Getriebeschaden, was mache ich jetzt?

Diskutiere Getriebeschaden, was mache ich jetzt? im T245 Allgemein Forum im Bereich B-Klasse T245 Forum; Hallo Forum ;-( hab einen Getriebeschaden und weiß nicht so recht wie es jetzt weitergehen soll, also wie anpacken? Vielleicht hat der Ein oder...

  1. #1 nemesis-23, 11.11.2013
    nemesis-23

    nemesis-23 Elchfan

    Dabei seit:
    10.11.2013
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    6
    Marke/Modell:
    B200 + Multitronic + ICOM JTG seit 100tkm + überarbeiteter Zylinderkopf (gehärtete Ventilsitzringe usw.)
    Hallo Forum ;-(

    hab einen Getriebeschaden und weiß nicht so recht wie es jetzt weitergehen soll, also wie anpacken?

    Vielleicht hat der Ein oder Andere Erfahrung oder Infos für mich.

    Fahrzeugdaten:
    B200 mit Automatik-Getriebe „722.801“
    Baujahr: 12/ 2006
    Km: 105tkm

    Meine Frau ist hat folgendes berichtet:
    Sie ist losgefahren und als sie um die Ecke fuhr, hat es ein Schlag getan und der Wagen hatte keinen Kraftschluss mehr.
    Es rasselt mit Knack-Geräuschen, ist definitiv das Getriebe!

    Meine Fragen:
    - Wo kann ich das Getriebe instand setzen lassen?
    - Soll ich ein bereits instandgesetztes Getriebe gegen das jetzige defekte tauschen (Werner & Wilde ca. 3000€)?
    - Macht ein gebrauchtes Getriebe mit x-Kilometern vom Schrottplatz Sinn? (Man kauft die Katze im Sack, aber dafür wesentlich günstiger!)
    - Habt Ihr nennenswerte Adressen?

    Der Wagen ist super in Schuss und eine Reparatur macht Sinn, aber dennoch ratlos :(

    Viele Grüße
    Thorsten

    P.S. Meine Frau mach sich riesige Vorwürfe :( bekomme es auch nicht ausgeredet :(
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Steppenelch, 11.11.2013
    Steppenelch

    Steppenelch Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2007
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Ostfildern
    Marke/Modell:
    A200
    Hi, bin zwar kein Fachmann aber könnte es evtl. auch die Antriebswelle sein??

    Gruss Nobbe
     
    nemesis-23 gefällt das.
  4. #3 nemesis-23, 11.11.2013
    nemesis-23

    nemesis-23 Elchfan

    Dabei seit:
    10.11.2013
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    6
    Marke/Modell:
    B200 + Multitronic + ICOM JTG seit 100tkm + überarbeiteter Zylinderkopf (gehärtete Ventilsitzringe usw.)
    Antriebswelle??

    Wie kann ich das überprüfen?

    Viele Grüße
    Thorsten
     
  5. #4 Homer_MCSM, 12.11.2013
    Homer_MCSM

    Homer_MCSM Elchfan

    Dabei seit:
    13.01.2013
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Nonnweiler
    Marke/Modell:
    A170CDI Elegance lang Bj. 2003
    Mit gebrochener Antriebswelle hast du u.U. den gleiche Effekt, der Vortrieb ist mit einem Mal weg und auch die Geräusche, die die defekte Antriebswelle macht, können auch aus der Ecke kommen, in der das Getriebe sitzt, schließlich steckt sie ja da drin.
     
    nemesis-23 gefällt das.
  6. #5 Schrott-Gott, 12.11.2013
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    994
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    Ich schließe mich der Meinung meiner Vorredner an: Erst einmal sicher stellen, was es wirklich ist - Getriebe kann sein, muß aber nicht!
    Antriebswellen raus bauen und überprüfen, besonders Verzahnung
    http://www.elchfans.de/forum_a-klasse/index.php?page=Thread&postID=473296#post473296

    Ich tippe auf die rechte Antriebswelle
    http://www.elchfans.de/forum_a-klasse/index.php?page=Thread&postID=438185#post438185

    -
    Zitat von Nitrocraft:

    "Kaputt war die kurze Antriebswelle. Es hat die innere Verzahnung am Gelenkkopf abgedreht. Sonst nix. Einfach auf ne Grube, einer fährt an, der andere steht unterm Auto und checkt, ob sich eine der Antriebswellen oder der Wellenflansch am Getriebe sich dreht. Wenn ja, Glück gehabt. Ist einfach zu wechseln und gibt's gebraucht für 40€ bei Ebay."
    -
    Ursache war:
    "Die Antriebswelle war rausgesprungen, ..."
    -
    Möglich wären auch noch ein paar rausgefallene Lagerkugeln..., usw usf, uvm, uAwg,
     
    nemesis-23 gefällt das.
  7. #6 Elchfan577, 12.11.2013
  8. #7 nemesis-23, 12.11.2013
    nemesis-23

    nemesis-23 Elchfan

    Dabei seit:
    10.11.2013
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    6
    Marke/Modell:
    B200 + Multitronic + ICOM JTG seit 100tkm + überarbeiteter Zylinderkopf (gehärtete Ventilsitzringe usw.)
    Hallo und dickes Dankeschön an Euch und Eure Infos *thumbup*

    Die linke Antriebswelle ist defekt, aber uns ist nicht bekannt was genau im Detail!

    Hatten unseren B soeben auf der Beifahrerseite hochgebockt damit das Rad freihängen kann. Dann Motor gestartet und von P in R geschaltet. Haben dabei ein leichtes Schleifgeräusch wahrgenommen. Zunächst hatte ich mir die rechte Welle (Beifahrerseite) mit dem freihängenden Rad angeschaut und da drehte sich nix, dann die linke Seite (Fahrerseite) mit Bodenhaftung und da drehte sich die Welle, aber das Rad nicht :wacko:

    Aber zumindest sieht es so aus, als wäre das Getriebe noch funktionstüchtig :-)

    Der B hat ist nun 7Jahre alt und hat 105tkm auf der Uhr, Kulanz wird wohl nicht mehr möglich sein :whistling:

    Habt Ihr für uns einen Rat bezüglich:
    - nur die linke Antriebswelle tauschen?
    - Beide sicherheitshalber tauschen?
    - Ersatzteil von Mercedes bestellen? (für diesen existieren bestimmt mehrere Ersatzteilnr über die Zeit und die letzte Ersatzteilnr wäre wohl die bessere Wahl)
    - Dritthersteller den man bedenkenlos empfehlen kann?

    Viele Grüße
    Thorsten
     
  9. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Probieren würde ich es auf jeden Fall.

    Das ist ein sehr typischer Fehler und bei denen gibt es oft sehr lange Kulanz.
    Nur die linke Welle erst einmal tauschen.
    Wenn dann alles gut ist, dann ist gut, wenn nicht, dann auch die Rechte.

    gruss
     
  10. #9 Homer_MCSM, 13.11.2013
    Homer_MCSM

    Homer_MCSM Elchfan

    Dabei seit:
    13.01.2013
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Nonnweiler
    Marke/Modell:
    A170CDI Elegance lang Bj. 2003
    Na denn herzlichen Glückwunsch zum gesparten Geld.

    Ich würde auch erstmal links tauschen, bei meinem alten Auto hab ich sogar auf eine gebrauchte zurückgegriffen (die 400€ für eine Neue waren mir im Vergleich zur Gebrauchten für 100€ bei einem damals 11 Jahre alten Auto doch entschieden zuviel). Der Wechsel ist ansich kein Hexenwerk.

    Schau doch mal, was du bei bekannten Online-Teilehändlern (z.B. kfzteile24) bezahlst. Ich kann mir vorstellen, dass die Welle bei MB recht teuer ist. Wenn du jedoch auf Kulanz spekulierst, und die Chancen dafür stehen bei dem Fahrzeugalter gar nicht mal soooooo schlecht, dann musts du natürlich auf Originalteile und Einbau beim Freundlichen zurückgreifen.

    Aber Glück im Unglück, alle Möglichkeiten sind billiger als ein neues Getriebe oder eine Getriebeinstandsetzung :thumbsup:
     
  11. #10 nemesis-23, 13.11.2013
    nemesis-23

    nemesis-23 Elchfan

    Dabei seit:
    10.11.2013
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    6
    Marke/Modell:
    B200 + Multitronic + ICOM JTG seit 100tkm + überarbeiteter Zylinderkopf (gehärtete Ventilsitzringe usw.)
    Danke für die Glückwünsche :-)

    Ich habe gute Gründe den nicht mehr zur Mercedes-Werkstatt zu bringen, da weder Mainz, Wiesbaden, Rüsselsheim noch Darmstadt in der Vergangenheit mit KnowHow geglänzt haben. Dieser Wagen hat bereits eine Montags-Geschichte hinter sich ;-( fast alles neu, Navi-Radio-Device, Türen, Lenkgetriebe, Rückbank, Windscheibenspritzanlage, Parktronic und Zylinderkopf usw..
    Bis auf die Zylinderkopfüberarbeitung alles auf 100% Kulanz und auch nur durch Stress schieben, und da war das Fahrzeug noch nicht 1-2 Jahre alt!
    Mir ist noch nicht klar, ob es nur die Gelenkewelle ist, oder ob die die ges. Antriebswelle getauscht werden muss.

    Hat einer von Euch Infos zum Wechseln der Gelenkwelle Infos für mich (Anleitung)?
    1. Wie ist die Achswelle an der Getriebeseite befestigt (Geschraubt/Sicherungsring oder nur gesteckt)?2. Querlenker Radseitig lösen reicht zum Ausbau?
    3. Anzugsdrehmoment große Mutter am Achsschenkel?

    Viele Grüße
    Thorsten
     
  12. #11 nemesis-23, 14.11.2013
    nemesis-23

    nemesis-23 Elchfan

    Dabei seit:
    10.11.2013
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    6
    Marke/Modell:
    B200 + Multitronic + ICOM JTG seit 100tkm + überarbeiteter Zylinderkopf (gehärtete Ventilsitzringe usw.)
    Meine Fragen haben sich geklärt ^^ hatte ganz vergessen, das ich ein Buch von Etzold hier rumfliegen habe :D

    Viele Grüße und danke Euch für die Info mit der Antriebswelle, nicht auszudenken was daraus hätte sich entwickeln können... mit Getriebetausch und und :pinch:

    Grüße
    Thorsten
     
  13. #12 Arvenius, 14.11.2013
    Arvenius

    Arvenius Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2013
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Im Süden Frankreichs
    Marke/Modell:
    B-180 CDI, W245, Diesel, manuelle Schaltung, 120 000 km, Sport-Paket, kosmosschwarz metallic, Textil Maastricht / Leder Artico, 17' Reifen
    Ich lese mehr und mehr, in diversen Foren, dass die Freundlichen in D. irgendwie nicht fähig sind, Dinge an einem MB Auto zu reparieren. Ist das ein gängiges Phänomen in D.? Oder ist das nur ein statistisches Phänomen, wo Leute nur dann in Foren posten, wenn sie Probleme haben? Wenn nicht, was soll ich dann von den Fritzen in Frankreich erwarten? Zunächst war meine MB spezialisierte Werkstatt recht gut ... .

    Idee: vielleicht sollte man eine MB Werkstatt Datenbank aufbauen, die hier diskutiert wird ... (wahrscheinlich rechtlich nicht möglich (?)).
     
  14. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Naja, heutzutage wird kaum noch repariert, sondern nur noch getauscht. Es ist, ehrlich gesagt, einfach billiger. Erst recht in der Mercedeswerkstatt bei Stundenlöhnen von mehr als 100€.

    Das ist ein Phämomen von Foren allegemein. Man fragt bei einem Problem und nicht wenn alles gut läuft ;).


    Doch, ist denke das ich möglich, aber die Nutzerdichte ist aus meiner Sicht dafür einfach zu dünn. Um eine Werkstatt vernüftig zu beurteilen, braucht es einfach min. 5-10 Beurteilungen und die bekommen wir in vielen Jahren nicht hin.

    gruss
     
  15. #14 Arvenius, 14.11.2013
    Arvenius

    Arvenius Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2013
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Im Süden Frankreichs
    Marke/Modell:
    B-180 CDI, W245, Diesel, manuelle Schaltung, 120 000 km, Sport-Paket, kosmosschwarz metallic, Textil Maastricht / Leder Artico, 17' Reifen
    Gehe ich dann recht in der Annahme, dass eine 'MB spezialisierte Werkstatt', wo man die Leute im wahrsten Sinne des Wortes noch 'tüfteln' sieht, quasi eine 'Goldgrube' ist, welche man sich warm halten sollte?
     
  16. Thomas

    Thomas Elchfan

    Dabei seit:
    18.07.2009
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    28
    Ausstattung:
    Sportpaket, Automatik, PTS, Standheizung, Licht & Sichtpaket, Audio 20
    Marke/Modell:
    W245 B200 CDI
    Ich finde, das ist eine gute Idee. Im Mercedesforum gibt es so etwas in der Art ja schon lange, dort haben die Leute ihre Erfahrungen (positiv aber auch negativ) zu diversen MB-Werkstätten geschrieben. Das wäre hier sicher auch eine gute Sache, gerade auch wenn es sich um gute Werkstätten handelt wo der Kunde noch König ist und vor Allem die Arbeitsleistung stimmt. Wäre dann auch eine Entscheidungshilfe bei der Werkstattwahl. Und die -ich sage es mal vorsichtig- unfähigen Werkstätten würden auch gelistet so dass man die dann meiden kann.
     
  17. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Was ist denn in deinen Augen eine 'MB spezialisierte Werkstatt'?

    Meine Aussage bezog sich auf MB-Vertragshändler und MB-Niederlassungen.
    Meine Meinung dazu ist zwiespältig.
    Einerseits ist man mit "echten Fehlern" bei der freien Werstatt verloren, andererseits zocken die bei Mercedes mit ihren Inspektionen und Verschleißarbeiten echt ab.

    gruss
     
  18. #17 Arvenius, 14.11.2013
    Arvenius

    Arvenius Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2013
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Im Süden Frankreichs
    Marke/Modell:
    B-180 CDI, W245, Diesel, manuelle Schaltung, 120 000 km, Sport-Paket, kosmosschwarz metallic, Textil Maastricht / Leder Artico, 17' Reifen
    ... das wäre dann ein, der Wissenschaft ähnliches 'Prinzip', was den Wettbewerb etwas animieren könnte: "bist Du unten in der Liste, musst Du Dich mehr anstrengen ... . " ;-) - Ich denke mal, dass die Realisation dessen eine etwas größere Dimension hat, aber MB könnte das ja mal von sich aus einführen. ... Aber wahrscheinlich haben die kein Interesse und 'rechnen' anders, hehe.
     
  19. #18 Arvenius, 14.11.2013
    Arvenius

    Arvenius Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2013
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Im Süden Frankreichs
    Marke/Modell:
    B-180 CDI, W245, Diesel, manuelle Schaltung, 120 000 km, Sport-Paket, kosmosschwarz metallic, Textil Maastricht / Leder Artico, 17' Reifen
    Ja, das hätte ich vielleicht ein wenig näher erläutern sollen.

    Also, es ist eine quasi 'MB Werkstatt' (überall das MB Embleme an den Gebäuden, überall nur MB Fahrzeuge, die repariert und verkauft werden, etc.), aber es ist keine Vertragswerkstatt in dem Sinne. Wenn man bei denen bsp. sein Fahrzeug reparieren lässt, dann gilt das nicht als "bei MB repariert". - Ich hoffe, dass das jetzt ein wenig klarer ist ... .
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 nemesis-23, 14.11.2013
    nemesis-23

    nemesis-23 Elchfan

    Dabei seit:
    10.11.2013
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    6
    Marke/Modell:
    B200 + Multitronic + ICOM JTG seit 100tkm + überarbeiteter Zylinderkopf (gehärtete Ventilsitzringe usw.)
    hmm, also es ist kein Phänomen!

    Ich mach mal wenige Beispiele und die sind nicht übertrieben!

    - Zündkabel 3 = Kabelbruch => Daimler Darmstadt wollte mir ne Zündspule für 159€ andrehen! Ich bestand auf das Zündkabelset für ca. 40€ und habe den 3. getauscht -> läuft bis heute!

    - Jahr 2010, Daimler Darmstadt hatte den Wagen wegen defektem Lenkgetriebe (Produktionsfehler - Seriennr von bis) zur 100% Kulanzreparatur und meinten die Batterie müsste gewechselt werden da diese laut Messgerät inkl. ausgedrucktem Protokoll schwächelt. Ich selber nachgemessen und alles in Ordnung = Starterstrom auch gut da. Diese Batterie läuft übrigens heute noch tadelos!

    - Die Gurtausweichmechanik beim Umklappen der Rückbank arbeitet nicht stabil korrekt und hatte das Leder der Rücksitzbank beim Umklappen unglücklich zerissen! Meister in Darmstadt mich dumm vollgelabert! Hab ihn angebrüllt und ins Auto gezerrt und das Szenario wiederholt! Erst ein Kollege zeigte Einsicht und machte Beweisphotos und das ging nach Stuttgart = Kulanzreparatur!

    Ich könnte ewig so weitermachen ;-( von Mainz und Wiesbaden könnt ich auch berichten

    Ehrlich Arbeit ist anders!

    Mal davon abgesehen ist mein B aber sonst zuverlässig :love: die ein paar Macken da und da, aber ich kümmere mich liebevoll um Ihn...
     
  22. #20 Mr. Bean, 15.11.2013
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.792
    Zustimmungen:
    852
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Deine Fehler zeigen das man mit auf Teufel drauflostauschen leider nicht weiterkommt :D

    Dafür benötigt man auch keine Ausbildung. Jeder Affe den man anlernt könnte das dann auch ;)


    Ich arbeite seit 1980 im Service und habe da so meine Erfahrungen ;)
     
Thema: Getriebeschaden, was mache ich jetzt?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. getriebeschaden ursache mercedes bklasse

Die Seite wird geladen...

Getriebeschaden, was mache ich jetzt? - Ähnliche Themen

  1. Aus zwei mach ein ...oder was ist mit dem AKS

    Aus zwei mach ein ...oder was ist mit dem AKS: Aloha, mein kleiner Elch, BJ 1999 avantgarde braucht neue Bremsleitungen und Federn. Zudem gibt es ein paar Schönheitsfehler. Da ich ein wenig...
  2. Katastrophaler Kupplungsschaden / Getriebeschaden bei meinem A180 CDI W169 BJ. Ende 2008 MOPF 45T Ki

    Katastrophaler Kupplungsschaden / Getriebeschaden bei meinem A180 CDI W169 BJ. Ende 2008 MOPF 45T Ki: Hallo liebstes Forum, mein Elch ist am vergangenen Donnerstag bei einem Besuch in Hannover liegen geblieben. Ich bekam die Gänge während der...
  3. Getriebeschaden,welches gebrachte passt

    Getriebeschaden,welches gebrachte passt: Hallo , Ich habe leider gerade von einer Privatperson einen A170 cdi mit Getriebeschaden gekauft. Jetzt gucke ich nach einem Gebrauchten...
  4. Angeblicher Getriebeschaden! A 140 Classic 149000 km BJ 2001

    Angeblicher Getriebeschaden! A 140 Classic 149000 km BJ 2001: Hallo, meine A-Klasse war gerade zur Inspektion! Mir wurde gesagt, sie hätten nur das notwendigste gemacht (also einen Ölwechsel für 200 €), ich...
  5. A170 CDI aufgesetzt jetzt Getriebeschaden?

    A170 CDI aufgesetzt jetzt Getriebeschaden?: Hi Leute, mir ist heute eine echte Sch.... passiert. Ich bin bei einem Parkplatz auf den Hof gefahren auf dem ein umgeklappter Stahlpfosten lag....