Hallo und erstes Problem

Diskutiere Hallo und erstes Problem im W169 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W169 Forum; Wenn man drüber nachdenkt, ist dieses Verhalten auch logisch. Eine Reibung oberhalb der Drehmomentsensoren, die die Drehung des Lenkrads...

  1. Zottel

    Zottel Elchfan

    Dabei seit:
    02.06.2020
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Berlin
    Ausstattung:
    Avantgarde, Audio20, Tempomat, Sitzheizung
    Marke/Modell:
    W169 A180, Benziner 85 kW, Autotronic, BJ 2009
    Wenn man drüber nachdenkt, ist dieses Verhalten auch logisch. Eine Reibung oberhalb der Drehmomentsensoren, die die Drehung des Lenkrads behindert, ist aus Sicht der Servolenkung nicht zu unterscheiden von einem Lenkmoment durch den Fahrer. Und deshalb arbeitet die Sevolenkung im Bereich geringer Stellkräfte - die in der Größenordnung der Reibungskräfte in der Lenksäule liegen - gegen uns statt für uns.

    Beim Stöbern im Forum bin ich auf eine ganze Reihe Beiträge mit diesem Problem gestoßen. Das ist so elementar, dass es die Lösung ganz oben angepinnt werden sollte. Von mir an dieser Stelle nocheinmal einen Riesen Dank.
     
    Heisenberg und Schrott-Gott gefällt das.
  2. Anzeige

    schau mal hier: Hallo und erstes Problem. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Heisenberg, 11.06.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    7.260
    Zustimmungen:
    9.526
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    1. Elch MT • 2. Elch AT beide 168.008
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 212800 (05/2020) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Wer gut Schmiert, der gut fährt ;-)
     
    Zottel gefällt das.
  4. Zottel

    Zottel Elchfan

    Dabei seit:
    02.06.2020
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Berlin
    Ausstattung:
    Avantgarde, Audio20, Tempomat, Sitzheizung
    Marke/Modell:
    W169 A180, Benziner 85 kW, Autotronic, BJ 2009
    Ich benutz deren Thread einfach mal weiter - die Heizung/Lüftung scheint ne Macke zu haben. Selbst wenn ich den Temperaturregler ganz nach unten drehe, scheint mir die Luft aus den Düsen wärmer als die Aussenluft. Gibts ne Stelle, wo es „bekanntermaßen“ klemmt? Morgen früh gehts an die Ostsee, und es wird heiß...

    Und gleich noch ne Frage - ich kenn mich mit Elektronik auf Hardwareebene ganz gut aus - aber nicht auf der Systemebene, wie die verschiedenen Steuergeräte miteinander kommunizieren. Gibts da Literaturempfehlungen für den Einstieg?

    Es würde mich sehr interessieren, was da eigentlich genau passiert, wenn Mercedes ein Radio „freischaltet“, oder warum ein Androidradio zwar über das Multifunktionslenkrad gesteuert werden kann, aber keine Meldungen ans Kombiinstrument gehen.
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  5. #24 stuermi, 12.06.2020
    stuermi

    stuermi Elchfan

    Dabei seit:
    10.10.2008
    Beiträge:
    1.271
    Zustimmungen:
    820
    Ausstattung:
    Elegance; Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Scheinwerferreinigungsanlage und Abbiegelicht; Dieselpartikelfilter; Exterieur Licht- und Sichtpaket mit Regensensor und Scheinwerferaufschaltung; Parktronic; Tempomat; Lederausstattung; Audio 50 APS; Sitzkomfort-Paket; Sitzheizung
    Marke/Modell:
    W169 A200 CDI Autotronic Bj. 2005 = VorMopf
    Zur Frage der warmen Luft würde ich mal vermuten, daß Deine Klimaanlage leer ist. Bei der Radiogeschichte bzw. dem Thema Canbus müssen die anderen Jungs was sagen...
     
    Zottel, Schrott-Gott, Heisenberg und einer weiteren Person gefällt das.
  6. Zottel

    Zottel Elchfan

    Dabei seit:
    02.06.2020
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Berlin
    Ausstattung:
    Avantgarde, Audio20, Tempomat, Sitzheizung
    Marke/Modell:
    W169 A180, Benziner 85 kW, Autotronic, BJ 2009
    Die Klimaanlage wurde heute gecheckt - von 770g Kältemittel waren noch 700 drin. Der gute Mann in der Werkstatt meinte, der Kompressor wäre wahrscheinlich defekt - was ich aber doch gern genauer wüsste, bevor ich 590€ dafür hinblättere.

    Die Magnetkupplung des Kompressors muss einen Anschluss haben, der vom Steuergerät auf Masse oder + geschaltet wird ... wäre es für einen Test ok, diesen Anschluss vom Steuergerät abzuklemmen und manuell durchzuschalten?
     
  7. #26 Herbert Bauer, 25.06.2020
    Herbert Bauer

    Herbert Bauer Elchfan

    Dabei seit:
    03.02.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Wiesbaden
    Ausstattung:
    Autotronic, Audi 50 APS
    Marke/Modell:
    A180 CDI Elegance W169 BJ 4/2008
    Also meiner A180 läuft auf der Autobahn auch nicht ganz sauber grade, fährt eher bisschen wie ein Boot.
    Aber man gewöhnt sich dran, für den Elch finde ich es vollkommen Ok, ist nicht wirklich ein Nachteil. Gehört zum Elch
     
    Zottel und stuermi gefällt das.
  8. Obi

    Obi Elchfan

    Dabei seit:
    22.02.2018
    Beiträge:
    552
    Zustimmungen:
    1.047
    Beruf:
    Vollgas-Chaot (=Berufskraftfahrer), Lebenskünstler
    Ort:
    Altlandkreis Wertingen
    Ausstattung:
    Avantgarde, Handschaltung, No-Name-Radio, Klima
    Marke/Modell:
    168033/A160 Benziner (75kW) Handschalter bzw. auch 168008/A170 CDI (66kW) Handschalter
    Guten Abend, speziell @Zottel :
    die Bedienung der Klimaanlage geht beim Elch nicht so 100%ig intuitiv. Möglich, daß bei Deinem Wagen die Klimaanlage abgeschaltet ist, wenn im Taster "EC" die Lampe an ist. Bei den W168, die in meiner Familie ihren Dienst taten bzw. tun bedeutet die leuchtende Lampe, daß die Kimaanlage ausgeschaltet ist.
    Die Citroen Xantia, Xsara und XM (mehr fällt mir außer dem C5 nicht mehr ein) signalisierten nämlich vor 19 Jahren mit einer gelblich-grünen Lampe im Schalter mit dem Schneeflockensybol, daß die Klimaanlage eingeschaltet war.
    Ob die knapp 90% der Sollmenge ausreichen, um die Klimaanlage sicher vor der Notabschaltung u bewahren, kann ich jetzt aus de Stegreif nicht beantworten.

    Fakt ist, daß ich von einer freien Werkstatt die Aussage behalten habe, daß die maximal zulässige Leckrate, so diese denn tatsächlich vorhanden ist, innerhalb von 5 Jahren dazu führt, daß zu wenig Kältemittel im Kreislauf ist.

    Gruß,
    Obi
     
    Zottel gefällt das.
  9. #28 Heisenberg, 26.06.2020
    Zuletzt bearbeitet: 26.06.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    7.260
    Zustimmungen:
    9.526
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    1. Elch MT • 2. Elch AT beide 168.008
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 212800 (05/2020) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Du hast keine Magnetkupplung, deine Klima ist ein Dauerläufer!
    Geregelt wird nur über ein Ventil im Kompressor.

    Du solltest die Klimaanlage mal Auslesen Lassen (OBD) und schauen welche Fehler hinterlegt sind.
     

    Anhänge:

    Zottel und Schrott-Gott gefällt das.
  10. Zottel

    Zottel Elchfan

    Dabei seit:
    02.06.2020
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Berlin
    Ausstattung:
    Avantgarde, Audio20, Tempomat, Sitzheizung
    Marke/Modell:
    W169 A180, Benziner 85 kW, Autotronic, BJ 2009
    Nochmals vielen Dank für die ganzen Hinweise. Mit den Lenkungseigenschaften bin ich nach Schmierung des Kreuzgelenks ganz zufrieden.

    Hmmm ...

    ... dann sollte ich dennoch die die unterschiedlichen Temperaturniveaus an verschiedenen Stellen des Kreislaufs prüfen können, nach dem Diagnose-PDF, das du andernorts verlinkt hattest. Versuche ich heute abend. Lieber Infrarot- oder Kontaktthermometer?

    Das ist bestimmt sinnvoll. Kennt jemand eine freie Werkstatt in Berlin, die das kann, bevorzugt im Bereich Karlshorst/Lichtenberg?
    (Die letzte wollte, wie gesagt, auf Verdacht den Kompressor tauschen)
     
  11. #30 Heisenberg, 29.06.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    7.260
    Zustimmungen:
    9.526
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    1. Elch MT • 2. Elch AT beide 168.008
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 212800 (05/2020) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Kontakt ist vorzuziehen!
    Infrarot bitte auf die Richtige Emissionsklasse einstellen.
    https://www.transmetra.ch/dokumenta...grafie?download=1400:emissionsfaktor-tabellen

    Noch besser .... aber lassen wir das!
    Gibt das ein oder andere interessante Thema zur Klima hier im Forum ;-)
     
    ea-yxz und Zottel gefällt das.
  12. Zottel

    Zottel Elchfan

    Dabei seit:
    02.06.2020
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Berlin
    Ausstattung:
    Avantgarde, Audio20, Tempomat, Sitzheizung
    Marke/Modell:
    W169 A180, Benziner 85 kW, Autotronic, BJ 2009
    ... die sowieso vorhandenen Sensoren auszulesen?

    Würd ich gern tun. Ein Interface (icarsoft i610 wifi) ist auch vorhanden. Aber das ist wohl der Punkt, den du meinst mit
    ;-)
     
  13. #32 Heisenberg, 29.06.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    7.260
    Zustimmungen:
    9.526
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    1. Elch MT • 2. Elch AT beide 168.008
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 212800 (05/2020) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Nein!
    Messen messen messen!
    Klima Monteurhilfe und Thermometer.

    hat nichts mit:
    zu schaffen!
     
    ea-yxz gefällt das.
  14. Zottel

    Zottel Elchfan

    Dabei seit:
    02.06.2020
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Berlin
    Ausstattung:
    Avantgarde, Audio20, Tempomat, Sitzheizung
    Marke/Modell:
    W169 A180, Benziner 85 kW, Autotronic, BJ 2009
    Heute Fehler auslesen in der Werkstatt - es wurde tatsächlich ein Fehler in der Klimaanlage gefunden - es soll eine Stromunterbrechung zum Verdichter geben. Der Monteur tippt auf eher auf ein Steckerproblem als ein gebrochenes Kabel, kann aber erst nächste Woche genauer draufschauen.

    Auf dem Heimweg fiel mir noch ein, dass die Leitung bestimmt über eine Sicherung läuft - ist das so? Vielleicht finde ich bis dahin den Fehler selbst.
     
    Obi und ea-yxz gefällt das.
  15. #34 Heisenberg, 30.06.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    7.260
    Zustimmungen:
    9.526
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    1. Elch MT • 2. Elch AT beide 168.008
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 212800 (05/2020) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Das scheint die Verbindung zum Regelventil (PWM) am Verdichter zu liegen!
    Diese Liegt fast Frei und ist jedem Schmutz und Bodenwasser zugänglich .... Korrosion der Kontakte würde ich vermuten.

    Nachtrag: (1) & (10) im PDF
     

    Anhänge:

    Obi, Zottel, Schrott-Gott und einer weiteren Person gefällt das.
  16. Zottel

    Zottel Elchfan

    Dabei seit:
    02.06.2020
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Berlin
    Ausstattung:
    Avantgarde, Audio20, Tempomat, Sitzheizung
    Marke/Modell:
    W169 A180, Benziner 85 kW, Autotronic, BJ 2009
    Ahhh Danke!

    Wenn ich den Schaltplan richtig lese, läuft die Leitung über den Steckverbinder X14/4 nach:
    https://www.elchfans.de/attachments...gerat-klimatisierungsautomatik-kla-pdf.10989/

    Hast du eine Idee, wo ich den finde? Oder noch besser, wie ich sowas selbst rausbekomme?

    Da könnte ich steuergeräteseitig schauen ob ein Signal ankommt, und magnetventilseitig ob Durchgang besteht. Stell ich mir erstmal einfacher vor, als auf ne Rampe zu fahren und den Steckverbinder am Verdichter abzufummeln.
     
    Obi gefällt das.
  17. Zottel

    Zottel Elchfan

    Dabei seit:
    02.06.2020
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Berlin
    Ausstattung:
    Avantgarde, Audio20, Tempomat, Sitzheizung
    Marke/Modell:
    W169 A180, Benziner 85 kW, Autotronic, BJ 2009
    Habs gefunden - in der Sammelmappe "Anordnung und Belegung der Leitungs- und Steckverbinder -W169". :-)

    Check heute abend. Wirklich toll, was es hier im Forum an Dokumentation gibt. Hab zwar manchmal noch Schwierigkeiten rauszufinden, welche Variante für mein Fahrzeug zutrifft, oder auch beim "Übersetzen" zwischen Fotos und Realansicht - aber das ist wohl Übungssache.
     
    Obi, Schrott-Gott, ea-yxz und einer weiteren Person gefällt das.
  18. Zottel

    Zottel Elchfan

    Dabei seit:
    02.06.2020
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Berlin
    Ausstattung:
    Avantgarde, Audio20, Tempomat, Sitzheizung
    Marke/Modell:
    W169 A180, Benziner 85 kW, Autotronic, BJ 2009
    Jetzt bin ich etwas verwirrt. Am Steckverbinder X14/4, neben der Batterie, messe ich zwischen den männlichen Pins 3 und 4 einen Widerstand von ~0,6 Ohm. Das ist beinahe ein Kurzschluss, auf keinen Fall aber eine Unterbrechung. Was für ein Wert wäre denn normal für so ein Magnetventil?

    Jetzt regnet es und es wird dunkel - kein Bock mehr. Und was bedeutet eigentlich die Angabe „Klemme 50 und 61“ im Plan - die haben doch ganz andere Aufgaben ...
     
    Obi gefällt das.
  19. Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    7.260
    Zustimmungen:
    9.526
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    1. Elch MT • 2. Elch AT beide 168.008
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 212800 (05/2020) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Der wert ist aber Plausibel, es ist ja eine Spule!
    Diese wir PWM (Puls Weiten Moduliert) angesteuert.
     
    Obi, Schrott-Gott und Zottel gefällt das.
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 Zottel, 02.07.2020 um 10:22 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 02.07.2020 um 11:11 Uhr
    Zottel

    Zottel Elchfan

    Dabei seit:
    02.06.2020
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Berlin
    Ausstattung:
    Avantgarde, Audio20, Tempomat, Sitzheizung
    Marke/Modell:
    W169 A180, Benziner 85 kW, Autotronic, BJ 2009
    Klar - aber "ein paar Ohm" hätte ich schon erwartet. Andererseits liegt der Wert auch im Bereich üblicher Übergangswiderstände zwischen Messspitzen und Kontaktfahnen, und sowieso an der Grenze des Messbaren mit einem einfachen Multimeter - ein "Kurzer" ist also nicht ausgeschlossen.

    Du hast nicht zufällig einen 169er auf dem Hof stehen und einen unwiderstehlichen Drang, mal reinzumessen? ;-)

    Ich seh jetzt folgende Möglichkeiten:

    1) "Stromunterbrechung" war bloss die Kunden-Übersetzung der eigentlichen Fehlermeldung, die genausogut "Unterbrechung oder Kurzschchluss" heissen könnte. Hab leider nicht genauer nachgefragt.

    2) Die Fehlermeldung ist alt und wurde bisher einfach nicht gelöscht und die eigentliche Fehlfunktion liegt ganz woanders ... aber ich würde vermuten, dass sie zu der Art gehört, die automatisch gelöscht wird, wenn der Fehler behoben ist.

    3) es gibt einen Schluss im Kabel zwischen Steckverbinder im Batterieraum und Magnetventil - lässt sich ausschliessen, indem ich den Stecker am Ventil trenne. Gibt es eine Chance, das ohne Rampe oder Hebebühne hinzubekommen?

    4) Das Magnetventil hat einen Windungsschluss oder so - aber auch da hätte ich etwas "Restwiderstand" erwartet.

    Bauch sagt 1+3. Ideen oder Vorschläge für die weitere Eingrenzung?

    P.S.: Lässt sich evtl das Magnetventil einzeln tauschen oder ist es fester Bestandteil des Verdichters)
     
    Obi und Heisenberg gefällt das.
  22. #40 Heisenberg, 02.07.2020 um 11:09 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 02.07.2020 um 11:14 Uhr
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    7.260
    Zustimmungen:
    9.526
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    1. Elch MT • 2. Elch AT beide 168.008
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 212800 (05/2020) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Den Drang schon, aber nicht das Passende Fahrzeug :D
    Ja, 0,6 Ohm ist wirklich ein sehr kleiner ... nahe Null wert.
    Ich meine in Erinnerung zu haben ... bei meinem w168er ca 400 Ohm gemessen zu haben.
    Habe das auch mal irgendwo in meinem Beitrag damals beim Kompressor Check erwähnt ... oder !?
    War damals anfänglich etwas verwundert, das es nicht ein einfaches Auf/Zu Ventil war, wie zb. bei BMW oder Ford in den Jahren. Nachher stellte sich heraus das es schon PWM Gesteuert wurde. (Also Variabel verstellbar)
     
    Obi, ea-yxz, Schrott-Gott und einer weiteren Person gefällt das.
Thema:

Hallo und erstes Problem

Die Seite wird geladen...

Hallo und erstes Problem - Ähnliche Themen

  1. Hallo zusammen

    Hallo zusammen: So, nachdem ich nun fast ein Jahr hier nur angemeldet war ohne was zu sagen melde ich mich mal in Schrift und Bild hier zu Wort :D Mein Name ist...
  2. Begrüssung und Hallo sagen

    Begrüssung und Hallo sagen: Hallo Bin neu hier 58 Jahre alt und eigentlich Audi Schrauber Habe nun Meinen ersten Elch geschenkt bekommen der etwas lahmt Es gibt Probleme mit...
  3. Ein freudiges hallo aus Bremen

    Ein freudiges hallo aus Bremen: Moin moin Wollt mich auch mal schnell Vorstellen. Seit etwas über 50j. höre ich auf den Namen Torsten " bzw Todde " komme aus Bremen und fahre...
  4. Hallo zusammen

    Hallo zusammen: komme aus der Nähe von Köln, bin 37 Jahre und kümmer mich ehrenamtlich um den Familienfuhrpark. Meine Ma hat einen w169 und da einige Fragen...
  5. Das erste Mal ein A ! Hallo zusammen.

    Das erste Mal ein A ! Hallo zusammen.: Liebe Forumsmitglieder, als alter Mercedesfahrer und absolut neuer A-Klasse Fahrer habe ich mich einfach mal hier angemeldet :D . Die Marke ist...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden