Fragen, Fragen, Fragen - Kabel u. Einbau

Diskutiere Fragen, Fragen, Fragen - Kabel u. Einbau im Car HiFi, Multimedia, Navigation & Kommunikation Forum im Bereich Baureihenübergreifende Foren; Hallo zusammen! Heute war es endlich soweit! Ein Teil meiner bestellten Ware für den Soundumbau in meinem W168 ist eingetroffen. Nun beschäftige...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 jojo1411, 21.10.2005
    jojo1411

    jojo1411 Elchfan

    Dabei seit:
    04.10.2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Heute war es endlich soweit! Ein Teil meiner bestellten Ware für den Soundumbau in meinem W168 ist eingetroffen. Nun beschäftige ich mich schon ein wenig mit dem Einbau und suche noch passende Kabel!

    Aber erstmal zu meinen Teilen:

    Verstärker -> Hifonics Zeus ZX4400
    CD-Tuner -> JVC KD-G611
    Subwoofer -> BOSCHMANN V 1250SNI (Unten noch ein paar techn. Daten, da den wohl niemand kennt ^^)

    Subwoofer soll in den Ersatzradkasten eingebaut werden. Endstufe entweder unter Beifahrersitz (weiß nicht ob's passt!) oder ebenfalls in den Ersatzradkasten!
    Subwoofer will ich mit 2Kanälen gebrückt über die Endstufe antreiben. Die anderen 2 Kanäle sollen die vorderen LS betreiben. (werde ich mir nächsten Monat neue beschaffen - Geldmangel ;-))

    Was empfehlt ihr mir für Kabel? Durchmesser?
    Was haltet ihr von den Kabelsets bei Ebay 1 2 3? Hat da jemand schon erfahrung mit?
    Welches würdet ihr mir raten zu kaufen? <25€ ^^

    Fragen zum Einbau:
    Wie wird die Endstufe befestigt? Mit dem Boden im Ersatzradkasten verschraubt?
    Gibt es evt. genauere Bilder, wie die Kabel verlegt werden müssen (Was alles ausbauen, welche Leisten weg, usw.)
    Wie bekomme ich die LS-Kabel von der Endstufe in die vorderen Seitentüren, bzw die Cinchkabel zum radio?

    Ich hoffe ihr könnt mir den Haufen an Fragen beantworten. Dann kann ich nämlich schon bald anfangen an meinem Elch herumzuwerkeln!

    Die techn. Daten zum Subwoofer
    ----------------------------------------------------------------------------
    Basslautsprecher 12" 310mm 300Wrms/700Watt max 4Ohm BM V-1250

    **** SONDERAKTION ***** Super kräftiger Bass Lautsprecher ! *** Spitzenbelastbarkeit 700Watt / RMS Belastbarkeit 300Watt / Impedanz: 4-Ohm (3,30 Ohm) / Frequenzbereich 33....200Hz / Korb Stahl / Membrane Polypropylen / Sicke extrabreite ultrastabile Gummisicke / Schwingspule 50mm 4 fach innenbelüftet / SPL 90 dB / Thiele-Small-Parameter: Fms:32,40, Qms:6,34, Qes:0,37, Qts:0,35, Cms:241,75, Mms:99,86, SPL:9,00, Vas:33,10, Re:3,30, Xmax 10,5 / empfohlene Gehäuse geschlossen 36 Liter, Bassreflex 43 Liter mit 10er Rohr 28cm lang oder Bandpass Wooferkammer 19 Liter 1x 10er Rohr 13cm lang / 2. Kammer 27 Liter 1x 7,5er Rohr 20cm lang / Abm.: Aussendurchm.: 310mm / Einbaudurchm.: 272mm / Einbautiefe 143mm / Gewicht: 6Kg / Garantie: 2 Jahre
    -----------------------------------------------------------------------------
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Servus,

    schau doch mal in den Do-it-Yourself-Bereich (DIY) hier bei elchfans.de, da findest du detaillierte Einbauanleitungen mit Fotos und vielem mehr -- du bist halt nicht der erste, der sowas macht.

    Den Verstärker wirst du übrigens kaum unter dem Beifahrersitz unterbringen -- einmal ist da noch ein Stecker für die Personenerkennung des Beifahrer-Airbags, die du nicht entfernen kannst, zum anderen hast du grad mal 5 cm Platz, da was unter zu bringen. Die meisten bauen den Verstärker wohl in den unteren Kofferraumboden.

    Viele Grüße, Mirko
     
  4. #3 floschu, 21.10.2005
    floschu

    floschu Elchfan

    Dabei seit:
    22.04.2005
    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis WAF
    Marke/Modell:
    A 160
    Hallo!

    Wie dg2fer schon schreibt, macht es nicht viel Sinn, die Endstufe unter den Beifahrersitz zu packen. Auch wenn es platzmäßig klappen sollte, muß man sie ja auch standesgemäß befestigen, was sich hier als sehr schwer herausstellen wird (da man ja nicht stumpf in den Sandwichboden bohrt)... ;)
    Installiere sie also in der Reserveradmulde und verkabele das ganze dann so.
    Mit den Kabelsets ist es im Prinzip fast egal, nur solltest Du nicht unter 20mm² gehen. Denke aber in jedem Fall auch daran, dass Du noch ein zweites Chinchkabel benötigst!
    Den Woofer habe ich gerade mal eben auf die Schnelle simuliert und dabei herausbekommen, dass er geschloßen (das einzig Wahre für einen Reserveradmuldeneinbau) seine Grenzfrequenz schon bei etwa 65Hz erreicht, was nicht gerade überzeugt. Dafür benötigt er aber auch nur ein Volumen von etwa 11l.
    Über die Lautstärke kann man nicht sehr viel sagen, da sowohl die Belastbarkeit, als auch der Wirkungsgrad in Deinem Link und deinem Post unterschiedlich sind (300W vs. 400W und 88dB vs. 90dB).
    Besser wäre er in einem Baßreflexgehäuse aufgehoben, was wie gesagt in der Mulde problematisch ist, da die Öffnung des Reflexkanals dann am Besten durch die Klappe ins "Freie" hindurchragen müßte, ähnlich wie die Membran des Woofers. An sonsten versaust Du Dir den Klang, da ungewollt ein nicht berechneter Bandpass entsteht...

    Gruß, Florian
     
  5. #4 jojo1411, 23.10.2005
    jojo1411

    jojo1411 Elchfan

    Dabei seit:
    04.10.2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Also... habe heute das ganze Interieur rausgerissen und die Kabel verlegt. Was ein Akt!
    Besonders böse war es bei der Mittelkonsole... ganze Schaltung und Handbremse erstmal auseinandernehmen müssen um dann alles in den drunter liegenden Kabelkanal zu legen und das Stromkabel durch den engen Kanal zur Batterie zu fummeln.
    Schaut nu aber echt sauber aus! (Muss mich mal wieder selbst loben ^^)

    Nun liegt also das Stromkabel und ein Lausprecherkabel (für vorne links) im linken, bzw. mittleren Kabelkanal und die beiden cinch, remote und Lautsprecherkabel (für vorne rechts) im rechten Kabelkanal! Alle Enden landen im Ersatzradkasten!

    Nun noch eine Frage! Wo gibt es da hinten genau den nächsten Massepunkt?

    Das mit dem Subwoofer hab ich mir eigtl. folgendermaßen überlegt:
    1. Holzplatte kaufen und diese, wie die org. Ersatzradmuldenabdeckung zurechtschneiden.
    2. Den Subwoofer vertieft in diese Platte einbauen und Plan ein Gitter über die Membran setzen! So, dass es eine Fläche gibt.
    3. Unten am Boden der Ersatzradmulde liegt einfach die Endstufe und oben drauf tu ich mein brett mit eingebautem Sub!
    4. Zum Abdichten des ganzen hab ich mir übelegt an die Ränder, wo die Platte aufsitzt, ein wenig Schaumstoff auszulegen!
    So sollte ich doch ein einigermaßen großes (ca. 40Liter) Gehäuse bekommen!

    Was haltet ihr davon? Ist sicher nicht ideal, ich weiß!

    @Florian Wie hast du das berechnet? Für das Gehäuseberechnungstool fehlen mir angaben wie z.b. Gesamtgüte Qtc!

    Gruß Jochen
     
  6. #5 floschu, 23.10.2005
    floschu

    floschu Elchfan

    Dabei seit:
    22.04.2005
    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis WAF
    Marke/Modell:
    A 160
    Hallo!

    Also Du kannst in jedem Fall stolz auf Dich sein, der Umbau fordert einen ja doch ganz schön. Mir persönlich hat das Ganze so viel Spaß gemacht, dass ich es nächstes WE glatt wiederhole! ;D
    Als Massepunkt habe ich die Schraube unter der Heckklappe genommen. Du musst es Dir so vorstellen, dass Du die Plastikabdeckung des Ladekantenschutzes demontierst (die vier sichtbaren Klipse mit einem Schlitzschraubenzieher heraushebeln und nach oben hin abziehen), dann Deinen Oberkörper mit dem Kopf in den Kofferraum lehnen und unter der Öffnung der Heckklappe solltest Du dann diese Schraube sehen. Wie gesagt, so hab' ich es gemacht, es gibt auch noch Alternativen, bei denen dann allerdings die Kabelwege länger sind...
    Mit dem Woofer solltest Du Dir aber noch was einfallen lassen, da er ein richtiges, auf seine TSP optimiertes Gehäuse benötigt. Dieses kannst Du relativ einfach mit winISD berechnen. Einfach auf "new" klicken, TSP eingeben, Gehäuseart wählen und so weiter...
    Die Gesamtgüte (Qtc) kann auch gar nicht bei den TSP stehen, da sie ja mit dem Gehäuse, in das Du den Woofer steckst zusammenhängt. Das Program rechnet übrigens immer mt 0,71, da es als ein guter Kompromiß aus Bass und Präzision gilt. Den Qtc änderst Du dann indirekt, indem Du das Gehäusevolumen änderst. ;)

    Gruß, Florian
     
  7. #6 Mr. Bean, 23.10.2005
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    849
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Deinen Woofer kannst du vergessen. Geschlossen ist unter 100 Hz nicht mehr viel los. Ab 200Hz geht es in den Keller. Die Präzision ist alledings maximal: Qts ist 0,49. Für 0,71 benötigt man 11 Liter. Aber 65Hz Grenzfrequenz sind kein richtiger "Sub" Woofer. Eher nur ein Woofer. Das Sub fehlt. Laut ist er aber auch. Man könnte ihn also vorentzerren. Also den Pegelabfall kompensieren. Die Tiefbaßausbeute steigt, der max Pegel sinkt. Allerdings reicht er immer noch bei weitem aus ....


    Baßreflex mit den Angaben 43Liter 10/18er Rohr (Abstimmfrequenz 46Hz) ist auch Käse: Man erhält einen 4,5dB Buckel bei 50Hz. Das Ausschwingverhalten und damit die Präzision ist dementsprechend schlecht. Er macht aber sehr viel Pegel ;) Ist also für dB-Drag geeignet. Denn die Membranauslenkung ist selbst bei 700W nur ca. 6mm bis 40Hz.
     
  8. #7 jojo1411, 23.10.2005
    jojo1411

    jojo1411 Elchfan

    Dabei seit:
    04.10.2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Danke schonmal für die schnellen Antworten!

    Nu weiß ich aber garnichts mehr ;-)
    Habe mit dem Tool nu mal alles durchgerechnet... als fs hab ich 33Hz genommen!
    Bei meinen 40 Litern geschlossen (wird wohl nicht ganz dicht werden) habe ich laut Programm ab 200Hz einen kontinuierlichen Abfall. bei 40 Hz habe ich dann 7db verlusst. Qtc = 0,47.

    Ein geschlossenes Gehäuse der größe 20l mit bassreflex wär machbar. Das ende vom Bassreflexrohr würde dann so wie die LS-Membran nach oben in den Kofferraum innenraumschauen. Das nichts reinfällt, könnte ich wieder ein stabiles Gitter drübersetzen.
    was würdet ihr mir vorschlagen? Wie dick, lang muss das bassreflexrohr sein? (muss ja wohl ein gewinkeltes/o. kurzes nehmen, da Raum nich sehr tief!)

    @Florian
    Danke für die genaue beschreibung und das Bild! Werd ich so sicher gleich finden. Führt ein Kabelkanal dorthin? Oder wie kann man das Kabel unsichtbar verlegen?

    Grüße!
     
  9. #8 Mr. Bean, 23.10.2005
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    849
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Das solte dir aber dein Simulationsprogramm sagen ....


    Das muß dicht werden!


    Geschlossenen Gehäuse mit Baßreflex: Hä????


    Simulationsergebnisse 20 Liter BR:

    Das BR-Rohr, selbst wenn du 7cm Durchmesser nimmst, würde bei linearer Abstimmung von 35Hz 42cm lang sein. 7cm sind aber eigentlich zu wenig! Strömungsgeräuse wären hörbar.

    Es ergibt sich aber eine Grenzfrequenz von 40Hz. Die Menbranauslenkung ist bis 700W im grünen Bereich! Das Ausschwingen ist OK.

    Kannst du also versuchen, wenn dich die Ströhmungsgeräuse bei höheren Lautstärken nicht stören.

    Evtl mußt du 2x knicken! Als Längenberechnung gilt der Weg in der Mitte des Rohres.


    Wenn du allerdings 30 Liter nimmst, dann köntest du ein 8cm Rohr mit 33cm Länge nehmen. Der Woofer geht dann bis 35Hz.
     
  10. #9 floschu, 23.10.2005
    floschu

    floschu Elchfan

    Dabei seit:
    22.04.2005
    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis WAF
    Marke/Modell:
    A 160
    Also zum Massepunkt führt kein Kabelkanal, aber das finde ich auch nicht weiter schlimm....
    Schau mal in meinen FDB-Eintrag, da sieht man das (schwarze) Massekabel ganz rechts verlaufen und dann unter dem Rand der Heckklappe verschwinden. Wenn man das Kabel also nicht außenrum verlegt, sondern direkt von der Endstufe zum Massepunkt, dann sieht man da nix. ;)

    Gruß, Florian
     
  11. #10 jojo1411, 27.10.2005
    jojo1411

    jojo1411 Elchfan

    Dabei seit:
    04.10.2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    So.. also is nu alles verkabelt und an der Endstufe im Ersatzradkasten angeschlossen! Der Subwooferbau kommt dieses Wochenende wohl dran!

    Funktionieren tut alles wunderbar!

    Nur... Wenn der Verstärker über das Radio angeschalten wird, kommt je nach Motordrehzahl ein helles pfeifen aus den Boxen! Wird (vermutlich) je nach Drehzahl des Motors mal heller und dumpfer. Des ganze hört sich im innenraum an, als würde man mit einem Elektroelch fahren ^^

    Irgendwie müssen also Störsignale in meine cinchkabel (2x abgeschirmt) gelangen! LS Kabel denk ich nicht! Liegen tun sie im linken Kabelkanal, Massekabel im Rechten!

    Habt ihr n Tipp, an was das liegen kann? Vielleicht an der Zündspule? Vielleicht hatte jemand ja mal das selbe Problem und hat es lösen können!

    Gruß!
     
  12. Torti

    Torti Elchfan

    Dabei seit:
    12.02.2004
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anlagenmechaniker bei Alstom
    Ort:
    Wabern bei Fritzlar
    Marke/Modell:
    Honda Civic FK2
    Das kann auch meistens an einem Schlechten Masse Punkt liegen!!!
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 jojo1411, 27.10.2005
    jojo1411

    jojo1411 Elchfan

    Dabei seit:
    04.10.2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Als Massepunkt dient die untere Schraube des Sicherheitsgurtes vom Rücksitz (rechts)!
    Habe das beschichtete Blech und die angeschweißte Schraube erst beschliffen, dann das Massekabel angeschlossen. Hatte gut Kontakt!
     
  15. #13 Mr. Bean, 27.10.2005
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    849
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
Thema:

Fragen, Fragen, Fragen - Kabel u. Einbau

Die Seite wird geladen...

Fragen, Fragen, Fragen - Kabel u. Einbau - Ähnliche Themen

  1. Frage zur Belüftung/Heizung innen, Armaturenbrett mittig oben

    Frage zur Belüftung/Heizung innen, Armaturenbrett mittig oben: Liebe Gemeinde, kann mir jemand verraten, wie man das Einstellrad der Belüftung des B200 nennt, das oben auf dem Armaturenbrett im Lüftungsgitter...
  2. Suche Teilenummern im Vorbau Schraube Leitteil u. Gewindeplatte

    Suche Teilenummern im Vorbau Schraube Leitteil u. Gewindeplatte: http://mb-teilekatalog.info/view_SubGroupAction.php?lang=G&mode=BM&class=1&aggtyp=FG&catalog=66A&model=168109&group=62&subgrp=060 Um Nummer 40...
  3. Frage zu TFL mit Cominghome/Leavinghome Anschluß

    Frage zu TFL mit Cominghome/Leavinghome Anschluß: [ATTACH] Moin, habe mir ein TFL-Modul "Daylightrunning" von MDC gekauft und wollte das jetzt anschließen - Einbau und Montage bzw. Programmierung...
  4. Anlasserrelais nachträglich einbauen / Umrüsten

    Anlasserrelais nachträglich einbauen / Umrüsten: Hallo! Ich habe wie viele andere hier das Anlasserproblem. Weil ich einen Mopf (02er) habe, habe ich auch kein Starterrelais mehr, das übernimmt...
  5. Servopumpe Kabel ?

    Servopumpe Kabel ?: Hallo Elchfahrer Hab da mal ne frage Meine Servopumpe war hin habe dann ne neue gebrauchte geholt ging auch nicht reklamiert und heute kam die...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.