W169 Großer Ärger wegen loser Türdichtung

Diskutiere Großer Ärger wegen loser Türdichtung im W169 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W169 Forum; Hallo, heute Abend traf mich fast der Schlag! Aber der Reihe nach: Vor gut einer Woche merkte ich an meinem A 180 aus 2009, dass die linke...

  1. Reiba

    Reiba Elchfan

    Dabei seit:
    02.01.2010
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    28
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Neuwied-Heimbach
    Marke/Modell:
    W169 - A 180 BE
    Hallo,

    heute Abend traf mich fast der Schlag! Aber der Reihe nach:

    Vor gut einer Woche merkte ich an meinem A 180 aus 2009, dass die linke Türdichtung der Fahrertür, auf Höhe des Türschlosses, auf einer Länge von knapp 15 cm lose war. Der Kleber war völlig weg.
    Bin dann zur meiner NL gefahren und hab die Sache vorgezeigt. Der dort anwesende Meister (nicht mein Standartmeister) meinte sofort, da würde die Dichtung getauscht. Er würde sie umgehend bestellen.
    Für heute Montag, hatte ich nun den Termin zum Tausch.
    Als ich dann heute Abend das Auto abholte, traute ich meinen Augen nicht! Die Dichtung wurde mit einem harten Kleber an dieser Stelle nachgeklebt. Rechts neben der Dichtung war ein dicker Klecks des Kleber auf dem Lack, der steinhart war. Leider war der Meister nicht mehr anwesend. Ich bin dann erst mal heim. Dort versuchte ich wenigsten, dem Klebeklecks zu Leibe zu rücken. Keine Chance, das Zeug ist zu hart. Dummerweise bin ich dann auch noch mit dem Fingernagel an der Stelle abgerutscht und habe mir in den gesunden Lack zwei Kratzer gemacht. Die ganze Stelle hat nun einen Durchmesser von fast 1 cm.
    Kann so eine Sch.... eigentlich wahr sein? Wie kann man so einen Mist machen? Wenn diese Dichtung mal aus irgendeinem Grund runter müsste, wäre der ganz Lack kaputt.
    Ich weiß nun wirklich nicht, wie ich vorgehen soll. Die Stelle neben der Dichtung ist noch schlimmer für mich, als das mit der Dichtung selbst. Wenn ich das alles gewußt hätte, hätte ich mir einen Streifen doppelseitiges Klebeband geschnitten und die Dichtung selbst geklebt.

    Was ratet Ihr mir?

    Viele Grüße
     
  2. Anzeige

  3. #2 Elchy48, 27.06.2011
    Elchy48

    Elchy48 Elchfan

    Dabei seit:
    01.07.2010
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    Wesselburen
    Marke/Modell:
    Keinen mer ( Ford Focus Tunier TDCI BJ 2008 )
    Hallo !

    Den würde ich Morgen gleich früh vor der tür stellen und den Meister sagen schau dir mal den mist an, mache vorher Fotos damit du was in der hand hast aber ich denke, die werden den fusch woll beseitigen !!!!!
     
  4. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    420
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Meinst du jetzt dein Handeln oder das der Werkstatt?
    Ganz ehrlich: Auf beides trifft es zu ;).

    Lass die Selbstreparaturversuche und reklamiere es.
    Dabei sei höflich und nett, denn für den Murks, den du verzapft hast, kann die Werkstatt nichts. Wenn du Glück hast beheben die alles.

    gruss
     
  5. #4 General, 28.06.2011
    General

    General Guest

     
  6. Reiba

    Reiba Elchfan

    Dabei seit:
    02.01.2010
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    28
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Neuwied-Heimbach
    Marke/Modell:
    W169 - A 180 BE
    Hallo,

    war heute in der Niederlassung. Dort sagte mir der Meister, dass es vom Werk die Vorgabe gibt, eine lose Dichtung nachzukleben. Nur wenn sie eingerissen, oder ersichtlich beschädigt ist, wäre ein Austausch vorgesehen. Als Kleber wurde übrigens Pattex genommen. Ob das wirklich sinnvoll ist?
    Morgen früh wird das Auto zur Lackierabteilung gefahren, um zu entscheiden, wie es mit dem Klebefleck auf dem Lack weitergeht.
    Laut Meister gibt es eventuell die Möglichkeit die Stelle partiell mit Spot Repair auszubessern. Sollte dies nicht möglich sein an dieser Stelle, bleibt wohl nur eine Neulackierung der Tür, an der Innenseite.
    Eine neue Dichtung gibt es wohl eher nicht. Wohl höchstens bei einer Neulackierung.

    Natürlich bin ich mir im Klaren darüber, dass ich besser die Finger davon gelassen hätte. War eine Kurzschlußhandlung bei dem ganzen Ärgernis.

    Viele Grüße
     
  7. #6 stroker, 28.06.2011
    stroker

    stroker Guest

    Und was sagt uns das für die Zukunft (oder besser gesagt für zukünftige loose
    Türdichtungen?)
    ...Genau: einfach mal Pattex ranschmieren und gut ist.
    Ne, im Ernst -bei meinen B sind die Dichtungen an beiden hinteren Türen ebenso
    lose, wie die an deiner A-Klasse. Scheint wohl ein Bug...äääääähm ...ein Feature
    zu sein. Ebenso wie die vergrumpelten Aufkleber an den B-Säulen oder sich
    lösende Zierleisten am Scheibenrahmen ...alles nur Features um die Kunden
    regelmäßig in die Werkstatt zu bringen. Dort gibt es dann einen Kaffee und eine
    Rechnung, die nach Hause geschickt wird.*














    * Vorsicht, kann Ironie enthalten
     
  8. Thomas

    Thomas Elchfan

    Dabei seit:
    18.07.2009
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    29
    Ausstattung:
    Sportpaket, Automatik, PTS, Standheizung, Licht & Sichtpaket, Audio 20
    Marke/Modell:
    W245 B200 CDI
    Das Dichtungsleiden kenne ich auch. Letztes Jahr habe ich vorn zwei neue Türen erhalten (das bekannte Rostproblem). Da werden ja auch neue Dichtungen aufgeklebt. Im Mai nun hatte ich dann beim Putzen und dabei auch Pflegen der Dichtungsgummis festgestellt, dass sich die der Türen unten und oben ablösen. Das hatte sich schon auf der Autobahn durch einen merkbar höheren Windgeräuschpegel bemerkbar gemacht.
    Ich habe das bei meiner Mercedes-Werkstatt reklamiert und es wurde sofort kostenlos und anstandslos behoben -> neue Dichtungen an beiden Türen *thumbup*.
    Eine Woche später das Ärgernis: An der Unterseite der Fahrertür löst sich die Dichtung schon wieder ab :o.
    Ab zu Mercedes - wurde auch wieder anstandslos und kostenfrei behoben -> nachgeklebt.
    Mal sehen, wie lange es jetzt hält... Ist von der Konstruktion her halt eine ungeschickte Lösung dass die geklebt werden. Aber wie ich sehe bin ich nicht der Einzige mit dem Problem.
     
  9. #8 General, 28.06.2011
    General

    General Guest

    Naja gibt es nicht nur beim A oder B *aetsch*

    [​IMG]

    Da war allerdings ne neue fällig und auch das ist kein seltenes "Problem" *mecker*
    Sogar noch in der Neuwagengarantie, die andere Seite zeigt keine Regung in der Art... gefolgt war der Austausch übrigens durch 2x Tür nachstellen :-X
     
  10. Reiba

    Reiba Elchfan

    Dabei seit:
    02.01.2010
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    28
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Neuwied-Heimbach
    Marke/Modell:
    W169 - A 180 BE
    Hallo,

    hier noch mal ein Update zu meiner Sache:

    Haben meinen Wagen heute Morgen zur NL gefahren. Gegen 10 Uhr kam der Anruf vom Meister.
    Der Klebefleck neben dem Türgummi wird entfernt und die Stelle per Airbrush neu lackiert, bzw. ausgebessert. Das klappt terminlich aber erst heute am Spätnachmittag. Das Auto bleibt über Nacht in der NL.
    An der geklebten Dichtung wird nichts gemacht. Kosten entstehen für mich nicht.
    Dann hoffe ich mal, dass alles glatt geht. Mit der geklebten Dichtung werde ich mich dann wohl so anfreunden müssen.

    Viele Grüße
     
  11. #10 Landgraf, 29.06.2011
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    243
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Hallo,

    es ist übrigens NORMAL dass Dichtungen mit Pattex (Hochtemperaturfest) eingeklebt werden.
    Früher wurden z.B. Heckdeckeldichtungen immer komplett eingeklebt!

    Das ist die Arbeitsanweisung von Mercedes - also die Dichtungen wenn sie sich abgelöst haben, wieder partiell neu anzukleben. Warum sollte man da (schon wieder) die Dichtung erneuern?

    Sternengruß.
     
  12. Thomas

    Thomas Elchfan

    Dabei seit:
    18.07.2009
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    29
    Ausstattung:
    Sportpaket, Automatik, PTS, Standheizung, Licht & Sichtpaket, Audio 20
    Marke/Modell:
    W245 B200 CDI
    Wird da wirklich offiziell Pattex verwendet? Ist das eine spezielle Sorte oder der normale den man auch im Laden bekommt?
    In einem anderen Forum hatte ich auf meine Idee hin, die Dichtung mit Pattex selber zu kleben falls sie sich wieder lösen sollte, die Aussage bekommen dass Pattex nicht mit Lack klebt... Das fand ich auch schade, da ansonsten laut Packungsaufschrift die Eigenschaften dieses Klebers perfekt sind für Dichtgummis. Aber wenn es doch geht - perfekt. Dann könnte ich es damit ja doch machen falls nötig (hoffe ja nicht...).
     
  13. #12 Peter54, 29.06.2011
    Peter54

    Peter54 Elchfan

    Dabei seit:
    13.05.2008
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    122
    Beruf:
    Maschinenschlosser / Elektriker
    Ort:
    Saarlouis
    Marke/Modell:
    320i - e46 - M52/TU - 06.05.2000- 200.000 km
    Ist das jetzt nicht etwas zuviel Stress, nur wegen einer losen Dichtung und einem Kleberklecks,
    den man eigentlich gar nicht sieht ? *mecker*
    Ich glaube, es gibt wirklich wichtigeres im Leben, so einen Aufwand zu betreiben, dafür wäre mir meine Zeit zu Schade.
     
  14. Reiba

    Reiba Elchfan

    Dabei seit:
    02.01.2010
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    28
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Neuwied-Heimbach
    Marke/Modell:
    W169 - A 180 BE
    Hallo,

    noch zwei Sätze zum Thema:

    Habe den Wagen heute Abend in der Niederlassung abgeholt. Der Klebfleck ist komplett verschwunden und die Stelle perfekt ausgebessert. Man sieht rein gar nix mehr.

    Viele Grüße
     
  15. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    420
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Naja früher oder später wird die Dichtung sich weiter lösen und irgendwann dringt Wasser ein. Das ist dann Stress genug, denke ich.

    Zum Pattex:
    Meiner Kenntnis nach gibt es doch nicht nur eine Sorte Pattex, sondern alle möglichen Spezialkleber.
    Was die da genau verwendet haben ....

    gruss
     
  17. Falk

    Falk Guest

    in meiner gegend nennt man sowas lappalie bzw. aus einer mücke einen elefanten machen aber nicht großer ärger. *keks*
     
Thema: Großer Ärger wegen loser Türdichtung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. WEG Türdichtungen Wohnungsseingangstür

    ,
  2. türgummi hecktür bei A Klasse löst sich

    ,
  3. auto tür fenster dichtung locker

    ,
  4. fenstergummis lose w169,
  5. w245 türdichtung löst sich ,
  6. w169 türdichtung,
  7. Tuerdichtung am Auto lose,
  8. ford focus türdichtung löst sich,
  9. Türdichtung Auto lose,
  10. türgummi auto leimen ,
  11. w169 fensterdichtung aussenseite,
  12. fahrertürdichtung ab,
  13. türdichtung ford focus Turnier löst sich
Die Seite wird geladen...

Großer Ärger wegen loser Türdichtung - Ähnliche Themen

  1. KBF: Heckwischer funktioniert nicht: Wegen Pumpe?

    KBF: Heckwischer funktioniert nicht: Wegen Pumpe?: Kurze blöde Frage: Funktioniert der Heckwischer, wenn kein Wasser nach hinten gepumpt wird? Hat Mercedes da vielleicht ein Druckventil/Relais...
  2. Türdichtung Teilenummer???

    Türdichtung Teilenummer???: Hallo ihr Lieben, ich bräuchte mal wieder eure Hilfe, da ich im großen weiten Internet nicht fündig werde. Und zwar benötige ich eine neue...
  3. Motor absenken wegen spanrollen-Einheit B 180 CDI/2008

    Motor absenken wegen spanrollen-Einheit B 180 CDI/2008: Hallo ! Muß den Motor absenken bei meinem 180 CDI-109 PS Baujahr 2008.Spannrollen-Einheit Kann mir jemand eine detalierte Annleitung im Text...
  4. Ärger Radlager

    Ärger Radlager: Als ich neulich meinen Elch zur Inspektion und Getriebeölspülung gebracht habe, bat ich den Meister mal nach der Vorderachse zu gucken, weil da ab...
  5. W168 A170 CDI ARG-Ventil - MKL auscodiert? - Turbo defekt? - Fehlercode 1470 - Öl unter Ansaugbrücke

    W168 A170 CDI ARG-Ventil - MKL auscodiert? - Turbo defekt? - Fehlercode 1470 - Öl unter Ansaugbrücke: Moin Moin - ich habe einen " neuen" Elch (ca. 4 Monate) und nur Probleme.... nun ist mir klar: hier gibt es einen erheblichen Wartungstau! Der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden