W168 Frage zu Ersatz-Stabigummis (mit Bildern)

Diskutiere Frage zu Ersatz-Stabigummis (mit Bildern) im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Ich brauch mal Euren Rat. Ich muss die Stabigummis an der Vorderachse wechseln. Der Einbau sollte eigentlich nicht das Problem sein, nur die...

  1. Nippon

    Nippon Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz
    Marke/Modell:
    A 140
    Ich brauch mal Euren Rat.
    Ich muss die Stabigummis an der Vorderachse wechseln. Der Einbau sollte eigentlich nicht das Problem sein, nur die Neuteile werfen Fragen auf. Es handelt sich dabei um Ersatzteile der Firma Febi-Bilstein für meinen A140.
    Die Gummis sollten doch eigentlich geteilt sein (Halbschalen) oder zumindest geschlitzt damit man sie über den Stabi schieben kann. Sind sie aber nicht.Die Teile sehen so aus:
    [​IMG]

    Soll ich den längs aufschneiden? Geht ja eigentlich gar nicht anders.
    Hier sieht man die Vorderachse schematisch. Die Gummis sitzen dann im Bereich der roten Markierungen.

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 DCX2010, 29.01.2011
    DCX2010

    DCX2010 Elchfan

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    49
    Beruf:
    (Un)Freundlicher! :)
    Ort:
    Rhein Neckar
    Marke/Modell:
    170 Diesel W 168
    An der Stabistange demontieren und dann die Gummilager aufschieben!
    (kein Fett verwenden!)

    Gruß
     
  4. #3 Mr. Bean, 29.01.2011
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    845
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Wie kommst du denn darauf?

    Du mußt den Stabi lösen.

    Aber Achtung!


    Nicht den Wagen einseitig hochheben und versuchen die Koppelstangen zu lösen. Die sehen auf Spannung! Das ist eine Tosionsfeder!


    Such mal hier nach Infos: http://www.elchfans.de/aklasse_tuning/a-klasse_tuning_w168.php?st=3


    Denn dort findest du: http://www.elchfans.de/diy/w168/stabis.php?st=3&um=1
     
  5. Nippon

    Nippon Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz
    Marke/Modell:
    A 140
    Danke erstmal.
    Dass ich den Elch vorne anheben muss, so das beide Räder in der Luft hängen, da der Stabi eine Torsionsfeder ist, ist klar.
    Den Stabi schraube ich also von der Koppelstange, die ihn mit dem Federbein verbindet ab, (im Bild oben Nummer 3) dann schiebe ich dort den neuen Gummi bis an seine Position auf, richtig?
    Geht das so ohne weiteres? Der Stabi ist doch an seinem Ende wegen der Schrauböse abgeflacht.
    Ich ahne dass da eine ganz üble Würgerei auf mich zukommt...schlimmer als letztes jahr der Wechsel der Spannrollen am Riementrieb?? *kratz*
     
  6. #5 Mr. Bean, 29.01.2011
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    845
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
  7. Nippon

    Nippon Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz
    Marke/Modell:
    A 140
    Das auf jeden Fall. Die Konstruktion, in der die Gummis lagern sind aufschraubbare Halbschalen. Die Frage war nur, wie bekomme ich den neuen Gummi auf den Stabi.
     
  8. #7 Mr. Bean, 29.01.2011
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    845
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    :o


    Das durfte doch wohl kein Problem sein ...

    Verstehe dein Proglem nicht *kratz*
     
  9. Nippon

    Nippon Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz
    Marke/Modell:
    A 140
    Ich hatte mir nur gedacht dass es vielleicht nicht so einfach ist, den neuen Gummi, der ja ziemlich steif und innen noch Gewebeverstärkt ist, über das Ende des Stabis zu schieben, dort, wo der Stabi seine Schrauböse für die Koppelstange hat. (Siehe dein 2. Bild, rundes Loch im Gummi, Stabi ähnelt die ersten Zentimeter aber eher einem Flacheisen) und dann ohne Fett bis an seine Position...boah, da freu ich mich schon drauf. Wie gesagt, der neue Gummi macht einen stabilen Eindruck, man sieht auch auf deinem Bild, das der dort schon etwas ausgeleiert ist. Weist Du jetzt was ich meine? Naja, wird schon gehn. Ich berichte Euch. Wird aber nicht vor Ende nächster Woche.
     
  10. #9 Mr. Bean, 29.01.2011
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    845
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Ok, verstehe. Wird schon klappen.

    Warum sollte man kein Fett nehmen?

    Ansonsten nimmst du Seife ...
     
  11. Nippon

    Nippon Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz
    Marke/Modell:
    A 140
    DCX2003 sagte man soll kein Fett nehmen.
    Ok, Seife geht auch und dann hab ich noch so ein Flutschi-Zeug wie es die Klemptner für die Gummidichtungen der Abflussrohre nehmen...das geht auf jeden Fall.
    Danke für Eure Antworten! :)
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Landgraf, 29.01.2011
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    228
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Hallo,

    übrigens sollte der Besitzer des hier gezeigten W168 Elchs seine Stabilager auch mal erneuern... so ganz frisch sehen die nicht mehr aus!!

    Beim W169 sind die Stabilager vorne auf den Stabi aufvulkanisiert - sprich sie halten länger müssen dann aber (später) komplett mit Stabi erneuert werden.

    Sternengruß.
     
  14. #12 Mr. Bean, 29.01.2011
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    845
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Da gehe ich erst dran wenn es klappert. Es klappert aber nichts ...
     
Thema: Frage zu Ersatz-Stabigummis (mit Bildern)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w168 stabigummis wechseln

Die Seite wird geladen...

Frage zu Ersatz-Stabigummis (mit Bildern) - Ähnliche Themen

  1. Mehrere Probleme/Fragen mit W169 200 CDI

    Mehrere Probleme/Fragen mit W169 200 CDI: Erstal schönen Sonntag an alle! Mein 200CDI mit 134PS (Vorserie) hat nach über 12 Jahre und 140tkm einige Probleme, die ich jetzt im Februar...
  2. Ein paar Fragen zum w168

    Ein paar Fragen zum w168: Hallo Freunde! Ich bin ganz neu hier. Daher erstmal ein paar Dinge zu mir: Fahre seit 3Jahren einen A170(langer Radstand), BJ: 2002, beim Kauf...
  3. Schöner Bericht über den W168 in der neuen Auto Bild Klassik

    Schöner Bericht über den W168 in der neuen Auto Bild Klassik: Hallo, gerade habe ich meine neue Auto Bild Klassik ( Ausgabe 12/2016 ) erhalten und finde auf Seite 38 einen schönen Bericht über den W168. Das...
  4. Neuer Elch stellt mit einer Frage vor....

    Neuer Elch stellt mit einer Frage vor....: Hallo liebe Leute. Wir haben für meine Frau nen A 170 gekauft. Das ist IHR Auto. Den wollte Sie schon immer haben. Nur ich habe mich immer...
  5. A170 CDI / Heizung geht nur auf höchster Temperatur und Frage zum Fahrwerk / Laufleistung

    A170 CDI / Heizung geht nur auf höchster Temperatur und Frage zum Fahrwerk / Laufleistung: Guten Morgen, ich bin seit gut 3 Jahren begreisterter Elch-Fahrer. Zuerst hatte ich nen A 140 (Bj. 1999), den ich dann vor einem Jahr gegen einen...