Frontsystem richtig einbauen ?

Diskutiere Frontsystem richtig einbauen ? im Car HiFi, Multimedia, Navigation & Kommunikation Forum im Bereich Baureihenübergreifende Foren; Hallo HiFi Spezialisten, Am Samstag habe ich mein MB-Quart 6,5" Reference Frontsystem eingebaut (Hochtöner in die Spiegeldreiecke). Vorher -wie...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. hwyno1

    hwyno1 Elchfan

    Dabei seit:
    16.02.2004
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Intscheniör
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    A140 Elegance
    Hallo HiFi Spezialisten,

    Am Samstag habe ich mein MB-Quart 6,5" Reference Frontsystem eingebaut (Hochtöner in die Spiegeldreiecke). Vorher -wie hier im Forum gelernt- alle Löcher in den Türen mit Bitumenmatten verklebt.
    Sound: An meiner Audio System F4-240 Twister schon ganz gut aber längst noch nicht perfekt - das Frontsystem beginnt ab einer bestimmten Lautstärke zu dröhnen und die Türverkleidungen vibrieren.

    Das liegt wohl daran, dass

    a) die Innenseiten des Außenblechs der Türen noch nicht mit Bitumen beklebt sind
    b) die Rückseite der Türverkleidung noch nicht mit Noppenschaumstoff verdämmt sind
    c) die MB Quart auf den Original-Plastikrahmen und nicht auf MDF oder Rotguss sitzen

    Also muss ich in den nächsten Tagen noch mal ran.

    Meine Fragen:

    1. Bringt das Bitumen im Inneren der Türen nochmal Verbesserung oder kann ich mir das sparen ?

    2. Wie löse ich den Bowdenzug für die Türgriffe ? Kann man die aushängen ? Wenn ja, auf der Seite des Schlosses oder am Hebel in der Türverkleidung ? Ich hab mich das nicht getraut, weil alles aus einfachem Plastik ist und ich nichts kaputt machen wollte.

    Danke für Eure Hilfe.

    Highway No 1
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Frontsystem richtig einbauen ?. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Über

    Über Elchfan

    Dabei seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    2.858
    Zustimmungen:
    7
    Marke/Modell:
    war ein A170CDI MoPf
    Hallo grüß dich,

    1. Ja, die Matten bringen noch was. Werksseitig sollten aber schon Matten drin sein.

    2. Den Zug kannste recht einfach (vom Hebel der Türverkleidung) aushängen. Funkioniert wie bei nem Fahrradbremshebel.

    Gruß
    Über
     
  4. #3 nachtfalke, 08.03.2004
    nachtfalke

    nachtfalke Elchfan

    Dabei seit:
    12.11.2003
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Bodensee
    Marke/Modell:
    A1 Avantgarde
    Na ja, einen Teil kann ich dir beantworten.

    Der Bowdenzug wird am Hebel der Türverkleidung einfach ausgeklippt...ist kein Zauberwerk.

    Tipp: Beim Einbau der Türverkleidung (vor allem, wenn man das allein macht) verschwindet der Türpin gern beim einhängen und fixieren der Verkleidung. Ein Schlauchstück oder eine Feder oben durch das Loch der Türverkleidung auf den Türpin stecken......dann bleibt das Teil da, wo es hin gehört *thumbup*
     
  5. #4 Peter Hartmann, 08.03.2004
    Peter Hartmann

    Peter Hartmann
    Administrator

    Dabei seit:
    25.11.2002
    Beiträge:
    2.715
    Zustimmungen:
    77
    Marke/Modell:
    Mercedes GLK 350 CDI
    zu 1.

    Ja, das bringt deutliche Verbesserungen! Bekleb den Bereich, der nicht schon mit Bitumen beklebt ist, vollständig bzw. großflächig mit Bitumen. Vorher solltest Du die Tür aber reinigen, zb. mit Bremsenreiniger. Selbst bei meinem Frontsys hört man draussen kaum etwas und peinlich scheppern tuts erst recht nicht :)
     
  6. hwyno1

    hwyno1 Elchfan

    Dabei seit:
    16.02.2004
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Intscheniör
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    A140 Elegance
    Danke für die Tips,
    dann werde ich am Wochenende mal weiter basteln, um noch das letzte Quentchen rauszuholen. :]
    Bei Interesse werde ich weiter berichten...
     
  7. #6 cartronic, 12.03.2004
    cartronic

    cartronic Guest

    güße euch elch fans


    da ich (frau) elch fährt lese ich hier ein bißchen und bin auf hifi aus den 80ern gestoßen.
    vergeßt eure matten, das ziel ist nicht das auto schwer sondern ruhig zubekommen. das schafft man zwar mir gewicht aber nicht sehr gut nehmt GFK spachtel mit schweren stahl scheiben die bringen nicht nur das gewicht sondern haben auch noch eine extreme festigkeit.
    matten ziehen dir die resonanzfreqenz runter was zwar gut ist, da die meißten systeme nur bis ca 100 Hz gut laufen. aber es immer zum dröhnen neigt. was durch die exterem schlechte position der 16ner eh ist.
    der HT gehört bei der a-Klasse nicht aund zwar auf gar keinen fall ins spiegeldreieck sonder in die a säule . der abstand von HT zuTT MUß gleich sein und das dreieck ist zu nah. sonst extreme laufzeit unterschiede!! also rauhe die türverkleidung mit einem Messer und 80 Papier richtig an und entfette sie schpachtel ca. 5-6 mm spachtel rauf und drücke vereinzelt scheiben mit einem durchmesser von ca.7 cm in den spachtel und nehme die passive membran zwischen türverkleidung un aussenblech weg so hatte man vor 4-5 jahren einen blumentopf gewonnen heute heist de lösung steif steif steif. ich habe in dem auto meiner frau ein rs Audio System verbaut 3 Zapco endstufen mein altes wettbewerbs alpine mit umgebauten 20Bit laufwerk und einen 20er JL audio. die 16ner leicht angeschrägt ein schöne abdeckung drüber gebaut und noch nicht bezogen (frau nerft seit 1,5 jahren deswegen . der HT sitzt in der säule und zeigt auf der bFS auf den fahrer und auf der FS auf den beifahrer super Bühne und raum einfach geil. sie säulen verspachtelt und schon bezogen. fals interesse besteht schicke ich gern fotos A.volkmann@o2online.de

    gruß christian
     
  8. #7 Mr. Bean, 13.03.2004
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.796
    Zustimmungen:
    875
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Jo, stimmt *thumbup*

    ... habe diese Punkte auch schon mal geschrieben ;)

    Was meinst du damit?
     
  9. #8 Stephen, 13.03.2004
    Stephen

    Stephen Elchfan

    Dabei seit:
    08.12.2002
    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Systemingenieur
    Ort:
    Ein Pfälzer in Bayern
    Marke/Modell:
    E220T CDI S211
    Wahrscheinlich meint er die Feuchtigkeitsschutzfolie.
    Da der Türinnenraum aber de facto ungeschützt ist und es dort reinregnet, würde ich die Folie unbedingt lassen. Ansonsten wird die Türverkleidung feucht (trotz GFK) und schimmelt...
     
  10. hwyno1

    hwyno1 Elchfan

    Dabei seit:
    16.02.2004
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Intscheniör
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    A140 Elegance
    Ich habe mir bei Conrad selbstklebende Bitumenmatten besorgt, die Innenseite der Türbleche schön fettfrei geputzt und die Matten in die Türen rein gefummelt, festgedrückt, dann mit nem Heissluftgebläse angewärmt und nochmal mit 'nem Lappen angerieben.
    Das ganze sollte auch im Sommer halten, denn die Matten kleben schon von Hause aus wie Sau !
    Dann habe ich alle Öffnungen der Tür zum Innenraum mit Bitumenstückchen doppelt verklebt.

    Die Folie zwischen Tür und Verkleidung hab ich raus geschmissen, und statt dessen Noppenschaumstoff auf die Verkleidung geklebt. Der Schaumstoff ist wasserfest und sollte auch nicht vergammeln.

    Dann die Türverkleidung wieder eingeklipst. Das ganze hat so 2 Stunden gedauert.
    An der Endstufe sorge ich mit einem Hochpass dafür, dass mein Frontsystem nicht unter ~60 Hz abbekommt.

    Der Sound ist genial ! Auch mit HTs in den Spiegeldreiecken !

    Was mir noch fehlt ist der Woofer für alles unter 60 Hz aber ich rechne täglich damit .... Danach wird die Box gebaut ! Nochmal Thanx an Mr Bean !!!
     
  11. #10 Mr. Bean, 24.03.2004
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.796
    Zustimmungen:
    875
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Nichts zu danken!

    Ich würde die Speaker in den Türen aber nicht bis 60 Hz laufen lassen. Erstens übertragen sie die eh nicht mit vollem Pegel, und zweites geht das zu Lasten der Leistung/Lautstärke/Präzision. Besser bei 80...100Hz trennen.

    Nicht vergessen, das Gehäuse des Woofers zu dämpfen. Ansonsten klingt der Woofer, bedingt durch stehende Wellen im Gehäuse und andere Hohlraumresonanzen, topfig und hohl.

    Geschlossenen Gehäuse ganz und locker mit Dämmmaterial füllen. BR-Gehäuse an allen Wänden mit z.B. Noppenschaum verkleiden. Die BR-Öffnung muß frei bleiben!
     
  12. Beni

    Beni Elchfan

    Dabei seit:
    16.01.2003
    Beiträge:
    1.583
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwobaländle
    Marke/Modell:
    A170CDI Pseudo Eleg.
    Ist das eine sinnvolle Sache oder trennen die Frequenzweichen des Systems (bei mir Canton CS2.16) den Bereich <60Hz für die tief-/Mitteltöner sowieso ab? Noch ist es für mich nich interessant aber demnächst habe ich wieder Zeit für meinen Subwoofer.

    Gruß Beni
     
  13. #12 Mr. Bean, 24.03.2004
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.796
    Zustimmungen:
    875
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Die Weichen übertragen von 0... bis Trennfrequenz im Baßmitteltonbereich und von Trennfrequenz bis Unendlich im Hochtonbereich.

    Ein Subwoofer trennt man am besten bei 80... 100Hz. Klanglich eher bei 80Hz. Die meisten Systeme übertragen Pegelmäßig eh nicht mehr. Was aber nicht heißen soll das sie unter 80Hz nicht mehr schwingen. Tas tun sie natürlich. Nur reicht der Hub nicht mehr aus, um den Pegel zu halten.

    Siehe auch oben.
     
  14. Beni

    Beni Elchfan

    Dabei seit:
    16.01.2003
    Beiträge:
    1.583
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwobaländle
    Marke/Modell:
    A170CDI Pseudo Eleg.
    Heißt das wenn mein Subwoofer demnächst mal aktiv ist das ich den Hochpassfilter mit 80Hz an der Endstufe für die Canton Systeme am besten einschalte.
     
  15. hwyno1

    hwyno1 Elchfan

    Dabei seit:
    16.02.2004
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Intscheniör
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    A140 Elegance
    also ich hab's mal probiert ...
    wenn ich schon bei 80 statt 60 Hz trenne, verliert das Frontsystem natürlich ein wenig an Bass (offenbar überträgt's doch runter bis 60 Hz !).
    Dafür aber kann ich wesentlich mehr Dampf draufgeben, bevor irgendwas verzerrt. Ich denke, wenn mein Sub erst drin ist, ist der Tiefbass ohnehin gedeckt. Insofern ein Spitzentipp Mr. Bean !!!
     
  16. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Mr. Bean, 25.03.2004
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.796
    Zustimmungen:
    875
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Natürlich darfst du ohne Sub nicht bei 80Hz trennen ;)

    Ohne Sub läßt man sein System natürlich bis unten durchlaufen.
     
  18. Beni

    Beni Elchfan

    Dabei seit:
    16.01.2003
    Beiträge:
    1.583
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwobaländle
    Marke/Modell:
    A170CDI Pseudo Eleg.
    ich meinte nur wenn er dann mal betriebsbereit ist ;D
    Bei manchen Liedern und manchen Bässen verzerrt es bei mir auch bisschen.
     
Thema:

Frontsystem richtig einbauen ?

Die Seite wird geladen...

Frontsystem richtig einbauen ? - Ähnliche Themen

  1. Einbau eines Bluetooth Adapter

    Einbau eines Bluetooth Adapter: Guten Abend zusammen, ich habe mir für meinen W245 einen Bluetooth Adapter gekauft, welcher mit dem verbauten Comand APS NTG 2 kompatibel ist....
  2. Zündung geht nicht nach Einbau neuer Lenksäule

    Zündung geht nicht nach Einbau neuer Lenksäule: Hi zusammen, habe gestern eine gebrauchte Lenksäule/Mantelrohr in meinen Elch W169 eingebaut. Ich wollte den Code 441 (Lenkrad Längsverstellung)...
  3. Blinker blinkt nicht richtig

    Blinker blinkt nicht richtig: Hallo ich habe mit meinem elch ein Problem Wen ich den blinker betätige nach links fängt er beim links einschlagen nach rechts zu blinken Der...
  4. Heizungregler funktioniert nicht richtig

    Heizungregler funktioniert nicht richtig: Hallo Freunde, ich habe bei meiner A Klasse A 160 MOPF ein Problem mit meinem Heizungsregler. Die Temperatur, welche ich einstelle wird nicht...
  5. Halterung für Haltestab der Motorhaube aus-/einbauen

    Halterung für Haltestab der Motorhaube aus-/einbauen: Hallo zusammen, an meinem A210 Baujahr 2002 ist ein Teil der Motorhauben-Haltestabhalterung abgebrochen. [IMG] Der rechte Teil, wie auf diesem...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden