Funkfernbedienung funktioniert erst nach 25 Minuten...

Diskutiere Funkfernbedienung funktioniert erst nach 25 Minuten... im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo Elchfans, ich bin jetzt hier in euer spezieller Forum gezogen, da mir in den großen Foren nicht weitergeholfen wurde. "Elchfans" - klingt...

  1. #1 platten-spieler.de, 15.12.2014
    platten-spieler.de

    platten-spieler.de Elchfan

    Dabei seit:
    15.12.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Webshop für Plattenspielernadeln und Tonabnehmersy
    Ort:
    Mölln/SH
    Marke/Modell:
    A 160 - W-168
    Hallo Elchfans,

    ich bin jetzt hier in euer spezieller Forum gezogen, da mir in den großen Foren nicht weitergeholfen
    wurde. "Elchfans" - klingt auch irgendwie sympatisch. Schaun wir mal...

    Zum letzten Weihnachten habe ich meiner Frau einen A-160 gekauft, den sie jetzt innig liebt, der
    aber von Anfang an Probleme mit der Schliessanlage hatte.
    Das Schloß der Hecktür war völlig zerrostet, was wohl bei dem Alter Standard ist. Wurde mir auch
    problemlos ersetzt.
    Dann aber das Problem mit dem Funkschloß, bei dem mir eigentlich niemand wirklich helfen konnte.
    Es hat auch lange gedauert, bis ich den Fehler exakt definieren konnte. Also:

    Die Funkschliessanlage funktioniert nämlich tadellos, aber erst, wenn der Wagen mindestens eine
    knappe halbe Stunde nicht gefahren wurde.
    Also, wenn ich zum Supermarkt fahre, kann ich nicht abschliessen. Da der Elch auch keine Zentral-
    verriegelung in klassischen Sinne hat, steige ich dann hinten ein und drücke mithilfe eines Schirmes
    den Zentralverriegelungsknopt auf dem Armarurenbrett.
    Lasse ich ihn dann mindestens eine halbe Stunde stehen, funktioniert es wunderbar. Regelmässig.
    Wenn ich dann den Motor auch nur kurz anlasse, geht es wieder nicht mehr...
    Dabei ist es egal, welchen der beiden Schlüssel ich benutze.
    Vielleicht hat ja jemand eine Ahnung, was dieses Problem verursachen könnte.
    Es scheint wohl irgendwie mit dem Diebstalsschutz zusammen zu hängen.
    Was mir aber mal passiert war ist, daß ich aus dem einen Schlüssel einmal ein kleines schwarzes
    dort frei herumliegendes Teilchen verloren hatte. Ist mir in den Ablauf der Spüle gefallen... Der
    andere Schlüssel wurde mal "verschweisst" - da kann ich also nicht so ohne weiteres nachschauen,
    ob dieses Teil dort überhaupt vorhanden ist.
    Ich hatte nämlich mal gelesen, daß das ein s.g. Transponder wäre.
    Könnte das den Fehler verursachen? Ein Transponder sollte aber eigentlich schon sehr dicht
    ans Lesegerät kommen, um seinen Code zu übermitteln. Der Funkschlüssel funktioniert aber
    auch nicht, wenn ich 15 Meter weg bin...
    Allerdings wird der Effekt eines fehlenden Transponders ja auch ganz anders beschrieben, nämlich,
    daß der Elch sich dann garnicht starten liesse und da habe ich noch nie Probleme damit gehabt.

    Schöne Grüße,
    Andreas
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 flockmann, 15.12.2014
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    607
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter
    Transponder kannst Du vergessen. Wenn der nicht mehr vorhanden ist springt der Elch nicht mehr an.
    Wie sieht es denn mit der Innenbeleuchtung aus? Funktioniert diese ordnungsgemäss? Nicht dass der Elch meint dass eine Tür offen wäre...??
    Grüsse vom F.
     
  4. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Dann funktioniert auch die Variante mit dem Knopf in der Mitte nicht mehr.

    gruss
     
  5. #4 flockmann, 15.12.2014
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    607
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter
    Auch wieder richtig... :-(
    Grüsse vom F.
     
