W168 Fragen vor dem Elchkauf

Diskutiere Fragen vor dem Elchkauf im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo zusammen, wie in meiner Vorstellung geschrieben bin ich kurz davor, mir einen A 210 zu kaufen. Ggf. bin ich nicht clever genug die...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. E400

    E400 Elchfan

    Dabei seit:
    08.04.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leverkusen
    Marke/Modell:
    Geplant: A 210
    Hallo zusammen,

    wie in meiner Vorstellung geschrieben bin ich kurz davor, mir einen A 210 zu kaufen.

    Ggf. bin ich nicht clever genug die Suchfunktion zu nutzen, aber ich bräuchte mal Auskunft darüber, wie die Serviceintervalle für den A 210 aussehen (z.B. alle 15.000 km etc.).

    Die von mir favorisierten Autos schwanken doch recht stark in den KM Leistungen. So weiß ich wenigstens, wann die nächste Inspektion fällig ist.

    Worauf sollte ich achten, wenn bei dem Fahrzeug kein Serviceheft geführt wurde oder "nicht mehr zu finden" ist? Besser Fingen weg, oder?

    Danke schon einmal im Voraus ;)
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    15.000km sind es ;).

    Wobei das Intervall dynamisch ist, also je nach Fahrprofil leicht schwankt.
    Der Durchschnittsfahrer kommt meist so auf 16.000-17.000km. Weniger als 15.000km sind sehr selten, genauso wie mehr als 18.000km.

    Naja darauf achten, dass es andere Beläge gibt (Tüv, Werkstattrechnungen etc.).
    Und natürlich ist es noch wichtiger den Zustand des Autos zu checken.

    gruss
     
  4. XXXX

    XXXX Elchfan

    Dabei seit:
    01.04.2009
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    B 180 NGT
    Das bessere Auto ist der bessere Kauf. Ganz einfach. Und wenn Zweifel bestehen: ein anderes Auto kaufen.
     
  5. #4 Mr. Bonk, 08.04.2010
    Mr. Bonk

    Mr. Bonk Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    So irgendwas mit Software! ;)
    Ort:
    Salzgitter
    Marke/Modell:
    A200T (C169 MOPF)
    15.000km oder alle 2 Jahre (falls die 15.000 nicht erreicht werden)! ;)

    Die häufigsten Mängel beim W168, auf die man beim Kauf achten sollten, findest Du hier: KLICK

    Wobei der allerhäufigste Mangel, nämlich Rost so weit das Auge reicht, dort komischerweise gar nicht auftaucht. Wobei wir auch bei der zweiten Frage nach dem Serviceheft wären: Garantie oder Kulanz bzgl. Rost seitens Mercedes gibt es nur bei einwandfreiem Scheckheft (oder ja nach Bekanntheitsgrad in der NL).

    Also wenn kein Scheckheft vorhanden ist, würde ich nur einen W168 kaufen, bei dem der Rostschutz, den Mercedes ab Werk...uhmmm uuhhh... "vergessen" hat, schon vom Besitzer selbst nachgeholt wurde. Oder der A210 ist so gnadenlos günstig, daß man dann auch ggf. selbst den Rostschutz nachholen kann.
     
  6. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Naja ich finde den Rost überbewertet.
    Immerhin gibt es die A-Klasse schon 13 Jahre und der Rost hat zu praktisch null Ausfällen geführt.
    Da gibt es andere typische Mängel, die schon reihenweise zu verweigerter Tüv-Plakette geführt haben.
    Rost klingt halt nur spektakulärer.
    Ein Blick drauf ist natürlich aber kein Fehler.
    Es gibt jedoch auch mehr als genug Elche, die haben sehr wenig Rost dran und werden mit Sicherheit nicht aufgrund des Rosts auseinanderfallen.

    gruss
     
  7. #6 Mr. Bonk, 09.04.2010
    Mr. Bonk

    Mr. Bonk Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    So irgendwas mit Software! ;)
    Ort:
    Salzgitter
    Marke/Modell:
    A200T (C169 MOPF)
    Kurzzeitgedächtnis?! Leider gibt es das Rostproblem doch nicht erst seit 3 Monaten. Betroffen waren damals sogar schon 2-jährige W168er (z.B. ein 2004er MOPF, der 2006 schon rostete)... nicht erst 13 Jahre alte Elche.

    Na ja, nach der Argumentation wäre auch ein Auto, bei dem der Fahrzeuglack nach dem ersten Regen ab ist, auch absolut kaufbar... führt ja zu keinen direkten Ausfällen am Auto. Also bitte nicht erwähnen und nicht beachten.

    Also sind nur Probleme, durch die ein Auto auseinanderfällt, erwähnenswert?

    Dann wären (fast) alle der typischen Elchprobleme nicht erwähnenswert. Wie praktisch! *thumbup* *thumbup* Auch durch eine rutschende Kupplung, gebrochene Hinterachsfeder, defektes Schiebedach, ausgeschlagenes Hinterachslager usw. usf. fällt der Elch ja nicht auseinander.

    Hier geht/ging es aber um eine Art Kaufberatung... und bei einem Kauf sollte man, zumindest meiner Meinung nach, nicht nur auf Probleme achten, durch die das Auto auseinanderfällt / auseinanderfallen könnte. :-X

    Ich zumindest würde beim W168er auch und vor allem auf Rost achten und auch auf all die anderen Defekte (aus obigem Link und aus diesem Forum.

    Die Mercedes Marketingabteilung kann gerne anderer Meinung sein... selbst nach 13 Jahren noch! ;D
     
  8. xelos

    xelos Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2006
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    ludwigsburg
    Marke/Modell:
    SLK R172
    Rost ist nicht wirklich das Problem vom W 168...das Auto gibt es schon seit 1997...und wieviele sind da schon wirklich durchrostet?? Man muss sich dagegen gleich alte Autos ansehen..da blüht der Rost schon deutlich an der Karosse...früher hatten Autos schon nach 6 Jahren durchrostungen...dagegen ist der Elch ein Musterknabe...aber natürlich sollte man bei jedem Gebrauchtwagenkauf auf Rost achten..ich hab bis jetzt überhaupt kein Problem mit Rost :-)
     
  9. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Nein, das ist erstens ein optisches Ausfallkriterium und weiterhin hätte es sicher auch technische Konsequenzen (der Lack hat ja nicht nur optische Aufgaben).

    Es kommt auf die Funktion der Teile an. Sieht man sie, sollen sie gut aussehen. Ansonsten haben die meisten Teile eine technische Funktion. Die kann durch Rost beeinträchtigt sein.
    Die Teile am W168 die betroffen sind sieht man nicht und wie schon gesagt sorgt der Rost bei so gut wie jedem, selbst wenn der Elch im 13. Jahr ist nicht dafür, dass die Funktion beeinträchtigt ist.
    Was ist also die negative Konsequenz bislang? Um die geht es schließlich!

    Ein Stück weit schon!
    Negative Konsequenz: Man muss sie ersetzen und das kostet gut Geld.
    Aus dem Grund sind alle diese Teile für mich erwähnenswerter als der Rost.

    Auf welche dann?

    gruss
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Mr. Bonk, 09.04.2010
    Mr. Bonk

    Mr. Bonk Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    So irgendwas mit Software! ;)
    Ort:
    Salzgitter
    Marke/Modell:
    A200T (C169 MOPF)
    Aha! Verstehe ich nicht! Warum denn?! Du widersprichst Dir da selbst! Es passiert doch nix. Ist doch alles super easy mit dem Rost. Warum drauf achten? Und zur Not kann man ja auch noch sagen, daß es bei anderen viel, viel, viel schlimmer ist.

    Und: dann sind die gesamten Leute, die zu Mercedes gerannt sind und sich all den schönen Rost haben entfernen lassen, ja irgendwie megadumm gewesen. Es passiert ja nix.

    Also in dem Sinne: beim W168er ja nicht auf Rost achten! *thumbup* *thumbup* Es passiert ja nix!

    Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. ;D *kratz*


    Und Rost ist kein optisches Ausfallkriterium? Obwohl Ausfall ist in beiden Fällen falsch: ein Auto fährt auch ohne Lack. Genauso wie mit Rost.


    Eben... vor allem ohne Rost!Und: die Karosseriefalze an den Radläufen sieht man nicht? Türfalze sieht man nicht? Stimmt... wenn man nicht hinguckt. (Und das sind ja nur die Brutstätten)

    Was ist denn die negative Konsequenz von einem Lack, der nach dem ersten Regen abgewaschen ist?

    Und warum sieht Mercedes das so negativ? Die hätten ja genauso argumentieren können... durch Rost passiert doch nix ...Lesen sie es nach bei Jupp... und dahinten ist die Tür! Auf Wiedersehen!

    Haben die bei Mercedes aber nicht.... weder beim W168, noch beim W169... komisch?! Sind die doof.


    Steht doch im vorigen Posting nur einige Zeilen drüber! Oder im genannten Link.
     
  12. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Beim W168 nicht!!!
    Oder siehst du den Rost?

    Fahren wahrscheinlich schon, jedoch wollen die meisten auch ein Auto, das gut aussieht. Sieht ein W168 mit Rost schlechter aus als einer ohne Rost ... klares Nein, denn man sieht ihn nicht!

    Tut mir leid, aber das ist Quatsch! Das sind nicht die Brutstätten!
    Schau dir die Threads dazu nochmal an und du wirst feststellen, beim W169 hättest du ins Schwarze getroffen, beim W168 ist das glatt daneben.

    Dass der Nachbar denkt: Sieht das Auto scheiße aus! Und das färbt ab.
    Rost ... sieht der Nachbar nicht => keine negative Konsequenz!

    Rost macht sich in den Medien und beim Laien verdammt schlecht (ersteres weil die Medien die Laien bedienen).
    In der Vergangenheit ist es halt oft so gewesen, dass ein Auto irgendwann vom Tüv auf den Schrott geschickt wurde aufgrund von Rost.
    Nichts deutet beim W168 aber darauf hin, dass es dort auch eine signifikant große Menge geben wird.


    Fazit: Wie in meinem ersten Beitrag würde ich auch einen Blick drauf werfen, aber die Geschichte nicht überbewerten.
    Sprich ich will nicht ausschließen, dass in Zukunft auch der eine oder andere 20 Jahre alte W168 mal aufgrund von Rost auf den Schrott geschickt wird. Jedoch wird das nicht das Hauptproblem!

    gruss
     
Thema:

Fragen vor dem Elchkauf

Die Seite wird geladen...

Fragen vor dem Elchkauf - Ähnliche Themen

  1. W168 98-00 OBD Stecker und noch ein paar Fragen...

    W168 98-00 OBD Stecker und noch ein paar Fragen...: Guten Morgen Elch Gemeinde. Nachdem meine Frau meinen S210 immer als Nuttenschleuder bezeichnet hat und diesen (geschweige überhaupt einen Stern)...
  2. Frage zur Belüftung/Heizung innen, Armaturenbrett mittig oben

    Frage zur Belüftung/Heizung innen, Armaturenbrett mittig oben: Liebe Gemeinde, kann mir jemand verraten, wie man das Einstellrad der Belüftung des B200 nennt, das oben auf dem Armaturenbrett im Lüftungsgitter...
  3. Frage zu TFL mit Cominghome/Leavinghome Anschluß

    Frage zu TFL mit Cominghome/Leavinghome Anschluß: [ATTACH] Moin, habe mir ein TFL-Modul "Daylightrunning" von MDC gekauft und wollte das jetzt anschließen - Einbau und Montage bzw. Programmierung...
  4. Vaneo 170 CDI Motorwechsel, Frage zur Kompatiblität der Elektronik

    Vaneo 170 CDI Motorwechsel, Frage zur Kompatiblität der Elektronik: Moin, ich bin gerade dabei einen anderen Motor in meinen Vaneo zu häkeln, der neue Motor hat komplett alle Elektronikkomponenten dran mit...
  5. Frage zu Diesel Partikelfilter wegen AGR Ventil?

    Frage zu Diesel Partikelfilter wegen AGR Ventil?: Hallo zusammen! Mir stellt sich Frage welches AGR Ventil ich mir besorgen soll? Es gibt welches für, mit Partikelfilter und welches für ohne!?...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.