Allgemeines Garantie/Kulanzvorraussetzung ???

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von HMBauer, 08.09.2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 HMBauer, 08.09.2007
    HMBauer

    HMBauer Elchfan

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Landwirt
    Ort:
    Prenzlau
    Marke/Modell:
    C 220 CDI Sport ed.
    hallo...

    da hier immer wiedermal über Kulanz und Garantie gesprochen wird würde mich mal interressieren was da so die vorraussetzungen sind?


    - checkheft gepflegt? (egal wer die durchsicht gemacht hat)

    - müssen alle wartungen bei DC gemacht worden sein?

    - oder braucht man vielleicht garnix weiter?
    (z.b. ob der wagen rostet oder nicht oder ob was kaputt geht oder nicht das kann DC ja auch nicht durch ne wartung bei ihnen verhindern und wechseln tun sie es ja auch erst wenn´s hin ist...)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. tkarte

    tkarte Elchfan

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Tornesch
    Marke/Modell:
    C320CDI S203
    Bei mir ist Kulanz abgelehnt worden trotz Inspektionen bei DC knapp 4 Jahre alt und 80tkm gelaufen!Somit ist die Elektro Hydraulische Einheit ein echtes Schnäppchen,hat gut 1400€ gekostet mit Fehlersuche und so.
    Qualität wird seid neusten durch Quantität ersetzt!Die neue EHS schaltet genauso schlecht wie die alte,würde nur gerne wissen warum die überhaupt getauscht worden ist! *mecker*
     
  4. caessy

    caessy Elchfan

    Dabei seit:
    27.04.2005
    Beiträge:
    1.643
    Zustimmungen:
    1
    Ich glaube, es hängt auch stark davon ab, wie wie fern sich
    die beauftragte Mercedes Werkstatt darum bemüht.
    So nach dem Motto : Guter Kunde, Familie hat einen ganzen
    Mercedes Fuhrpark, regelmäßiger Neuwagen Käufer, usw....

    :-X :-X :-X
     
  5. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Also Gewährleistung ist ja klar, in den ersten 6 Monaten bei Neukauf oder Gebrauchtkauf hat man keinen Ärger, weil da der Händler einstehen muss. Während der Neuwagen-Garantie wird soweit ich das gesehen habe auch so ziemlich alles repariert, was nicht unmittelbar Verschleiß ist und so lange das Auto wenige Kilometer gesehen hat.

    Bei der Gebrauchtwagengarantie ist man da schon deutlich schlechter dran, die haben schon ne ellenlange Ausschlussliste. So lange man bei dem Händler bleibt, wo man den Wagen gekauft hat, und dort auch die Assysts durchführen lässt, werden Kleinigkeiten wie z.B. Gasdruckdämpfer von der Heckklappe auch auf Kulanz gewechselt. Bei Verschleißteilen muss man aber selbst in die Tasche greifen. Die Niederlassung München bot mir bei einer defekten Kupplung z.B. 50% Nachlass auf die Arbeitskosten an, die Ersatzteile müsste ich jedoch selbst bezahlen und natürlich das Auto dort hin bringen, wie auch immer (es waren knapp 500km).

    Bei der Kulanz gibt es IMHO keine festen Grenzen. Als langjähriger guter Kunde einer Werkstatt hat man da sicher mehr zu erwarten als jemand, der noch nie in dem Laden war und einen Kulanzantrag gestellt haben will, obwohl im Service-Heft nicht ein Mercedes-Stempel zu finden ist. So wie ich das verstanden habe spielt die Meinung der Werkstatt bei soetwas eine nicht unbedeutende Rolle.

    Auch wichtig ist die Kilometerleistung und das Alter. Jenseits der 100.000 km wird es schwieriger mit der Kulanz, und bei einem 10-jährigen muss man halt schon mal mit rechnen, dass ein Teil kaputt geht.

    Ich persönlich halte das so: Bis 5 Jahre und 100.000 km gibt's Assysts bei Mercedes (Dank E-Bay nicht so fürchterlich teuer), und bis da hin rechne ich mir auch noch einige Chancen beim Kulanzantrag aus. Ab 6 Jahre und 130.000 km oder noch mehr denke ich wird's schwierig, es sei denn man hat halt Vitamin B zur Werkstatt.

    Viele Grüße, Mirko
     
  6. #5 Forthright, 09.09.2007
    Forthright

    Forthright Guest

    Bei noch vorhandener Neuwagengarantie, hat man die wenigsten Probleme bei Problemen. Mit der Gebrauchtwagengarantie ist - wie cooper schon angemerkt hat - das Kleingedruckte, vorallem die Ausschlussliste, sehr wichtig und interessant zu lesen.

    Was die Services - bei MB auch Assysts genannt - angeht, so wirken sich die Stempel einer MB-NDL bzw. MB-Händlers in einem gewissen Grad sicher positiv auf eine Kulanzanfrage bzw. auf die Möglichkeit einer Antragsstellung aus, da dann ja das Fahrzeug nach MB-Vorgaben gewartet wurde.

    Die prozentuale Beteiligung des Kunden an den Reparaturkosten beginnt schon ab einem Fahrzeugalter von 3 Jahren, auch mit wenig Kilometer. Im weiteren Verlauf wird die prozentuale Kostenverteilung in Abstufungen und in Abhängigkeit vom Fahrzeugalter bzw. der Laufleistung immer weiter in Richtung Kunde verschoben. Bis es irgendwann nüschts mehr dazu gibt. Die von cooper genannten Einflüsse sind hier sicherlich von einer gewissen Relevanz
     
  7. tkarte

    tkarte Elchfan

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Tornesch
    Marke/Modell:
    C320CDI S203
    Ich denke "Cooper" hat wohl recht mit der Vermutung,allerdings soll das von Werkstatt zu Werkstatt auch wieder unterschiedlich sein.Nur wie gesagt nach 4 Jahren und 80tkm sollte ein Automatikgetriebe noch funktionieren,mal abgesehen davon das DC keinen Ölwechselintervall dafür vorgesehen hat und der Ausfall über kurz oder lang vorprogrammiert ist.
    Aber wie gesagt sollte das Getriebe nach der Reperatur doch deutlich besser schalten als vorher,oder nicht?!Zumindest wüßte ich dann wofür ich Geld bezahlt habe *kratz*
     
  8. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Garantie/Kulanzvorraussetzung ???

Die Seite wird geladen...

Garantie/Kulanzvorraussetzung ??? - Ähnliche Themen

  1. MB100 Garantie bei Thermostat defekt

    MB100 Garantie bei Thermostat defekt: Hallo zusammen, bei meiner B Klasse leuchtet seit Mittwoch abend die Motorleuchte. Daher bin ich Donnerstag umgehend zur MB Werkstatt. Nach...
  2. Motorkontrollleuchte / Motorsteuerungsupdate & Garantie

    Motorkontrollleuchte / Motorsteuerungsupdate & Garantie: Moin, seit gestern leuchtet bei mir die Motorkontrollleuchte, Neustart des Wagens hat leider nichts gebracht. Das Problem hatte ich bei meiner...
  3. Mobilo life Garantie / Serviceinterwalle

    Mobilo life Garantie / Serviceinterwalle: Hallo! Bin seit einer Woche stolzer Besitzer eines 11 Jahre alten W168. 3 Vorbesitzer: Von Nr. 1 als Neuwagen gekauft, Nr. 2 hat ihn 10 Jahre...
  4. Reifenwechsel bei Mercedes oder einer freier Werkstatt, Garantie

    Reifenwechsel bei Mercedes oder einer freier Werkstatt, Garantie: Hallo zusammen, Reifenwechsel ist in den nächsten Tagen angesagt. Ich habe ja noch die junge Sterne Garantie. Sollte ich meine Reifen bei...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.