  6. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Dummer Weise habe ich auch keine so richtige Idee.

    Vielleicht was in Richtung kalte Lötstelle auf einer Platine, die kalt Kontakt hat, warm aber nicht ... wobei die ja auch nicht durch einen kurzen Motorstart warm wird.

    gruss
     
  7. #6 flockmann, 15.12.2014
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    607
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter
    Evtl mal wieder so ein spukendes KI?
    Grüsse vom F.
     
  8. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Ja, das wäre ein Gedanke, aber mich verwundert einfach die eindeutige Reproduzierbarkeit dabei.

    gruss
     
  9. #8 flockmann, 15.12.2014
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    607
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter
    Eine Diebstahlwarnanlage "funkt" da ja meines Wissens nach nicht mit rein.....
    Grüsse vom F.
     
  10. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Das ist ein gutes Stichwort (drüber reden bringt ja meist was).

    @ TE
    Wie sieht es denn mit dem Aufmachen aus?
    Läuft das sauber?

    gruss
     
  11. #10 platten-spieler.de, 16.12.2014
    platten-spieler.de

    platten-spieler.de Elchfan

    Dabei seit:
    15.12.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Webshop für Plattenspielernadeln und Tonabnehmersy
    Ort:
    Mölln/SH
    Marke/Modell:
    A 160 - W-168
    Hallo zusammen,
    danke für eure Mithilfe.
    Und ja - die Innenraubbeleuchtung dimmt schön sanft aus - egal, bei welcher Tür.
    Und ja - eine kalte Lötstelle würde wahrscheinlich nicht so regelmässig "funktionieren" (sommers wie winters).
    "KI spukt" - das macht Sinn, aber wahrscheinlich gibt es dennoch eine rationale Erklärung dafür.
    Du meinst das Türschloss per Schlüssel?
    Wunderbar. Es scheint da ja verschiedene programmierbare Modi zu geben.
    Z.Zt. geht beim Aufschliessen der Fahrertür nur deren Knopf hoch.
    Öffne ich die Tür dann, gehen alle anderen Knöpfe auch hoch.
    Was mich am meisten an der ganzen Sache ärgert ist aber, daß der Wagen keine Zentralverriegelung hat.
    ...und auch kein Schloß in der Beifahrertür!
    Würde mich nicht weiter stören, das Auto abzuschliessen, wenn dabei alle Knöpfe runtergehen würden...
    Kann man da vielleicht was umprogrammieren?
    Schöne Grüße,
    Andreas
     
  12. #11 w168012002, 16.12.2014
    w168012002

    w168012002 Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    59
    Marke/Modell:
    W168 A170CDI 1/2002
    Das ist normal bei Funk-ZV ab Werk. Es gibt keinen "Schloss-Nuss-Schalter", also nur ein rein mechanisches Schloss.

    Beim Öffnen der mechanisch entriegelten Türe "wirft" dann ein Türkontaktschalter die ZV (Pumpe via KI) an....

    Verschiedene Öffnungsmodi gibt es nur am "Handsender", einstellbar entweder nur Fahrertür (und Tankklappe ?) oder alles auf....
     
  13. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Ich meinte, wenn du das so durchziehst und dann per Funkfernbedienung öffnest, funktioniert das?

    gruss
     
  14. #13 BlackElk, 16.12.2014
    BlackElk

    BlackElk Elchfan

    Dabei seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    2.727
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Marke/Modell:
    A190 Elegance
    Möglicherweise ist es mal wider ein Problem mit der berüchtigten "Kontaktplatte".....

    Dort kommt ein Signal raus, was dem KI signalisiert, dass der Schlüssel im Schloss steckt, woraufhin der FFB-Empfänger nicht mehr auf Tastenbedienungen der FFB reagiert.
    Sollte dieser Kontakt bei abgezogenem Schlüssel weiterhin geschlossen sein (möglicherweise verdrecktes Innenleben ....), geht die FFB nicht mehr mit dem Schlüssel.
    Wenn dann die Federkraft den Kontakt gaaaaaaaaaaaaaaaaaanz langsam wieder öffnet, funktioniert die FFB wieder.

    Der Zeitraum bis zum Wiederfunktionieren könnte auch temperaturabhängig sein, wenn der Keim durch höhere Temperaturen dünnflüssiger wird, könnte die Zeit im Sommer kürzer sein.

    Die entsprechende Leitung ist am KI, linker Stecker, 0,35 rot/grün. Einfach mal durchschneiden und probieren (oder mal die Spannung dort messen, die sollte nach Einführen des Schlüssels 12V betragen und (eigentlich) sofort nach Abziehen des Schlüssels 0V).
     
    Speedy_1304 gefällt das.
  15. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Das sollte doch einfacher gehen.
    Wenn mich nicht alles täuscht, dann piept es nicht, wenn der Schlüssel im Schloss steckt, das Licht an ist und man die Tür öffnet. In dem Fall dürfte es also bei abgezogenem Schlüssel nicht piepen.

    gruss
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 BlackElk, 16.12.2014
    BlackElk

    BlackElk Elchfan

    Dabei seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    2.727
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Marke/Modell:
    A190 Elegance
    Stimmt....

    Standlicht einschalten, Schlüssel abziehen und Tür öffnen.
    Wenns nicht piept, dann "sieht" das KI noch den Schlüssel im Zündschloss.
     
  18. #16 platten-spieler.de, 17.12.2014
    platten-spieler.de

    platten-spieler.de Elchfan

    Dabei seit:
    15.12.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Webshop für Plattenspielernadeln und Tonabnehmersy
    Ort:
    Mölln/SH
    Marke/Modell:
    A 160 - W-168
    Hallo, da bin ich wieder
    ...und habe es heute Nachmittag ausprobiert.
    Schade. Leider ist das nicht der Fehler.
    Wenn ich Licht anlasse, den Schlüsel abziehe und dann die Tür öffne,
    piept es sofort los - ohne jegliche Zeitverzögerung.
    Wohl doch ein "spukendes KI"...
    Schönen Abend euch allen,
    Andreas
     
Thema:

Funkfernbedienung funktioniert erst nach 25 Minuten...

Die Seite wird geladen...

Funkfernbedienung funktioniert erst nach 25 Minuten... - Ähnliche Themen

  1. Mein A140 (W168) Automatik hüpft im Bremsvorgang in den ersten Gang

    Mein A140 (W168) Automatik hüpft im Bremsvorgang in den ersten Gang: Guten Morgen miteinander. Nach mehrerern Tagen recherchieren bin ich leider nicht auf das Phänomen gestoßen was meine A-Klasse so anstellt. Zu...
  2. ffb funktioniert nur manchmal

    ffb funktioniert nur manchmal: Fernbedienung zur Türöffnung funktioniert nicht immer,batterien ok
  3. W168 A 140 Langversion als Avantgarde erst 74tkm

    A 140 Langversion als Avantgarde erst 74tkm: Halli Hallo.....wir haben gerade bei uns in der Firma 2 A - Klassen die sich eigentlich in einem super Zustand befinden aber beide mit Mängeln am...
  4. Welche Funkfernbedienung (FFB) habt Ihr verbaut ? Erfahrungswerte und Empfehlungen!

    Welche Funkfernbedienung (FFB) habt Ihr verbaut ? Erfahrungswerte und Empfehlungen!: Hallo, in der Hoffnung, das mir hier jemand antworten kann, da ich mit meiner FFB welche ich bestellt habe nicht zufrieden bin, da ich diese nach...
  5. Lüftung funktioniert erst ab 3.stufe

    Lüftung funktioniert erst ab 3.stufe: Guten Abend. Mein Elch A140 L 82ps BJ 2001 hat ein Problem. Wenn ich das Gebläse einschalte, tut sich bei stufe 1 und 2 nichts. Erst ab Stufe 3...