W168 Getriebe-Tagebuch ..

Diskutiere Getriebe-Tagebuch .. im A-Klasse W168 (1997-2004) Forum im Bereich A-Klasse Forum; Hallo Leute, da ich mal ein bisschen Urlaub habe, und endlich dazu komme, von unserem Günther Kastenfrosch, das Getriebe general zu überholen,...

  1. #1 allesmeins, 31.07.2018
    allesmeins

    allesmeins Elchfan

    Dabei seit:
    24.09.2017
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    127
    Ort:
    Niedernwöhren
    Ausstattung:
    A140, Benzin, Schaltung, Bj: 1999 "Elegance"
    Marke/Modell:
    W168
    Hallo Leute,

    da ich mal ein bisschen Urlaub habe, und endlich dazu komme, von unserem Günther Kastenfrosch, das Getriebe general zu überholen, wollte ich mal hier es gleich mal Euch mitteilen.

    -> https://www.elchfans.de/threads/motorabsenken-motorradheber-nehmen.52130/
    da hab ich schon mal vorab beschrieben, wie ich mittels eines Motorradheber den Motor absenke.

    und hier geht dann gleich mal weiter mit dem Netten Öl ablassen, und wie man auf den ersten Bildern sieht, sieht das schon mal nicht gut aus ...
    [​IMG]
    [​IMG]
    ich finde man kann genau sehen, wie das teure Metall im Öl schwimmt, und jetzt heraus läuft ...

    gut das ich noch ein Zweites habe, und jetzt schön parallel 2 Getriebe auseinander nehme, um dann mal zu schauen, was ich wie auch immer in einem Getriebe benutzen kann.

    hier mal eine Liste mit meinen bestellten Teilen, die ich tauschen werde.
    - A0089814925 - Rillenkugellager - 2x
    - A0219970547 - Dichtring - 2x
    - A0009905417 - Verschlussschraube - 1x
    - A1683610135 - Verschlussschraube - 1x
    - A1683620161 - Öltrichter - 2x
    - A002989712010 - Dichtmasse - 1x
    - A0029819512 - Rollenkranz - 1x
    - A0029819012 - Rollenkranz - 1x
    - A0129970546 - Dichtring - 1x
    - A0009976232 - Verschlussschraube - 2x
    - A0029809002 - Kegelrollenlager - 2x
    - A0189812310 - Nadellager - 1x
    - A0159977245 - Dichtring - 1x
    - A0009802610 - Nadellager - 2x
    - A0009802710 - Nadellager - 4x
     
    Belly, Obi, Schrott-Gott und 2 anderen gefällt das.
  2. Anzeige

    schau mal hier: Getriebe-Tagebuch ... Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 allesmeins, 31.07.2018
    allesmeins

    allesmeins Elchfan

    Dabei seit:
    24.09.2017
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    127
    Ort:
    Niedernwöhren
    Ausstattung:
    A140, Benzin, Schaltung, Bj: 1999 "Elegance"
    Marke/Modell:
    W168
    Tag 2

    Der OP-Tisch ist vorbereitet und die Patienten liegen aufm Tisch
    [​IMG]
    links - Austauschgetriebe 126tsd km vom Schrotti
    rechts - Getriebe aus dem Günther Kastenfrosch etwas über 200tsd km

    Die Schaltung als erstes raus operiert.
    [​IMG]

    dann kommt das Losschrauben der Gehäusehälften dran
    [​IMG]

    nach dem Öffnen kommt das erste große Staunen ...
    [​IMG]
    Das Lager aus dem Frosch, vom Differential - aua
    Hierbei habe ich auch festgestellt, dass sich das Kegelrollenlager mehr als ein paar mm hin und her bewegen läßt!
    Also soll es kein Wunder sein, dass das Getriebe Geräusche machen sollte.

    [​IMG]
    Frosch - Magnet

    [​IMG]
    Schrotti - Differentiallager

    [​IMG]
    Schrotti - Magnet

    [​IMG]
    Frosch - Differentiallager - andere Seite - sieht besser aus

    [​IMG]
    Schrotti - Differntiallager - andere Seite .- aua aua
    Also diese Macke in der einen Rolle ist wirklich drin, und ist kein Dreck!

    [​IMG]
    Frosch - was sind das für komische Plastikteile ....?
    Lösung kommt ein paar Bilder weiter unten.

    [​IMG]
    Schrotti - oho - Metallschlamm

    [​IMG]
    Frosch - Gehäusedeckel geöffnet - oho sieht nicht gut aus

    [​IMG]
    Schrotti - auch hier kam der Gehäusedeckel ab, und hier sieht man dasselbe Bild

    scheint wohl die Kinderkrankheit zu sein bei den Baujahren ...
    und ist schon komisch, dass bei beiden Getrieben der eine Öltrichter abgebrochen ist, und das sich das eine Kugellager von der Antriebswelle verabschiedet hat.

    mal schauen was sich so morgen ergibt.
     
    doko, Obi, Schrott-Gott und 2 anderen gefällt das.
  4. #3 Heisenberg, 01.08.2018
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    8.026
    Zustimmungen:
    10.745
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    1. Elch MT • 2. Elch AT beide 168.008
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 212800 (05/2020) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Wenn ich mir so deine Lager betrachte ...... werden Erinnerungen Wach :S
     
    allesmeins gefällt das.
  5. #4 allesmeins, 01.08.2018
    allesmeins

    allesmeins Elchfan

    Dabei seit:
    24.09.2017
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    127
    Ort:
    Niedernwöhren
    Ausstattung:
    A140, Benzin, Schaltung, Bj: 1999 "Elegance"
    Marke/Modell:
    W168
    Tag 3

    So weiter geht es, mal erstmal die Antriebswellen losschrauben ...
    Rausnehmen, und flupp flogen mir aus beiden Getrieben schon die Kugeln entgegen.

    [​IMG]
    Frosch - das sieht schon mal ganz schlecht aus

    [​IMG]
    und das Lager sicht auch nicht gerade besser aus.

    [​IMG]
    Frosch - Die Kränze sehen schon mal sehr gut aus,
    Beim Schrotti genauso

    [​IMG]
    hier sieht es auch gut aus.

    [​IMG]
    Schrotti - hier ein ähnliches Bild wie beim Frosch, auch hier sind die Kugel vermackt!

    [​IMG]
    Schrotti - hier auch ein ähnliches Bild.

    [​IMG]
    Frosch - Die Ölführung sich auch nicht gerade gesund aus, mächtig viele Metallspäne.

    [​IMG]
    Jetzt hab ich beim Froschgehäuse ein kleines Problem, ich bekomm das Lager nicht raus ...

    und hab dabei ....
    [​IMG]
    ein bisschen das Gehäuse geschrottet, ich hoffe ich kann das schweißen lassen.
    Es sind ein paar kleine Risse jetzt vorhanden.
    Gut das ich das zweite Getriebe habe, um von dem das Gehäuse-Teil zu nehmen.

    Ich bin auch schon am Überlegen, ob ich nicht das Lager einfach drin lasse, da es kaum merkliche Schäden hat, Es hat auch kein großes Spiel, sehr ähnlich wie bei einem neuem Lager.

    Die anderen Lagerschalen und Lager hab ich ohne Probleme raus bekommen!
    Morgen sind die Lager vom Differential und die Nadellager von den Antriebachsen dran.
     
    doko, Obi, Heisenberg und einer weiteren Person gefällt das.
  6. #5 Heisenberg, 02.08.2018
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    8.026
    Zustimmungen:
    10.745
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    1. Elch MT • 2. Elch AT beide 168.008
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 212800 (05/2020) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Das 224588 Lager bekommst du ohne innen Auszieher nicht raus! Ich hatte das gleiche Problem aber hatte es anders gelöst ....... zumal bei mir die welle die darin läuft um gut 3-4mm eingelaufen war und ich aber einen Dreher kenne der mir nach meinen Vorstellungen alles gefertigt hatte so das ich ein komplett anderes Lager einbauen konnte.
    einlauf.jpg

