W168 Getriebeschaden bei 54000km

Diskutiere Getriebeschaden bei 54000km im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Huhu Elchfans, eine lange Nacht endet hier mit einem Eintrag, den ich lieber nicht schreiben würde. Ich bin heute im 00.00 Uhr auf dem Weg von...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 BenniBenson, 09.09.2006
    BenniBenson

    BenniBenson Elchfan

    Dabei seit:
    02.10.2005
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Mörlenbach/Juhöhe
    Marke/Modell:
    früher A210 Evo L
    Huhu Elchfans,

    eine lange Nacht endet hier mit einem Eintrag, den ich lieber nicht schreiben würde.
    Ich bin heute im 00.00 Uhr auf dem Weg von FFM nach Hause gewesen, als es auf einmal einen rießen Krach (als ob ich ohne Kuppeln schalten würde) macht, das Auto ruckelt und sich kein Gang mehr einlegen lässt. Als ob jemand alles festgeklebt hätte.

    Zum Glück bin ich im ADAC, die Gelben Engel helfen wirklich.
    Das Auto steht nun in Darmstadt beim Händler.
    Hoffe, dass der Schaden über die Gebrauchtwagengarantie abgewickelt wird, ansonsten weiß ich, für was mein Weihnachtsgeld im November für drauf geht, da erste Diagnose
    GETRIEBESCHADEN
    Und das bei 54000km. Mittlerweile frage ich mich ehrlich, was ich da gekauft habe. Habe immer gedacht BMW heißt Bring Mich Werkstatt.
    Mein Elch fühlt sich da mittlerweile auch heimisch.....

    Naja. Vielleicht kann mal jemand berichten, was ein neues Getriebe mit allem Drum und Dran kostet, rein aus Interesse.

    Viele liebe Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Rechne mal 1200 Euro Lohnkosten, plus Getriebe.

    Bevor du ein neues Getriebe montieren lässt, frag mal nach einer Getriebe-Reparatur. Es gibt etliche Spezialwerkstätten, die soetwas machen. Die zerlegen das Getriebe, tauschen alle beschädigten Teile und du bekommst dein eigenes Getriebe wieder zurück -- oder wenn's schnell gehen soll auch ein Austauschgetriebe. Ist meist erheblich billiger, als wenn du ein komplett neues kaufst.

    Insgesamt würde mich ein Rechnungsbetrag von 2500 bis 3000 Euro nicht überraschen.

    Achja, evtl. solltest du bei der Gelegenheit auch gleich die Kupplung wechseln lassen! Das ist praktisch kaum Mehrarbeit, wenn der Motor ohnehin draußen ist, kostet also "nur" so um die 350-400 Euro für die Teile. Normalerweise musst du bei nem Kupplungswechsel bei Mercedes so 1500 bis 2000 Euro veranschlagen, also in dem Fall ein "Schnäppchen"...

    Viele Grüße, Mirko
     
  4. #3 BenniBenson, 09.09.2006
    BenniBenson

    BenniBenson Elchfan

    Dabei seit:
    02.10.2005
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Mörlenbach/Juhöhe
    Marke/Modell:
    früher A210 Evo L
    Sollte Mercedes die Sache nicht auf Garantie-Basis abwickeln, wird der Elch verkauft/in Zahlung gegeben und definitiv kein neuer bestellt. Mein Ford Händler bietet 12.000€ für meinen (habe mich direkt mal kundig gemacht -Druckmittel) als Anzahlung für einen neuen ST. Dann fahre ich vll. keinen Benz und mein Daddy zieht dann seine Bestellung für den R ab. Vielleicht lassen sie unter diesen Umständen dann mit sich reden.

    Ich bin einfach nur noch genervt von dem ganzen Mist!
     
  5. #4 Schuette, 09.09.2006
    Schuette

    Schuette Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Marke/Modell:
    4xA 140> S203 MOPF
    Wirklich ärgerlich was Dir passiert ist...vorsichtig mit Androhungen,wie R Klasse abstellen...das kommt nämlich TEUER...aber auf jeden Fall Druck machen...

    MfG
    Schuette ;)
     
  6. #5 Jessica, 09.09.2006
    Jessica

    Jessica Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    W176 A180 CDI DCT AMG-Line
    Hoffentlich hast du keinen Ärger damit und die zahlen alles....

    und wenn nicht... Lager ST oder Neubestellung? Lieferzeit ist nämlich nicht ohne bei dem (echt genialen) Teil.. :-/
     
  7. #6 Domimann, 09.09.2006
    Domimann

    Domimann Elchfan

    Dabei seit:
    30.05.2006
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Hunsrück
    Marke/Modell:
    W 168
    Echt blöd was dir da passiert ist!

    Hoffentlich übernehmen die das, denn normal ist sowas ja nicht!
    Überall prahlt man bei Mercedes mit Qualität, dann sollte sowas auch nicht passieren!
    Lass dich nicht unterkriegen!

    Gruß Domi
     
  8. #7 BenniBenson, 09.09.2006
    BenniBenson

    BenniBenson Elchfan

    Dabei seit:
    02.10.2005
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Mörlenbach/Juhöhe
    Marke/Modell:
    früher A210 Evo L
    @ Jessica

    Der ST steht vor Ort im Autohaus, hat 3000km drauf, Vorführwagen. Also warten müsste ich nich. Hat eben dieses Orange, welches das Auto aber sehr besonders macht :-)
    Und da fällt mir wieder ein, du arbeitest ja bei Ford :-)

    @ Schuette

    Zum Glück haben wir noch nichts unterschrieben, aber ein Angebot mit der gewünschten Ausstattung liegt vor.
    Denke da sind wir in einer ganz guten Ausgangssituation.
    Aber vielen Dank für den netten Hinweis *thumbup*


    @ alle

    Danke für die netten Worte/Zusprüche....!
    Ihr seit echt sehr nett...
     
  9. #8 Mr. Bonk, 09.09.2006
    Mr. Bonk

    Mr. Bonk Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    So irgendwas mit Software! ;)
    Ort:
    Salzgitter
    Marke/Modell:
    A200T (C169 MOPF)
    @butterfly-soulfire:

    Oh je, das hört sich nicht gut an! *heul* Drücke Dir mal die Daumen, daß alles klappt und die bei DC möglichst viel von den Kosten übernehmen! ;) *thumbup*


    Auf so ein Auto würde ich dann aber ehrlich gesagt ( :-X ) sämtliche Garantien (und Folgegarantien) abschließen, die Ford so zu bieten hat.

    Mit 3000km ist der (Vorführ-) Wagen gerade mal eingefahren und was meinst Du, wie der von der Klientel in der Einfahrzeit bewegt wurde?! Einen oder gerade einen (möglichen) ST-Käufer, interessiert bei einer Probefahrt mit einem ST in der Einfahrzeit bestimmt nicht, wie man damit (drehzahlmäßig immer im grünen Bereich) Kinder zur Schule fahren kann. :-X Da geht es eigentlich meist und ausschlielßlich darum die 240er Marke zu knacken. ;) ;D
     
  10. #9 BenniBenson, 09.09.2006
    BenniBenson

    BenniBenson Elchfan

    Dabei seit:
    02.10.2005
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Mörlenbach/Juhöhe
    Marke/Modell:
    früher A210 Evo L
    @ mr. bonk

    Da hast du natürlich recht. Habe noch garnicht drüber nachgedacht. Aber auch hier verrät mir das vorliegende Angebot, dass eine Ford-übliche? Garantie von 24 Monaten bei dem Auto inbegriffen sei, allerdings ist diese vom Autohaus gewährt. Garantiefälle können nur dort abgewickelt werden.

    Ob das nun ein hacken ist oder nicht, kann ich schlecht sagen, aber es hört sich trotzdem gut an.

    Trotz alledem ist das mit dem ST ja garnicht spruchreif, da wir erstmal ein erstes offizielles Statement nach den Untersuchungen ;) von Mercedes abwarten müssen.

    Den Elch würde ich aber auch irgendwie ungern abgeben, immerhin habe ich dieses Forum nur aufgrund von diesem Auto gefunden, und für mich sind hier einige User echt gute Bekannte geworden....
     
  11. #10 Tsunami, 09.09.2006
    Tsunami

    Tsunami Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2005
    Beiträge:
    1.111
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    ZZZZ EX: A 170 CDI
    warum so negativ? klar der sschaden usw. da schweigen wir drüber.
    hast dc garantie, also die europa gebrauchtwagen?
    dann würd ich mir keine sorgen machen, im grunde hätte ich auch direkt statt adac die 0800 von dc angerufen, dann läuft das schon.
     
  12. #11 BenniBenson, 09.09.2006
    BenniBenson

    BenniBenson Elchfan

    Dabei seit:
    02.10.2005
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Mörlenbach/Juhöhe
    Marke/Modell:
    früher A210 Evo L
    Warum ich nicht die 0800 von Mercedes aktiviert habe.
    Tja, wenn du auf der A5 stehst, du bei Benz anrufst und gesagt bekommst, wir melden uns gleich wieder bei Ihnen und man bekommt 20 min. lang keinen Rückruf, sucht man Alternativen.
    Und beim ADAC war es eben garkein Thema.
    Jawoll Herr Höfle, wir schicken sofort ein Abschlepper zu Ihnen. Bleiben Sie bitte im Fahrzeug sitzen. Die Mercedes Tante rief 35min. später zurück, dass sie jm. schicken könne. KLASSE. Ich habe ihr gesagt, das ADAC in 5 min. bei mir sei und das nicht mehr nötig sei.

    Ich weiß, ich bin nur am meckern *mecker* *mecker* *mecker*, aber selbst die so hoch gepriesene Mobilo Life hat nicht das erfüllt, was ich mir gewünscht hätte. So viel zu diesem Thema.

    UND JA, er hat die EU-Gebrauchtwagengarantie.

    Aber nicht nur Garantie ist wichtig. Es geht um Zufriedenheit und Vertrauen in das Auto, welches bei mir immer mehr schwindet!
     
  13. Kipper

    Kipper Elchfan

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    1.603
    Zustimmungen:
    27
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    was hast Du erwartet? Das ein Monteur schon vorab da ist, bevor Du überhaupt ne Panne hast! Und das um 00:00 Uhr

    Gruß Kipper
     
  14. #13 alex1086, 09.09.2006
    alex1086

    alex1086 Elchfan

    Dabei seit:
    06.01.2005
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biberach
    Marke/Modell:
    A180 CDI+A200 Turbo
    Das was man da halt erwartet ist auf jeden fall nich, dass man ne halbe Stunde auf Rückruf warten musss!!
     
  15. #14 Road-Runner, 09.09.2006
    Road-Runner

    Road-Runner Elchfan

    Dabei seit:
    21.12.2002
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    Golf V GTI
    @ butterfly-soulfire - hatte diese Woche exakt das selbe Problem; anebi mein Beitrag aus einem VW-Forum.

    Hallo zusammen,

    jetzt auch bei mir ein Getriebeschaden!

    War gerade auf der Autobahn unterwegs als es plötzlich unter dem Auto rumpelte und sich nach hinten diverse Teile verabschiedet haben (zum glück war keiner hinter mir) und folglich der fünfte Gang leer lief. Also sofort Abschleppen lassen (VW-Service, Mobilitätsgarantie) mit massivem Ölverlust.

    Klare Diagnose - ein Getriebeschaden lieg vor.

    Habe kostenlos einen Ersatzwagen bekommen (Mobilitätsgarantie) und innerhalb von 2 Tagen wurde ein Austauschgetriebe eingebaut, sehr ordentlich sogar.

    Zu den Kosten weis ich noch nichts; laut Aussagen des Meisters wird zuerst die Kulanz ausgeschöpft und der Rest geht über die Gebrauchtwagen Garantie und ich muss allenfalls die Kosten für Schmierstoffe tragen - wenn überhaupt.

    Tja sehr ärgerlich für einen Wagen mit 22000Km, aber VW hat geholfen.

    Mir ist es ein Rätsel wie so etwas passieren kann und ein angenehmes Gefühl ist es auch nicht wenn sich das Getriebe verabschiedet.

    Greets
    Road-Runner


    Also ich bin ganz schwer der Meinung das mir das mit meinem ehemaligen Elch niemals passiert wäre wobei man da nicht drin steckt - wer weis wie der Vorbesitzer mit dem Wagen gefahren ist.

    Jedenfalls hats bei mir mit dem VW-Service super geklappt, waren in etwa 20min vor Ort und ich habe auch noch direkt einen Ersatzwagen bekommen; war auch um die Uhrzeit wie bei dir - ca. 23.30h!
    Hatte mir allerdings die Option ADAC offen gehalten falls VW den Abschlepper berechnet, hab das aber vorab geklärt.

    Drück dir die Daumen das es bei dir auf Gebrauchtwagen Garantie geht *daumen*

    Greets
    Road-Runner
     
  16. #15 BenniBenson, 09.09.2006
    BenniBenson

    BenniBenson Elchfan

    Dabei seit:
    02.10.2005
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Mörlenbach/Juhöhe
    Marke/Modell:
    früher A210 Evo L
    @ Alex

    Danke, dank deines Postings muss ich nichts mehr dazu sagen.

    Montag ist großer Tag, wenn ihr wollt, halte ich euch auf dem laufenden!

    Viele liebe Grüße und einen schönen Samstag
    Benjamin
     
  17. #16 Road-Runner, 10.09.2006
    Road-Runner

    Road-Runner Elchfan

    Dabei seit:
    21.12.2002
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    Golf V GTI
    Ja, bin mal gespannt wie es bei dir ausgeht ;)
     
  18. ixus

    ixus Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düren
    Marke/Modell:
    A210L
    Hallo Leidensgenosse,
    ich bringe mal meine eigenen Erfahrungen mit Getriebeschaden beim knapp 4 Jahre alten A210L mit Schaltgetriebe ein: Letzte Woche haben wir den Wagen ein paar Tage vor einer Urlaubsreise nach Nordspanien (1700 km pro Strecke) noch eben in die 4. Inspektion zum freundlichen DC-Händler um die Ecke gebracht, wobei "um die Ecke bringen" bei uns eine sehr unangenehme Bedeutung erhalten hat.

    Da ich seit ein paar Tagen ein zusätzliches Geräusch bemerkt hatte, einen höheren Ton, der beim Gasgeben scheinbar vom Auspuff herrührte, wies ich den Werkstattleiter darauf hin und bat ihn, den Auspuff genauer zu untersuchen. Bei notwendigem Austausch von Teilen sollte man mich vorher im Büro anrufen.
    Mittags kam der erste Anruf: Anlasser war mitgelaufen, Austauschkosten inkl. Arbeitszeit ca. 700 Euro, falls der Anlasserkranz nichts abbekommen habe. Außerdem seien die Bremsscheiben kur vor der Verschleißgrenze, Kostenpunkt ca. 300 Euro. Ich kann Euch versichern, daß das nicht die Nachricht ist, die man wenige Tage vor Urlaubsantritt hören möchte, aber was blieb uns? Also Auftrag erteilt.
    Kurze Zeit später der zweite Anruf: Ich sollte möglichst sofort zur Werkstatt kommen, man möchte persönlich mit mir sprechen. Daß das nichts Positives zu bedeuten hatte, war mir klar, aber was mich dann erwartete, haute mich doch um.
    Das Geräusch, das mir aufgefallen war, diagnostizierte der Werkstattleiter bei offener Motorhaube und mit jemandem, der aufs Gaspedal trat, als mahlendes Geräusch aus dem Getriebe. Es seien wohl 2 Hauptlager betroffen und ob weitere Schäden vorlägen, könne man erst feststellen, wenn das Getriebe ausgebaut und zerlegt sei. Bei der Untersuchung des Getriebeöls habe man aber noch keine Spanbildung feststellen können.
    Auf meine Frage, was das denn nun alles bedeute, sagte er mir: AT-Getriebe 1330 Euro und Arbeitslohn ca. 1.200 Euro. Wenn er nur die wahrscheinlich defekten Lager austauschen würde, lägen die Kosten wegen der höheren Arbeitszeit nur um etwa 500 Euro niedriger (falls nichts anderes "zermahlen" wäre) - und dann hätte ich ja nichtmal 2 weitere Jahre Garantie auf das Getriebe, außerdem würde er in diesem Fall den Wagen nicht bis Samstag morgen fertig haben, was für uns aber sehr wichtig war.
    Der Kulanzantrag für den Anlasser wäre zwar schon abgelehnt worden, da der Wagen fast 4 Jahre alt ist, aber für das Getriebe würde er einen neuen Antrag stellen. Da wären aber höchstens 50% auf die Teile zu erwarten, wenn überhaupt, schließlich hätte er 87000 km drauf.
    Meine Entscheidung brauche er sofort, weil er bis 17 Uhr das Getriebe bestellen müsse, damit es am nächsten Tag angeliefert würde.

    Da saß ich nun bei DC: Getriebeschaden bei 87000 km, magere Aussicht auf Kulanz vom großen deutschen "Qualitätshersteller mit dem Stern", mit der Wahl zwischen Pest und Cholera.
    Ich bedachte die Möglichkeit, die Reise mit unserem Zweitwagen anzutreten, und die Entscheidung zu verschieben, aber die Aussicht auf dreieinhalbtausend Kilometer in einer kleinen Barchetta erschien mir auch nicht optimal - also Auftrag erteilt mit der Hoffnung auf höhere Kulanz, als der Werkstattleiter angekündigt hatte.
    Das war aber nicht das Ende der Hiobsbotschaften:
    1.) AT-Getriebe nicht lieferbar, sondern nur neues Getriebe (230 Euro teurer).
    2.) Freitagabend der Anruf: Wagen wird nicht fertig, weil beim Einbau des
    Getriebes irgendsoeine "Schalttafel" (?) versehentlich kaputt...
    Und die ist erst Dienstag, also heute lieferbar.


    Hier noch die Kulanzentscheidung von DC:
    50% auf das Getriebe: ca. 780 Euro
    8% von der Niederlassung auf die zusätzlichen E-Teile wie Bremsscheiben, Kupplungs-Mitnehmerscheibe und Abdrücker und ein paar Kleinteile.
    Weitere 150 Euro aus einem Sondertopf für Kulanz.
    Vielen Dank!

    Den Wagen sollen wir heute abend bekommen...

    Wir denken ernsthaft darüber nach, ihn nach unserer Rückkehr zu verkaufen, einer mit einem Stern kommt mir nicht mehr in die Garage!

    Gruß,
    ixus
     
  19. #18 AnYwHeRe79, 12.09.2006
    AnYwHeRe79

    AnYwHeRe79 Elchfan

    Dabei seit:
    18.12.2002
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Selbständiger Informationselektroniker
    Ort:
    Grefrath /NRW
    Marke/Modell:
    A210L
    ihr macht mir ja mut........wenn das getriebsterben beim 210er so weiter geht bin ich wohl auch bald an der reihe *heul* :-/
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Tsunami, 12.09.2006
    Tsunami

    Tsunami Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2005
    Beiträge:
    1.111
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    ZZZZ EX: A 170 CDI
    @ixus: alles nachvollziehbar, aber bremsscheiben bei de laufleistung ist nun wirklich normaler verschleiss! das kannn man nicht zählen und der preis ist echt ok, für nen audi tt zahlst mehr, auch für den mit 150ps!
     
  22. ixus

    ixus Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düren
    Marke/Modell:
    A210L
    @AnYwHeRe79
    Getriebesterben? Habe bei meinen Recherchen hauptsächlich Getriebschäden bei Automatikgetriebe gefunden. Sind Dir mehrere Fälle beim A210 mit Schaltgetriebe bekannt?

    @Tsunami
    Hab ja auch nicht geklagt über die Höhe der Kosten für die Bremsscheiben oder deren Lebensdauer, sondern über die Tatsache, daß das Getriebe ausgetauscht werden soll. Dachte, das wäre verständlich. Im Übrigen ist mir nicht ganz klar, was das mit den Preisen für einen Audi TT zu tun hat, aber was soll´s ...

    Gruß,
    ixus
     
Thema:

Getriebeschaden bei 54000km

Die Seite wird geladen...

Getriebeschaden bei 54000km - Ähnliche Themen

  1. Katastrophaler Kupplungsschaden / Getriebeschaden bei meinem A180 CDI W169 BJ. Ende 2008 MOPF 45T Ki

    Katastrophaler Kupplungsschaden / Getriebeschaden bei meinem A180 CDI W169 BJ. Ende 2008 MOPF 45T Ki: Hallo liebstes Forum, mein Elch ist am vergangenen Donnerstag bei einem Besuch in Hannover liegen geblieben. Ich bekam die Gänge während der...
  2. Getriebeschaden,welches gebrachte passt

    Getriebeschaden,welches gebrachte passt: Hallo , Ich habe leider gerade von einer Privatperson einen A170 cdi mit Getriebeschaden gekauft. Jetzt gucke ich nach einem Gebrauchten...
  3. Angeblicher Getriebeschaden! A 140 Classic 149000 km BJ 2001

    Angeblicher Getriebeschaden! A 140 Classic 149000 km BJ 2001: Hallo, meine A-Klasse war gerade zur Inspektion! Mir wurde gesagt, sie hätten nur das notwendigste gemacht (also einen Ölwechsel für 200 €), ich...
  4. A170 CDI aufgesetzt jetzt Getriebeschaden?

    A170 CDI aufgesetzt jetzt Getriebeschaden?: Hi Leute, mir ist heute eine echte Sch.... passiert. Ich bin bei einem Parkplatz auf den Hof gefahren auf dem ein umgeklappter Stahlpfosten lag....
  5. A180 (W169) Automatik - Bj 2012 Getriebeschaden bei 40.000km

    A180 (W169) Automatik - Bj 2012 Getriebeschaden bei 40.000km: Hallo Elchfan-Fories, hab im April 2013 einen A180 Automatik Elegance (Erstanmeldung 1/2012) gebraucht gekauft und der hat jetzt nen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.