Hallo und erstes Problem

Diskutiere Hallo und erstes Problem im W169 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W169 Forum; Einen Gruß an die Gemeinde der Elchfans! Seit einigen Tagen bin auch ich stolzer Besitzer eines solchen Haustieres, es handelt sich um einen...

  1. Zottel

    Zottel Elchfan

    Dabei seit:
    02.06.2020
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Berlin
    Ausstattung:
    Avantgarde, Audio20, Tempomat, Sitzheizung
    Marke/Modell:
    W169 A180, Benziner 85 kW, Autotronic, BJ 2009
    Einen Gruß an die Gemeinde der Elchfans!

    Seit einigen Tagen bin auch ich stolzer Besitzer eines solchen Haustieres, es handelt sich um einen fünftürigen A180 Benziner von 2010.

    Und hab natürlich auch gleich das erste Problem - die Geradeausfahrt auf der Autobahn ist enorm anstrengend, weil die Lenkung nach den üblichen kleinen Korrekturen nicht wie gewohnt von alleine geradezieht. Bei der Probefahrt in der Stadt war das nicht weiter aufgefallen, und da es mein erster Elch ist, fehlt mir auch eine Referenz für das Fahrgefühl.

    Nun lese ich hier im Forum von ähnlichen Erscheinungen, oft begleitet von Schwergängigkeit oder Servoproblemen (bei mir nicht der Fall), was auf verrostete Kreuzgelenke in der Lenkung zurückgehen soll ...

    Was ratet ihr mir? Präventiv Kreuzgelenk abschmieren, evtl. auch die Domlager, und testen - oder gleich in die Werkstatt? Tendenziell neige ich eher zum Selberschrauben - aber mein letztes Auto war auch noch vollanalog :-)
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  2. Anzeige

    schau mal hier: Hallo und erstes Problem. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 miraculix, 02.06.2020
    miraculix

    miraculix Elchfan

    Dabei seit:
    01.01.2018
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    413
    Ort:
    86558 Hohenwart
    Ausstattung:
    Avantgarde, AKS
    Marke/Modell:
    W168 A160 75 kW/102 PS Bj. 1998 159Tkm PreMopf
    Dali, Schrott-Gott und stuermi gefällt das.
  4. #3 stuermi, 02.06.2020
    stuermi

    stuermi Elchfan

    Dabei seit:
    10.10.2008
    Beiträge:
    1.271
    Zustimmungen:
    820
    Ausstattung:
    Elegance; Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Scheinwerferreinigungsanlage und Abbiegelicht; Dieselpartikelfilter; Exterieur Licht- und Sichtpaket mit Regensensor und Scheinwerferaufschaltung; Parktronic; Tempomat; Lederausstattung; Audio 50 APS; Sitzkomfort-Paket; Sitzheizung
    Marke/Modell:
    W169 A200 CDI Autotronic Bj. 2005 = VorMopf
    Je nach dem, welche Reifengröße man auf dem Elch hat, ist der Geradeauslauf sehr bescheiden, verglichen mit anderen Fahrzeugen. Ich bin seinerzeit auch gleich zum Spurvermessen gerannt, aber geholfen hat es wenig bis nichts :D
    Bei meinem Mercedes Händler wurde mir das auch hinter vorgehaltener Hand bestätigt, daß der W169 nicht wirklich gut geradeaus fährt. Mercedes kann halt doch nur Heckantrieb :whistling:
     
    Heisenberg und miraculix gefällt das.
  5. #4 miraculix, 02.06.2020
    miraculix

    miraculix Elchfan

    Dabei seit:
    01.01.2018
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    413
    Ort:
    86558 Hohenwart
    Ausstattung:
    Avantgarde, AKS
    Marke/Modell:
    W168 A160 75 kW/102 PS Bj. 1998 159Tkm PreMopf
    Fahrgefühl ist wie vieles im Leben sehr subjuktiv. Was der Eine furchbar findet, ist für den Anderen völlig okay. Je nach eigenem Anspruch und was man schon alles so gefahren hat.
    Ist oft schwer zu beurteilen, wenn man das betreffende Fahrzeug nicht selber in den Fingern hat.
     
    Schrott-Gott und stuermi gefällt das.
  6. Zottel

    Zottel Elchfan

    Dabei seit:
    02.06.2020
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Berlin
    Ausstattung:
    Avantgarde, Audio20, Tempomat, Sitzheizung
    Marke/Modell:
    W169 A180, Benziner 85 kW, Autotronic, BJ 2009
    Hui das geht aber schnell hier

    Profildaten hab ich ergänz, ich hoffe das passt so.

    Es gibt ein Spurvermessungsprotokoll vom Oktober 2019 mit Soll-, Dignose- und Einstellwerten, wobei mir die Bedeutung im Einzelnen und die Auswirkung auf die Fahrdynamik nicht ganz klar sind, aber die Einstellwerte liegen auf jeden Fall im Bereich der Sollwerte.

    Bereift ist die Kiste mit 185/65R15 auf Alufegen mit Gutachten für genau diesen Reifentyp - also auch nix Aussergewöhnliches. Genaue Daten, Einpresstiefe etc. muss ich morgen schauen...

    Kann man die Servotechnik irgendwie abkoppeln, um zu prüfen ob die Mechanik Spielerei und leichtgängig ist?
     
    Schrott-Gott, miraculix und stuermi gefällt das.
  7. #6 stuermi, 02.06.2020
    stuermi

    stuermi Elchfan

    Dabei seit:
    10.10.2008
    Beiträge:
    1.271
    Zustimmungen:
    820
    Ausstattung:
    Elegance; Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Scheinwerferreinigungsanlage und Abbiegelicht; Dieselpartikelfilter; Exterieur Licht- und Sichtpaket mit Regensensor und Scheinwerferaufschaltung; Parktronic; Tempomat; Lederausstattung; Audio 50 APS; Sitzkomfort-Paket; Sitzheizung
    Marke/Modell:
    W169 A200 CDI Autotronic Bj. 2005 = VorMopf
    Wenn die Werte alle im grünen Bereich liegen/lagen und seither kein massiver Bordsteinkontakt stattgefunden hat, dann wird es wohl nicht am Fahrwerk liegen. Auch die Bereifung klingt schwer serienmäßig.

    Zum Thema Kreuzgelenke und/oder Servo müssen Dir die Profischrauber von hier weiterhelfen, denn da bin ich außen vor...

    Vielleicht musst Du Dich aber auch einfach nur an den Elch und seinen mäßigen Autobahngeradeauslauf gewöhnen...
     
    Heisenberg und miraculix gefällt das.
  8. #7 Struppirennfahrer, 03.06.2020
    Struppirennfahrer

    Struppirennfahrer Elchfan

    Dabei seit:
    15.05.2013
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    18
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Marke/Modell:
    Mercedes A200
    Hallo,

    das mit dem schlechten Geradeauslauf kann ich nicht bestätigen. Meiner läuft sehr gut geradeaus.
     
    Metengo, Dali, Heisenberg und einer weiteren Person gefällt das.
  9. #8 stuermi, 03.06.2020
    stuermi

    stuermi Elchfan

    Dabei seit:
    10.10.2008
    Beiträge:
    1.271
    Zustimmungen:
    820
    Ausstattung:
    Elegance; Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Scheinwerferreinigungsanlage und Abbiegelicht; Dieselpartikelfilter; Exterieur Licht- und Sichtpaket mit Regensensor und Scheinwerferaufschaltung; Parktronic; Tempomat; Lederausstattung; Audio 50 APS; Sitzkomfort-Paket; Sitzheizung
    Marke/Modell:
    W169 A200 CDI Autotronic Bj. 2005 = VorMopf
    Wie miraculix bereits sagte, ist ein solches Empfinden immer sehr subjektiv. Im Vergleich zu einer S-Klasse schwänzelt der Elch imho auf der Autobahn ziemlich. Vielleicht ist einfach nur die Lenkung um die Mittellage herum nervöser... wenn ich das Lenkrad loslasse (was ich natürlich nie tun würde *beten*) ist es ja nicht so, daß der Elch sofort in die Leitplanke einschlägt, sondern er fährt schon geradeaus. Aber er reagiert eben deutlich empfindlicher auf alle Unebenheiten und Spurrillen, so daß man irgendwie permanent ganz leicht am korrigieren ist. Da gewöhnt man sich auch recht schnell daran. Es ist auch nicht jeder Fahrer gleich empfindlich.
     
    Heisenberg, Schrott-Gott und miraculix gefällt das.
  10. ea-yxz

    ea-yxz Elchfan

    Dabei seit:
    07.03.2018
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    409
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NRW
    Ausstattung:
    6 Gang manuell, Elegance, offener DPF, Bj 2004, Euro 4
    Marke/Modell:
    Mercedes W169 180 CDI / 640940
    im Winter fahren wir 185/65/15 fährt sich damit normal
    im Sommer fahren wir 215/45/15 folgt immer dem Gegebenheiten des Asphalts

    wer weiß, was seit dem passiert ist, prüf zur Sicherheit mal ob die ungleich abgefahren sind (kostet ja nichts, so eine Sichtprüfung)
     
    miraculix gefällt das.
  11. Zottel

    Zottel Elchfan

    Dabei seit:
    02.06.2020
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Berlin
    Ausstattung:
    Avantgarde, Audio20, Tempomat, Sitzheizung
    Marke/Modell:
    W169 A180, Benziner 85 kW, Autotronic, BJ 2009
    Also die Reifen sind Innen ein ganz klein wenig stärker abgefahren als Aussen, was ich für normal halte. Es gibt auch kein aussergewöhnliches Lenkradspiel oder seitliches Ziehen beim Bremsen oder Beschleunigen.

    Was ich bemängele, ist auch NICHT die Reaktion des Autos auf Spurinnen, schräge Fahrbahnen oder Seitenwind, das halte ich für normal. Aber es fehlt jede taktile Rückkopplung übers Lenkrad. Es fühlt sich an wie ein Autorennspiel am PC mit Force-Feedback-Lenkrad mit abgeschaltetem Force-Feedback.

    Und wenn ich bei Kurvenfahrt das Lenkrad loslasse, dreht es nur elendig langsam Richtung Neutralstellung zurück - sodass ich zur Ausleitung einer Kurve aktiv das Lenkrad in Gegenrichtung drehen muss, statt es einfach zwischen den Fingern zurückgleiten zu lassen.

    Wie gesagt - für den Stadtbetrieb spielt das keine Rolle - aber soll der Eingriff des Servos nicht bei höherer Geschwindigkeit nachlassen? Ich spüre davon Nichts. Aber mehr als 140 hab ich mich mit der Kiste bisher auch nicht getraut.

    Am Wochenende werd ich mal einen grossen freien Platz suchen, und ein paar Sachen probieren, die ich mir so im Strassenverkehr nicht traue - hat jemand einen Tipp dafür im Osten von Berlin?
     
  12. ea-yxz

    ea-yxz Elchfan

    Dabei seit:
    07.03.2018
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    409
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NRW
    Ausstattung:
    6 Gang manuell, Elegance, offener DPF, Bj 2004, Euro 4
    Marke/Modell:
    Mercedes W169 180 CDI / 640940
    der Lausitzring :thumbsup:
     
    Schrott-Gott und Zottel gefällt das.
  13. ea-yxz

    ea-yxz Elchfan

    Dabei seit:
    07.03.2018
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    409
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NRW
    Ausstattung:
    6 Gang manuell, Elegance, offener DPF, Bj 2004, Euro 4
    Marke/Modell:
    Mercedes W169 180 CDI / 640940
    nur zur Sicherheit bevor du auf den Lausitzring fährst, probier mal folgendes aus:

    https://www.elchfans.de/threads/starke-lenkprobleme.37275/
    ab #11

    "Waschwasserbehälter ausbauen, das Kreuzgelenk großzügig mit WD 40 einsalben, und sie da die Servo funzt wieder einwandfrei. *thumbup* *thumbup*"

    Du hattest es ja bereits geschrieben, probier das doch erst mal, Schaden kann es nicht.
    Lies dir auch #20 durch, der Tip von Schrott-Gott ist sehr gut.

    Wer gut schmiert, der gut fährt
     
    Schrott-Gott, miraculix und Heisenberg gefällt das.
  14. #13 Heisenberg, 05.06.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    7.251
    Zustimmungen:
    9.518
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    1. Elch MT • 2. Elch AT beide 168.008
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 212800 (05/2020) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Schrott-Gott, miraculix und ea-yxz gefällt das.
  15. #14 stuermi, 05.06.2020
    stuermi

    stuermi Elchfan

    Dabei seit:
    10.10.2008
    Beiträge:
    1.271
    Zustimmungen:
    820
    Ausstattung:
    Elegance; Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Scheinwerferreinigungsanlage und Abbiegelicht; Dieselpartikelfilter; Exterieur Licht- und Sichtpaket mit Regensensor und Scheinwerferaufschaltung; Parktronic; Tempomat; Lederausstattung; Audio 50 APS; Sitzkomfort-Paket; Sitzheizung
    Marke/Modell:
    W169 A200 CDI Autotronic Bj. 2005 = VorMopf
    An dieses Verhalten musste ich mich damals auch erst gewöhnen. Inzwischen würde ich behaupten: Das ist einfach so beim Elch. Ist nun mal einfach kein Rennwagen, sondern eine Rentnerschaukel :D
     
    miraculix, ea-yxz und Heisenberg gefällt das.
  16. ea-yxz

    ea-yxz Elchfan

    Dabei seit:
    07.03.2018
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    409
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NRW
    Ausstattung:
    6 Gang manuell, Elegance, offener DPF, Bj 2004, Euro 4
    Marke/Modell:
    Mercedes W169 180 CDI / 640940
    Ja, Rentnerschaukel vielleicht, aber eine Bauform, die wir in den nächsten Jahren noch suchen werden, wenn man nicht auf die SUVs umsteigen will - auch wenn man noch kein Rentner ist.:-)
     
    Dali, Schrott-Gott, Heisenberg und einer weiteren Person gefällt das.
  17. Zottel

    Zottel Elchfan

    Dabei seit:
    02.06.2020
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Berlin
    Ausstattung:
    Avantgarde, Audio20, Tempomat, Sitzheizung
    Marke/Modell:
    W169 A180, Benziner 85 kW, Autotronic, BJ 2009
    Gute Idee! War noch nie zum Selberfahren auf ner Rennstrecke. Natürlich erst, wenn ich die anderen Tipps befolgt hab und ein bisschen sicherer mit dem Elch bin. Momentan bräuchts eher ne Idiotenwiese

    Danke für die ganzen Antworten, echt tolles Forum hier.

    Zum Aufbocken - wo leg ich Praktischerweise die Kanthölzer drunter - die Auflagepunkte für den Wagenheber sind ja beim Hochkurbeln besetzt?
     
  18. #17 Heisenberg, 05.06.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    7.251
    Zustimmungen:
    9.518
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    1. Elch MT • 2. Elch AT beide 168.008
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 212800 (05/2020) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Welche Kanthölzer?

    Die Schubkarre links und Rechts jeweils an ihren Punkten aufbocken, Räder müssen frei drehen, und los gehts.
     

    Anhänge:

    ea-yxz gefällt das.
  19. Zottel

    Zottel Elchfan

    Dabei seit:
    02.06.2020
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Berlin
    Ausstattung:
    Avantgarde, Audio20, Tempomat, Sitzheizung
    Marke/Modell:
    W169 A180, Benziner 85 kW, Autotronic, BJ 2009
    Ahhh - Danke. Wusste gar nicht, dass es vorn und hinten noch extra Auflagerpunkte gibt. Dachte, da ich nur einen Wagenheber hab, ich müsste auf der anderen Seite was drunterpacken.
     
    Heisenberg gefällt das.
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Struppirennfahrer, 07.06.2020
    Struppirennfahrer

    Struppirennfahrer Elchfan

    Dabei seit:
    15.05.2013
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    18
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Marke/Modell:
    Mercedes A200
    "Es fühlt sich an wie ein Autorennspiel am PC mit Force-Feedback-Lenkrad mit abgeschaltetem Force-Feedback."

    Das kann ich für den Elch Bj. 2009 bestätigen. Beim 2012er ist das nicht mehr so, da hat MB wohl bei der Software der elektrischen Lenkung nachgebessert.
     
    Heisenberg gefällt das.
  22. Zottel

    Zottel Elchfan

    Dabei seit:
    02.06.2020
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Berlin
    Ausstattung:
    Avantgarde, Audio20, Tempomat, Sitzheizung
    Marke/Modell:
    W169 A180, Benziner 85 kW, Autotronic, BJ 2009
    Yeeeaaahhh! ✌

    Also - ich hab erst nochmal ne Testfahrt gemacht, auch noch mit nem anderen Auto, für einen „frischen“ Vergleich vorher/nachher. Meine Schilderung „vorher“ war unpräzise. Bereich kleiner Geschwindigkeiten und großer Lenkwinkel - etwa beim Abbiegen in der Stadt oder bei einer Wende auf dem Parkplatz - war gefühlt leichtgängig und wie es sein soll. Wobei „leichtgängig“ relativ zu sehen ist, etwa zu einer Kiste ohne Servolenkung.

    Aber bei kleinen Lenkwinkeln und höheren Geschwindigkeiten - etwa bei 80-90 auf der langgezogenen Kurve einer Autobahnauffahrt - fuhr der Elch einfach weiter um die Kurve, wenn ich das Lenkrad losließ. Und das Lenken mit zwei Fingern aus dem Handgelenk mit aufgestütztem Ellenbogen brauchte viel mehr Kraft als bei der Kiste ohne Servo.

    Also Waschbehälter raus und WD40 Kur fürs untere Kreuzgelenk. Was soll ich sagen - ich bin begeistert! Der Elch hat sicher noch einige Eigenheiten, mit denen ich aber gut leben kann. Jedoch ohne die Tipps in diesem Forum hätte ich ihn glatt wieder verkauft.

    Morgen, wie empfohlen, noch „richtiges“ Öl oder Fett drauf. Hätte zuhause noch Kettenspray fürs Fahrrad. Tut es das, oder was Anderes kaufen?
     
    Heisenberg, ea-yxz und Schrott-Gott gefällt das.
Thema:

Hallo und erstes Problem

Die Seite wird geladen...

Hallo und erstes Problem - Ähnliche Themen

  1. Hallo zusammen

    Hallo zusammen: So, nachdem ich nun fast ein Jahr hier nur angemeldet war ohne was zu sagen melde ich mich mal in Schrift und Bild hier zu Wort :D Mein Name ist...
  2. Begrüssung und Hallo sagen

    Begrüssung und Hallo sagen: Hallo Bin neu hier 58 Jahre alt und eigentlich Audi Schrauber Habe nun Meinen ersten Elch geschenkt bekommen der etwas lahmt Es gibt Probleme mit...
  3. Ein freudiges hallo aus Bremen

    Ein freudiges hallo aus Bremen: Moin moin Wollt mich auch mal schnell Vorstellen. Seit etwas über 50j. höre ich auf den Namen Torsten " bzw Todde " komme aus Bremen und fahre...
  4. Hallo zusammen

    Hallo zusammen: komme aus der Nähe von Köln, bin 37 Jahre und kümmer mich ehrenamtlich um den Familienfuhrpark. Meine Ma hat einen w169 und da einige Fragen...
  5. Das erste Mal ein A ! Hallo zusammen.

    Das erste Mal ein A ! Hallo zusammen.: Liebe Forumsmitglieder, als alter Mercedesfahrer und absolut neuer A-Klasse Fahrer habe ich mich einfach mal hier angemeldet :D . Die Marke ist...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden