankes Metall oder fehlen schon Nieten, dann ist der Belag am Ende gewesen.

    Siehst du natürlich erst nachdem du sie ausgebaut hast.

    Viele Grüße, Mirko
     
  16. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    In wie fern hilft dir das?

    gruss
     
  18. #16 Mr. Bean, 15.09.2007
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
Thema:

Frage bei Kupplung --Kulanz

Die Seite wird geladen...

Frage bei Kupplung --Kulanz - Ähnliche Themen

  1. kupplung auf einmal ganz weich

    kupplung auf einmal ganz weich: Hallo A-Klassen gemeinde, ich habe seit heute auf einmal das Problem das die Kupplung sich butter weich drücken lässt. - Gänge lassen sich...
  2. Neuer Elch stellt mit einer Frage vor....

    Neuer Elch stellt mit einer Frage vor....: Hallo liebe Leute. Wir haben für meine Frau nen A 170 gekauft. Das ist IHR Auto. Den wollte Sie schon immer haben. Nur ich habe mich immer...
  3. A170 CDI / Heizung geht nur auf höchster Temperatur und Frage zum Fahrwerk / Laufleistung

    A170 CDI / Heizung geht nur auf höchster Temperatur und Frage zum Fahrwerk / Laufleistung: Guten Morgen, ich bin seit gut 3 Jahren begreisterter Elch-Fahrer. Zuerst hatte ich nen A 140 (Bj. 1999), den ich dann vor einem Jahr gegen einen...
  4. Frage zur hinteren Tür W168 Lang Mopf A140

    Frage zur hinteren Tür W168 Lang Mopf A140: Guten Tag, nachdem ich meine hintere Tür durch Unachtsamkeit verbeult habe suche ich ein gutes Gebrauchtteil. Jetzt zur Frage. sind die Türen bei...
  5. Frage zu CAN Bus Lenkrad Interface (Alpine)

    Frage zu CAN Bus Lenkrad Interface (Alpine): Hallo zusammen! Welchen CAN Bus Lenkradadapter brauche ich für einen Alpine IVE-W530BT, hat jemand diesen oder ähnlichen schon mal verbaut? Hab...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.