hallo bin neu hier und habe große domlager-probleme

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von hannes, 23.04.2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. hannes

    hannes Elchfan

    Dabei seit:
    23.04.2004
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    hallo, bin neu hier!
    ich heiße hannes und meine frau hat einen elch bj 98, 66000 km.
    das war ihr traumwagen, der sich jetzt immer mehr zum alptraum wird.
    bei uns sind die domlager kaputt. also bin ich zu meinem kumpel(ihr geld hat sie schon bei anderen krankheiten des elchs zu DC getragen) der einen hobbywerkstat hat. wir haben die alten domlager raus gemacht und neue von autoteile konrad reingebaut. ein rießen fehler wie ich jetzt weiß.
    als wir fertig waren knarrte der elch 24 st. später schlimmer als vorher. also wieder hin und er hat gesagt, es könnte sein das er die um 180 grad verdreht eingebaut hat. er hat sie wieder gelockert und ohne auszubauen von oben um 180 grad gedreht. seitdem ist das knarren nur noch leicht zu hören. dafür zieht er wie blöd nach rechts. also bin ich zum sturz einstellen gefahren. das rechts ziehen ist immer noch da, aber nicht mehr so schlimm. dachte dann, das es sein kann, das sich die reifen einseitig abgefahren haben. wieder hin, reifen von vorne nach hinten und hinten nach vorne. dabei ist mir aufgefallen das wenn man das rad am rad selbst hin und her lenkt, es ein klack geräusch gibt. was habe ich blos falsch gemacht??? bin sehr dankbar für jeden rat. habe auch die bilder gesehen kann aber auf den oberen keine pfeile erkennen.
    das ist die aktuelle krankheit des elchs bei der ich wohl nicht ganz unschuldig bin!!!
    vielen dank
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Webking, 24.04.2004
    Webking

    Webking Guest

    Ein "Klack-Geräsch" der Lenkung bei ausgeschaltetem Motor ist normal,
    wenn an den Rädern oder am Lenkrad schnell nach links-rechts-links-rechts...
    gelenkt wird.
     
  4. #3 sternfreund, 06.10.2004
    sternfreund

    sternfreund Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A160 Elegance
    ich habe dieses klack-geräusch aber auch während der fahrt, zum beispiel wenn ich langsam über kopfsteinpflaster fahre, oder eine toreinfahrt mit ca 5cm hohen absatz auffahre.

    Ist das normal? Kann man dagegen etwas tun?
     
  5. Oldman

    Oldman Elchfan

    Dabei seit:
    01.07.2004
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A 160L Eleg/Pica
    Hi,
    könnte das nicht auch das berümte Stabbi klappern sein?
    Oldman
     
  6. #5 sternfreund, 06.10.2004
    sternfreund

    sternfreund Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A160 Elegance
    das ist es bestimmt nicht, die stabbies hören sich meiner meinung nach etwas dumpfer an. und an den typischen stellen wie gullideckel usw, klappert auch nix. es fühlt sich eher nach lenkung an, als würde sie einen schlag bekommen, oder so.
     
  7. Über

    Über Elchfan

    Dabei seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    2.858
    Zustimmungen:
    5
    Marke/Modell:
    war ein A170CDI MoPf
    Also gerade bei Gullies und Kanten machen sich die Stabis bemerkbar!!!!
    In der Lenkung sollte man die ausgeschlagenen Gelenke gar nicht merken!
    Das Stabiproblem ist eigendlich nur akustisch zu bemerken.
    Um im Fahrbetrieb etwas in der Lenkung oder ähnlich zu merken müssten die Stabis ja schon vollkommen lose oder gar ab sein. Selbst dann würde es nur schwammig in Kurven da sich das Fz deutlich stärker neigen würde.

    @ Hannes

    "Wackel" mal bei abgestelltem Motor und nicht eingeschlagenen Rädern (also auffa Bühne) an den Stabis. Wenn diese ein Knacken von sich geben bei DC tauschen lassen. Sollte auch bei nem '98er Elch zu 100% auf Kulanz gehen.

    Zu deinem andren Problem:
    Habt Ihr evtl. durch den falschen und zu fetsen Einbau die neuen Domlager auch geschrottet?
    Oder - lass evtl. die Spur noch einmal überprüfen. (Am besten in 'ner anderen Werkstatt)
    Wenn die Domlager, Federn,... getauscht wurden, dann sollte die Spur immer kontrolliert und ggf. eingestellt werden.

    Gruß
    Über
     
  8. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

hallo bin neu hier und habe große domlager-probleme

Die Seite wird geladen...

hallo bin neu hier und habe große domlager-probleme - Ähnliche Themen

  1. Zwei Probleme: Morgens Starten und Geräusche / Wackeln

    Zwei Probleme: Morgens Starten und Geräusche / Wackeln: Hallo. Vor ein paar Monaten habe ich einen A 168 gekauft, gebraucht von 1999, der Werkstattinhaber hatte den für sich selbst erneuert ("große...
  2. W168 Biete Achsschenkel komplett Neu Links Fahrerseite

    Biete Achsschenkel komplett Neu Links Fahrerseite: Biete ein Achsschenkel von Atec mit Aufnahme zum abholen in Mannheim für 25EUR, kam doppelt aus Fehlerlieferung
  3. wieder mal neuer TÜV Fazit ...

    wieder mal neuer TÜV Fazit ...: Nach vergessen / Wiederauffinden des Paassworts mal wieder eine Rückmeldung. 1.) Für den Vaneo CDI gab es gerade neuen TüV *elch* *thumbup* mit...
  4. Neuer 170er CDI und Heizung total kalt

    Neuer 170er CDI und Heizung total kalt: Hallo werte Gemeinde, ich habe mir gerade als Notnagel für die Arbeit (Porsche-Saison ist zu Ende & mein 7'er hat leider gestern die Diagnose...
  5. Neues Fahrwerk..

    Neues Fahrwerk..: ..im März muss der Elch zum Tüv und die Dämpfer sind nach 150.000km schon böse abgerockt. Etwas tiefer wäre nett, sollte aber nicht zu hart sein....
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.