W168 Heizungslüfter

Diskutiere Heizungslüfter im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Erst mal Hallo an alle! Seit 2 Wochen spinnt der Heizungslüfter in meinem A168 CDI/Automatik . Ich hatte mal Umluft/Kliman AN...AUS und...

  1. #1 Wilhelm A., 10.03.2010
    Wilhelm A.

    Wilhelm A. Elchfan

    Dabei seit:
    10.03.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A 168 CDI
    Erst mal Hallo an alle!

    Seit 2 Wochen spinnt der Heizungslüfter in meinem A168 CDI/Automatik . Ich hatte mal Umluft/Kliman AN...AUS und Temperatur ganz runter rumgespielt, weil die Scheiben mächtig beschlagen ware. Sei diesem Rumgespiele läuft der Lüfter nur noch auf max. Alles drunter definitiv nicht! Auch in Kombination mit Klima/Umluft steht der Lüfter?!
    Hatte schon mal jemand dieses Spiel?
    Ich werde mir heute mal die Sicherungen vornehmen, aber erwarte da nicht viel. Denn wenn eine Sicherung durchbrennt dürfte das ja egal sein , bei welcher Leistungsstufe das passiert? Oder liege ich da falsch.

    An alle Hilfewilligen schon mal ein DANKE!!

    Willi
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Vision A, 10.03.2010
    Vision A

    Vision A Elchfan

    Dabei seit:
    25.02.2003
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    4
    Marke/Modell:
    W168 - A170 Vision-A
  4. #3 Wilhelm A., 10.03.2010
    Wilhelm A.

    Wilhelm A. Elchfan

    Dabei seit:
    10.03.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A 168 CDI
    D A N K E !!
     
  5. #4 Hermann., 18.06.2010
    Hermann.

    Hermann. Elchfan

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Unterallgäu
    Marke/Modell:
    A 170 CDI Automatik
    Hallo Willi,

    ich habe das gleiche Problem. Der Lüfter läuft nur noch auf der höchsten Stufe. Wie hast Du den Schaden behoben? War es bei Dir die Vorwiderstandsgruppe, wie im Link von "Vision A" beschrieben?
     
  6. #5 Wilhelm A., 22.06.2010
    Wilhelm A.

    Wilhelm A. Elchfan

    Dabei seit:
    10.03.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A 168 CDI
    Hallo Hermann,

    ja, es war die Vorwiderstandsgruppe. Ich habe sie in der Werkstatt wechseln lassen, aber nach genau 1 Woche das selbe Dilemma! Zuvor hat es beim Lüfterbetrieb kurz mal so geklungen, als ob ein Kabel oder ?? den runden Lauf gebremst hätte ( so ein typisches Geräusch, wenn rotierenden Teile an irgendwelchen Hindernisse schlagen ).
    Dazwischen hatte ich (oder besser der Elch!!) unerwünschten Besuch von Herr oder/und Frau Marder?! Der hatte den Kühlwasserschlauch als Kaugummi mißbraucht!
    Leider weiß ich aber nicht, wie man an den Lüfter kommt bzw. optisch kontrollieren kann!

    Gruß
    Willi
     
  7. #6 cryonix, 22.06.2010
    cryonix

    cryonix Elchfan

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    86
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A170CDI W168; ab 1/2012 A160BE W169
    Wenn ich mich recht entsinne, ist das Laufrad sichtbar, sobald der Kombifilter herausgenommen ist. Von richtig zugänglich kann man da leider nicht sprechen, da die Öffnung doch sehr schmal ist. Vielleicht reicht es aber, um das Lüfterrad stückweise zu drehen und den Fremdkörper zu entfernen.

    Wenn der Lüfter blockiert, ist es normal, dass die Vorwiderstandsgruppe abraucht. Die gewickelten Blankdrähte brauchen zwingend den Luftstrom zur Kühlung. Daher sollte man auch nie den Lüfter schalten, wenn die Widerstände aus dem Luftkanal herausgenommen sind - kann locker zu einem Brand führen.
     
  8. #7 Hermann., 23.06.2010
    Hermann.

    Hermann. Elchfan

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Unterallgäu
    Marke/Modell:
    A 170 CDI Automatik
    Hallo Willi,

    fährst Du jetzt ohne Lüfter? Bei mir war auch ein Schleif-Quitsch-Kreisch-Geräusch bevor der Lüfter nur noch auf höchster Stufe lief.

    @cryonix: Danke für Deine Hinweise. Jetzt werde ich mal den Kombifilter suchen.

    Noch eine Frage: Wenn ich den Lüfter einschalte (höchste Stufe geht ja noch) höre ich das oben genannte Geräusch nicht. Dann sollte doch auch kein Fremdkörper im Lüfter sein?
     
  9. #8 Wilhelm A., 28.06.2010
    Wilhelm A.

    Wilhelm A. Elchfan

    Dabei seit:
    10.03.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A 168 CDI
    Ich werde wohl nicht um einen Lüftermotor-Wechsel drumrum kommen. Es scheint ein/alle Lager ausgeleiert zu sein. Damit ist dann ja auch das Durchbrennen der Vorwidestandsgruppe logisch: Denn die niedrigen Drehzahlen sind ja mit niedriger Spannung durch die Vorwiderstände erreicht ... damit eine sehr viel höhere Stromaufnahme ... bei Schwergängigkeit wird die Stromaufnahme noch größer ... damit verabschiedet sich dann auch der dickste Widerstandsdraht. Für mich schon erstaunlich, wie oft und häufig bei meinem Elch Teile ihren Geist aufgeben, die eigentlich das Auto überleben sollten?!
    Das wird aber meine nächste Kaufentscheidung sicher mit beeinflussen!
     
  10. #9 Hermann., 29.06.2010
    Hermann.

    Hermann. Elchfan

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Unterallgäu
    Marke/Modell:
    A 170 CDI Automatik
    Mir geht´s ähnlich. Die TÜV-Abnahme hat mich ca. 800 € gekostet, kurz vorher ebenfalls eine Reparatur mit fast 800 €, und das bei 100.000 km.

    Den Vorwiderstand habe ich wegen Garantie (hoffentlich gibt´s die für die Reparatur) in der Werkstatt austauschen lassen. Kosten 86 €.

    Willi, wieviel km hat Dein Elch drauf? Hoffentlich ist es bei mir nicht auch der Lüfter der zum Durchbrennen führte.
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Vision A, 29.06.2010
    Vision A

    Vision A Elchfan

    Dabei seit:
    25.02.2003
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    4
    Marke/Modell:
    W168 - A170 Vision-A
    Hallo Wilhelm A.,

    ist kein Hexenwerk. Du musst Scheibenwischer, Wassersammler abbauen.
    Dann siehst du das unter dem Kombifliter schrauben. Sollte Kreuzschlitz sein. Diese rausdrehen und den Plastikdeckel enternen, der Motor liegt nun frei.

    Es kann sein, das die Kontakte etwas korrodiert sind. Mit Kontaktspray etwas reinigen, und zusammenbauen in umgekehrter Reihenfolge.

    Aufpassen das Dir der neue Motor nicht herunterfällt. Das Plastik des Lüfterrades ist sehr spröde und bricht schnell!

    Viel Glück.

    bb

    P.S. Mein Lüfter läuft immer auf Stufe 2 (VorMopf) Nach 8 Jahren wurde dieser
    wegen Laufgeräusche getauscht. Vieleicht hilft ja ein bisschen Mos Öl um den alten wieder lauffähig zu bekommen?
     
  13. #11 Mr. Bean, 29.06.2010
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
Thema:

Heizungslüfter

Die Seite wird geladen...

Heizungslüfter - Ähnliche Themen

  1. A160 Benziner Automatik Heizungsluft riecht nach Öl/Benzin!?

    A160 Benziner Automatik Heizungsluft riecht nach Öl/Benzin!?: Moin moin, ich habe das Problem, dass mein Elch (Bj. 98 mit Klimaanlage) im Innenraum nach Öl/Benzin riecht. Und zwar nur wenn ich die Lüftung...