W168 Getriebe oder Diffrentialschaden

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von cesur, 24.11.2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. cesur

    cesur Elchfan

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Servus Leute,

    nun ist es soweit:-(
    Meine A Klasse 170CDI Baujahr 2000 hat mit ca. 181000km einen Getriebe und /oder einen Differentialschaden.
    Habt ihr für mich einen Tip wo ich sowas mit einigermaße bezahlbaren Preis reparieren lassen kann?

    Das Fzg. ist bedingt fahrbereit. Das Interessante dabei ist, daß sich die Gänge ohne Probleme schalten lassen aber es knackst und heult fürchterlich beim fahren.

    Wäre doppelt super wenn es eine Möglichkeit in der Gegend von Frankfurt am Main gäbe wo ich es reparieren lassen kann.

    Bin für jeden TIP dankbar.

    Beste Grüße

    cesur
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. venga

    venga Elchfan

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    IT Specialist & Bestatter
    Ort:
    Bad Arolsen
    Marke/Modell:
    B200 CDI
    Kenne ich...
    Klingt, als ob Dein Getriebe neu gelagert werden will.
     
  4. cesur

    cesur Elchfan

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Wie macht man sowas???
    Andersrum gefragt wer macht sowas am besten und kostengünstigsten?
    Gibt es da Möglichkeiten in der Rhein Main Area?

    Besten Dank im Voraus
    cesur
     
  5. venga

    venga Elchfan

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    IT Specialist & Bestatter
    Ort:
    Bad Arolsen
    Marke/Modell:
    B200 CDI
    Tja entweder Du kennst einen Fachmann sehr gut, der es sich zutraut Dein Getriebe zu zerlegen oder Du geht in die Werkstatt und zahlst ein Vermögen. Es ist gut möglich, dass das lagern zu teuer wird vom Zeitaufwand. Frag mal nach bei Daimler. Evtl. ist ein Tauschgetriebe doch günstiger.
    Es ist jedenfalls eine scheiß Arbeit. Habe hier ein paar Fotos.
     
  6. #5 THHOFMA, 25.11.2007
    THHOFMA

    THHOFMA Elchfan

    Dabei seit:
    29.05.2007
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    11
    Marke/Modell:
    A200 Elegance
    Die Frage dabei wird die sein, ob eine Mercedes-Werkstatt das Getriebe überhaupt instandsetzen kann, da I.d.R. ein Tauschgetriebe eingebaut wird. Vielleicht besteht auch die Möglichkeit der Werksinstandsetzung.
     
  7. cesur

    cesur Elchfan

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Besten Dank.
    Ich glaube ich werde die dritte Variante wäheln...
    Ich werde die Karre verkaufen!
    Ich finde, dass die A-Klasse ein ziemlich gutes Auto zum fahren ist aber leider Gottes auch wegen den reparaturen ziemlich teuer...

    Beste Grüße

    cesur
     
  8. #7 General, 26.11.2007
    General

    General Guest

    Wegen nem Getriebe? *kratz*
    Naja ne Möglichkeit ist es, aber eh :o das wirste bei vielen anderen Autos genauso haben das sich ab 150.000km das Getriebe verabschiedet.

    Frag doch erstmal was es kosten würde *kratz*
     
  9. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Bei den Kosten kann ich einwenig weiterhelfen: Da haben wir also schon mal 800 bis 1000 Euro für Motor und Getriebe ausbauen und wieder einbauen. Davon ist noch nichts repariert.

    Schickt man das Getriebe zu einem Instandsetzer (der selten um die Ecke wohnt) und lässt es dort reparieren, dauert das mindestens zwei bis fünf Werktage, plus zwei Tage Versand. Die Kosten sollen sich auf 500-1000 Euro belaufen, manche bieten wohl auch eine Pauschale an. Zudem steht der Elch Minimum eine, eher zwei Wochen in der Werkstatt.

    Die Alternative ist ein gebrauchtes Getriebe (so um die 750 bis 800 Euro), ein Austauschgetriebe kostet um die 1000 Euro. Vorteil: Das ganze ist an ein bis zwei Werkstatttagen gemacht. Z.B. bei Herrmanns, allerdings sind die südlich von Ulm, von dir also ein ganzes Stück weit weg.

    Dennoch könnte Herrmanns für dich interessant sein. Die bieten nämlich auch den Umbau des Getriebes an, der soll je nach A-Klasse-Modell nur 350 bis 600 Euro kosten. Das bedeutet bei einem Tauschgetriebe kommst du mit Kosten um die 1600 Euro weg. Die Frage ist halt nur, schafft es dein Elch noch bis dahin bei schonender Fahrweise? Wenn nicht, müsstest du dir einen Auto-Anhänger und ggf. noch einen Mietwagen holen. Das sind rund 200 Euro am Tag, bei guter Planung ist das ganze an zwei Tagen machbar, also insgesamt 2000 Euro. Auch der ADAC vermittelt Fahrzeugüberführungen auf dem LKW, je nach Entfernung kosten die so 150 bis 500 Euro, musst du im Einzelnen fragen. Dann könntest du den Elch da hin schicken und später per Bahn nachkommen und ihn wieder abholen.

    Der einfachste Weg ist natürlich, das ganze in der Mercedes-Werkstatt vor Ort machen zu lassen. Da zahlst du dann 2500 Euro für ein Tauschgetriebe plus die erwähnten 1000 für den Ein- und Ausbau.

    Du siehst, Möglichkeiten gibt es viele, und du bist ab ca. 1500 Euro dabei, nach oben offen.

    Viele Grüße, Mirko
     
  11. pongi

    pongi Elchfan

    Dabei seit:
    06.03.2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm. Angestellter
    Ort:
    Lauf a.d.Pegnitz
    Marke/Modell:
    W168 Mopf 170 CDI
    Also mein Elch hat 137.000 runter und das Getriebe meldet sich beim fahren mit Schleifgeräuschen, schalten einwandfrei.
    War gestern bei DC ( am Land weil bei DC NL Nürnberg nur Abzocker sind ) der Meister hat gemeint man kann irgendein Lager austauschen o.ä. und ich nüsste mit € 800 Euro rechnen !! Geht ja noch oder ????
    Bei DC NL Nbg hätte das wahrscheinlich wieder 2000 € gekostet.
     
Thema:

Getriebe oder Diffrentialschaden

Die Seite wird geladen...

Getriebe oder Diffrentialschaden - Ähnliche Themen

  1. W169 CVT-Getriebe ruckt beim anfahren.

    W169 CVT-Getriebe ruckt beim anfahren.: Guten Tag, Bei meinem W169 A 180 CDI '2007 Elegance mit CVT, und 150.000km geht was im Getriebe nicht richtig: Beim Anfahren, ganz am Anfang der...
  2. "Getriebe Werkstatt aufsuchen"

    "Getriebe Werkstatt aufsuchen": Hallo Elchfans! Mein Elchlein hat's auch erwischt, Getriebe Steuereinheit im Eimer.*thumbdown* Hat mir 1250€ gekostet!*mecker*Hab im Forum dieses...
  3. Automatik getriebe zeigt F an und leuft auf notlauf

    Automatik getriebe zeigt F an und leuft auf notlauf: Hi habe folgens Probleme mit mein vaneo er fahrt nur in notlauf und zeigt F Und epc an laut Diagnose folgende fehler kann mir jemand sag wie...
  4. W169 A200 CDI CVT Getriebe Probleme bitte helfen

    W169 A200 CDI CVT Getriebe Probleme bitte helfen: Hallo, Ich bin im Besitz einer w169 A-Klasse mit unmengen an Problemen. Sobald ich eines behebe kommt schon das nächste. Fahrzeug : W169 A200 CDI...
  5. Antriebswelle oder Getriebe ?

    Antriebswelle oder Getriebe ?: Moin ... das nächste Problem ist da, drehzahlabhängiges klackern. Klingt wie rrrrrrrrrrrrrrr :) Beim beschleunigen wird es schneller ... wenn ich...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.