Handbremse im Winter

Diskutiere Handbremse im Winter im W169 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W169 Forum; Das man die Handbremse im Winter bei Minusgraden am Besten weglässt ist ja klar. Zu Hause steht Elch aber auf einem Stellplatz mit ca. 10%...

  1. Gerry

    Gerry Elchfan

    Dabei seit:
    16.11.2006
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    13
    Marke/Modell:
    C 200 CDI (W203, Bj2007)
    Das man die Handbremse im Winter bei Minusgraden am Besten weglässt ist ja klar. Zu Hause steht Elch aber auf einem Stellplatz mit ca. 10% Gefälle. Mir persönlich ist es lieber MIT angezogener Handbremse. Habe mal gelesen, dass das Getiebe auf dauer beschädigt oder sogar brechen kann.
    Wie handhabt ihr das? Räder einschlagen bringt leider auch nichts, da neben mir die Autos der Nachbarn stehen.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Landgraf, 07.02.2012
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Hallo,

    da ich normalerweise nur Automatikwagen gefahren bin (die ja über Stellung P und Feststellbremse verfügen) habe ich keinen Spass daran (wie viele andere Menschen) den Wagen immer eingelegtem Gang zu parken.

    Ich ziehe einfach an der Handfeststellbremse (2-3 Klicks, da ich sie letztens erst wieder selbst nachgestellt habe) und fertig. Die ist bei mir noch NIE eingefroren oder sonst was...

    Sternengruß.
     
    Gerry gefällt das.
  4. Gerry

    Gerry Elchfan

    Dabei seit:
    16.11.2006
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    13
    Marke/Modell:
    C 200 CDI (W203, Bj2007)
    Hi Landgraf,

    genauso mache ich es eigentlich auch: 2-3 klicks +R. Heute morgen habe ich einen ziemlichen Schreck bekommen, als der Wagen auf einmal losgerollt ist. Mein Vater hatte die Bremse "extra wegen der Kälte" nicht angezogen. Autotronic-Fahrer. :rolleyes:
     
  5. dkolb

    dkolb Elchfan

    Dabei seit:
    11.08.2005
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Schwarzwald
    Marke/Modell:
    MB B180, W246, 7G-DSG
    Hallo,
    ich persönlich bin ein Gegner dieser Gänge-Einlegerei und benutze immer die Handbremse. Ich mag mir gar nicht ausdenken was im Getriebe passiert, wenn mir beim Parken mit eingelegtem Gang einer hinten drauf knallt. Schon gar nicht bei Automatik in der Parkstellung. Aber da geht's nicht anders, ansonsten lässt sich der Zündschlüssel nicht abziehen. :(
     
  6. Base

    Base Elchfan

    Dabei seit:
    30.01.2011
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    166
    Beruf:
    Azubi FISI
    Ort:
    NRW
    Ausstattung:
    Classic - Brabus
    Marke/Modell:
    W169 A170
    Unabhängig von der Temperatur sichere ich da Auto mit eingeleteem Gang und Feststellbremse.
    Da auf die Feststellbremse manchmal weniger Verlass ist, als auf das Getriebe.
    Müsste meine Feststellbremse unbedingt neu einstellen, ist mir aber im moment zu kalt.
    Daher reichen bei mir 2-3 klicks nicht.

    Naja die Feststellbremse pappt halt bei der Temperatur an, war aber noch nie schlimm bei mir.
    Da meiner in der Einfahrt etwas Neigung nach hinten hat, löst sie sich meist dann mit einem klack, wenn ich die Fußbremse löse.
    Bis jetzt noch keine Probleme mit der Feststellbremse.

    Greetz
    Base
     
  7. #6 surveyor, 07.02.2012
    surveyor

    surveyor Elchfan

    Dabei seit:
    28.07.2004
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    35
    Marke/Modell:
    ML270CDI
    Viel schlimmer...mag mir gar nicht ausdenken was im Getriebe passiert, wenn mir beim Fahren mit eingelegtem Gang einer hinten drauf knallt.

    Was lernt uns das?

    Auto in die Garage und mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren oder noch besser -> selbst laufen! *ironie*
     
  8. #7 Robiwan, 07.02.2012
    Robiwan

    Robiwan Elchfan

    Dabei seit:
    13.10.2003
    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    84
    Beruf:
    Energiedatenmanager
    Ort:
    Innsbruck
    Ausstattung:
    Xenon, Sitzheizung, Tempomat, Einparkassistent, Klimaautomatik, AHK, Lederlenkrad/-schaltknauf, getönte Scheiben
    Marke/Modell:
    VW Touran
    @Gerry,
    du könntest ja eins der Räder mit einem Keil fixieren.

    Ich für meinen Teil habe mir die Handbremse durch die Problematik mit den abreißenden Bremsklötzen beim W168 abgewöhnt. Nur in Steigungen/ bei Gefälle ziehe ich sie an.
     
  9. #8 Fireman, 07.02.2012
    Fireman

    Fireman Elchfan

    Dabei seit:
    06.11.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Warum den Rückwerts ??? Mach mal ein experiment stell ihn mal im 1 Gang ab. Der Wagen sollte nicht los rollen. ;-)

    Mach ich auch immer so nur Handbremse und 3-4 Klicks meiner ist aber auch erst "3" Monate alt.

    Lg
    Fireman
     
  10. #9 Landgraf, 07.02.2012
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Bei mir ist in 4 Jahren NOCH NIE die Handfeststellbremse "festgefroren"...

    Keine Probleme, auch nicht wenn der Wagen mal ein ganzes WE bei -15°C vor der Türe steht.

    Gang drin geht gar nicht, denn starten mit getretener Kupplung ist nicht soo gut.

    Sternengruß.
     
  11. #10 Landgraf, 07.02.2012
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    doppelpost doppelpost doppelpost
     
  12. #11 Robiwan, 07.02.2012
    Robiwan

    Robiwan Elchfan

    Dabei seit:
    13.10.2003
    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    84
    Beruf:
    Energiedatenmanager
    Ort:
    Innsbruck
    Ausstattung:
    Xenon, Sitzheizung, Tempomat, Einparkassistent, Klimaautomatik, AHK, Lederlenkrad/-schaltknauf, getönte Scheiben
    Marke/Modell:
    VW Touran
    Kannst Du das genauer erläutern? IMHO wird's sogar so gelernt, damit man nicht mal aus versehen mit eingelegtem Gang die Zündung betätigt.
     
  13. Gerry

    Gerry Elchfan

    Dabei seit:
    16.11.2006
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    13
    Marke/Modell:
    C 200 CDI (W203, Bj2007)
    Warum rückwärts?! Ich keine Lust morgens auf dem engen Parkplatz wie wild zururangieren, also fahre ich rückwärts auf den PP. Gang bleibt dann aus Gewohnheit drin. :)
    Ich werde weiterhin die Handbremse angezogen lassen. In 6 Jahren ist sie noch nie festgefroren und hoffe das es dabei so bleibt.
     
  14. dkolb

    dkolb Elchfan

    Dabei seit:
    11.08.2005
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Schwarzwald
    Marke/Modell:
    MB B180, W246, 7G-DSG
    Warum nicht? Im Gegenteil: dann braucht der Anlasser bei dieser Kälte nur das zähe Motoröl durchzudrehen und nicht auch noch das (noch zähere) Getriebeöl. Ich würde, hätte ich ein Auto mit Schaltgetriebe, immer mit getretener Kupplung starten, egal, ob jetzt ein Gang drin ist oder nicht..
     
  15. #14 Elfe12e, 08.02.2012
    Elfe12e

    Elfe12e Elchfan

    Dabei seit:
    09.09.2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    54
    Laut Bedienungsanleitung soll man beim Motor abstellen einen Gang einlegen.
     
  16. #15 Black Bull, 08.02.2012
    Black Bull

    Black Bull Elchfan

    Dabei seit:
    12.02.2010
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Sandoz
    Ort:
    Baden Württemberg - Kroatien
    Marke/Modell:
    W169 Lorinser
    Ich kette meinen *elch* immer an einen Baum an! *aetsch*
    Damals das Fahrrad und heute eben das Auto! 8-)
    Wenn kein Baum in der nähe ist, dann werfe ich den Anker! *daumen*
     
  17. #16 Landgraf, 08.02.2012
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Hallo,

    ich hätte gedacht dass gerade die etwas "älteren Semester" hier das ohne Probleme wissen müssten. Mir wurde das 1997 in der Fahrschule beigebracht... aber als Oldtimer-Besitzer und Liebhaber weiss man ein Auto eben generell anders, pfleglicher zu behandeln.

    STARTEN NIEMALS MIT GETRETENER KUPPLUNG im Leerlauf (ohne Gang) - die Begründung hierfür lautet:

    da beim Starten das Kurbelwellen-Axiallager, das den Kupplungsdruck aufnähme noch ohne Schmierung ist (da die Schmierung des Motor Drehzahlabhängig ist und beim Kaltstart bis zu 20 sec nötig sind um den Motor zu durch ölen) und dadurch erhöhter Verschleiß auftritt.

    Der Anlasser müht sich dadurch auch nicht mehr ab als sonst - denn ein intaktes Fahrzeug springt so oder so innerhalb von 1-2 sec an... so jedenfalls mein A200 der auch bei -18°C draussen vor der Garage übernachten muss.

    Ein festkleben der Feststellbremse habe ich in 4 Jahren noch kein einziges Mal erlebt und stelle das Auto immer mit der Feststellbremse ab - wohne aber auch nicht in den Alpen...

    Sternengruß.


    P.S.: das sind die Feinheiten, auch dass man nie die Hand dauerhaft auf dem Schalthebel ruhen lassen sollte, dabei verschleisst die Führung der Handschaltung deutlich schneller.
     
  18. #17 Elfe12e, 08.02.2012
    Elfe12e

    Elfe12e Elchfan

    Dabei seit:
    09.09.2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    54
    Soweit ich weiß werden Kupplungen heute anders konstruiert als an Oldtimern und deshalb ist diese alte Weisheit an modernen Fahrzeugen bedeutungslos.

    Es gibt inzwischen viele Autos, die sich nur bei getretener Kupplung starten lassen. (einige VW, Porsche usw.)
     
  19. #18 Landgraf, 08.02.2012
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Es geht NICHT um die blöde Kupplung, es geht um das Axiallager der Kurbelwelle und das ist heute wie damals (vor z.B. 30 Jahren) identisch aufgebaut und wird stark belastet bei getretener Kupplung und Erststart des kalten Motors.

    Der Öldruck wird auch heute noch so wie vor 50 Jahren im Auto aufgebaut - Drehzahlabhängig durch eine Flügelzellenpumpe.

    Es ist NICHT hinfällig :)

    Und ja, diese Unart hat einen REINEN Haftungshintergrund (weshalb man ja auch mit eingelegtem Gang parkieren möge) - dass das Auto nicht einen Satz nach vorne macht weil der unfähige Verbraucher es mit eingelegtem Gang gestartet hat.

    Aus solchen Irrwitzigen Gründen wurde auch das "Shiftlock" bei Automatikfahrzeugen eingeführt - mein 1988er Wagen hat das Gott sei Dank noch nicht.

    Sternengruß.


    P.S.: die Kupplung im modernen Elch, dürfte ziemlich identisch sein mit der im W201 von 1982... wüsste nicht was sich da in 30 Jahren getan haben sollte - ausser bei Hochleistungssportwagen natürlich!
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Ich denke alle Argumente für und wider sind an sich richtig (auch das, dass es nicht besonders gut für die Lager ist, die Kupplung beim Start zu treten stimmt, aber im Gegensatz zu Oldtimern nehmen heutige Lager einem das in aller Regel nicht so übel, dass sie vorzeitig ihren Dienst quittieren).

    Unter dem Strich muss man für sich selbst entscheiden, was für einen schwerer wiegt.

    gruss
     
  22. #20 Elfe12e, 08.02.2012
    Elfe12e

    Elfe12e Elchfan

    Dabei seit:
    09.09.2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    54

    Das scheint aber eine Belastung zu sein, die die Kurbelwellenlager gut verkraften.

    Fast jeder Autofahrer den ich kenne startet mit getretener Kupplung, ich kenne aber niemanden, bei dem das Kurbelwellenlager den Geist aufgegeben hätte.

    Man liest hier auch sehr wenig threads über defekte Motoren... .
     
Thema:

Handbremse im Winter

Die Seite wird geladen...

Handbremse im Winter - Ähnliche Themen

  1. Knack knack im hinteren Bereich, evtl. Handbremse, Räder...

    Knack knack im hinteren Bereich, evtl. Handbremse, Räder...: Nun schon ein paar mal hier beschrieben sieht es wohl so aus, als wenn es des öfteren arge Pobleme mit der Handbremse beim Elch gibt. Kann das...
  2. Klimaanlage im Winter auf "AC off?"

    Klimaanlage im Winter auf "AC off?": Wollte mal fragen, wie ihr das haltet, schaltet ihr im Winter die Klima auf "A/C off" oder bleibt die an? Wollte heute mal die Klima testen, aber...
  3. W168 Suche Winter- oder Ganzjahresreifen für (170CDI Bj. 2001).

    Suche Winter- oder Ganzjahresreifen für (170CDI Bj. 2001).: Suche Winter- oder Ganzjahresreifen für W168 (170CDI Bj. 2001). Die Reifen sollten unbeschädigt und nicht älter als 6 Jahre sein! Entweder 4...
  4. Handbremse plötzlich ohne Funktion...

    Handbremse plötzlich ohne Funktion...: Hallöle, heute ist wieder so ein Phänomen aufgetreten. Im Tüv-Bericht vom 26.08.2016 steht als HINWEIS: Feststellbremse Wirkung links / rechts...
  5. Handbremse gegenhalterung

    Handbremse gegenhalterung: Hallo wer kann mir da helfen ,bei meinem Elch ist die halterung von der handbremse abgerostet.nun muss ich diese wieder anschweissen ,muss mann...