W169 Frage zur Felgenmontage

Diskutiere Frage zur Felgenmontage im W169 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W169 Forum; Hallo Leut'! Ich habe heute endlich mal meine Sommerreifen montiert- RIAL DV 605 auf 185/65 R 15. Verwendet habe ich die Standartschrauben der...

  1. #1 Silver-St@r, 16.04.2011
    Silver-St@r

    Silver-St@r Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2010
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Caravan-Mechaniker
    Ort:
    Leverkusen
    Marke/Modell:
    A-150 Bj. 2008
    Hallo Leut'!

    Ich habe heute endlich mal meine Sommerreifen montiert- RIAL DV 605 auf 185/65 R 15. Verwendet habe ich die Standartschrauben der Stahlfelgen (stand so in der ABE). Jedoch ist mir aufgefallen, dass die Sommerreifen unserer alten C-Klasse sowohl auch des aktuellen 3er BMW's an der nabe (beim Übergang zwischen Felge und Radnabe) einen Kunststoffring besitzen! Dieser wird von innen auf die Felge geklipst! Die RIAL-Felgen haben diesen Ring nicht- ist das normal, oder fehlt dieser (habe die Felgen von meinem Onkel bekommen, waren gebraucht aber noch nie montiert... kann es sein, dass er die Ringe verloren / noch nicht montiert hat)? Wer hat die selben Felgen und kann mir da weiterhelfen? Sitzen tu'n die Räder gut, es war auch kein Spiel vorhanden, wenn die Felgen aufgesteckt sind... aber Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste ;) :)

    Die Radschrauben habe ich heute übrigens nach 50 Km nochmal nachgezogen, drei Stück liessen sich noch ein Stück drehen, bevor der Drehmomentschlüssel geknackst hat- sollte ich die Radschraube nach weiteren 50 Km nochmal kontrollieren? Kann es sein, dass diese sich gelöst haben oder einfach nicht richtig fest waren (habe nach dem wechseln sofort alle Schrauben mit 130NM nachgezogen!)?

    Bitte entschuldigt meine Fragen, ich lasse sonst normalerweise die Räder tauschen, aber in der Servicewüste Deutschland war leider kein Termin mehr zu kriegen, bei KEINEM Reifenhändler und erst recht nich bei Daimler!

    Viele Grüße!
    Stephan
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Frage zur Felgenmontage. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    420
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Meinst du mit Kunststoffringen Distanzscheiben?

    Im Normalfall kommt da Metall auf Metall und gut ist. Sprich klingt für mich nicht ungewöhnlich bei dir.

    Nachziehen ist normalerweise überhaupt nicht erforderlich. Aus meiner Sicht ist das immer nur der Vorsorgespruch der Werkstätten, um sich bei Pfusch noch irgendwie rauswinden zu können.

    Ansonsten sind Kapazitäten eben begrenzt und ich denke, dass man von keiner Werkstatt verlangen kann riesige Kapazitäten vor zu halten, nur um die 6 Wochen im Jahr die Kunden umgehend zum Reifenwechsel bedienen zu können (meine Sommerreifen sind seit fast 1 1/2 Monaten drauf ... als Kunde muss man nich dann kommen, wenn alle kommen ;)).

    gruss
     
  4. Booma

    Booma Elchfan

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Kfm. d. Grundstücks- & Wohnungswirtschaft
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A200
    Das sind die Zentrierringe... wenn deine Radnabe nicht passend zur "Felgenaussparung" ist, sondern zu klein, dann sorgt dieser Ring dafür, dass die Felge genau mittig auf der Nabe ausgerichtet ist. Das ist von Felge zu Felge unterschiedlich, meine original MBs haben keine, meine nachgekauften Felgen haben welche, da diese in der Regel ja auch bei unterschiedlichen Fahrzeugen montiert werden können.

    Ich würd zu nem Reifenhändler fahren und fragen ob du welche brauchst... ob zwingend nötig? Hierzu gibt es unterschiedliche Meinungen.
     
  5. #4 Wuppertaler, 17.04.2011
    Wuppertaler

    Wuppertaler Elchfan

    Dabei seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Timmel
    Marke/Modell:
    C169 + S204 + R170 + 964 Turbo 3.6
    Moin Stephan,

    wie der Name schon sagt handelt es sich hier um Zentrierringe. Diese Kunststoffringe sind zur Zentrierung der Räder notwendig haben aber nichts mit der mechanischen Befestigung der Räder am Fahrzeug zu tun. Wenn die Räder nicht zentriert sind dann füllst Du eine starke Unwucht ( " Höhenschlag " ) beim fahren. Die meisten Zubehörfelgen sind mit solchen Zentrierringen ausgerüstet, aber eben nicht alle.......................

    Wenn Du bei diesen Felgen Zentrierringe verwenden musst dann steht das ebenfalls in der ABE zu diesen Felgen.

    Nenn uns mal die KBA Nr. von den Felgen.

    Gruss Uli

    Edit - @Booma
    Wenn im Gutachten die Verwendung vermerkt ist dann ist die Verwendung ZWINGEND da Grundvoraussetzung im Gutachten ..........
    Umkehr ist wenn im Gutachten KEINE Zentrierringe vermerkt sind dann werden auch keine gebraucht. Felge hat dann Nabenbohrung 66,6 mm

    Edit 2
    Habe das Gutachten vorliegen. Felge hat Mittelzentrierung 66,6 mm und braucht KEINE Zentrierringe. Desweiteren wird dieses Rad mit den org. Mercedes Radschrauben befestigt.
    [[​IMG]
    Also alles im grünen Bereich und das mit den 3 Radschrauben hatte eine andere Ursache.

    Gruss Uli
     
  6. #5 Silver-St@r, 17.04.2011
    Silver-St@r

    Silver-St@r Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2010
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Caravan-Mechaniker
    Ort:
    Leverkusen
    Marke/Modell:
    A-150 Bj. 2008
    Danke für eure Antworten! Dann bin ich ja beruhigt! :) War halt verwundert, da die Felgen bisher immer solche Ringe hatten!

    @Wuppertaler: Danke für deine Mühe!! *daumen* Das ist genau die Hilfe, die ich mir erhofft habe! Prima! Woran kann das denn mit den Radschrauben liegen, dass die 3 sich gelockert haben? Kann ich die Schrauben beliebig oft nachziehen, oder belaste ich die Köpfe dann zu sehr auf torsion, sodass diese abbrechen könnten?

    @Jupp: Das mit den Kapazitäten ist klar! Habe durch einen Freund gute Einblicke in eine große KFZ-Werkstatt hier bei uns- jedoch gehe ich davon aus, dass die Firmen teilweise an Rädertauschen nicht genug verdienen... Ich stand zB. am Samstagmorgen pünktlich zur Ladenöffnungszeit bei der großen roten Werkstatt mit den drei Buchstaben, da sagte man mir dass ich nach Ostern wiederkommen solle... meine Räder waren gewuchtet (erst im Winter machen lassen) und die Montage hätte nicht mal ne viertelstunde gedauert, zumal die Werkstatt noch leer war... Mercedes hatte vor 3 Wochen schon abgeblockt...

    Ich weiss, dass ich dieses Jahr spät dran bin, aber ich fahre morgens um 4 Uhr auf die Arbeit und da war es bis vor kurzem noch empfindlich kalt, sodass ich nicht unbedingt mit Sommerreifen rmkutschen wollte!

    Daher mein Ausspruch mit der Servicewüste ;)
     
  7. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    420
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Zu den drei Schrauben, wo noch ein bischen was ging:
    Da würde ich mir nicht so große Gedanken machen, wenn es wirklich nur ein bischen war (dürfen nicht lose sein).
    Die Bedingungen sind etwas anders, vielleicht ist eine minimale Verschmutzung dazwischen, die sich etwas setzt und so das Drehmoment leicht verringert oder was auch immer.
    Nachziehen kannst du selbstverständlich, da reißt nichts ab, wenn du einen Drehmomentschlüssel verwendest.

    Zu den Kapazitäten:
    Naja, bevor man nichts zu tun hat ist Räderwechseln wirtschaftlich immer noch besser als gar nichts. Von dem her kann ich das auch nicht verstehen.
    Wobei ich nicht glaube, dass ATU um die Uhrzeit nichts zu tun hatte ;). Grade die Termine direkt nach Öffnung sind in aller Regel die beliebtesten zum Wechseln ;).

    Genau aus diesen Gründen wechsle ich immer selbst.
    Nicht wegen der paar Euro, aber weil die Rennerei und der Nerv mich ankotzt. Da bin ich schneller, wenn ich es selbst mache.

    gruss
     
  8. #7 Silver-St@r, 17.04.2011
    Silver-St@r

    Silver-St@r Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2010
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Caravan-Mechaniker
    Ort:
    Leverkusen
    Marke/Modell:
    A-150 Bj. 2008
    Werd' ich ab jetzt auch nur noch so handhaben! Die Aufnahmen beim Elch sind ja gut erreichbar und auf unserer breiten Einfahrt stellt das auch kein Problem dar! *daumen*
     
  9. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    420
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    So sieht es aus!
    Rangierwagenheber für 20€ gekauft und das ganze dauert eine halbe Stunde.
    So schnell geht das unter dem Strich in keiner Werkstatt.
    Jeder der das körperlich schafft, dem kann man dazu nur raten ;).

    gruss
     
  10. rei97

    rei97 Elchfan

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    614
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Raum Esslingen
    Ausstattung:
    classic automatik SH RS AHV starr
    Marke/Modell:
    A170CDI Bj 03
    Hi,
    die Zentrierung des Rades erfolgt nicht an der Vorzentrierung auf der Nabe. H9 wäre da zu ungenau. Das ist nur eine Montagehilfe um die Schraubenvormontage zu erleichtern. Das Spiel soll das Festrosten vermeiden. Die eigentliche Positionierung des Rades erfolgt über die Kugelkalotten der Radschrauben. Deshalb nicht eine nach der anderen Schraube anknallen , sondern unter Drehen des Rades die Schrauben mit der Nuss händisch zur Schwergängkeit drehen. Erst dann über Kreuz die Radschrauben in Stufen auf das Endmoment bringen. Wer das missachtet, kann sich einen kleinen Höhenschlag und Deformation des Bremsenringes einhandeln, was zu Streichelverschleiss an der Scheibe und dadurch zum Rubbeln der Bremse an den entstandenen Dickenfehlern führt.
    Gruss
    Rei97
     
  11. #10 Silver-St@r, 18.04.2011
    Silver-St@r

    Silver-St@r Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2010
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Caravan-Mechaniker
    Ort:
    Leverkusen
    Marke/Modell:
    A-150 Bj. 2008
    @rei97: Danke für diesen wertvollen Hinweis! Ich habe die Radschrauben zuerst "handwarm" angezogen, bevor ich den Wagen abgebockt und die Radschrauben festgezogen habe! Woran merke ich denn, wenn ein von dir beschribener Fehler (also ein nicht korrekt zentriertes Rad) auftritt? Ruckelt oder vibriert der Wagen dann?
     
  12. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    420
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Also ich habe dieses Jahr nach dem Wechsel definitiv eine Unwucht gehabt.
    Äußert sich eben bei der üblichen kritischen Geschwindigkeit so bei ca. 110-120km/h (drüber und drunter schwächer werdend).

    Hab dann die Räder nochmal runter gemacht und alles gründlich gereinigt. Danach war Ruhe.
    Woran es am Ende genau gelegen hat kann ich aber nicht sagen (hab nichts Auffälliges gesehen).

    Es dürften also in aller Regel Vibrationen sein, wobei man die hinten sicher lange nicht so stark bemerkt wie vorne (in der Lenkung am ehesten zu merken).

    gruss
     
  13. #12 Silver-St@r, 19.04.2011
    Silver-St@r

    Silver-St@r Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2010
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Caravan-Mechaniker
    Ort:
    Leverkusen
    Marke/Modell:
    A-150 Bj. 2008
    Alles klar! :) Danke für den Hinweis, falls sowas mal auftritt, weiss ich dann woran's liegt! *daumen*
     
  14. rei97

    rei97 Elchfan

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    614
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Raum Esslingen
    Ausstattung:
    classic automatik SH RS AHV starr
    Marke/Modell:
    A170CDI Bj 03
    Hi:
    aus gegebenem Anlass:
    [​IMG]
    Gruss
    Rei97
     
  15. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 A200 Coupé, 19.04.2011
    A200 Coupé

    A200 Coupé Elchfan

    Dabei seit:
    11.09.2007
    Beiträge:
    2.539
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Osthessen
    Marke/Modell:
    A200 Coupé
    *LOL* *LOL* *LOL* *LOL* *LOL* *LOL* *LOL* *LOL* *LOL*

    Danke.....made my day!!!
     
  17. #15 Wuppertaler, 19.04.2011
    Wuppertaler

    Wuppertaler Elchfan

    Dabei seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Timmel
    Marke/Modell:
    C169 + S204 + R170 + 964 Turbo 3.6
    *ironie*

    Moin Rei,

    *kratz*wo soll denn der " gegebene Anlasss " sein ?

    Kreuzweise, also erst vorne rechtes Rad, danach hinten linkes Rad, dann vorne Links und zum Schluss das Rad hinten Rechts ist doch komplett richtig. Gut man kann auch mit z.B. hinten Rechts anfangen und dann das Rad vorne Links, als nächstes dann hinten Rechts und zum Schluss vorne Links. Gehen würde natürlich auch noch vorne Links, gefolgt von hinten Rechts, danach vorne Links und nun noch hinten Rechts. Alternativ geht dann ................ und was ist mit dem Ersatzrad *heul*

    In diesem Sinne
    Gruss Uli

    PS Nur zu Deiner Info.
    Mercedes hat wie die überwiegende Mehrheit von Fahrzeugen ( PKWs / LKWs )eine Mittenzentrierung der Räder, die Zentrierung nur über die Radschrauben wäre viel zu Grob / Ungenau.
     
Thema:

Frage zur Felgenmontage

Die Seite wird geladen...

Frage zur Felgenmontage - Ähnliche Themen

  1. A168 Sturz Vorderachse einstellen - eine Frage hierzu

    A168 Sturz Vorderachse einstellen - eine Frage hierzu: Hallo Leute, vor ein paar Wochen habe ich einen der vorderen Stossdämpfer gewechselt, bin danach zu einem Reifendealer gefahren, um den Sturz...
  2. Frage an Aufsteiger vom W168: Was ist besser, was nicht?

    Frage an Aufsteiger vom W168: Was ist besser, was nicht?: Hallo, ich würde gerne mal Erfahrungswerte von Aufsteigern hören(lesen), die vom W168 auf den W169 umgestiegen sind. Dinge, die man eben nicht aus...
  3. W169 - 2 Fragen an Euch...

    W169 - 2 Fragen an Euch...: 2 Fragen an Euch Experten... betr W169, BJ2007 1. Schalter Femsterheber Fahrerseite Vorne abgebrochen ..... Hab im Internet die komplette...
  4. Allgemeines Fragen und Erfahrungen mit "Carly" OBD

    Fragen und Erfahrungen mit "Carly" OBD: Bin im Begriff mir einen "Carly"-Adapter zu kaufen und mir die dazu gehörige App runter zu laden. Da ich nur ein Windows-Phone besitze, möchte ich...
  5. Noch einige Fragen zum A170 Benziner

    Noch einige Fragen zum A170 Benziner: Hallo liebe Leute, Ich schon wieder, aber ist ja mein erster Benz. Habe jetzt die ersten 1000 km abgespult. Nun sind mir einige Dinge aufgefallen....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden