W168 Handbremshebel liegt an Radnabe an

Diskutiere Handbremshebel liegt an Radnabe an im A-Klasse W168 (1997-2004) Forum im Bereich A-Klasse Forum; Hallo, Leute! Ich war am Freitag zur AU/HU und hab keine HU bekommen weil die Feststellbremse einseitig zieht. Zunächst die Messwerte für die...

  1. #1 Benzina2, 23.07.2018
    Benzina2

    Benzina2 Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2018
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    185
    Marke/Modell:
    W168 A140 Classic Benzin Manuel Bj 2003 200tkm ohne besondere Änderungen
    Hallo, Leute!
    Ich war am Freitag zur AU/HU und hab keine HU bekommen weil die Feststellbremse einseitig zieht.
    Zunächst die Messwerte für die hintere Achse (Fußbremse):
    links 42
    rechts 50
    (scheint akzeptabel zu sein)

    aber nun die Messwerte für die Feststellbremse der hinteren Achse:

    links 15
    rechts 157

    Links
    hat es nicht mal 10% von rechts.
    Ich hatte gehofft dass der Anker fürs Bremsseil am Wagen weggebogen ist aber der ist Stabil.
    Nach meiner Prüfung ist auch der gesamte Weg des Seils bis zur Trommel in Ordnung.
    Nach Abbau der Bremstrommel links konnte ich etwas feststellen was den Fehler denke ich verursacht.
    Und zwar liegen die auf dem Bild markierten Punkte an der Radnabe an, wenn die Handbremse gezogen wurde.
    Die gemessene Bremsleistung 15 rührt glaube ich allein von der Reibung zwischen diesen Metallen. Unbenannt 2.jpg

    Ich glaube dass die Bremsbacken durch den Bremshebel nicht zur Trommel geführt werden.
    Da ich keine 30er Vielzahnnuss habe habe ich die Bremse noch nicht auseinander gebaut.
    Vom alleinigen Draufschaun verstehe ich auch das Prinzip nicht ganz.
    Wo ist denn der Ankerpunkt wo der Hebel umgelenkt wird?
    Ist es der Kleine Stift der mit dem Federplättchen innen gehalten wird?
    Kann ich mir kaum vorstellen bei dem Spiel den der hat.

    Nun ja.
    Hatte sowas schon jemand von euch?
    Kann es sein dass der Bremshebel vom Grundmetall des Backen abgegangen ist?
    Wer weiß was? ;-)

    Gruß
     
  2. Anzeige

  3. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.613
    Zustimmungen:
    3.603
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    SLK R170 200 Kompressor Autom. Leder
    Marke/Modell:
    S203 Kombi 2,0 Automatik + S203 Kombi C200 Kompressor + SLK 200 Kompressor + Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    Hallo,

    die Bremse auf dem Foto ist richtig zusammen gebaut bis auf den fehlenden Haltestift mit Feder und Teller.

    Die Drehachse des Handbremshebels ist das Niet ober halb der oberen Feder ( roter Kreis ). Hier gammelt der Hebel gern fest und der Ausgleich des Bremsseils in der Nähe der Vorderachse ( leicht rechte Seite ) verteilt die Zugkraft dann auf die funktionierende Seite. Daher die ungleiche Bremsleistung trotz normalem Handhebelweg im Innenraum.

    Abhilfe: Bremse zerlegen und den Bremshebel an der Backe mit WD40 oder ähnlichem gangbar machen. Kein Schmiermittel auf den Bremsbelag bringen.

    Bei der Gelegenheit gleich den/ die Haltestift/e mit Haltefeder und Teller ersetzen. Danach sollte die Handbremse annähernd gleiche Werte haben.

    Klaus
    Unbenannt 2.jpg
     
    Benzina2 gefällt das.
  4. #3 Benzina2, 23.07.2018
    Benzina2

    Benzina2 Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2018
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    185
    Marke/Modell:
    W168 A140 Classic Benzin Manuel Bj 2003 200tkm ohne besondere Änderungen
    Danke, dako/Klaus!
    (Das Bild ist von einem Video aus dem Netz, meine Bremse ist noch zusammengebaut)
    Die Niete als Hebelpunkt habe ich inzwischen auch identifiziert.
    Denke ich richtig, dass beim Zug des Seils der Bremshebel ungefähr auf Höhe der oberen Pfeilspitze (BILD)
    (da wo die Feder eingehängt ist) zur Radnabe als Hebelpunkt geführt wird?
    Das Heißt bei ausgebauter Radnabe wird der Bremsbacken nicht bewegt?
    Oder wo ist der 2. Umlenkpunkt?

    s-l1600.jpg Am Rande: Da ich eh ne 30er 12kantnuss bestellt habe habe ich auch gleich neue Bremsbacken bestellt.
     
  5. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.613
    Zustimmungen:
    3.603
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    SLK R170 200 Kompressor Autom. Leder
    Marke/Modell:
    S203 Kombi 2,0 Automatik + S203 Kombi C200 Kompressor + SLK 200 Kompressor + Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    Hallo,

    es gibt keine zweite Umlenkung oder Haltepunkt.

    Wenn sie den Hanbremshebel im Innenraum ziehen, bewegt sich der Hebel in der Bremse Richtng Radnabe. Aber nicht so weit das er sie berührt. Oben, etwas unterhalb dem Niet ( Drehpunkt ) ist eine " Verbindungsstange " zur anderen Bremsbacken. Wenn also das Seil am Hebel zieht stützt er sich an dieser Stange und am Drehpunkt ab. Dadurch wird der Abstand zwischen den beiden Backen vergrößert bis sie die Bremstrommel berühren -> das Auto bremst.

    Falls nun der Hebel vorher die Radnabe berührt bremst diese Trommelbremse nicht. Das kann ( wird ) daher kommen, das die automatische Nachstellung in der Verbindungsstange nicht funktioniert. Dann wird der Hebelweg durch die Abnutzung des Bremsbelags immer größer bis der Hebel die Radnabe berührt bevor eine ausreichende Bremswirkung einsetzt.

    Also, alle Teile prüfen bevor neue Bremsbacken eingebaut werden. Dafür braucht man übrigens nicht zwingend die Radnabe abbauen. Es ist zwar etwas fummeliger, aber es geht.

    Hier ist noch ein sehr schönes Video wie der Bremsbackenwechsel an einem W168 funktioniert:


    Klaus
     
    Gast14468, Benzina2, Obi und einer weiteren Person gefällt das.
  6. #5 Benzina2, 23.07.2018
    Benzina2

    Benzina2 Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2018
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    185
    Marke/Modell:
    W168 A140 Classic Benzin Manuel Bj 2003 200tkm ohne besondere Änderungen
    Immerwieder Danke. (Das erste Bild ist übrigens aus dem Video, das sie eingebunden haben :-)
    Diese "Verbindungsstange" ist sicher das Teil wo auch der Nachsteller mit draufsitzt oder?
    Kann ja eigentlich nicht anders sein.
    Ich hatte die Trommel vor 2 Jahren mal offen und hab den Nachsteller per Schlitzschraubendreher nachgestellt, weil der
    Prüfer bei der HU gemeint hat ich soll da mal nachschaun, weil die Trommel schliff.
    Ich warte nun erstmal auf die Teile, und folge ihren Ratschlägen (säubern, prüfen, schmieren).
    Was mir aber jetzt schon zu denken gibt ist dass ich den Nachsteller heute zurückdrehen musste, damit die Trommel drüber ging.
    Kann/wird sicher dran liegen da ich die Fußbremse ohne Trommel betätigt habe.
    Auch würde mich nicht wundern wenn auf der anderen Seite die Beläge genau so abgenutzt sind.
    Aber das wird sich zeigen wenn die Teile da sind.

    Bis dahin bleiben sie mir gewogen (sie können mich gerne duzen)
     
    Gast14468 gefällt das.
  7. #6 Heisenberg, 23.07.2018
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    10.411
    Zustimmungen:
    14.489
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Bj. 1999/06 - AT - Km: 184964 (02/2021) ...168.035 EVO 210 Bj. 2003/12 - AT - Zerlegt!
    Der Klaus ist einer der "Letzten Netten" die noch Sie..zen, ein echter Niedersachse eben.

    Aber, Frage meinerseits .... machst Du nur die Bremsbeläge oder auch neue Bremstrommeln auf deinen Elch?
    Da Du die jetzigen Bremstrommeln so einfach abbekommen hast (Vermutung!? weil nichts anderes geschrieben) gehe ich mal davon aus das deine noch nicht eingelaufen sind ...oder?
     
    Gast14468 und Benzina2 gefällt das.
  8. #7 Benzina2, 23.07.2018
    Benzina2

    Benzina2 Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2018
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    185
    Marke/Modell:
    W168 A140 Classic Benzin Manuel Bj 2003 200tkm ohne besondere Änderungen
    Hallo, Heisenberg.
    Siezen bei Unbekannten ist eher Höflichkeit als Nettigkeit.
    Wirk auf jeden Fall seriös.
    Im Netz eher selten.
    Hoffe ich habe daco mit meinem duz Angebot nicht verschreckt :-)
    Tum Thema Quantenphysik kann ich Hans-Werner Dürr und Burkard Heim empfehlen.
    Dürr hat tolle Videos auf Youtube.

    Zum Thema Trommeln: Sie sind nicht eingelaufen.
    Flächen sind gleichmäßig glatt und sitzen kaum spürbar tiefer als der kleine äußerste Wulst (ca 0,15mm)
     
    Gast14468 und Heisenberg gefällt das.
  9. Obi

    Obi Elchfan

    Dabei seit:
    22.02.2018
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    1.162
    Beruf:
    Vollgas-Chaot (=Berufskraftfahrer), Lebenskünstler
    Ort:
    Altlandkreis Wertingen
    Ausstattung:
    Avantgarde, Handschaltung, No-Name-Radio, Klima
    Marke/Modell:
    168033/A160 Benziner (75kW) Handschalter bzw. auch 168008/A170 CDI (66kW) Handschalter
    Hallo Benzina2, Heisenberg und doko,
    von einseitig ziehenden Trommelbremsen kann ich ja auch Lieder in unterschiedlichen Tonlagen singen.
    Das Gewinde der Druckstange reinigen und dünn mit hochtemperaturbeständigem Fett einstreichen hilft ungemein (der Elch hat meines Wissens im Nachstellmechanismus links und rechts Gleichteile, andere Hersteller arbeiten da zum Teil mit symmetrischen Konstruktionen, wo dann die linke Druckstange ein Rechtsgewinde und die rechte ein Linksgewinde hat).
    Das Thema "Kupferpaste" habe ich diesbezüglich ad acta gelegt, das Zeug trocknet zu schnell aus.
    Graphithaltiges hat sich da als haltbarer erwiesen, und wenn es Fett für homokinetische Gelenkwellen war.
    Inzwischen habe ich mir eine Dose mit einem Fett, das Keramikpartikel enthält, besorgt. Wenn das das Bremseninspektionsintervall bei meinem in Heisenbergs Heimat produzierten Japanflitzer auch nur auf ein Jahr erhöht, kann ich das Zeug nur empfehlen. Ich werde berichten.
    Was den Grat am Rand der Bremstrommel abgeht - deswegen kann man die Bremse zurückstellen. Und wegschleifen oder ggfs abdrehen hat in der Vergangenheit auch schon geholfen
    Gegen durch verschlissene Bremstrommeln verursachten übermäßigen Hebelweg, wie ich ihn schon in manchem Golf2 entdeckt habe, hilft am besten dich die Trommeln ersetzen.
    Auf dem nächtsten Flohmarkt suche ich einmal nach einem Bremstrommel-Meßschieber...

    gRuß,
    Obi
     
    Gast14468, Benzina2 und Heisenberg gefällt das.
  10. #9 Heisenberg, 24.07.2018
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    10.411
    Zustimmungen:
    14.489
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Bj. 1999/06 - AT - Km: 184964 (02/2021) ...168.035 EVO 210 Bj. 2003/12 - AT - Zerlegt!
    Geb ich dir Recht! Aber versuch mal das Wort "Sie" in eine andere Sprache zu übersetzen, geschweige den einen Satz damit zu bilden.
    Innerhalb Europas kenne ich es nur im Deutschsprachigen Raum.
     
    Gast14468 und Benzina2 gefällt das.
  11. Obi

    Obi Elchfan

    Dabei seit:
    22.02.2018
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    1.162
    Beruf:
    Vollgas-Chaot (=Berufskraftfahrer), Lebenskünstler
    Ort:
    Altlandkreis Wertingen
    Ausstattung:
    Avantgarde, Handschaltung, No-Name-Radio, Klima
    Marke/Modell:
    168033/A160 Benziner (75kW) Handschalter bzw. auch 168008/A170 CDI (66kW) Handschalter
    Moin,
    doko ist mir in der Tat (positiv) durch das Siezen aufgefallen.
    So ziemlich überall, wo ich bisher in Internetforen unterwegs war, hat man sich gemäß eines ungeschriebenen Gesetzes von vorn herein geduzt, wie es die Mehrheit hier ja offensichtlich auch tut.

    Ich gebe hiermit offiziell bekannt, daß ich mich hier in der Gemeinschaft auch ohne Nachfrage duzen lasse.

    Was den pluralismus maiestaticus in anderen Sprachen angeht:
    In der Spanischen Sprache ist er so gut wie komplett ausgestorben. Wenn man auf der Straße jemanden mit "Usted" anspricht, wird man schon fast schief angeschaut.

    Im Englischen ist er dagegen übriggeblieben, was sogar ein Sprachwissenschaftler nicht wußte und seine Unkenntnis auch noch im Radio herausposaunte.
    Im Englischen ist nämlich das Wort "thou" für das "Du" nicht mehr gebräuchlich. Man muß es nicht wissen, es fiel mir eben auf, als wir uns vor ungefähr 20 Jahren im Englisch-LK durch den Macbeth gekämpft haben.

    Zum Schluß noch für Klaus a.k.a. doko: Falls mir aus versehen ein unerlaubtes "Du" herausrutschen sollte, entschuldige ich mich prophylaktisch, und wenn ich ab jetzt die Erlaubnis für das "Du" habe, bedanke ich mich jetzt sofort dafür.

    gRuß,
    Obi
     
    Gast14468 und Benzina2 gefällt das.
  12. Obi

    Obi Elchfan

    Dabei seit:
    22.02.2018
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    1.162
    Beruf:
    Vollgas-Chaot (=Berufskraftfahrer), Lebenskünstler
    Ort:
    Altlandkreis Wertingen
    Ausstattung:
    Avantgarde, Handschaltung, No-Name-Radio, Klima
    Marke/Modell:
    168033/A160 Benziner (75kW) Handschalter bzw. auch 168008/A170 CDI (66kW) Handschalter
    Gaaaaah,
    da hat etwas zugeschlagen, das mich am heimischen PC in Ruhe läßt - es soll heißen: "pluralis maiestaticus" - zu Deutsch: die Höflichkeitsmehrzahl.
     
    Gast14468 und Benzina2 gefällt das.
  13. #12 Benzina2, 24.07.2018
    Benzina2

    Benzina2 Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2018
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    185
    Marke/Modell:
    W168 A140 Classic Benzin Manuel Bj 2003 200tkm ohne besondere Änderungen
    Hallo, Obi! Danke für deine Teilnahme!
    Wo sitzen denn diese Druckstangen?
    Ich seh bei mir nur ein Bowdenzug-artiges System mit Anschlägen mit Gewinde,
    wo der Bowdenzug anschlägt.
     
  14. Obi

    Obi Elchfan

    Dabei seit:
    22.02.2018
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    1.162
    Beruf:
    Vollgas-Chaot (=Berufskraftfahrer), Lebenskünstler
    Ort:
    Altlandkreis Wertingen
    Ausstattung:
    Avantgarde, Handschaltung, No-Name-Radio, Klima
    Marke/Modell:
    168033/A160 Benziner (75kW) Handschalter bzw. auch 168008/A170 CDI (66kW) Handschalter
    Hallo Benzina2,
    die Druckstange besitzt eine Mutter mit sägezahnförmigem Außenrand, welche mit einer Klinke gedreht werden soll.
    Die Mitelachse der ca. 5mm dicken Stange ist geschätzt 30mm parallel versetzt unterhalb der Mittelachse des Radbremszylinders und hat die Aufgabe, die Bremsbacken sozusagen in Lauerstellung dicht an der Bremstrommel zu halten.
    Die gewendelte Zugfeder, an deren oberem Ende die Klinke zu finden ist, ist senkrecht verbaut. Die Klinke ist in Deinem eigenen Beitrag #1 ungefähr auf der 1 bis 2Uhr-Position zu sehen.
    Wenn sich die Sägezahnmutter nicht zwschen Zeigefinger und Daumen auf dem Gewinde der Druckstange verdrehen läßt, kann die Bremse nicht automatisch nachstellen.
    Knips Dir vor dem Auseinanderbau Bilder oder hol Dir vielleicht noch den Herrn Etzold dazu, damit beim Wiederzusammenbau auch alles wieder so zusammen kommt, wie es im Sinne des Erfinders ist.
    Eine Bremse ist nicht der ideale Ort, um erste eigene Erfahrungen durch Fehlschläge zu sammeln.

    gRuß,
    Obi
     
    Benzina2 und Heisenberg gefällt das.
  15. #14 Benzina2, 25.07.2018
    Benzina2

    Benzina2 Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2018
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    185
    Marke/Modell:
    W168 A140 Classic Benzin Manuel Bj 2003 200tkm ohne besondere Änderungen
    Ah, Danke.
    Also ist die Druckstange das, worauf der Nachsteller sitz.
    Dachte erst du meinst etwas, was nicht in der Bremse selbst, sondern davor sitzt, quasi im Seilsystem.
    Der Nachsteller lässt sich übrigens nicht per Hand bewegen, es sei denn ich nehme
    einen Schraubendreher in diese :-)
    Kann man den Nachsteller öffnen, reinigen, gängig machen und wieder schließen?

    Zum Thema Erfahrungen sammeln.
    Hab schonmal die Zylinderkopfdichtung von nem Twingo gewechselt.
    Da sollte ich die Bremse vom Elch auch hinbekommen :-)
    Für Hilfe und Anregungen bin ich natürlich nachwievor dankbar.
     
    Obi gefällt das.
  16. #15 Gast14468, 26.07.2018
    Gast14468

    Gast14468 Guest

    Schüttelbier::
    "
    Shall I compare thee to a summer’s day? (Sonnet 18)
    William Shakespeare, 1564 - 1616
    Shall I compare thee to a summer’s day?
    Thou art more lovely and more temperate.
    Rough winds do shake the darling buds of May,
    And summer’s lease hath all too short a date.
    Sometime too hot the eye of heaven shines,
    And often is his gold complexion dimmed;
    And every fair from fair sometime declines,
    By chance, or nature’s changing course, untrimmed;
    But thy eternal summer shall not fade,
    Nor lose possession of that fair thou ow’st,
    Nor shall death brag thou wand’rest in his shade,
    When in eternal lines to Time thou grow’st.
    So long as men can breathe, or eyes can see,
    So long lives this, and this gives life to thee.
    "
     
    Obi gefällt das.
  17. #16 Benzina2, 31.07.2018
    Benzina2

    Benzina2 Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2018
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    185
    Marke/Modell:
    W168 A140 Classic Benzin Manuel Bj 2003 200tkm ohne besondere Änderungen
    So, die Nuß ist heute gekommen.
    Backen sind gewechselt.
    Der Handbremshebel des alten Backen war extrem schwergängig.
    Das hatte aber nichts damit zu tun dass der Hebel anlag.
    Das Bremsseil "ist zu kurz".
    Hebel liegt wieder an Radnabe an.
    Nachsteller is auf Minimum (also kein Gewinde sichtbar).
    Wie krig ich das Seil länger?
     
  18. #17 Heisenberg, 31.07.2018
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    10.411
    Zustimmungen:
    14.489
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Bj. 1999/06 - AT - Km: 184964 (02/2021) ...168.035 EVO 210 Bj. 2003/12 - AT - Zerlegt!
    Unters Auto krabbeln .....

    hast Du den Etzhold?
     
    Obi gefällt das.
  19. #18 Benzina2, 31.07.2018
    Benzina2

    Benzina2 Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2018
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    185
    Marke/Modell:
    W168 A140 Classic Benzin Manuel Bj 2003 200tkm ohne besondere Änderungen
    Wollte schon aufgeben.
    Aber als ich die "gute" Bremse aufgemacht hab hab ich dann das System begriffen.
    Versteller unerm Auto gelockert bis die Noppen an den Bremshebeln an den Bremsbacken anlagen.
    Versteller in den Bremsen gedreht bis die Trommeln schliffen dann etwas zurückgedreht.
    Handbremse gezogen und konnte die Räder nicht per Hand drehn.
    Alles wieder zusammengebaut.
    Leider vergessen das Spiel vom Versteller unerm Auto zu reduzieren.
    Kann jetzt die Hinterräder mit dem Handbremshebel nicht währen der Fahrt blockieren.
    Weiß jemand welchen Wert bei der HU als minimum gilt?

    Den Elzhold habe ich nicht. Ihr seid besser :-)
     
    Obi und Heisenberg gefällt das.
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Obi

    Obi Elchfan

    Dabei seit:
    22.02.2018
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    1.162
    Beruf:
    Vollgas-Chaot (=Berufskraftfahrer), Lebenskünstler
    Ort:
    Altlandkreis Wertingen
    Ausstattung:
    Avantgarde, Handschaltung, No-Name-Radio, Klima
    Marke/Modell:
    168033/A160 Benziner (75kW) Handschalter bzw. auch 168008/A170 CDI (66kW) Handschalter
    Hallo Benzina2,
    ich meine, daß Du nach der deutschen HU-Richtlinie mindestens 2,5 m/s^2 Bremsverzögerung über die Feststellbremse erreichen mußt..
    Also Auto wiegen, 1m/s^2=1N/kg.
    Bei Elchmasse=1520kg müßte die Summe der Radbremskräfte also 3,8kN betragen, also im Idealfall 1,9kN pro Rad. Entspricht 190daN - DekaNewton ist seit dem 1. Januar 1978 der neue Name des Kilopond...
    Bei entsprechend leichterem Auto sind die Radbremskräfte dementsprechend kleiner.
    Ich müßte nachschauen lassen, was der Obi/Herasche Elch gebracht hat, als wir ihn DEKRAdiert haben.

    Werte gibt's ein ander mal. Bericht liegt unerreichbar weit weg von mir im Elch.

    gRuß,
    Obi
     
    Gast14468 gefällt das.
  22. #20 Benzina2, 01.08.2018
    Benzina2

    Benzina2 Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2018
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    185
    Marke/Modell:
    W168 A140 Classic Benzin Manuel Bj 2003 200tkm ohne besondere Änderungen
    Danke, Obi!
    Kilopond find ich irgendwie geiler. Klingt nach nem schweren Geheimagenten :-)
    Aus Erinnerung kann ich auch nicht sagen welche Einheit sich hinter der Zahl vom Prüfer verbirgt.
    Ich glaube wenn ich den Verteiler unterm Auto nachstelle sollte es der HU genügen.

    Was persönliches: Ich wünsche dir mehr Freizeit! Habe hohen Respekt vor deinem Beruf.
     
    Obi und Gast14468 gefällt das.
Thema: Handbremshebel liegt an Radnabe an
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. radnabe handbremse

    ,
  2. gewinde radnabe w168

Die Seite wird geladen...

Handbremshebel liegt an Radnabe an - Ähnliche Themen

  1. Mopf: Schalterkonsole für kleines Ablagefach in der Mittelkonsole rechts vom Handbremshebel

    Mopf: Schalterkonsole für kleines Ablagefach in der Mittelkonsole rechts vom Handbremshebel: Hi Biete für W168 Mopf: Schalterkonsole ( zum Einbau von Schalter für PDC, el.Klappspiegel und Innenraumleuchte hinten, o.a.) für das kleine...
  2. W169 Lederlenkrad und Handbremshebel

    Lederlenkrad und Handbremshebel: Suche für meinen 04er W169 ein Lederlenkrad und Handbremshebel in Leder günstig zu erwerben. Angebote bitte per Mail oder PN.
  3. W169 Handbremshebel/griff

    Handbremshebel/griff: Hallo! Habe ein kleines Problem mit meinem Elchi und keine Lust wieder mal zum freundlichen zu fahen... Habe gestern wie jeden Tag die Handbremse...
  4. W168 Handbremshebel

    Handbremshebel: Hallo, mal ne Frage an die Profis ;), wie in aller Welt bekomm ich den Stift der die Außenschalen des Handbremshebels fixiert raus??? Hab schon...