Hilfe unser A180 CDI raucht --> schwarz, nicht blau

Diskutiere Hilfe unser A180 CDI raucht --> schwarz, nicht blau im W169 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W169 Forum; Hallo an alle, ich habe ein Problem - unser A180 CDI ohne DPF, Baujahr 2004 russt schwarz beim beschleunigen und hat unten herum keine Kraft....

  1. ea-yxz

    ea-yxz Elchfan

    Dabei seit:
    07.03.2018
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    174
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NRW
    Ausstattung:
    6 Gang manuell, Elegance, offener DPF, Bj 2004, Euro 4
    Marke/Modell:
    Mercedes W169 180 CDI / 640940
    Hallo an alle,

    ich habe ein Problem - unser A180 CDI ohne DPF, Baujahr 2004 russt schwarz beim beschleunigen und hat unten herum keine Kraft.
    Zuerst bin ich von den üblichen Übeltätern ausgegangen, Schläuche kontrolliert, die Zuführung in den Luftfilterkasten war nicht richtig drin, das habe ich sofort korrigiert.

    1. AGR Ventil demontiert und gereinigt - übrigens ist dass die erste AGR Reinigung nach 284K km
    2. den LMM getauscht, beim alten fiel mir auf das kein Draht drin war der doch als "Fühler" agiert? Siehe Bilder
    Beim neuen war ein Draht drin
    Ich habe nun eines von Maet&Doria eingebaut Teilenummer 86169E
    Soll äquivalent zu A0000942948 und A0000943348 sein, was ja soweit richtig ist.

    Das AGR hatte ich nach der Reinigung abgeklemmt, aber es kam der Fehler P0401, daher den Schlauch wieder an das AGR geklemmt und Fehler war nach dem löschen weg und kam nicht wieder.

    Mit Torque habe ich während der Fahrt ausgelesen, aber es sind keine Fehler abgelegt.

    Nun bin ich ratlos ich komme mir vor wie ein Rolling Coal Fahrer.
    Schwarzer Qualm aus dem Auspuff entsteht doch durch die unvollständige Verbrennung oder zu wenig Luftzuführung, oder?
    Lamdasonde?

    Wisst ihr weiter und könnt ihr mir von euren Erfahrungen profitieren lassen?

    Ich danke euch im voraus und wünsche noch einen schönen Maifeiertag.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

  3. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.096
    Zustimmungen:
    2.224
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    A190 Avantgarde , 1999, Vollleder, Klima, AHK, 235.000 km, uw.
    Marke/Modell:
    A190 + A140 Mercedes Kassengestell + S203 Kombi 2,0 Automatik + CL203 Sportcoupe 1,8 Kompressor + Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    Hallo,

    Ihre Fahrzeugdaten sind ( noch ) nicht ausgefüllt, oder wird das hier wieder so ein Quiz ?

    Wie schon richtig bemerkt entsteht schwarzer Rauch beim Diesel durch zu wenig Luft. Dieser Fehler kommt bei Turbo-Diesel öfter vor wenn z.B. der Druckschlauch vom Turbo zum Motor undicht ( abgezogen ?? ) ist, oder der Turbo einfach nicht mehr richtig Druck macht.

    Ich würde erst einmal, bevor ich viel Geld ausgebe, die Druckseite ( Schläuche auch von unten, Schellen, usw. ) des Turbos auf Undichtigkeit prüfen ( den Ladeluftkühler nicht vergessen ). Den Luftfilter haben sie wahrscheinlich schon begutachtet, oder ?

    Klaus
     
    Obi, Heisenberg und Schrott-Gott gefällt das.
  4. ea-yxz

    ea-yxz Elchfan

    Dabei seit:
    07.03.2018
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    174
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NRW
    Ausstattung:
    6 Gang manuell, Elegance, offener DPF, Bj 2004, Euro 4
    Marke/Modell:
    Mercedes W169 180 CDI / 640940
    Hallo Klaus,

    vielen Dank für den Hinweis, die Infos habe ich nun ergänzt, sorry mein Fehler
    Ich hatte diese aber im Beitrag zusätzlich genannt, damit es kein Quiz wird, ist natürlich keine Entschuldigung für das Versäumnis.
    "A180 CDI ohne DPF, Baujahr 2004"

    Danke für den Tip.

    Ich hatte das Ansaugrohr (Luftfilterkasten -->zum Turbo) noch mal komplett demontiert und neu befestigt.
    abgasseitig habe ich es nicht geprüft, hole ich nach,
    die Anschlüsse am Ladeluftkühler werde ich ebenfalls noch prüfen.

    Luftfilter habe ich getauscht.

    ea-xyz
     
    Obi, Heisenberg und Schrott-Gott gefällt das.
  5. #4 Heisenberg, 02.05.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    4.886
    Zustimmungen:
    6.510
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Also das AGR sieht ja mal übelst aus ..... es schließt auch nicht mehr richtig (sieht auf den Bildern so aus).
    Ich möchte nicht wissen wie der Rest deines Ansaugtrakts/Ansaugbrücke aussieht .... :-/
    Positiv ist das die Verkokung recht Öl-frei ist, also kein übermäßiger Öl Verlust über den Turbo. Daher bitte unbedingt den wastegate am Turbo testen!

    Wenn du deine Motornummer (6 Stellen) mit im Profil einträgst kann ich mal schauen was MB dazu meint.
    (Via PM kannst du mir auch gerne deine VIN/FIN zukommen lassen)

    Hier nun nur ein paar Grund infos:
     

    Anhänge:

    Obi und Schrott-Gott gefällt das.
  6. ea-yxz

    ea-yxz Elchfan

    Dabei seit:
    07.03.2018
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    174
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NRW
    Ausstattung:
    6 Gang manuell, Elegance, offener DPF, Bj 2004, Euro 4
    Marke/Modell:
    Mercedes W169 180 CDI / 640940
    Hallo Heisenberg,

    vielen Dank für deine freundliche Nachricht.

    Die Motornummer ist 640940 (jetzt auch eingetragen)
    Also ich fand das AGR gar nicht so übelst verdreckt ;-) da geistern andere Bilder im Netz rum, ich habe es mit Drosselklappenreiniger sehr gut sauber bekommen

    Danke für die Sammelmappe, sehr nett

    Wie kann ich das Wastegate testen?
    Reicht es den Ladedruck des Turbos mit Torque auszulesen?
     
    Obi, Schrott-Gott und Heisenberg gefällt das.
  7. #6 ea-yxz, 09.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 09.05.2019
    ea-yxz

    ea-yxz Elchfan

    Dabei seit:
    07.03.2018
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    174
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NRW
    Ausstattung:
    6 Gang manuell, Elegance, offener DPF, Bj 2004, Euro 4
    Marke/Modell:
    Mercedes W169 180 CDI / 640940
    Hallo noch mal an alle,

    ich habe inzwischen so weit mir möglich alles was mit Luft zu tun hat geprüft, waren soweit ok.
    Daher habe ich mich entschlossen, die Lambdasonde-Vorkat zu wechseln, schliesslich empfiehlt Mercedes den Tausch alle 250k km
    Siehe Bilder.
    Die alte sah übel übel aus, konnte man aber sehr leicht rausdrehen und austauschen.

    Leider keine Besserung eingetreten, ich habe nun den Fehler P2032
    In Torque steht folgende Meldung:
    Antriebsstrang
    Exhaust Gas Temperature Sensor Circuit Low bank1 Sensor2

    https://www.obd-codes.com/p2032

    Abgastemperatursensor? Ist das richtig, wenn ja wo sitzt der genau?
    Ist der Fehlercode plausibel zu den Symptomen?
    Keine Leistung, Qualm.
    Für eure Unterstützung wäre ich sehr dankbar.
     

    Anhänge:

    Obi und Schrott-Gott gefällt das.
  8. #7 Heisenberg, 09.05.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    4.886
    Zustimmungen:
    6.510
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Hier eine Teileliste:

    Nachtrag: ich habe den Fühler Gelb Markiert.
     

    Anhänge:

    Obi und Schrott-Gott gefällt das.
  9. #8 Heisenberg, 09.05.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    4.886
    Zustimmungen:
    6.510
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Und noch ein Doc ...
     

    Anhänge:

    Schrott-Gott gefällt das.
  10. ea-yxz

    ea-yxz Elchfan

    Dabei seit:
    07.03.2018
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    174
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NRW
    Ausstattung:
    6 Gang manuell, Elegance, offener DPF, Bj 2004, Euro 4
    Marke/Modell:
    Mercedes W169 180 CDI / 640940
    Danke dir Heisenberg,

    ich bin mir nicht ganz sicher, möchte nicht an deiner Kompetenz zweifeln, aber du weisst das unser keinen DPF und Euro 4 hat?
    Bei 370 steht "TEMP.SENSOR TEMPERATURSENSOR VOR PARTIKELFILTER" A 005 153 91 28
    Was bedeutet übrigens Bank 1 Sensor 2?
     
    Obi und Schrott-Gott gefällt das.
  11. #10 Heisenberg, 09.05.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    4.886
    Zustimmungen:
    6.510
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Die Übersicht habe ich nur "Gefischt" .... ist nicht 100% auf dein Fahrzeug zugeschnitten.
    Sollte aber passen, egal ob mit oder ohne DPF! Wenn du es genauer haben möchtest sende mir dein FIN/VIN via PM.
    Dann bekommst das was genau zu deinem KFZ passt :D
    Bank 1 ist die Zylinderreihe .... bei einem V Motor hast du Bank 1 & 2 ... bei einem Reihenmotor eben nur Bank 1.
    Sensor 2 ist eben der in der Abgas Reihenfolge ... Sensor 1 meist Lambda(1 vor Kat ) Sensor 2 ... der darauf Folgende ... kann Lambda (2 nach Kat) oder Temp Sensor sein.
    usw. ... ...
     
    Obi und Schrott-Gott gefällt das.
  12. #11 Heisenberg, 09.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 09.05.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    4.886
    Zustimmungen:
    6.510
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    So, danke für die PM, ... Antwort hast du :D

    Bitte lass die Fehler löschen! Ob das mit
    Wirklich Zielführend ist ? keine Ahnung.

    Nachtrag:
    Zudem solltest du auch die Ist/Soll werte Lesen um dir ein Bild zu machen.
    Geht das mit "Torque" ?
    Keine Ahnung!

    Nachtrag 2:
    BT, Wifi Dongle und Apps sind eine schöne Sache, aber richtige Hardware & Software ist Besser.
    Und gar nicht mal mehr so Teuer B-)
     
    Obi und Schrott-Gott gefällt das.
  13. ea-yxz

    ea-yxz Elchfan

    Dabei seit:
    07.03.2018
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    174
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NRW
    Ausstattung:
    6 Gang manuell, Elegance, offener DPF, Bj 2004, Euro 4
    Marke/Modell:
    Mercedes W169 180 CDI / 640940
    "aber richtige Hardware & Software ist Besser.
    Und gar nicht mal mehr so Teuer B-)"

    Welchen Vorschlag hast du, Star Diagnose ?:D
     
    Obi und Schrott-Gott gefällt das.
  14. #13 Heisenberg, 09.05.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    4.886
    Zustimmungen:
    6.510
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Nein!
    Wenn es etwas Universeller sein soll bitte einen Delphi oder Snooper Clone *keks*
    Damit kommst du auch bei andren Fahrzeugen Parat.

    https://www.elchfans.de/threads/diagnose-obd-software-hardware-fuer-den-kleinen.51840/

    So Tief und weit Star-Diag (heute Xentry DAS) in dein System eindringen kann, möchtest du selbst als Informatiker und als Hobby Schrauber nicht eindringen.
    Wenn du jedoch mehreren bekannten im Freundeskreis mal Helfen möchtest kauf dir einen VCI Clone der oben genannten Hersteller.
     
    Obi und Schrott-Gott gefällt das.
  15. ea-yxz

    ea-yxz Elchfan

    Dabei seit:
    07.03.2018
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    174
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NRW
    Ausstattung:
    6 Gang manuell, Elegance, offener DPF, Bj 2004, Euro 4
    Marke/Modell:
    Mercedes W169 180 CDI / 640940
    Dank dir habe ich jetzt festgestellt, dass unser Elch gar keinen Abgastemperatursensor hat :thumbsup:
    Also kein DPF --> kein Abgastemperatursensor beim W169 Cdi
    P2032 ist also keine hilfreiche Fehlermeldung

    Hat du einen LINK zu "Delphi oder Snooper Clone" ?

    Lob an dich, dass du dir für das Forum so eine Mühe gibst
    hat mir gefallen *thumbup*
     
    Obi, Heisenberg und Schrott-Gott gefällt das.
  16. #15 Heisenberg, 10.05.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    4.886
    Zustimmungen:
    6.510
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Ich Kaufe in China, weil ich habe Zeit :D
    https://de.aliexpress.com/wholesale?catId=0&initiative_id=SB_20190509183317&SearchText=obd+vci
    oder
    https://de.aliexpress.com/wholesale?catId=0&initiative_id=SB_20190509185853&SearchText=snooper+vci

    Du bekommst sie auch in Europa, aber meist zahlst du da das Doppelte bis dreifache ..... und die Kaufen auch alle in China.
    Dabei ist es egal welchen Clone du dir zulegst, die Innenleben sind gleich, aber achte auf die neuere Version mit 9241A Chip und NEC Relais sollten sie haben.

    Dieser Händler: https://de.aliexpress.com/store/3109020?spm=a2g0x.10010108.100005.1.526f40702KTKuh
    Liefert teilweise auch direkt aus der EU.

    Bei SW Fragen bitte nur PM!
     
    Obi und Schrott-Gott gefällt das.
  17. ea-yxz

    ea-yxz Elchfan

    Dabei seit:
    07.03.2018
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    174
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NRW
    Ausstattung:
    6 Gang manuell, Elegance, offener DPF, Bj 2004, Euro 4
    Marke/Modell:
    Mercedes W169 180 CDI / 640940
    Guten Abend an alle,

    ich wollte euch ein kleines Update zu unserem Kettenraucher geben.

    Er raucht immer noch schwarz, hat jetzt etwas mehr Leistung und mehr Abgasgegendruck, aber es ist nicht optimal.
    Was habe ich alles bisher gemacht?
    1. AGR Ventil hatte ich ja gereinigt, jetzt zur Sicherheit gegen ein neues getauscht
    2. LMM getauscht
    3. Luftfilter getauscht
    4. Dieselfilter getauscht
    5. Lambdasonde 1 getauscht
    6. Kat-getauscht

    Hat alles etwas geholfen, hat aber nicht das Problem gelöst.

    Seit ungefähr 1 Monat zeigte die Wassertemperaturanzeige immer nur 60°C an.
    In einem Video der Autodoktoren bei Youtube, sagten die beiden, das sie beim reinigen lassen oder tauschen des DPFs immer auch das/die Thermostate tauschen, da diese eine Fehlerquelle sein können, so dass die Filter verstopfen.
    Dank Heisenberg der fleissig mit Input unterstützt, hatte ich gestern nun diese Sche*ßarbeit in Angriff genommen.
    Als bildliche Unterstützung habe ich dieses Youtube Video genommen.


    Nach einiger Zeit also nach der Demontage des Ölabscheider (A 640 010 10 62) hier die 80
    In dem Ölabscheider in ein Ölfilter, ich weiss nicht ob man den einzeln bekommt, aber wenn ihr so eine Demontage vornimmt, wechselt den Filter direkt aus.
    Ich habe ihn nur gereinigt, da ich nichts von diesem Filter wusste.
    upload_2019-6-2_19-26-19.png

    fiel mir ein Zitat von Heisenberg nach der ersten Reinigung des AGRs ein

    Siehe Bilder
    Hier kann man nicht mehr über Sinn oder Unsinn des AGRs diskutieren, wenn es um eine vernünftige Luftzufuhr zum Motor geht.
    Das Deaktivieren mit einer Münze kam mir sofort in den Sinn, habe ich aber nicht gemacht.

    Wir haben dann bis auf die Ansaugbrücke alles im Ultraschallbad 30 Minuten gereinigt
    Siehe Bilder

    Bei der Brücke hatten wir Respekt, da ja einige Ventile offen sind, wir haben dann, so weit wie man eben in der Brücke arbeiten konnte, vorsichtig geschabt und gleichzeitig mit einem Industriestaubsauger sofort alles während des Lösens weggesaugt.
    Die Ansaugdrossel haben wir ebenfalls im Ultraschallbad gereinigt hier und einen neuen Ladedrucksensor von Bosch habe ich auch sofort verbaut.
    upload_2019-6-2_19-35-7.png

    Was hat die Aktion nun gebracht, er raucht noch, aber ich kriege die Drehzahl bis auf 3000 U/min und der Motor stirbt nicht ab, aber höher als 3000 U/min war nicht drin.
    Ganz nebenbei, wurde natürlich das Thermostat gewechselt, das war eigentlich der eigenliche Sinn der Aktion.

    Rein zufällig hatte ich eine Flasche "Pro-Line Ansaug-System-Reiniger 5168" vorsorglich bestellt
    Absauganlage an den Auspuff gemacht und gemäß dieser

    oder dieser Anleitung


    nach dem LMM das Zeug stoßweise eingesprüht, dauert etwas.

    Ultimate Diesel getankt, wer weiss vielleicht hilft es wirklich (bei 20 Cent Mehrpreis muss das ja ein Wundertropfen sein), danach bin auf die Schnellstraße und habe die Drehzahl ständig bei 3000 U/min gehalten, mehr ging ja nicht, aber er schwächelte bei Steigungen
    Nach knapp 20 Minuten, ging die Drehzahl auf einmal bis in den Begrenzer

    Was hat geholfen, die Reinigung der Brücke, der Systemreiniger, Ultimate Diesel (glaub ich nicht) oder der heisse Motor mit dem funktionierenden Thermostat?
    Ich weiss es nicht, vielleicht alle Faktoren zusammen.

    Ich will hier keine Werbung für irgendetwas machen, beschreibe nur meine Aktionen.

    Da der Wagen nicht optimal läuft, bin ich morgen bei Mercedes und lasse mal das Steuergerät auslesen.
    Da sind noch Fehler die nicht plausibel sind:
    P2032
    P2267 Water in Fuel Sensor Circuit High, obwohl der Filter getauscht wurde und ich nicht weiss wo dieser Sensor sein könnte, auf dem Filter ist kein Sensor
    P2251 O2 Sensor Negative Current Control Circuit/Open bank1 Sensor1

    habe mal 2251 hier im Forum gesucht, aber nicht richtiges gefunden

    https://www.elchfans.de/threads/nach-werkstatt-wieder-in-den-notlauf.37930/
    https://www.elchfans.de/threads/kein-kontakt-zum-radsensor-vo-li.48716/#post-539008

    Bremslichtschalter habe ich bereits gewechselt, aber er zeigt an, dass ich zum Service soll und die Bremsen überprüfen/oder erneuern soll (Obwohl ich den Bremsbelagverschleißnicht verbaut habe)

    Besonderer Dank hier nochmals an Heisenberg, der mich fleissig unterstützt hat, vorbildliches Verhalten trotz seiner Zeitknappheit.

    Ich berichte weiter, also einfach dran bleiben

    p.s. Warum erneuere ich einige Sachen wie Sensoren obwohl diese offensichtlich nicht defekt sind?

    Einiges ist beim Elch schwer, sehr schwer zu erreichen, der Ausbau ist daher zeitintensiv und damit teuer, wenn ich diese dann beim Ausbau anderer Teile schon mal in der Hand habe, kann ich diese Teile (Markenware die man günstig im Netz bekommen kann) sofort erneuern und erhoffe mir, dass der Ausfall dieser Teile weit nach hinten verschoben wurde.Die Materialkosten sind deutlich niedriger als die separate Demontage und der Austausch später.

    "Wartungsarbeiten sollen das Fortschreiten der Abnutzung verzögern oder im besten Fall ganz verhindern."
    DIN 31051
    Also austauschen bevor es ausfällt, nur meine Meinung, ihr mögt das anders sehen, jedem das seine
     

    Anhänge:

    Obi, Heisenberg und Schrott-Gott gefällt das.
  18. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.096
    Zustimmungen:
    2.224
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    A190 Avantgarde , 1999, Vollleder, Klima, AHK, 235.000 km, uw.
    Marke/Modell:
    A190 + A140 Mercedes Kassengestell + S203 Kombi 2,0 Automatik + CL203 Sportcoupe 1,8 Kompressor + Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    Ich bin nun nicht so der " Diesel-Mann ", aber die Sache mit der Bremsverschleißanzeige kenne ich. Bei deinem Auto ist ein Verschleißsensor mit zwei Kabel verbaut. Diese beiden Kabel bilden eine Schleife. Wenn nun die Bremse verschlissen ist wird im Sensor ( Bremsbelag ) die Schleife durchtrennt, der Stromkreis ist unterbrochen und der Wagen meldet " Bremse runter ".
    Wenn man nun den Sensor weg läßt ( wieso eigentlich ??? ) ist genauso der Stromkreis unterbrochen. Das Ergebnis kennst du.

    Klaus
     
    Obi, Heisenberg, Schrott-Gott und einer weiteren Person gefällt das.
  19. ea-yxz

    ea-yxz Elchfan

    Dabei seit:
    07.03.2018
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    174
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NRW
    Ausstattung:
    6 Gang manuell, Elegance, offener DPF, Bj 2004, Euro 4
    Marke/Modell:
    Mercedes W169 180 CDI / 640940
    Danke dir für den interessanten Denkanstoß.

    Ich habe diesen seiner Zeit weggelassen, weil er mit diesem diese Fehlermeldung gebracht hat, verschwand aber nicht dann nicht. Hm, interessant, jetzt machen die Links von oben mehr Sinn.
     
    Obi, Heisenberg und Schrott-Gott gefällt das.
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. ea-yxz

    ea-yxz Elchfan

    Dabei seit:
    07.03.2018
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    174
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NRW
    Ausstattung:
    6 Gang manuell, Elegance, offener DPF, Bj 2004, Euro 4
    Marke/Modell:
    Mercedes W169 180 CDI / 640940
    Ergänzung

    Ich hatte auch das Radlager vorne links getauscht...
    P2251? Sensor?

    Ich werde berichten.
     

    Anhänge:

    Obi, displex, Schrott-Gott und einer weiteren Person gefällt das.
  22. #20 Heisenberg, 03.06.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    4.886
    Zustimmungen:
    6.510
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    :D Ich hatte es geahnt ;-( ..... aber ein bisschen Luft hatte er ja noch bekommen *keks*

    Hast du mal einen Blick in den Turbo geworfen?
     
    Obi und Schrott-Gott gefällt das.
Thema:

Hilfe unser A180 CDI raucht --> schwarz, nicht blau

Die Seite wird geladen...

Hilfe unser A180 CDI raucht --> schwarz, nicht blau - Ähnliche Themen

  1. W168 Anleitungen / Hilfen für den W168/414

    Anleitungen / Hilfen für den W168/414: Hier sollen in Zukunft ein paar Schrauberhilfen veröffentlicht werden die einem das Leben einfacher machen. Heute Fange ich mal aufgrund einer...
  2. Anleitungen / Hilfen für den W169/245 ...

    Anleitungen / Hilfen für den W169/245 ...: Hier sollen in Zukunft ein paar Schrauberhilfen veröffentlicht werden die einem das Leben einfacher machen. Heute Fange ich mal mit dem ausbau...
  3. A170 CDI

    A170 CDI: Hallöchen Leute , Hab mein erstes Auto gekauft vor einer Woche... das A170CDI heute kam ein fehlercode -4400 und davor war -4200 was bedeuten...
  4. A170 CDI Automatik Fehlerspeicher

    A170 CDI Automatik Fehlerspeicher: Moin miteinander, das Automatik-Getriebe der A-Klasse (EZ 04/2001, 110 TKM gelaufen) meines Sohnes zickt rum: Gänge 1 - 4 gehen sauber rein,...
  5. A170 CDI - Partikelfilter - Zubehör

    A170 CDI - Partikelfilter - Zubehör: Hallo, nun fährt unser zweiter A170. (Der Dritte ist ja noch in Umformung begriffen.) Der hat nun keinen Partikelfilter. Um damit offiziell in...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden