Häussler/Chip4tuning/bhp Motorsport Obd Chiptuning

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von Lutzi, 28.04.2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Lutzi

    Lutzi Elchfan

    Dabei seit:
    22.08.2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    System Programmierer
    Ort:
    Stuttgarter
    Marke/Modell:
    A160CDI+ Arroganz
    Nachdem der Elch optisch ganz gut aufgewertet ist, denke ich gerade über Chiptuning nach. Chiptuning ist eigentlich das falsche Wort, denn die meisten bieten eine Umprogrammierung über die OBD Schnittstelle an. Kein Eingriff ins Fahrzeug nötig, nur Anzapfen der Diagnoseschnittstelle. Versprochen wird: Von 44 auf 66 kW und von 160 Nm auf 210 Nm. Das finde ich schon ganz beachtlich.

    Allesamt verprechen sie keine höhere Beanspruchung bzw. Abnutzung der Fahrzeugkomponenten. Der Verbrauch soll annähernd gleich bleiben. Die hier typischen FAQ's findet Ihr hier: http://www.obd-tuning.de/indexframe.asp

    Irgendwie leuchtet mir das ein, denn der A160 CDI Motor entspricht ja dem A170 CDI Motor, bis auf die Motorprogrammierung und den Ladeluftkühler. Letzteren hätte ich dann natürlich nicht, aber den könnte man ja ggf. nachrüsten. Und da ich auch nicht fahre wie Sau, denke ich, daß Kupplung und Getriebe das schon aushalten würden. Die Bremsanlage soll anscheinend ausreichend sein.

    Nun zu den Preisen:

    Häussler: EUR 299.- zzgl. EUR 249.- fürs TÜV Gutachten http://www.chip4tuning.de/

    bhp Motorsport: EUR 490.- momentan aber kein TÜV Gutachten möglich http://www.bhp-motorsport.de/

    Andere Firmen wie Brabus etc. sind astronomisch teuer, da kann man sich gleich ein neues Auto kaufen.

    Für mich kommt das nur mit Eintragung in Frage. Schon aus dem Grund, dass mein Auto dadurch ja eine Wertsteigerung erhält. Komischerweise erhält man keine Rückrufe und Antworten mehr, wenn man einen Termin mit TÜV Gutachten möchte. Anscheinend lassen mind. 90% der Leute gar nichts eintragen... *rolleyes* Mit bhp bin ich noch am verhandeln.

    Hat jemand Erfahrungen mit diesen Firmen? Oder weiß mehr über das Thema OBD Programmierung?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Robiwan, 28.04.2004
    Robiwan

    Robiwan Elchfan

    Dabei seit:
    13.10.2003
    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    83
    Beruf:
    Energiedatenmanager
    Ort:
    Innsbruck
    Ausstattung:
    Xenon, Sitzheizung, Tempomat, Einparkassistent, Klimaautomatik, AHK, Lederlenkrad/-schaltknauf, getönte Scheiben
    Marke/Modell:
    VW Touran
    Ich finde nicht dass eine nachträgliche (wenn auch eingetragene) Leistungssteigerung eine Wertsteigerung bringt, im Gegenteil. Die Bremsanlage wäre IMHO unterdimensioniert, der alte A170CDI mit 90PS hat rundum Scheibenbremsen! Die Kupplung ist eindeutig unterdimensioniert => da gibs auch Probleme wenn man "sanft" fährt.
    Bedenke dass du eine 50%ige Mehrbelastung hast wenn du den Elch tunst. Ich persönlich glaub nicht dass sich die kraftübertragende Teile darüber lange freuen (seriöse Tuner tauschen auch diese!).

    Lüge ;)

    Gibts bei den o.g. Tunern eine Garantie auf den Motor?
     
  4. Lutzi

    Lutzi Elchfan

    Dabei seit:
    22.08.2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    System Programmierer
    Ort:
    Stuttgarter
    Marke/Modell:
    A160CDI+ Arroganz
    Garantie auf Motor gegen Aufpreis. Ist denn im A160CDI eine andere Kupplung verbaut wie im A170CDI?
     
  5. #4 Robiwan, 28.04.2004
    Robiwan

    Robiwan Elchfan

    Dabei seit:
    13.10.2003
    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    83
    Beruf:
    Energiedatenmanager
    Ort:
    Innsbruck
    Ausstattung:
    Xenon, Sitzheizung, Tempomat, Einparkassistent, Klimaautomatik, AHK, Lederlenkrad/-schaltknauf, getönte Scheiben
    Marke/Modell:
    VW Touran
    Ich denke schon, das Drehmoment vom 160er verträgt sie locker... die vom 170er nicht so
     
  6. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Der 170 CDI hat auch nur Trommelbremsen. Die Bremsanlage ist aus meiner Sicht nicht das Problem, auch nicht der Motor. Der Knackpunkt liegt in den 210 Nm. Die machen dir die Kupplung und das Getriebe kaputt. Die 180 Nm am 170 CDI sind das absolute Maximum. Selbst damit ist DC schon einen gefährlichen Weg gegangen.
    Das mit dem vorsichtig fahren klappt auch nicht, da du zwangsläufig auch bei 2000 1/min Gas gibst und dann liegt nunmal dieses Moment an.
    Eine Wertsteigerung findet aus meiner Sicht auch nicht statt, da die Leute die so etwas honorieren, sich meist auch auskennen und die Problematik an der Sache kennen.
    Ich hatte auch lange über so etwas nachgedacht, bin inzwischen aber eindeutig zu dem Ergebnis gekommen, dass es sich nicht lohnt. Spar das Geld und leg es beim nächsten Auto in einen ordentlichen Motor an. *thumbup*

    gruß
     
  7. #6 Webking, 28.04.2004
    Webking

    Webking Guest

    Das stimmt, denn der 170er würde ohne Probleme mehr liefern.

    Aber wie sieht es bei einem Automatikgetriebe aus?
    Das müsste doch 210 Nm vertragen, oder?
     
  8. #7 schnudel6, 28.04.2004
    schnudel6

    schnudel6 Elchfan

    Dabei seit:
    09.01.2003
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    21
    Das Thema Chiptuning wurde hier glaub ich genauso oft behandelt wie Stabis.
    Wer den Chip Steigert muss mit vorzeitigen Ausfällen rechnen.

    Warum sollte sich AMG so eine Marktlücke (wenn es denn technisch ohne ausfälle ginge) nehmen lassen?

    Es ist eine kleine Reserve im Motor die bei ca. 20 % +- liegt.

    Wer da ran geht fordert Onkel Murph heraus.


    Gruß Klaus
     
  9. bibo

    bibo Elchfan

    Dabei seit:
    23.08.2003
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spabrücken
    Ausstattung:
    -Evo handgerührt
    Marke/Modell:
    A 210 Evo
    warum soll der Riesenkonzern DC so einen Markt jemandem Anderst überlassen, wenn man mit wenig Aufwand sooooviel Leistung herausbekommt, ohne das die Mechanik darunter leidet.

    Schon mal darüber nachgedacht!!!!!!!!!!!!


    Gruß

    Bibo
     
  10. Lutzi

    Lutzi Elchfan

    Dabei seit:
    22.08.2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    System Programmierer
    Ort:
    Stuttgarter
    Marke/Modell:
    A160CDI+ Arroganz
    Hier haben die Tuner bereits die entsprechenden Antworten parat:

    Die Hersteller ihrerseits müssen bei der Entwicklung der Motorsteuergeräte viele Kompromisse eingehen.
    Das Fahrzeug muss einen möglichst geringen Kraftstoffverbrauch haben.
    Zu berücksichtigen sind weiterhin Unterschiede in der Treibstoffqualität der einzelnen Länder, in welchen die Fahrzeuge zum Einsatz kommen, Abgasentwicklung bei minderwertigem Kraftstoff, Überziehung von Serviceintervallen und natürlich auch finanzielle Gründe wie z.B. Versicherungsklassen.
    Durch diese Einschränkungen in der Serienproduktion entsteht ein sehr konservatives und daher auch leistungsarmes Programm für die Motorsteuerung.
    Erfahrungsgemäß bildet das Serienmotorsteuergerät der Automobilhersteller nur einen Kompromiss.
    Die Kennfelder werden in der Regel so angelegt, dass den Funktionstoleranzen im internem Datenaustausch eine "Good Enough"- Effizienz gewährleisten. . Im Gegensatz dazu ist unsere Softwareänderung ist eine individuelle Anpassung an Ihre mechanischen Gegebenheiten unter Ausnutzung aller vom Hersteller gegebenen Toleranzen.
    Im Übrigen bieten mittlerweile nahezu alle Hersteller mechanisch identische oder nahezu baugleiche Motoren mit unterschiedlichen Leistungsvarianten an.
    Die stärkere und zumeist auch teurere Leistungsvariante, der ansonst mechanisch nahezu identischen Motoren, wird oftmals nur über eine abgeänderte Software im Motorsteuergerät realisiert.
    In der Vergangenheit wurden die stärkeren Varianten oftmals erst 1 ½ - 2 Jahre nach dem Verkaufsstart des Fahrzeuges angeboten, um für schon bestehende Kunden einen erneuten Kaufanreiz für ein neues Fahrzeug zu geben.
    Die Marketingabteilungen haben hier ein gewichtiges Wort.
    Wenn Sie bereit sind Ihr Fahrzeug regelmäßig zu warten und im Vollastbereich etwas an Wirtschaftlichkeit einzubüßen, dann steht Ihnen ein großartiges Leistungspotential zur Verfügung.
    Unser Ziel ist es mit unseren Optimierungen, die Kraftentfaltung und den Drehmomentverlauf über das gesamte Drehzahlband spürbar zu verbessern - gerade bei Turbofahrzeugen werden Sie nach der Optimierung den Eindruck haben, in einer neuen Fahrzeugklasse zu sitzen.
     
  11. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Webking, 29.04.2004
    Webking

    Webking Guest

    hört hört
     
  13. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Das ist ein ganzes Stück weit auch richtig was da steht. Jedoch gehen Motoren selbst im Serienzustand irgendwann kaputt. Fragt man sich wodurch, so kommt man auf den Verschleiß und untersucht man die Faktoren, die für den Verschleiß verantwortlich sind, so wird man bemerken, dass diese durch Chiptuning negativ beeinflusst werden. Dies verursacht dann ganz einfach eine kürzere Lebensdauer (von beispielsweise 300.000km auf 200.000km). Die kritischen Bauteile (gilt für den Elch) werden dort jedoch gar nicht angesprochen. Wenn die Kupplung erst einmal verschlissen ist, dann wird es teuer. Ein defektes Getriebe ist auch nicht wirklich billig. Und das Argument, dass es noch einen größeren Motor darüber gibt (aus gutem Grund) zieht beim Elch einfach mal nicht.

    gruß
     
Thema:

Häussler/Chip4tuning/bhp Motorsport Obd Chiptuning

Die Seite wird geladen...

Häussler/Chip4tuning/bhp Motorsport Obd Chiptuning - Ähnliche Themen

  1. Jemand Erfahrung mit Chiptuning?

    Jemand Erfahrung mit Chiptuning?: Ich fahre jetzt seit Jahren meinen W169 und gerade auf längeren Strecken hätte ich manchmal schon gerne ein wenig mehr Leistung. Meiner hat ja...
  2. W168 Bodykit komplett Expression Motorsport

    W168 Bodykit komplett Expression Motorsport: Hallo, da ich vor einiger Zeit mal von Expression Motorsport teile für meine A-Klasse geordert hatte, habe ich heute eine Mail erhalten ob ich...
  3. Fehlercode P1819 Getriebe, OBD Auslesen lassen

    Fehlercode P1819 Getriebe, OBD Auslesen lassen: Hallloo HAbe ja schon zum selben FAhrzeug das eine oder andere Posting gemacht A 190 Benziner Automatik, 03/2001 Habe nun diese Codes drin...
  4. Chiptuning

    Chiptuning: Hallo, Ich habe da mal ne Frage auch wenn es vieleicht Blöd klingt!! Gibt es für unseren Elch eine Motorobtimierung bzw Chiptuning ? Mich würde...
  5. OBD für W168 BJ99 und iOS

    OBD für W168 BJ99 und iOS: Hallo, ich habe mir vor einiger Zeit ein OBD-Modul mit Bluetooth für meinen Elch aus Fernost bestellt. Es gab mal einen Thread dazu welche...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.