Fragen zur Beschaffung neuer Starterbatterie

Diskutiere Fragen zur Beschaffung neuer Starterbatterie im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo, nach fast 10 Jahren ist nun die Batterie von meinem *elch* hin. Da kommen nun bei mir ein paar Fragen auf: Bisher hatte ich den Eindruck,...

  1. #1 TimeWalk, 05.05.2012
    TimeWalk

    TimeWalk Elchfan

    Dabei seit:
    17.08.2010
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    W168 A140 07/2002 Prins VSI-LPG mit ValveCare ca. 160tkm auf LPG
    Hallo,
    nach fast 10 Jahren ist nun die Batterie von meinem *elch* hin. Da kommen nun bei mir ein paar Fragen auf:

    • Bisher hatte ich den Eindruck, dass die Ersatz- bzw. Verschleißteile beim Freundlichen am günstigsten waren. Gilt das auch für Starterbatterien?
    • Weiß jemand zufällig welcher Hersteller hinter den MB-Batterien steckt?
    • Ist etwas besonderes bei der Ersatzbeschaffung zu beachten?
    • Bisher ist eine 62AH eingebaut. Ist es sinnvoll eine größere zu nehmen
    Gruß
    Christian
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schrott-Gott, 05.05.2012
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    2.789
    Zustimmungen:
    908
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    -
    *ironie* ????
    -

    Ist das jetzt Dein Ernst ? Kann ich eigentlich gar nicht glauben, aber ... na ja ...

    -

    Also meine Erfahrung ist, dass Marken-Batterien in Erst-Ausrüster-Qualität z.B. von Varta, Bosch, etc. bei einem guten Teilehändler (Zulieferer von Werkstätten) wie z.B. Wessels&Müller bei identischem Produkt gern auch mal nur die Hälfte kosten, wie ... woanders ...

    Im Internet noch günstiger!! (Wohlgemerkt identisches Produkt!! Keine China-Ware.)

    Angleichen oder Umkehren kann sich dieser Wert jedoch bei "Sonderangeboten" = Kampagnen, Aktionen, etc.

    Also vorher fragen, nach dem Preis.



    Eine etwas kleinere oder größere Batterie als vorgeschrieben (bis 15%) hat keinerlei Bedeutung.

    Wenn man eine viel zu kleine nimmt, wird/kann diese evtl. zu wenig Strom (Ampere) liefern, wenn es sehr kalt ist. Folge: Auto springt nicht an, obwohl die Batterie in Ordnung ist.

    Wenn man eine viel zu große nimmt und fährt sehr wenig oder nur im extremen Kurzstreckenverkehr, dann wird sie nicht vollständig aufgeladen und altert schneller, somit ist schneller Ersatz nötig. Das wichtigste Argument ist jedoch das unnötige viel höhere Gewicht, das immer mitfährt.

    Wer jedoch ganzjährig mit 50kg überflüssigem Plunder rum fährt, braucht sich auch darum keine Gedanken machen. Und je höher das Eigengewicht/Ausgangsgewicht/Leergewicht des Fahrzeugs, desto geringer prozentual der Einfluß von ein paar Kilo mehr an Batteriegewicht.

    Ich habe dieses Jahr im kalten Winter 2 x eine Varta Blue Dynamic für Elche gekauft, wobei eigentlich auch die größere reinpassen müßte, die ich heute vorziehen würde. Ich bevorzuge Batterien, die etwas größer als "Normal" sind.

    -

    Beide im *elch* nicht mehr funktionsfähigen Batterien verrichten heute klaglos ihren Dienst in einem Fiesta IV (da mußte ich allerdings die Halterung ändern, weil (viel) zu groß) und in einem Porsche 924!!!

    -
    Der *elch* ist da wohl seeeehhhr empfindsam (Mimose !!).!!
    Beim *elch* kommt noch hinzu, dass auf Grund des Batterie-Einbau-Orts ein hohes Gewicht dort die Fahrstabilität verbessert, siehe *elch* -Test, Geschichte des *elch* (als E-Fzg. mit Unterflur-Schwergewicht-Batterie konzipiert und dann mit Zerknalltopftreibling = Explosionsmotor gebaut).
     
    TimeWalk und CarClean gefällt das.
  4. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Wüsste nicht, wie man darauf kommt, egal ob nun Batterie oder andere Verschleißteile. Mercedes ruft zwar keine unverschämten Preise auf, vor allem, wenn man mit anderen Herstellern vergleicht, aber der freie Ersatzteilhandel ist doch in aller Regel deutlich günstiger.
    Nein.
    Das halte ich für ein Gerücht, jedoch wüsste ich nicht was für eine größere Batterie sprechen sollte (sofern man mit der alten Größe gut hinkam ... was bei 10 Jahren aber der Fall sein sollte).
    Eine größere Batterie wiegt nur mehr und kostet mehr Geld. Und wofür? Für nichts!

    gruss
     
  5. #4 Schrott-Gott, 05.05.2012
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    2.789
    Zustimmungen:
    908
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    Elchfan577 und CarClean gefällt das.
  6. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    @ Schrott-Gott
    Die 80-100% kann ich aber auch aus deinen Links nicht entnehmen.
    Da wird durchaus gesagt, dass man eine Batterie nicht entladen sollte bzw. sie nicht im schwach geladenen Zustand betreiben sollte (nicht kleiner 40%).
    Dem kann ich mich prinzipiell anschließen und bei einer größeren Batterie fällt es mir sicher schwerer, diese immer gut geladen zu haben (80-100%), jedoch leichter sie nicht leer zu machen bzw. im schwach geladenen Zustand zu betreiben.
    In so fern sehe ich da nicht die Probleme.

    gruss
     
  7. #6 TimeWalk, 06.05.2012
    TimeWalk

    TimeWalk Elchfan

    Dabei seit:
    17.08.2010
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    W168 A140 07/2002 Prins VSI-LPG mit ValveCare ca. 160tkm auf LPG
    Hallo und danke für Eure Antworten.
    Hatte bisher nur ein paar Kleinteile geholt und war für mich günstiger als bei anderen Anbieter da dort noch der Versand dazugekommen wäre. (Ich wohne doch ein wenig abgelegen von den günstigeren Geschäften.

    Aber bei den Batterien muß ich Euch recht geben. Habe nun ein bischen rumgesucht und diese Batterie von AFA (Varta) gefunden. Würde die auch passen?

    Gruß
    Christian
     
  8. #7 Schrott-Gott, 06.05.2012
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    2.789
    Zustimmungen:
    908
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    -
    -
    Empfohlen wird für:
    -
    Diese Batterie:
    -
    Du willst kaufen:
    Passt genau, ist 15 mm niedriger als die empfohlene und 8 Euronen günstiger. *thumbup* *doll* :thumbsup: :thumbup: *daumen*
     
    TimeWalk gefällt das.
  9. #8 TimeWalk, 06.05.2012
    TimeWalk

    TimeWalk Elchfan

    Dabei seit:
    17.08.2010
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    W168 A140 07/2002 Prins VSI-LPG mit ValveCare ca. 160tkm auf LPG
  10. #9 Schrott-Gott, 06.05.2012
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    2.789
    Zustimmungen:
    908
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    -
    Mönsch, Jupp, Du bist aber schwer beratungsresistent *pfff* So was kenn ich bisher nur von Lehrern *klugscheiss* *aufsmaul* und Sozialpädagogen ... *party*
    -
    Der gesunde Menschenverstand und die chemische Intuition *spock* sagen einem, dass es so ist. Ebenso die allgemeine Lebenserfahrung ...
    Gib einfach auf und sag, dass ich Recht habe!! Auch wenn`s Dir vielleicht schwer fällt ...



    *keks*

    Oder bist Du Richter ?? Dann interessiert es Dich wohl nicht, ob ich Recht habe, denn Recht haben ... und Recht bekommen, sind zwei verschiedene Dinge ... !! Oder wie war das ??

    *closed*
     
    Kaptah gefällt das.
  11. #10 Schrott-Gott, 06.05.2012
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    2.789
    Zustimmungen:
    908
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    -
    Sieht ganz gut aus, so von den Daten !!
    Öfter mal mit einem Automatik-Ladegerät volladen und sie bleibt länger jung !!!
     
  12. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Siehst du die rot geschriebenen Bereiche?
    Weißt du, was die bedeuten?
    Ist das relevant für den TE?

    Hingegen bietet dein Link doch auch die Tipps, für eine ganz normal genutzte Autobatterie, wie der TE es wohl vor hat:
    Es wird klar empfohlen, die Batterie irgendwo zwischen 40% und 80% zu entladen!

    So oder so werden ein paar Ah mehr oder weniger beim TE aber keine signifikante Lebensdauerverlängerung bzw. Verkürzung zur Folge haben.

    gruss
     
  13. #12 Schrott-Gott, 06.05.2012
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    2.789
    Zustimmungen:
    908
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    -
    Es fällt Dir sehr schwer!
     
  14. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Was willst du mir damit sagen?
    Dir gehen die Argumente aus oder was?

    Sorry, aber offensichtlich bist du derjenige, der ein schlechter Verlierer ist. Denn in deinem eigenen Link steht nunmal eben nicht das von dir behauptete!

    gruss
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Mr. Bean, 06.05.2012
  17. dkolb

    dkolb Elchfan

    Dabei seit:
    11.08.2005
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Schwarzwald
    Marke/Modell:
    MB B180, W246, 7G-DSG
    Du hast eine Batterie für € 172,90 eingebaut? Ich habe diese gefunden: Varta
     
    Schrott-Gott gefällt das.
Thema: Fragen zur Beschaffung neuer Starterbatterie
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. energizer autobatterie für a210 w168

    ,
  2. energizer autobatterie schrott

    ,
  3. energizer autobatterie erfahrung

    ,
  4. energizer premium autobatterie em60-lb2 test
Die Seite wird geladen...

Fragen zur Beschaffung neuer Starterbatterie - Ähnliche Themen

  1. Frage zu TFL mit Cominghome/Leavinghome Anschluß

    Frage zu TFL mit Cominghome/Leavinghome Anschluß: [ATTACH] Moin, habe mir ein TFL-Modul "Daylightrunning" von MDC gekauft und wollte das jetzt anschließen - Einbau und Montage bzw. Programmierung...
  2. W169 Biete Chrom Türpins f. viele Modelle NEU!!!

    Biete Chrom Türpins f. viele Modelle NEU!!!: Hallo, ich habe noch neue Chrom Türpins übrig. Passend für alte A-Klasse sowie das neue Modell, B-Klasse, CLA-Klasse. GLA-Klasse etc. Sie werden...
  3. A150 neu "gebraucht" gekauft, Geräusche auf der Heimfahrt

    A150 neu "gebraucht" gekauft, Geräusche auf der Heimfahrt: Hallo zusammen, ich habe mir einen W169, A150 BJ. 11/2004 gekauft beim Händler. Das Auto hab ich vorher von der Dekra durchchecken lassen, wollte...
  4. W168 neuer? mit hohem Einstieg...

    neuer? mit hohem Einstieg...: Hallo Elchfans, mein A140 Bj. 1999 ist im Mai mit Tüv dran, die Bremse muß komplett erneuert werden hinten mit Radbremszylinder und...
  5. ZV geht nicht mehr nach Einsatz neuer Batterien im Schlüssel

    ZV geht nicht mehr nach Einsatz neuer Batterien im Schlüssel: hallo Gemeinde, ich bin nun ein New Kid in Town und habe erst seit gestern meinen Elch, bj 99, Elegance, Silber A160 . Habe den Elch für 700 Euro...