Heckklappe - hilft nur noch rohe Gewalt?

Diskutiere Heckklappe - hilft nur noch rohe Gewalt? im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; A140 W168, Bj 2000, Pre-Mopf (altes Modell) Ich habe folgendes Problem mit der Heckklappe: Der Verschluss (siehe Bild) ist defekt und die...

  1. pk1234

    pk1234 Elchfan

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    33
    A140 W168, Bj 2000, Pre-Mopf (altes Modell)


    Ich habe folgendes Problem mit der Heckklappe:
    Der Verschluss (siehe Bild) ist defekt und die Heckklappe ist geschlossen, geht nicht mehr auf.

    Es ist kein Problem vom Schloss oder der Zentralverriegelung. Ich habe die Innenverkleidung bereits abgenommen und den Fehler eingekreist. Schloss oder der Zentralverriegelung sind absolut in Ordnung.

    Der weiße Plastikhebel des Verschlusses zeigt keine Reaktion mehr, wenn man ihn bewegt. Also ist der Verschluss im Inneren defekt.
    Von außen drücken und rütteln, dabei versucht zu öffnen, alles schon probiert.

    Die Frage: Wie bekommt man die Klappe jetzt auf?

    Über „Heckklappe geht nicht auf“ ist in Foren schon sehr viel geschrieben worden. Aber mein Problem hatte offenbar noch niemand. Im englischen Forum hatte einer das Problem mit den W168-Mopf, der aber eine völlig andere Konstruktion hat.

    Hilft nur rohe Gewalt, oder gibt es einen Trick??
    Wenn rohe Gewalt: Am besten wie? Stichsäge von innen? Hat jemand Erfahrungen?


    Verschluss.PNG
     
  2. Anzeige

  3. #2 Heisenberg, 04.08.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    5.757
    Zustimmungen:
    7.536
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
  4. #3 Metengo, 04.08.2019
    Metengo

    Metengo Elchfan

    Dabei seit:
    03.06.2019
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    66
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Nähe Kaiserslautern
    Ausstattung:
    W169 180 CDI Autotronic Avantgarde 2007er
    Marke/Modell:
    Auch da: W203 und A208. Und für die Arbeit einen Firmenwagen von Opel.
    @Heisenberg Ich glaube, an dem Punkt, noch ans Schloss zwecks Reparatur zu kommen, ist er vorbei. So hab ich das zumindest mal verstanden.
     
  5. pk1234

    pk1234 Elchfan

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    33
    Vielen Dank für den Hinweis, sehr gut gemachte Anleitung. Sie trifft aber nicht mein Problem.
    Ich habe den Mechanismus der Zentralverrigelung und das Schloss schon komplett ausgebaut und geprüft. Alles i.O.

    Das Problem bei mir ist der Verschluss (siehe Bild oben im 1. Post).
    Der Öffner des Verschlusses selbst hat keine Reaktion. In der Anleitung ist es "der Öffner (1)". Dieser muss natürlich funktionieren, wenn man den Mechanismus der Zentralverrigelung und das Schloss ausgebaut hat. das genau tut er aber bei mir nicht.

    In der Anleitung wird der "Hebel (2)", ein Teil des Mechanismus der Zentralverrigelung bearbeitet um eine vernünftige Funktion zu gewährleiten. Die setzt aber voraus, dass der Verschluss (sh. Bild) funktioniert. Das tut er aber bei mir nicht.
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  6. #5 Heisenberg, 04.08.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    5.757
    Zustimmungen:
    7.536
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Da müssen dann die Rücksitze Raus und mit dem Cutter eine Öffnung in die innere Verkleidung der Heckklappe geschnitzt werden.
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  7. #6 Heisenberg, 04.08.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    5.757
    Zustimmungen:
    7.536
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Ah soo!
    Was ist mit Neukaufen?
    Oder öffnen und schauen was sache ist?
     
  8. #7 topstar, 04.08.2019
    topstar

    topstar Elchfan

    Dabei seit:
    07.07.2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Koblenz/Rhein
    Ausstattung:
    Avantgarde, Benziner, Handschaltung
    Marke/Modell:
    A 160 / Avantgarde
    Ich habe damals von Innen mit beiden Füßen fest gedrückt/getreten und von Außen hatte einer gezogen.
    Nach ein paar versuchen ging sie dann auf.
    Viel Glück.....
     
    Schrott-Gott und Heisenberg gefällt das.
  9. pk1234

    pk1234 Elchfan

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    33
    Danke für dem Vorschlag. Der geht in die richtige Richtung. Mit "innere Verkleidung der Heckklappe" ist aber wohl nicht die Filzverkleidung gemeint, oder?
    Die Filzverkleidung habe ich bereits oben abgenommen und runtergedrückt. Die ist kein Hindernis, ma kommt gut ran. Auch an den Machanismus der Zentralverriegelung kommt man ran. Habe den schon ausgebaut, das Schloss ebenfalls. Dann ist Schluss.
    Das Problem ist vielmehr, dass man dennoch keinen Zugriff auf den Verschluss (sh. Bild im 1. Post) hat.
     
  10. #9 Heisenberg, 04.08.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    5.757
    Zustimmungen:
    7.536
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Ja, genau diese meinte ich.

    Bei meinem Elch konnte ich damals feststellen das beim Eindrücken des Knopfes kein widerstand spürbar war.
    Da habe ich mir eine Notöffnung geschnitzt und den Hebel von Hand betätigt.
    man muss dazu sagen, das mein Heckschloss nicht mit dem Schlüssel betätigt werden konnte weil total vergammelt.
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  11. pk1234

    pk1234 Elchfan

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    33
    Verstehe. Dann hattest du ein Problem mit dem Schloss oder dem Mechanismus der Zentralverriegelung. Der Verschluss (sh Bild im 1. Post) war aber in Ordnung. Glück gehabt.
    In meinem Fall, wenn man den Hebel des Verschlusses von Hand betätigt passiert nichts. Das ist das Problem.
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  12. #11 Heisenberg, 04.08.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    5.757
    Zustimmungen:
    7.536
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
  13. #12 Rudi_56..., 04.08.2019
    Rudi_56...

    Rudi_56... Elchfan

    Dabei seit:
    31.03.2018
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    347
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Lehmen/Mosel
    Ausstattung:
    Classic; Elegance; Avantgard; Teilleder; 2-DIN Radio; Designo-Leder
    Marke/Modell:
    A-Klasse, W168 / V168, 12/1998 - 04/2004, A140, A160 & A160L, Benziner, Schaltgetriebe, 170 - 240.000 km
    Vielleicht hilft dir das!
     

    Anhänge:

    Schrott-Gott und Heisenberg gefällt das.
  14. #13 Rudi_56..., 04.08.2019
    Rudi_56...

    Rudi_56... Elchfan

    Dabei seit:
    31.03.2018
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    347
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Lehmen/Mosel
    Ausstattung:
    Classic; Elegance; Avantgard; Teilleder; 2-DIN Radio; Designo-Leder
    Marke/Modell:
    A-Klasse, W168 / V168, 12/1998 - 04/2004, A140, A160 & A160L, Benziner, Schaltgetriebe, 170 - 240.000 km
    Mit einem Schraubendreher zwischen dem weißen Hebel und der Feder durch den Metalhebel entriegeln!
     

    Anhänge:

    Heisenberg und Schrott-Gott gefällt das.
  15. pk1234

    pk1234 Elchfan

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    33
    Danke dir vielmals, Rudi. Daraus ergibt sich die Lösung. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.
    Bisher hatte ich ja die Filzverkleidung nur oben gelöst und dann runtergebogen, was sehr gut geht, leider aber die Problemstelle verdeckt.
    Ich habe Rudis Bild mit Markierung wieder beigefügt.
    Lösung:
    - Filzverkleidung mit Messer im rot gekennzeichneten Bereich ausschneiden. Das Problem wird sichtbar: Der Verschluss.
    - Mit Schraubendreher versuchen, den schwarzen Plastik-Schließhaken zurückzudrücken, Gewaltanwendung möglich, da der Verschluss ohnehin getauscht werden muss. Vielleicht reicht sogar eine kleine Bohring in den Filz. Man müsste noch wissen, ob der Schliess-Haken von links oder von rechts einrastet.
    - Wenn das nicht geht, könnte man versuchen mit einer Säge einen kleinen Schnitt in den schwarzen Plastik-Schließhaken zu machen, um ihn zu zertrennen. Das müsste gehen. Da ist Platz zwischen 2x Metall.
    - Dann sollte die Klappe aufgehen.

    Hat das in der Praxis schon mal einer gemacht?
     

    Anhänge:

  16. #15 Rudi_56..., 04.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 04.08.2019
    Rudi_56...

    Rudi_56... Elchfan

    Dabei seit:
    31.03.2018
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    347
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Lehmen/Mosel
    Ausstattung:
    Classic; Elegance; Avantgard; Teilleder; 2-DIN Radio; Designo-Leder
    Marke/Modell:
    A-Klasse, W168 / V168, 12/1998 - 04/2004, A140, A160 & A160L, Benziner, Schaltgetriebe, 170 - 240.000 km
    Von rechts, du musst unter dem Drehpunkt des weißen Hebel entlang gegen das Metall drücken zum entriegeln.

    Finger weg vom schliesshaken!!!

    Du musst nur nach den Fotos vorgehen!!!!

    1. Foto ist schliesser zu
    2. Foto ist schliesser auf
     

    Anhänge:

  17. #16 Rudi_56..., 04.08.2019
    Rudi_56...

    Rudi_56... Elchfan

    Dabei seit:
    31.03.2018
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    347
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Lehmen/Mosel
    Ausstattung:
    Classic; Elegance; Avantgard; Teilleder; 2-DIN Radio; Designo-Leder
    Marke/Modell:
    A-Klasse, W168 / V168, 12/1998 - 04/2004, A140, A160 & A160L, Benziner, Schaltgetriebe, 170 - 240.000 km
    Nimm die Mitte und schlitze die Verkleidung ein!!
     

    Anhänge:

  18. pk1234

    pk1234 Elchfan

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    33
    "Finger weg vom schliesshaken!!!" kann eig guter Tipp sein.
    Das hieße aber, dass man den weißen Auslösehebel nur kräftig genug drücken muss, damit der Schliesshaken aufspringt?
    Nochmal zu den Begriffen:
    Verschluss: Das ist die ganze Baugruppe, Metall, innen Plastik
    Schliesshaken: Schwarzer Plastik, muss sich bewegen, damit die Klappe aufgeht.
    Auslösehebel: Weißes Plastik-Teil, was zu öfnen gedrückt werden muss, aber keine normale Funktion hat.

    @ Rudi: Der Punkt: So wie du den Schraubendreher in deinen letzten Bildern angesetzt hast, kann man das mit verschlossener Klappe nicht machen.
    Dein erstes Bild, das ich dann rot markiert habe, zeigt die Situation. Mehr ist nicht zugänglich.
    Man kann versuchen an dem weißen Auslösehebel noch mehr zu drücken, mit Gewalt auch etwas hebeln (man kann ja nichts verderben).
    Aber: Wenn es dann nicht aufgeht, muss man doch an den schwarzen Schliesshaken ran (hebeln, sägen, ...). Wie sonst?
     
  19. #18 Heisenberg, 04.08.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    5.757
    Zustimmungen:
    7.536
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Ich habe auch mal Versucht ein paar Fotos zu machen :D
    DSC07796.JPG DSC07799.JPG DSC07797.JPG

    Bei mir war damals der fall das die ZV hinten keine Reaktion zeigte, zusätzlich war das Schloss von außen total vergammelt, so das man nichts mit dem Schlüssel machen konnte. Beim Drücken des Türöffners spürte ich keinen Widerstand ..... also Rücksitze raus, Langlegen und mit dem Messer ran.
    Danach konnte ich von Hand den Verriegelungs Mechanismus bewegen und die Heckklappe wieder mit dem Knopf ganz Normal öffnen.
    Seltsamerweise ist danach nie wieder etwas Passiert, ... :pinch: das Außen Schloss habe ich jedoch trotzdem Repariert.
    Zusätzlich habe ich jetzt eine "Not Klappe" :huh:
    DSC07798.JPG
     
    Rudi_56... gefällt das.
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. pk1234

    pk1234 Elchfan

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    33
    Vielen Dank auch für diese Bilder!
    Das Einscheiden der Filzverkleidung wie dargestellt ist aber gar nicht nötig. Man kann die Clips ober lösen und die Verkleidung runterbiegen. Dann sieht man das gleiche.
    Ich habe eines deiner Bilder rot markiert. Vielmehr ist es nötig, in diesem Bereich den Filz wegzuschneiden, um den Verschluss freizulegen.
     

    Anhänge:

    Heisenberg gefällt das.
  22. #20 Rudi_56..., 04.08.2019
    Rudi_56...

    Rudi_56... Elchfan

    Dabei seit:
    31.03.2018
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    347
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Lehmen/Mosel
    Ausstattung:
    Classic; Elegance; Avantgard; Teilleder; 2-DIN Radio; Designo-Leder
    Marke/Modell:
    A-Klasse, W168 / V168, 12/1998 - 04/2004, A140, A160 & A160L, Benziner, Schaltgetriebe, 170 - 240.000 km
    Schloss noch eingebaut!

    Zwischen Metall und weissen Plastik so wie meine rote Markierung zeigt drücken!!!
     

    Anhänge:

    Heisenberg gefällt das.
Thema:

Heckklappe - hilft nur noch rohe Gewalt?

Die Seite wird geladen...

Heckklappe - hilft nur noch rohe Gewalt? - Ähnliche Themen

  1. W168 Suche - Schließzylinder Heckklappe

    Suche - Schließzylinder Heckklappe: Hallo, Meine Heckklappe lässt sich per Schlüssel nicht öffnen und schließen. Per ZV funktioniert alles. Der Schlüssel geht nicht ganz in den...
  2. Ersatzteil Lampe Heckklappe für Kofferaum

    Ersatzteil Lampe Heckklappe für Kofferaum: Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach der Ersatzteilnummer bzw. einer Bezugsquelle für die defekte Leuchte in meiner Heckklappe des W246. Ich...
  3. Plastikverkleidung Heckklappe demontieren

    Plastikverkleidung Heckklappe demontieren: Habe mir einen tollen Hightech-Spiegel mit Frontkamera, Navi und allem Pipapo aus Chinesien zu Weihnachten gegönnt. Der hat zusätzlich auch noch...
  4. W168 Befestigung Stern an der Heckklappe

    W168 Befestigung Stern an der Heckklappe: Hallo Zusammen, es gibt zwar hier schon mehrere Beiträge dazu, aber nirgends wird meine Frage genau beantwortet. Bei meinem W168 hatte der...
  5. W168 Hutablage Heckklappe befestigung

    W168 Hutablage Heckklappe befestigung: Hallo, zur Urauslieferung wurde meine A Klasse mit einem Rollo geliefert, der Vorbesitzer hat jedoch eine feste Hutablage verbaut. Da auf der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden