Frage bzgl. Kurbelwellensimmering stirnseitig demontieren/erneuern

Dieses Thema im Forum "W169 Allgemein" wurde erstellt von stolpi, 02.11.2013.

  1. stolpi

    stolpi Elchfan

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    Mercedes W169 CDI
    Hallo zusammen,

    habe an euch eine Frage. Ich bin dabei bei meinem A 180CDI, ca 140tkm den Kurbelwellensimmering (Stirnseitig) auszutauschen da es undicht ist und Öl verliert. Mercedes wollte für die Arbeit ca 1800 € haben und da mir das zu teuer war wollt ich das in eigenregie machen. Nun der Motor wurde soweit abgesenkt und der Integralträger nach gedrückt um die Schraube von der großen Riemenscheibe lösen zu können. Die Zentralschraube von der Riemenscheibe wurde schon abgeschraubt.

    Nun zu meiner frage, wie bekomme ich diesen Radialdichtring von der Kurbelwelle bzw. Motorgehäuse ab? Brauch ich unbedingt ein spezialwerkzeug oder kann ich vorsichtig zB. mit einem Schraubenzieher die Dichtung abziehen?

    Was sollte noch ausgetauscht werden wenn der Motor schon abgesenkt wurden ist? Ich dachte vielleicht an die 3 Riemenscheiben. Kennt einer die Anzugmomente von den Schrauben (Haupriemenscheibe und die 3 Rollen)?

    Auf was muss ich noch achten. Einpaar tipps wäre Super :-)

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 flockmann, 02.11.2013
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    605
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter
    Den Simmerring kannst Du mit einem grösseren Schrauben zieher oder einem passenden Gabelschlüssel aus dem Steuergehäusedeckel drücken. Was sehr von Vorteil wäre ist der Einschlagdorn für den Simmerring und zum Festziehen der Zentralschraube brauchst Du eine Motorhaltevorrichtung. Dazu den Anlasser ausbauen und den Halter in die Löcher vom Anlasser schieben. Die Zähne von dem Halter passen in die auf der Schwungscheibe und der Motor kann sich nicht mehr drehen. Das ANzugdrehmoment habe ich gerade nicht im Kopf ist aber ziemlich hoch. Die Riemenscheiben würde ich gleich mittauschen und werden handfest festgezogen.
    Grüsse vom F.
     
  4. stolpi

    stolpi Elchfan

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    Mercedes W169 CDI
    Hallo flockmann, ja hast recht, die Kurbelwelle muss gesperrt werden um die Kurbelwellenschraube zu lösen bzw. festzuziehen. Da ich aber nirgends eine sperre finden konnte habe ich mir günstig ein gebrauchten Anlasser gekauft und dies als sperre montiert.


    [​IMG]

    Ich war heute bei Mercedes und habe einpaar Teile bestellt ( spann- und umlenkrolle, Riemenscheibenschraube, Keilrippenriemen usw.). Der Mercedesfachmann hat auch die alte Riemenscheibe begutachtet und meinte das man es weiter nehmen könnte. Den Simmering könne man vorsichtig mit einem Schraubenzieher rausnehmen und die neue wieder einpressen (vorher mit öl oder fett einschmieren). Ich werde es mit der alten Kurbelwellenschraube versuchen den neuen simmering einzupressen. Oder hat da einer ein Tipp für mich?

    Mir hat einer gesagt das man die Kurbelwellenschraube mit 200Nm Anziehen muss und dann nochmal um 90°. Kann das eine bestätigen?

    Im großen und ganzen ist die Arbeit wirklich ein Murks, vor allem wenn man keine Hebebühne hat. Ich musste mein Elch auf Rädern stellen um den Motor absenken zu können :huh: .
    [​IMG]


    Ich konnte die Kupplung von der Lenkgetriebe nicht trennen und beim Absenken des Motors ist die Lenkstange (diese Aluminiumstange was oben vom Lenkrad nach unten zum Lenkgetrieb geht) oben einfach abgegangen.


    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Kann man die Aluminiumstange einfach wieder reinstecken? Muss das Geklebt werden? Oder sogar gepresst werden?
     
  5. #4 flockmann, 02.11.2013
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    605
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter
    Ist prinzipiell nur gesteckt. Alledings ist die Lenkung des W169s sehr sensibel auf Zug- und Druckbelastung. Hoffe mal für Dich dass das das Lenkgetriebe überlebt hat. Hast Du denn die Lenksäule irgendwie gekennzeichnet? Sonst wird das Lenkrad irgendwo stehen nur nicht in Geradeausstellung.
    Sieht schon sehr abenteuerlich aus Deine "Hebenbühne"....aber solange nichts passiert....
    Grüse vom F.
     
  6. stolpi

    stolpi Elchfan

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    Mercedes W169 CDI
    Die Lenksäule habe ich an 2 stellen markiert. Ja sieht abenteuerlich aus...ich musste halt was improvisieren.
     
  7. Thomas

    Thomas Elchfan

    Dabei seit:
    18.07.2009
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    28
    Ausstattung:
    Sportpaket, Automatik, PTS, Standheizung, Licht & Sichtpaket, Audio 20
    Marke/Modell:
    W245 B200 CDI
    Na ja, warum auch nicht. So lange es funktioniert und der Wagen nicht runter purzelt. Was mich aber beschäftigt seit ich Deine Hebebühne gesehen habe: Wie hast Du den Wagen denn da hoch bekommen? Gibt es Wagenheber die so weit hoch kommen?
    Ansonsten wünsche ich Dir noch viel Erfolg!

    Gruß Thomas
     
  8. stolpi

    stolpi Elchfan

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    Mercedes W169 CDI
    Hallo Thomas, danke erstmal. Ja gibt es und zwar hiermit ...


    [​IMG]

    Schafft ca 1,3 Meter und max. 3 tonnen. Ich muss aber ehrlich sagen das ich schon bissl zittrige Hände hatte weil es eine wackelige Angelegenheit war ;-( .
     
  9. #8 flockmann, 04.11.2013
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    605
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter
    200Nm und 90° Drehwinkel ist richtig.
    Grüsse vom F.
     
  10. stolpi

    stolpi Elchfan

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    Mercedes W169 CDI
    flockmann, danke für die Betätigung. Habe mir heute die neuen Teile geholt darunter auch zwei neue simmeringe. Den ersten simmering bekommt man ja ohne Prblem ab. Aber der zweite sitzt wahrscheinlich weiter hinten, hinter dem Ritzel :wacko: .

    Ich habe jetzt folgende frage an euch.

    1. Muss ich den zweiten simmering, also den hinter dem Ritzel, auch austauschen? Die Steuerkette ist Ölverschmiert da die Simmeringe undicht sind! Ich gehe mal davon aus das ich alle beide simmeringe austauschen muss. Um an den zweiten ddrann zu kommen muss die Ritzel von der Kurbelwelle raus. Wie bekomme ich den raus?? Muss ich den ganzen Zylinderkopf ausbauen ;-( .

    2. Darf auf die Steuerkette Motoröl drauf?

    Komme momentan nicht mehr weiter und könnte wirklich tipps gebrauchen :( .

    Bin schon am Googlen, aber finde weder eine Anleitung oder sonst was.
     
  11. #10 flockmann, 04.11.2013
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    605
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter
    Die Steuerkette läuft im Motoröl. Wenn Du das Zahnrad der Steuerkette von der Kurbelwelle ausbauen willst musst Du den Motor fast komplett zerlegen. Aber ich versteh nicht wieso Du das machen willst. Wenn der Motor Öl verliert im Bereich Simmerring Kurbelwelle (Vorderseite und nicht Getriebeseite) musst Du nur die Riemenscheibe abmachen mit der grossen Schraube, den alten Simmerring heraushebeln und den neuen einbauen. Ein zweiter Simmerring wäre mir (Vorderseite) nicht bekannt. Es gibt einen zewiten Simmerring aber der sitzt zwischen Motor und Getriebe....??
    Grüsse vom F.
     
  12. stolpi

    stolpi Elchfan

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    Mercedes W169 CDI
    Den alten simmering habe ich schon ab...


    [​IMG]



    Ich frage nur deswegen weil ich Heute zwei neue simmeringe bekommen habe. Und da bin ich davon ausgegangen das Stirnseitig (Vorderseite=Stirnseitig) auch zwei hinkommen, also einmal den ersten simmering den ich schon abmontiert habe und eins hinter dem Ritzel. Ich wusste auch nicht das die Steuerkette im Öl läuft (dachte das wäre nicht normal). Weil wenn hinter dem Ritzel auch ein simmering montiert ist wäre das für mich ein Super Gau da man, glaube ich, zylinderkopf usw. abmontieren muss.
     
  13. #12 flockmann, 04.11.2013
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    605
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter
    Hinter dem Ritzel ist kein Simmerring mehr. Mach den rein den Du ausgebaut hast und gut ist...
    Grüsse vom F.
     
  14. stolpi

    stolpi Elchfan

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    Mercedes W169 CDI
    Na das hört sich doch gut an :-) . Werde mich Morgen wieder an die Arbeit machen.

    Gruss stolpi
     
  15. #14 Landgraf, 05.11.2013
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    226
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Hallo,

    zwei Stück könnte daran liegen, dass bei einem Simmerring die Dichtnaht etwas weiter innen verläuft. Das wäre dann die so genannte Reparaturlösung, damit der Simmering nicht wieder auf der identischen Stelle der Kurbelwelle läuft.
    Schaue dir die beiden Dichtringe vor Einbau einmal genau an - notfalls poste hier ein Foto.

    Sternengruß.
     
  16. stolpi

    stolpi Elchfan

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    Mercedes W169 CDI
    Hier einpaar Bilder von den simmeringen (alt/neu). Also der alte hat eine Metallscheibe außen, die Neuen nicht. Und die Neuen sehen gleich aus, abgesehen von der Farbe. Bei dem alten simmering ist auch die Lauffläche innen ziehmlich abgenutzt, man sieht die feinen rillen kaum noch. Ich konnte gestern leider an meinem Elch nicht weiter Arbeiten da ich weg musste und Heute muss ich nach München. Falls ich Heute früher wieder zuhause bin werde am Elch weiter Arbeiten, werde dann Berichten.

    Die neuen simmeringe haben innen keine Feder mehr. Habe gehört das man die dann beim einbau nicht mit öl schmieren darf da die sonst nicht dicht halten! Weiß nicht ob das stimmt, werds aber ohne schmieren einabuen.



    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  17. stolpi

    stolpi Elchfan

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    Mercedes W169 CDI
    Hallo zusammen

    Der Einbau hat geklappt d.h. simmering, spanrollen, keilrippenriemen usw. ist alles montiert. Mir ist aber aufgefallen das die Federn vorne Rostig sind wie man auf den Bildern sehen kann. Da ich zum TÜV muss mit dem Wagen wollte ich fragen ob ich da probleme bekommen könnte? Ich habe in verschiedenen Foren gelesen das die Federn beim W169 gerne mal kaputt gehen würden.

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  18. #17 flockmann, 15.11.2013
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    605
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter
    Solange die Federn nicht gebrochen sind wirst Du auch keine Probleme mit den "Hütern der Plakette" kriegen.
    Btw. Glückwunsch zur gelungenen "Operation" am Simmerring....
    Grüsse vom F.
     
  19. stolpi

    stolpi Elchfan

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    Mercedes W169 CDI
    Danke flockmann, werde dann mal nächste woche zu TÜV Fahren. Die Sache mit den zwei simmeringen hat sich auch erledigt. Der Mercedesfachman hatte aus Versehen zwei simmeringe für mich bestellt. Da kommt wie du gesagt hattest nur ein simmering hin (also direkt hinter der Kurbelwellenriemenscheibe). Aber eins ist mir gestern beim testfahrt noch aufgefallen, und zwar läst sich das Lenkrad nach links etwas schwerfällig drehen, nach rechts läuft alles ganz normal. Ich vermute das dass Lenkgetriebe was abbekommen hat bei der ganze Operation. Woran könnte das liegen? Ich weiß eine Ferndiagnose ist schlecht, aber vielleicht hat da jemand ein tipp. Gibt es von dem Lenkgetriebe eine Zeichnung? ich meine so was wie eine explosionsansicht oder ähnliches. Würde mich schon interessieren wie so was aufgebaut ist speziel beim W169.

    Wenn eine eine Anleitung zum Motorabsenken (W169 180 CDI BJ 2005) braucht kann mich kontaktieren. Habe was von Mercedes bekommen gedruckt bekommen.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 flockmann, 15.11.2013
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    605
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter
    Wie hat sich die Lenkungskupplung an der Lenkung lösen lassen..bzw wie hast Du die gelöst?
    Grüsse vom F.
     
  22. stolpi

    stolpi Elchfan

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    Mercedes W169 CDI
    Naja ich konnte das Kardangelenk/Kreuzgelenk von der Lenkgetriebe nicht abbekommen. Bei absenken des Motor kam dann die Verzahnte Alustange oben aus dem Mantelrohr raus. Ich vermute das beim einbauen bzw. beim anheben des Motors das Lenkgetriebe zu sehr auf Druck belastet wurde.
     
Thema: Frage bzgl. Kurbelwellensimmering stirnseitig demontieren/erneuern
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. a klasse kurbelwellensimmering

    ,
  2. A KLASSE 169 KURBELWELLENDICHTRING TAUSCHEN

    ,
  3. wellendichtring kurbelwelle stirnseitig

    ,
  4. stirnseitig getriebeseitig,
  5. kurbelwellensimmering stirnseitig,
  6. ölverlust getriebeseitig w169 ,
  7. wellendichtring wechseln mercedes w164 ,
  8. kurbelwellensimmering erneuern,
  9. kurbelwellensimmering opel meriva b stirnseitig,
  10. kurbelwellensimmering wechseln bei mercedes w245,
  11. wellensimmering mercedes stirnseitig tauschen,
  12. kurbenwellesimmering,
  13. mercedes a-klasse diesel riemenscheibe tauschen linksgewinde,
  14. kurbelwellensimmering a klasse
Die Seite wird geladen...

Frage bzgl. Kurbelwellensimmering stirnseitig demontieren/erneuern - Ähnliche Themen

  1. Neuer Elch stellt mit einer Frage vor....

    Neuer Elch stellt mit einer Frage vor....: Hallo liebe Leute. Wir haben für meine Frau nen A 170 gekauft. Das ist IHR Auto. Den wollte Sie schon immer haben. Nur ich habe mich immer...
  2. A170 CDI / Heizung geht nur auf höchster Temperatur und Frage zum Fahrwerk / Laufleistung

    A170 CDI / Heizung geht nur auf höchster Temperatur und Frage zum Fahrwerk / Laufleistung: Guten Morgen, ich bin seit gut 3 Jahren begreisterter Elch-Fahrer. Zuerst hatte ich nen A 140 (Bj. 1999), den ich dann vor einem Jahr gegen einen...
  3. Frage zur hinteren Tür W168 Lang Mopf A140

    Frage zur hinteren Tür W168 Lang Mopf A140: Guten Tag, nachdem ich meine hintere Tür durch Unachtsamkeit verbeult habe suche ich ein gutes Gebrauchtteil. Jetzt zur Frage. sind die Türen bei...
  4. Dokumentation bzgl Kettentrieb (Steuerkette)

    Dokumentation bzgl Kettentrieb (Steuerkette): Hallo zusammen, nachdem unser Elch (A200CDI) relativ problemfrei die 200.000er Marke geknackt hat (naja, die Automatik wurde bei 185.000...
  5. Frage zu CAN Bus Lenkrad Interface (Alpine)

    Frage zu CAN Bus Lenkrad Interface (Alpine): Hallo zusammen! Welchen CAN Bus Lenkradadapter brauche ich für einen Alpine IVE-W530BT, hat jemand diesen oder ähnlichen schon mal verbaut? Hab...