Hilfe! Bremsbeläge hinten wechseln.

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von Enno, 20.08.2015.

  1. Enno

    Enno Elchfan

    Dabei seit:
    27.06.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A170 CDI
    Moin, moin.

    Mein Elch ist immobil. Ich wollte eben losfahren aber ein hinteres Rad blockierte. Nachdem ich die Bremstrommel ab hatte zeigte sich, dass ein Bremsbelag zerbröselt war und zum Blockieren geführt hatte. Da ich das Auto dringend brauche und als Dorfbewohner auf keine großartige Werkstatt-Infrastruktur zurückgreifen kann, möchte ich das gerne selbst reparieren.
    Daher habe ich ein paar Fragen, über deren zeitnahe Beantwortung ich mich ungemein freuen würde :-)

    Was für eine Nuss muss ich besorgen, um die Kronenmutter abzuschrauben?
    Was muss ich beachten beim Ausbau der bremsbacken?
    Muss ich den Bremszylinder auch austauschen?
    Gibt es irgendwo im Netz eine Anleitung für den Austausch der Bremsbacken?

    Ich freue mich über kompetente Antworten und sage schon mal ganz lieb Danke

    LG
    Enno
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Reneel

    Reneel Elchfan

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    63
    Ort:
    Raum KOBLENZ
    Marke/Modell:
    W169, A 160 CDI, BLUEEFFICENCY,4-türig
    Leider keine kompetente Antwort!

    Das System der Hinterradbremse beim A 168 ist äußerst bescheiden, wenn nicht sogar beschi.... .
    Selbst Fachwerkstätten haben, hatten Probleme bei einem jungen A168 das System ordentlich zu reparieren. Selbst MB hat schon nach 2 Jahren lieber alles komplett erneuert. Teure Angelegenheit!

    Bei deinem Auto,welches ja min 11 Jahre alt ist, wird alles total vergammelt sein. Da ist die Arbeit um ein Vielfaches schwieriger.

    Da hilft nur eins: Zerlegen und schauen, welche Altteile noch brauchbar sind und dann einkaufen. Dein Problem; du bräuchtest ein Ersatzfahrzeug.

    Viel Vergnügen.

    G
    RENE
     
  4. Enno

    Enno Elchfan

    Dabei seit:
    27.06.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A170 CDI
    Hi Rene, vielen Dank für Deine Antwort.

    Mittlerweile bin ich schon viel weiter. Ich habe alles so weit zerlegt bekommen und bin nun beim Einbau der neuen Teile. Die Bremszylinder sehen noch gut aus, so dass ich denke mit den neuen Backen und dem zugehörigen Kleinkram wieder eine funktionierende Bremse zu erhalten. Allerdings verzweifele ich gerade an den komischen Federklammern mit denen ich die Bremsbacken an der Bremsankerplatte fixieren soll. Die Dinger sind so stramm, dass ich mometan außer einem verbeulten Daumen noch nichts erreicht habe. Ich kenne das normalerweise mit einer Feder und einem Plättchen, das dann verdreht wird. Warum muss Mercedes so einen Krampf verbauen? :cursing:

    LG Enno
     
  5. #4 w168012002, 20.08.2015
    w168012002

    w168012002 Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    59
    Marke/Modell:
    W168 A170CDI 1/2002
  6. #5 flockmann, 20.08.2015
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    605
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter
    Machs so wie w168012002 geschrieben hat. Vormontierten Satz kaufen. Dann brauchst Du nur die Haltefedern und den Seilzug montieren.... völlig problemlos und man braucht auch keine 5 Hände.. ;-)
    Grüsse vom F.
     
  7. Enno

    Enno Elchfan

    Dabei seit:
    27.06.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A170 CDI
    Vielen Dank für Eure Tipps. Ich hab's auch so (mit nur zwei Händen) geschafft! Wenn man erst mal kapiert hat, wie die Sache funktioniert, ist es wirklich keine Hexerei. Die zweite Seite hat nur 30min gedauert, dann war alles wieder zusammen. Auto bremst wieder! Jetzt muss ich nur noch die Handbremse einstellen.

    LG Enno
     
  8. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Hilfe! Bremsbeläge hinten wechseln.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bremsankerplatte wechseln a klasse w168

    ,
  2. bremsankerplatte w168

    ,
  3. ich brauche bremsbeläge für die a Klasse

    ,
  4. mercedes a-klasse bremsbeäge hinten wechseln
Die Seite wird geladen...

Hilfe! Bremsbeläge hinten wechseln. - Ähnliche Themen

  1. HILFE!!! A 160 springt sporadisch nicht an!!!

    HILFE!!! A 160 springt sporadisch nicht an!!!: Hallo, ich weiss nicht mehr weiter und brauche dringend Euren Rat und Eure Erfahrung!!!;-( Ich fahre seit Jahren einen A 160 lang Bj. 2003 mit...
  2. Klappern und poltern von hinten rechts

    Klappern und poltern von hinten rechts: Hallo, von hinten rechts vernehme ich bei Fahrten über Unebenheiten und auch teilweise beim reinen Lastenwechsel in Kurven ein metallisches...
  3. Steuerkette wechseln

    Steuerkette wechseln: Hallo Elchfahrer! Habe vorgestern einen neuen Kettenspanner ohne Probleme eingebaut. Leider ist dieses Wup wup wup geräusch immer noch. Gibt es in...
  4. Federn HA wechseln

    Federn HA wechseln: Hallo zusammen, wegen Federbruch (darf ja wohl noch 300 000 km mal vorkommen ;-) ) muss ich mittelfristig die Federn wechseln. Jetzt ist die...
  5. Bremsbelagverschleißanzeige auch hinten vorhanden?

    Bremsbelagverschleißanzeige auch hinten vorhanden?: Hi, ich habe immer noch meinen Elch A 200 Automatik, Jetzt, seit eben, leuchtet die Brembelagverschleißwarnung auf. Kann ich erkennen ob das für...