    Hier hatte ich damals alles Dokumentiert: https://www.elchfans.de/threads/mahlendes-leerlauf-geraeusch.51516/
     
    doko, Obi und Schrott-Gott gefällt das.
  7. #6 allesmeins, 04.08.2018
    allesmeins

    allesmeins Elchfan

    Dabei seit:
    24.09.2017
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    127
    Ort:
    Niedernwöhren
    Ausstattung:
    A140, Benzin, Schaltung, Bj: 1999 "Elegance"
    Marke/Modell:
    W168
    Aua, das sieht ja echt heftig aus ....

    So kommen wir zum Tag 4, also Donnerstag!
    Heute am Freitag konnte ich nichts machen, da ich für das eine Lager am Differential mal einen nicht vorhandenen Drei-Arm-Abzieher brauchte ..., da selbst mein Autoteilelieferant, nur die Superteuren besorgen konnte, hab ich mir jetzt einen bestellt ..

    so aber nun zu meinen Tag 4, der auch einigermaßen erfolgreich war!

    [​IMG]
    1. Nadellager getauscht

    [​IMG] [​IMG]
    Sauber die eine Antriebswelle auseinander genommen, um die 2 vorhandenen Nadellager zutauschen, schön nach einander die Welle und Zahnkränze mit Bremsenreiniger gereinigt, und schön mit dem Kompressor ausgeblasen, damit auch kein Krümel von Metallspäne irgendwo bleibt.

    Was auch Super ging, war die Nadellager-Innenlager-Rohre hab ich einfach mit der Heißluftpistole erwärmt, und schwubbs, waren sie schon auf der Welle gerutscht, ein bisschen gewartet, bis es abgekühlt war, und ise bewegten sich keinen Millimeter von der Stelle.

    [​IMG]
    Taadaaa, da ist die zusammengesetzte Antriebswelle.
    [​IMG]
    Die 2. Welle sieht noch gut aus, mit den Nadellagern, und weil die ersten Zahnkränze so heftig fest drauf sitzen, hab ich micht für das "Nicht-Tauschen" der 4 Nadellager entschieden.

    [​IMG]
    so das Linke und das ganz rechte Lager sind auch sauber drin.

    [​IMG]
    Die 2 großen Lager für die Antriebswellen sind nach dem Erwärmen des Gehäuse und Einfrieren der Lager fast von ganz alleine in die Löcher reingerutscht.
    Es war nur ein kleinen Klapps nötig, bis sie bis zum Anschlag drin waren.

    [​IMG]
    und dann noch die andere Seite, das Lager für das Differential ..

    Jetzt muss nur noch am Samstag, mein Abzieher kommen, dann gehts weiter.
     
    Obi, Peter54 und doko gefällt das.
  8. #7 Heisenberg, 04.08.2018
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    8.026
    Zustimmungen:
    10.745
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    1. Elch MT • 2. Elch AT beide 168.008
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 212800 (05/2020) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Für die Lager vom Differential nimmst du besser sowas:
    abzieher-set-zahnrad-auszieher.jpeg

    oder sowas:
    61I8maSh-jL._SY355_.jpg
    aber bitte nicht sowas:
    30208.jpg
    Die Fliegen dir samt Lagerkäfig um die Ohren ....... (Eigene Erfahrung) *rolleyes*
     
    Obi, allesmeins und Peter54 gefällt das.
  9. #8 allesmeins, 04.08.2018
    allesmeins

    allesmeins Elchfan

    Dabei seit:
    24.09.2017
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    127
    Ort:
    Niedernwöhren
    Ausstattung:
    A140, Benzin, Schaltung, Bj: 1999 "Elegance"
    Marke/Modell:
    W168
    Also das erste Lager hab ich schon ab, mit einem "normalen" Zwei-Arm-Abzieher.
    Hatte jetzt ein drei-Arm-set von SW-Stahl bestellt, ist heute gekommen, ich probier das mal die Tage aus, und berichte dann.
    -> https://www.amazon.de/gp/product/B006VF17LO/ref=oh_aui_detailpage_o00_s00?ie=UTF8&psc=1
    der Große macht einen sehr stabilen Eindruck, und Das was ich von SW-Stahl an Werkzeug habe, hat mich bis jetzt noch nicht enttäuscht.
    Aber trotzdem Danke für den Tip, nur denke ich beim Ersten Abzieher komme ich bei der einen Seite garnicht zwischen Lagergehäuse und Differential-Achse, da ist gar kein Platz, es sind nur 3 Nuten für ein Drei-Arm-Abzieher vorhanden.
     
    Obi gefällt das.
  10. #9 allesmeins, 20.06.2019
    allesmeins

    allesmeins Elchfan

    Dabei seit:
    24.09.2017
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    127
    Ort:
    Niedernwöhren
    Ausstattung:
    A140, Benzin, Schaltung, Bj: 1999 "Elegance"
    Marke/Modell:
    W168
    Hallo Leute,

    nach dem ich Ostern mal ein bisschen Urlaub hatte, habe ich mich mal an den Zusammenbau meines Getriebes gemacht, und es hat alles wunderbar geklappt, die Originalteile haben super gepasst!

    Dann hab ich das Getriebe wieder eingebaut, und da mein Polo den Geist aufgegeben hatte, hab ich meinen Elch wieder angemeldet.
    So und was muss ich schreiben, Motor schnurrt wie ein Kätzchen, und das Getriebe ist ruhig wie nichts!
    Das einzige was momentan ein bischen Pfeift, ist das Ausdrücklager beim kuppeln, aber ich denke das ist nicht so schlimm.
    Ansonsten muss ich wohl das auch nochmal austauschen oder schmieren.

    Wenn es jetzt noch eine Möglichkeit geben würde, das Lager zu schmieren ohne Getriebeausbau, das wäre ne nette Sache!
     
    Obi, Peter54, miraculix und einer weiteren Person gefällt das.
  11. #10 e.spieler, 30.01.2020
    e.spieler

    e.spieler Elchfan

    Dabei seit:
    14.04.2017
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    Einzelhandel
    Ort:
    Kreis Wesel
    Marke/Modell:
    w168 A140 Bj. 2004

    hat es jetzt mit dem Abzieher geklappt?

    Hab mein Getriebe gestern auch zerlegt und die Diff Lager müssen auch ab, nun such ich noch gute Abzieher, mit denen ich die Lager Diff und diverse Nadellager gut ab bekomme?
     
    Obi gefällt das.
  12. #11 Heisenberg, 30.01.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    8.026
    Zustimmungen:
    10.745
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    1. Elch MT • 2. Elch AT beide 168.008
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 212800 (05/2020) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Welche
    möchtest du den bitte mit einem Abzieher demontieren? *kratz*
    Weist du was du tust :?:
     
    Obi gefällt das.
  13. #12 e.spieler, 30.01.2020
    e.spieler

    e.spieler Elchfan

    Dabei seit:
    14.04.2017
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    Einzelhandel
    Ort:
    Kreis Wesel
    Marke/Modell:
    w168 A140 Bj. 2004
    Sorry,

    Ich meinte nicht Nadellager sondern Rollenlager!
     
    Obi und Heisenberg gefällt das.
  14. #13 Heisenberg, 30.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 30.01.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    8.026
    Zustimmungen:
    10.745
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    1. Elch MT • 2. Elch AT beide 168.008
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 212800 (05/2020) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Die im Gehäuse?
    Die Gehäuse hälften musst von außen ganz schön Warm machen an den Stellen wo die Lager sitzen, und zum Ausziehen ...
    (mach ich gleich mal Fotos von wenn ich in der Garage bin)

    Nachtrag:
    Also ich hole die Rollenlager hiermit raus:
    DSC09234.JPG

    Wenn du die Rollen aus dem Käfig bekommst ...
    DSC09236.JPG
    Kannst du denn Käfig einfach entfernen ...
    DSC09237.JPG

    Und das Lager am Innenrand mit O.G. Werkzeug rausziehen ...
    DSC09238.JPG
    Achtung! Diese sind sehr Zerbrechlich (Gehärtet) daher die Gehäuse hälften schön von außen warm Machen, am besten mit einem Gasbrenner.
    Manchmal fallen die Lager dann auch schon einfach raus ^^
     

    Anhänge:

    Obi und e.spieler gefällt das.
  15. #14 e.spieler, 30.01.2020
    e.spieler

    e.spieler Elchfan

    Dabei seit:
    14.04.2017
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    Einzelhandel
    Ort:
    Kreis Wesel
    Marke/Modell:
    w168 A140 Bj. 2004
    Danke, dann werd ich mal schauen wo ich so ein Kasten bekomme!

    und die Diff Lager gehen die mit so einem 3 Arm Abzieher? oder welcher ist am besten dafür geeignet?
     
    Obi gefällt das.
  16. #15 Heisenberg, 30.01.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    8.026
    Zustimmungen:
    10.745
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    1. Elch MT • 2. Elch AT beide 168.008
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 212800 (05/2020) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Funktioniert mit 2 Arm .... aber diese sollten Dünne/Schmale Krallen haben:
    jpg_01302_2-Arm_Abzieher_GP2P3D_im_Koffer_rot_zusammen_pro.jpg
    (Beispiel Bild, meine sind gerade verliehen)

    Mit Sowas:
    2-arm-parallel-abzieher-120-x-100-mm-lager-abzieher-werkzeug-innen-aussen-polrad.jpg
    Kommst du teilweise nicht in die Spalte/Einbuchtung (Flexen/Schleifen ist dann angesagt) .... aber auch hier ist reichlich Wärme von Vorteil!
    Teilweise bekomme ich sie auch hiermit ab:
    DSC09235.JPG
    (Auf den Kopf gedreht vorstellen)
    Und Bitte unbedingt vorher mal das Spaltmaß messen Zwischen Lager und Dif.
    [ Nachtrag: Aufschreiben nicht vergessen]
    diff.jpg
    Gelber Pfeil = Spaltmaß
    Roter Pfeil = Einbuchtung für Abzieher
    Die Lager bei der Montage wieder auf das möglichst gleiche Spaltmaß daraufzimmern, sonnst brauchst du andere Distanzscheiben für die Lagerschale und das müsste vorher ganz genau Vermessen werden ... Die Lager werden mit ganz niedrigen Toleranzen gefertigt, so das diese auch Hersteller unabhängig gleich sind.

    Zum Messen von Spaltmaßen:
    DSC09253.JPG
    Kauf dir sowas :D
     
    Obi gefällt das.
  17. #16 Heisenberg, 30.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 30.01.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    8.026
    Zustimmungen:
    10.745
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    1. Elch MT • 2. Elch AT beide 168.008
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 212800 (05/2020) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Obi und e.spieler gefällt das.
  18. #17 e.spieler, 30.01.2020
    e.spieler

    e.spieler Elchfan

    Dabei seit:
    14.04.2017
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    Einzelhandel
    Ort:
    Kreis Wesel
    Marke/Modell:
    w168 A140 Bj. 2004
    Dat ist ja mal ne Top Antwort!

    weiß nur nicht ob ich beim messen die prigialwerte abgreife. da die Lager ja vor 20000km schon mal neu kamen, da aber von einer Werkstatt, hoffentlich haben die das auch vorher gemacht!

    hab mir mal den gleichen Innenabzieher Kasten bestellt!
    jetzt hab ich gesehen das das mittlere Rollenlager über 42mm groß ist, der kasten geht ja nur bis 35,mm da muß ich mir noch was anderes bestellen.

    wenn ich's nicht hinbekomme,versendest auch nach Deutschland?

    du bist aber nicht der von ebay der die General überholt mit 5 Jahren Garantie verkauft?


    schick mir doch mal ne Pn was das kostet.
     
    Obi gefällt das.
  19. #18 Heisenberg, 30.01.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    8.026
    Zustimmungen:
    10.745
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    1. Elch MT • 2. Elch AT beide 168.008
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 212800 (05/2020) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    NEIN! Weder ebay noch anderswie.... Nur Ungarn :D via GLS!
    Versand nach/von "BRD" ist teurer als die Reparatur :pinch: ... ich Rufe rund 400€ (140.000 Huf) zzgl. Versand dafür auf *ulk*
    (Also hier in Ungarn)
     
    Obi gefällt das.
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 e.spieler, 30.01.2020
    e.spieler

    e.spieler Elchfan

    Dabei seit:
    14.04.2017
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    Einzelhandel
    Ort:
    Kreis Wesel
    Marke/Modell:
    w168 A140 Bj. 2004
    so, hab mal am diff das Spaltmaß angeschaut, sieht so aus als wenn die Lager bis zum Anschlag drauf sind.

    wenn's so ist, bekomm ich ja keine andere Einstellung mehr hin.
    vor allem weiß ich jetzt nicht obs Original so sein muß? oder das die Werkstatt beim letzten mal einfach bis zum Anschlag drauf gemacht hat.

    werd's morgen nochmal mit der Füllerlehre prüfen.

    was mir noch aufgefallen ist, auf den Lagern steht SKF LM29749F/Q sind das die richtigen?
     
    Obi gefällt das.
  22. #20 e.spieler, 31.01.2020
    e.spieler

    e.spieler Elchfan

    Dabei seit:
    14.04.2017
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    Einzelhandel
    Ort:
    Kreis Wesel
    Marke/Modell:
    w168 A140 Bj. 2004
    sorry ich seh den Wald vor lauter bäumen nicht mehr, bin im Moment soviel zu dem Thema am Lesen und ich weiß das ich es auch schon gesehen hab und nu finde ich sie nicht mehr!
    irgendwo gibts doch ne Teile liste mit den Nummern derGetriebe Lager, gibts die auch schon umgeschlüsselt also nicht nur die Mercedes Nummer sondern die SKF oder Timken Nr?
     
    Obi gefällt das.
Thema: Getriebe-Tagebuch ..
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w168 getriebe geräusche

Die Seite wird geladen...

Getriebe-Tagebuch .. - Ähnliche Themen

  1. W168 Automatik-Getriebe 722.701

    Automatik-Getriebe 722.701: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/mercedes-w168-a170-cdi-automatik-getriebe-722-701-a-168-370-33-00/1432448620-223-4963
  2. W169 W169 160cdi Getriebe/Kupplungsreparatur ohne Motorausbau

    W169 160cdi Getriebe/Kupplungsreparatur ohne Motorausbau: Unsere A-Klasse hat lt erster Diagnose einen Getriebe- und/oder Kupplungsschaden. Ich suche eine Werkstatt oder einen gewieften Schrauber ( Raum...
  3. W246 DCT Getriebe 7Gang Bj 2016

    DCT Getriebe 7Gang Bj 2016: Hallo, kann man einen Ölwechsel des Dct getriebes machen ohne Star Diagnose also die kalibrierung der Sensoren um den Ölstand zu prüfen .Also...
  4. W168 Getriebe W414 W168 W169 u.s.w

    Getriebe W414 W168 W169 u.s.w: Hallo ihr Liebe *drive* Also nun mal eine ganz spezielle Frage. Thema (Mercedes Knochen) Plastik Teil mit Zwei Kugelköpfen das das Schalten...
  5. W168 Getriebe ,Teile

    Getriebe ,Teile: *drive*Hi Also seit Tagen habe ich beim Schalten ein seltsames klacken. Nun habe ich das Problem vielleicht gefunden. Und zwar ist es ein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden