Handbremse zieht sich fest

Diskutiere Handbremse zieht sich fest im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo, mein Problem ist, dass sich meine Handbremse, auch bei nur geringer Standzeit (ca. 2 Tage), festzieht und sich erst bei etwas mehr Gas...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Dr.Dude, 10.05.2004
    Dr.Dude

    Dr.Dude Elchfan

    Dabei seit:
    10.05.2004
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, mein Problem ist, dass sich meine Handbremse, auch bei nur geringer Standzeit (ca. 2 Tage), festzieht und sich erst bei etwas mehr Gas wieder löst. Kann ich dagegen etwas machen??
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lutzi

    Lutzi Elchfan

    Dabei seit:
    22.08.2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    System Programmierer
    Ort:
    Stuttgarter
    Marke/Modell:
    A160CDI+ Arroganz
    Dann bleiben wohl die Bremsbacken an der Trommel kleben, aus welchem Grund auch immer (Wassereintritt, Federn defekt?). Löst sich die Bremse denn wieder vollständig? Übergangsweise ist das Auto bei eingelegtem Gang gegen Wegrollen gesichert, Hnadbremse dann offen lassen oder nur leicht anziehen. Ich würde die Bremsen überprüfen lassen!!!
     
  4. #3 Michael F., 11.05.2004
    Michael F.

    Michael F. Elchfan

    Dabei seit:
    14.01.2004
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    SLK 55 AMG
    Am besten die Handbremse so wenig wie möglich beim Abstellen verwenden. Da hatte ich bei meinem Vor-Mopf auch einige Probleme.
    Die Handbremse ist halt nicht gerade die Beste im Elch.
    Da hatte ich schon wesentlich unanfälligere, aber auch anfälligere Autos.
    Bei einem Passat holte mal der Werkstattmeister einen Hammer von einer Grösse, wie ich ihn noch nie gesehen habe aus der Werkstatt und donnerte ein paar mal damit auf die Trommeln (Reifen war dazu abmontiert). Irgendwann war die Handbremse dann wieder frei *thumbup*

    Seit dem meide ich die Handbremse zum Feststellen auch nur über eine Nacht!
     
  5. grisu

    grisu Elchfan

    Dabei seit:
    10.01.2003
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Marke/Modell:
    A 190
    Schon mal mit ölen versucht? ;D :-X ;D
     
  6. Lutzi

    Lutzi Elchfan

    Dabei seit:
    22.08.2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    System Programmierer
    Ort:
    Stuttgarter
    Marke/Modell:
    A160CDI+ Arroganz
    Also meine VorMopf Handbremse funktioniert einwandfrei!
     
  7. #6 steffenschmid, 11.05.2004
    steffenschmid

    steffenschmid Elchfan

    Dabei seit:
    06.01.2004
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mannheim
    Marke/Modell:
    W204 :D
    Also meine Vor-Mopf Handbremse war perfekt (A160CDI), meine jetzige ist etwas schwach, aber das liegt an den Scheibenbremsen mit den "Hilfs-Trommeln" (A210).
     
  8. #7 Pusteblume, 11.05.2004
    Pusteblume

    Pusteblume Elchfan

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    4
    Marke/Modell:
    A 160 BJ 8 / 98
    Hallo!

    Ölen ja - aber die Bremszüge. (Funktionieren wie die Bowdenzüge beim Fahrrad).

    Außerdem Könnte man mal die Bremstrommel öffnen und reinigen. Dabei sollte dann überprüft werden, ob die Federn noch genug Kraft haben oder ob das ganze Kit (Beläge und Federn) nicht schon eh getauscht werden sollten.
    Da kommt daher, wenn die Federn schwach werden und die Bremsbeläge beim Fahren nicht genügend zurückgezogen werden und an der Trommel schleifen.

    Gruß
    P
     
  9. #8 Riff Raff, 22.06.2004
    Riff Raff

    Riff Raff Elchfan

    Dabei seit:
    17.06.2004
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Viersen
    Marke/Modell:
    A190 Ava 2001
    Ich habe dieses Problem auch des öfteren, allerdings:
    - habe ich hinten die Scheiben
    - tritt das "Festkleben" nur nach Fahrten im Regen auf (dann auch nicht immer und mit unterschiedlicher "Härte")
    - benutze ich nie die Handbremse, parke mit Gang
    - meint die Werkstatt, nichts finden zu können

    Was kann man denn als Laie noch selber prüfen (durch Ziehen/Drücken oder so) bzw an welche Teile sollte man sich mal mit seiner Dose Balistol wagen? ;)
     
  10. kenny

    kenny
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    13.12.2002
    Beiträge:
    3.176
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Sprockhövel
    Ausstattung:
    Avantgarde, ILS, Comand, Komforttelefonie
    Marke/Modell:
    S204 C 220 T CDi
    Die Elchhandbremse ist wirklich hammerhart eingestellt. Ein Klack reicht meistens und das Auto steht.
    Als ich am Flughafen Hahn ihn eine Woche hab stehen lassen, haben die auch ordentlich festgebabbt. Dachte schon ich mache was kaputt, aber ging doch noch gut. Es brauchte wirklich viel Gas :o :o :o :o
     
  11. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Die Handbremse ist trotzdem eine Trommelbremse.
    Ich ziehe meine Handbremse übrigens immer an und habe noch nie Probleme gehabt. Vielleicht benutzt ihr sie nur einfach zu selten. Außerdem lässt sich meine auch sehr gut dosieren. Zwei bis drei rasten, dann steht das auto einigermaßen fest. Vier bis fünf rasten brauch ich allerdings um es auch an sehr steilen Abhängen verlässlich festzusetzen.

    gruß
     
  12. #11 Riff Raff, 22.06.2004
    Riff Raff

    Riff Raff Elchfan

    Dabei seit:
    17.06.2004
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Viersen
    Marke/Modell:
    A190 Ava 2001
    >Die Handbremse ist trotzdem eine Trommelbremse.
    ich benutze die handbremse aber (so gut wie) nie...es reicht manchmal, daß ich nach regenfahrt in die garage fahre, ganz normal bremse, wagen aus, gang rein und am nächsten morgen habe ich das "kleben"...oder zieht sich die mechanik der handbremse irgendwie beim ausschalten des wagens noch selber an??
     
  13. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Seh ich das richtig, dass du die Handbremse gar nicht anziehst und es trotzdem klebt?
    Dann ist es nicht die Handbremse die festklebt, sondern dann würde ich eher auf die normale Bremse tippen.
    Bei der Handbremse zieht nichts automatisch an.

    gruß
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Riff Raff, 22.06.2004
    Riff Raff

    Riff Raff Elchfan

    Dabei seit:
    17.06.2004
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Viersen
    Marke/Modell:
    A190 Ava 2001
    >Seh ich das richtig, dass du die Handbremse gar nicht anziehst und es trotzdem klebt?

    richtig :-) genau DAS versuchte ich zu vermitteln...
    ein festkleben der handbremse würde mir ja noch halbwegs logisch erscheinen- aber so hab ich irgendwie das gefühl, als ob sich hinten die bremsklötze nicht von der scheibe lösen, wenn ich den (nassen) wagen abstell...kann das (vom rein physikalischen verstand her) überhaupt passieren? oder ist da eher was in der mechanik an sich unter umständen wasserempfindlich, daß sich das ganze nicht wieder zurückstellen kann?
     
  16. #14 170CDIL, 23.06.2004
    170CDIL

    170CDIL Elchfan

    Dabei seit:
    12.12.2002
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LK Esslingen
    Marke/Modell:
    B 200 Autotronic
    Ich habe genau das gleiche Problem. Wenn ich das Fzg. nach einer Regenfahrt abstelle und am nächsten Tag wieder aus der Garage fahren will, klemmt die Bremse leicht bzw. muss beim Anfahren ein deutlicher Widerstand überwunden werden. Die Handbremse, die ich seitdem nicht mehr benutze, klemmt ebenfalls. (Gibt es eigentlich irgendwas an diesem Auto, das normal funktioniert?!)
     
Thema: Handbremse zieht sich fest
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. BKlasse Handbremse fest

    ,
  2. mercedes a klasse handbremse fest

Die Seite wird geladen...

Handbremse zieht sich fest - Ähnliche Themen

  1. Knack knack im hinteren Bereich, evtl. Handbremse, Räder...

    Knack knack im hinteren Bereich, evtl. Handbremse, Räder...: Nun schon ein paar mal hier beschrieben sieht es wohl so aus, als wenn es des öfteren arge Pobleme mit der Handbremse beim Elch gibt. Kann das...
  2. Thermostatschrauben sitzen fest.

    Thermostatschrauben sitzen fest.: Hallo,eigentlich wollte ich den Thermostat (wegen Beschreibung hier im Netz)selber wechseln,war mir aber doch zu kalt.Meine Werkstatt rief mich...
  3. Bitte Bitte Hilfe. W168 Automatik bei P fest.

    Bitte Bitte Hilfe. W168 Automatik bei P fest.: Hallo Leute, meine Frau hat eine w168 A160 bj 99 in Automatik. Letzte Woche in der Früh hat sie den Wagen gestartet und Motor lief. Als sie...
  4. Trommelbremse Schraube fest

    Trommelbremse Schraube fest: Hi Leute! Bei unserem Elch schleift die Bremse hinten links. Ich muss sie öffnen um zu sehen was los ist. Wenn das Rad unten ist ist aber schluss...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.