W168 Getriebeölwechel ohne Wandler, Erfahrungen !

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von Arwin, 15.07.2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Arwin

    Arwin Elchfan

    Dabei seit:
    15.04.2007
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wittmund, Ostfriesland
    Marke/Modell:
    W168 schwarz, Avanga
    Hallo Elchgemeinde,
    habe die Suche bemüht, konnte aber keine eindeutige Antwort dazu finden, deswegen öffne ich ein neues Thema.

    Meine A-Klasse Automatik hat leider keine Ablassschraube im Wandler und ich kann max. 3 L Öl wechseln :o Eigentlich wollte ich alles wechseln, mit Reinigen aber dann würde mir dieser Spaß knapp 200 Euro teurer kommen als ohne.

    Meine Frage an Euch : Hat es Euch etwas gebracht, dem Elchi nur die hälfte vom Öl zu wechseln ? Bessere Schaltvorgänge, ruhigeres schalten ?
    Oder soll man mehr investieren und alles komplett reinigen lassen ?
    Bitte um Eure Erfahrungen !

    Schöne Grüße
    Arwin
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Vaneo freund, 16.07.2008
    Vaneo freund

    Vaneo freund Guest

    Suche nach Getriebeölspülung, soll prima bei denen funktionieren die es gemacht haben.
     
  4. Arwin

    Arwin Elchfan

    Dabei seit:
    15.04.2007
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wittmund, Ostfriesland
    Marke/Modell:
    W168 schwarz, Avanga
    werde wohl nach Tim-Eckart-Methode machen lassen, damit alles komplett mit reinigung im Wandler gemacht wird.
    Habe nur meine Zweifel, dass es wirklich langfristig auch hilft, da in meinen MB Niederlassungen niemand davon Bescheid weiss ... *kratz*
     
  5. #4 Dieselwiesel, 17.07.2008
    Dieselwiesel

    Dieselwiesel Elchfan

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A150
    Hallo Arwin,

    sinnvoll ist der Wechsel des kompletten ATF´s, Reinigung wäre aber nur notwendig wenn du Probleme mit den Schaltvorgängen hast.

    Filter nicht vergessen.

    Gruß Christian
     
  6. Falk

    Falk Elchfan

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    1.353
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Landkreis Leipzig
    Marke/Modell:
    W168 A140 Avantgarde Automatik 03/2001 MoPf
    Ich überlege auch schon ne Weile ob ih sowas mal machen lasse, nur soll das ja um die 300-400€ kosten und da man ja auch sicher einiges falsch machen kann muß man erstmal Leute in der Nähe finden die das machen und können. *kratz*
     
  7. Arwin

    Arwin Elchfan

    Dabei seit:
    15.04.2007
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wittmund, Ostfriesland
    Marke/Modell:
    W168 schwarz, Avanga
    Ja, leider hat meine A-Klasse keine Ablassschraube im Wandler, deshalb würde es nur eine "Erfrischung" bedeuten.
    Irgendwie vertraue ich nicht so ganz der ganzen Methode mit der Reinigung ... nicht, dass mein Getriebe danach einen Schaden hat. Wär schon schön, wenn man da eine Garantie darauf hätte. Habe dazu aber nur gute Kommentare gelesen, hier im Forum als auch mit google ...
    Deswegen wär schön, wenn einige darüber Berichten könnten, ob man danach wirklich eine deutliche Verbesserung hat und zwar langfristig... Es gab hier schon mal eine Diskussion darüber, aber man weiss nie, ob jemand es "kommerziell" meint oder wirklich seine neutrale Meinung dazu sagt *kratz*

    Also bei uns würde es ca. 230 Euro kosten, hat mir der Mann am telefon gesagt mit der Tim-Eckart-Methode. Und bei MB 190 Euro, mit 3,5 L Öl ohne Wandler
     
  8. #7 Dieselwiesel, 18.07.2008
    Dieselwiesel

    Dieselwiesel Elchfan

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A150
    Hallo Arwin,

    230,- ist doch ein guter Kurs für den Wechsel, du kannst dann bestimmt dort auch auf die Reinigung verzichten wenn du da bedenken hast.
    Ich würde auch nur das ATF und Filter wechseln und keinen Reiniger verwenden sofern das Getriebe bis jetzt bei dir einwandfrei arbeitet.

    Alternativ kannst du ja beim :) mit in Auftrag geben das sie das Öl mehrmals ablassen dann hast du auch einen recht hohen Frischölanteil dann drin. Würde ich aber dann entscheiden wenn du das alte ATF siehst und richen kannst, sofern das für dich möglich ist bzw. du einen guten Draht zu deiner Werkstatt hast.

    Gruß Christian

    Nachtrag:
    Beim ATF Wechsel auch gleich noch den Magneten mit in die Ölwanne geben sofern noch nicht vorhanden.
    A2202710098 MAGNET 1,69
     
  9. #8 Schleicher, 04.08.2008
    Schleicher

    Schleicher Elchfan

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    18
    Beruf:
    Elektrom.
    Ort:
    Birkenau -Süd-Hessen
    Marke/Modell:
    W168 A160 Bj.1999 seit 09.13 B180 W246
    Hallo Elchfans

    W168/ Bj. 99/ km 74234

    Erster Erfahrungsbericht (Ölwechsel mit Spühlung am Automatikgetriebe)

    Heute war es bei mir so weit. Der schon seit langem geplante Getriebeölwechsel mit Spühlung wurde heute in einer Mannheimer freien Werkstatt durchgeführt. (Mercedes Spezialisiert)

    Wie schon in anderen Berichten festgehalten hatte ich diverse Probleme mit dem Getriebe. Angefangen von Ruckigem Schaltverhalten, fehlerhafte Funktion der Wandlerüberbrückungskupplung (Drehzahlschwankungen) und weitere Kleinigkeiten.
    Ich muss sagen das ich mittelmäßig begeistert bin. Die Fehler sind kurz nach dem der Reiniger eingefüllt wurde bei der Probefahrt fast vollständig verschwunden. Gemäß Rücksprache mit dem dortigen Meister kann es jedoch schon noch ein paar km dauern bis die Fehler restlos beseitigt sind.
    (Schmutzrückstände in der Schalteinheit)

    Gemäß meinen bis jetzt gemachten Erfahrungen ( ca. 150 km) kann ich die Methode nur empfehlen. Eine Garantie auf die Arbeiten und fehlerfreie Funktion kann natürlich niemand geben.
    Alternativ kommt ja meistens nur der wechsel der Steuereinheit in Betracht. Und das Kostet.!! Achso habe ich fast vergessen für die ausgeführten Arbeiten habe ich mit allen Teilen und Märchensteuer ziehmlich genau 300€ bezahlt. Das ist nicht unbedingt wenig. Aber wenn die Probleme auf diese Weise behoben werden konnten, eine lohnende Investition.

    Sollte sich an dem vorgennannten ersten Erfahrungsbericht etwas ändern werde ich selbstverständlich hier darüber berichten.

    Mit freundlichen Grüßen
    Schleicher
     
  10. #9 Schleicher, 04.08.2008
    Schleicher

    Schleicher Elchfan

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    18
    Beruf:
    Elektrom.
    Ort:
    Birkenau -Süd-Hessen
    Marke/Modell:
    W168 A160 Bj.1999 seit 09.13 B180 W246
    Anmerkung: Soeben ruft mich die Werkstatt an - Entschuldigt sich bei mir und will 50€ zurücküberweisen. Falscher Ölpreis !!!!
    Auch ein feiner Zug.
     
  11. Arwin

    Arwin Elchfan

    Dabei seit:
    15.04.2007
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wittmund, Ostfriesland
    Marke/Modell:
    W168 schwarz, Avanga
    schön, dass es dir geholfen hat *daumen*
    und danke für den Bericht , werde es bei meinem *elch* auch machen lassen ...

    Schöne Grüße
    Arwin
     
  12. Falk

    Falk Elchfan

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    1.353
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Landkreis Leipzig
    Marke/Modell:
    W168 A140 Avantgarde Automatik 03/2001 MoPf
    Für 250€ würde ich das wol auch machen lassen, mal schaun ob es in Leipzig sowas gibt.
     
  13. Falk

    Falk Elchfan

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    1.353
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Landkreis Leipzig
    Marke/Modell:
    W168 A140 Avantgarde Automatik 03/2001 MoPf
    Hi

    Habe mir von einer Firma Vorort ein komplettes Automatikölwechsel Angebot nach T.E. erstellen lassen. Problem. Angeblich soll es beim W168 Probleme mit der Ölwanne gegeben haben (Ölfilter soll diese durchscheuern) und der Werstattmensch fragte mich ob diese bei meinem Fahrzeug gewechselt wurde weil er diese sonst mitbestellen müße. Ohne Wanne 300€ mit Wandlerölwechsel und Reinigung, mit Ölwanne 365€. Hmmm....300€ war eigentlich meine Schmerzgrenze.

    Nun weiß ich nicht ob ich schon die neue Wanne oder die alte hab. Weiß einer wie man das raus bekommt oder erkennen kann? Will da nun auch nicht alle Werstätten der letzten 7 Jahre durch telefonieren.

    Grüße
     
  14. #13 Schleicher, 30.09.2008
    Schleicher

    Schleicher Elchfan

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    18
    Beruf:
    Elektrom.
    Ort:
    Birkenau -Süd-Hessen
    Marke/Modell:
    W168 A160 Bj.1999 seit 09.13 B180 W246
    Hallo Elchfans

    Wie ihr wisst hatte ich bei meinem Elch A160/Bj.99 auch einen Getriebeölwechsel mit Spühlung mit gutem Erfolg machen lassen. Auch ich hatte von dem Problem (Ölwanne) gehört und meinen Werkstattmenschen vor beginn der Arbeiten darauf angesprochen. Er war der Meinung das das nicht stimmen würde.
    Bei den Arbeiten war ich mit dabei und hatte mir natürlich auch die Ölwanne genauestens angesehen. Keine Probleme!! Eine neue Dichtung wurde natürlich verbaut sowie der Filter (hatte mir den wirklich viel größer vorgestellt) gewechselt.

    Elchige Grüße

    Schleicher
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Falk

    Falk Elchfan

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    1.353
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Landkreis Leipzig
    Marke/Modell:
    W168 A140 Avantgarde Automatik 03/2001 MoPf
    Gut zu wissen, dann werde ich mit ihm nochmal reden das wir das dann direkt entscheiden wenn die Wanne ab ist oder ob er Sie bestellen und gegebenen Falls zurück geben kann.
     
  17. Polle

    Polle Elchfan

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    Bremen
    Marke/Modell:
    A 190
    Moin moin,

    hier ein kleiner Beitrag von mir.
    Nachbar arbeitet in einer DB-Werkstatt ;), somit bekomme ich immer gute Tips für meinen A 190-Automatik.
    Er hat mir geschildert das beim Erstbau des W 168 ein Automatikgetriebeölwechsel bei der 60.000 km Inspektion vorgesehen war.
    Wurde leider später von Daimler eingestellt. Daher jetzt vermehrt als normal Probleme bei den Automatikgetrieben. ( muß nicht kann aber ).
    Er hat mir empfohlen einen Ölwechsel zu machen.
    Es liegt z.T. daran das dieses Öl, was einem Hydrauliköl änlich ist, Wasser zieht. Dies führt dazu das der Wandler keinen richtigen Druck mehr aufbaut und zu Schalt- und Geräuschproblemen ( Brummen im Stand und langsamer Fahrt ) führt. Dann ist da noch der normale metallische Abrieb ( schwarzes Öl beim Ablassen ), der zu Störungen führt.
    Daimler hatte wohl gedacht, das der Filter und der hier noch nicht genannte Magnet in der Ölwanne, für immer und ewig ausreicht.
    Auch hier gillt leider "kann muss aber nicht".

    Er erklärte mir das zur Vorbeugung bei 60.000 km ein Ölwechsel ratsam sei.
    Hierbei kann auch festgestellt werden, wie sieht das Öl aus, riecht es, ist der Filter verschmutzt, bist Du ein glücklicher Elchfahrer mit Magnet im Ölwannenboden.
    Wenn kein Magnet vorhanden, unbedingt nachrüsten lassen.

    Ich denke persönlich, ein Ölwechsel macht Sinn wenn man lange Freude mit dem Elch haben will.

    Ob spülen oder wechseln besser ist konnte er mir nicht sagen, er finde es nur besser wenn man halt ein Blick ins Getriebe bekommt.
    Wahrscheinlich mit den zwei möglichen Antworten:
    " Sieht gut aus "
    oder
    " Das wurde höchste Zeit, gut das Sie gekommen sind "

    Damit das hier im Forum auch mal gesagt wird.
    Ich bin seit 1/2 Jahr STOLZER Elchfahrer und höchst glücklich mich für diese Auto entschieden zu haben. ( wenn nur der Verbrauch nicht wäre )

    hoffe habe geholfen, polle *gn8*
     
Thema:

Getriebeölwechel ohne Wandler, Erfahrungen !

Die Seite wird geladen...

Getriebeölwechel ohne Wandler, Erfahrungen ! - Ähnliche Themen

  1. Mercedes A klasse Geräusche, Wandler defekt?

    Mercedes A klasse Geräusche, Wandler defekt?: Hallo, ich habe ein Problem, ich mache gerade eine Europa Tour und bin jetzt in Lissabon ( Komme aus NRW ), jetzt macht das Auto, welches meinem...
  2. Erfahrungen damit...?

    Erfahrungen damit...?: Moin Bei ebay gesehen ( kann leider link nicht senden)...
  3. Jemand Erfahrung mit Chiptuning?

    Jemand Erfahrung mit Chiptuning?: Ich fahre jetzt seit Jahren meinen W169 und gerade auf längeren Strecken hätte ich manchmal schon gerne ein wenig mehr Leistung. Meiner hat ja...
  4. W169 Erfahrung nach Umbau von NTG 2.0 auf 2.5

    Erfahrung nach Umbau von NTG 2.0 auf 2.5: Moin Ich habe hier sehr viel gelesen zumThema Umbau Audio 20 2.0 auf 2.5. Den Umbau dürfte ich inzwischen wohl hin bekommen - ABER in jedem...
  5. Erfahrung mit Wechsel der Kontaktplatte - Zündschloss A160

    Erfahrung mit Wechsel der Kontaktplatte - Zündschloss A160: Ich wollte nur kurz meine Erfahrung mit Wechsel der Kontaktplatte - Zündschloss A160 schildern. Symptome zuvor: Starten ging immer öfter erst...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.