W169 Hinterradbremse hinüber- alle Jahre wieder?

Diskutiere Hinterradbremse hinüber- alle Jahre wieder? im W169 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W169 Forum; Hallo, vor zwei Jahren habe ich damals meine einjährigen hinteren Bremsscheiben vorgestellt. So sahen sie nach ca. 120 km Autobahnfahrt aus:...

?

Wer hat hinten noch rostige Bremsscheiben?

  1. Habe schwach angerostete

    5 Stimme(n)
    16,7%
  2. Habe stark angerostete

    7 Stimme(n)
    23,3%
  3. Meine sind nach wie vor gut

    17 Stimme(n)
    56,7%
  4. Weiß nicht

    1 Stimme(n)
    3,3%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dkolb

    dkolb Elchfan

    Dabei seit:
    11.08.2005
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Schwarzwald
    Marke/Modell:
    MB B180, W246, 7G-DSG
    Hallo,
    vor zwei Jahren habe ich damals meine einjährigen hinteren Bremsscheiben vorgestellt. So sahen sie nach ca. 120 km Autobahnfahrt aus:

    [​IMG]

    daraufhin wurden neue Scheiben eingebaut, im Hinblick auf eine TÜV- Untersuchung. Die war zwar erst in zwei Jahren, aber wenn die Scheiben so nach einem Jahr aussehen, wie dann nach dreien?
    Im nächsten Jahr waren die anfangs glänzenden Scheiben schon wieder mit Rostspuren übersät, in diesem Winter kommt noch einiges dazu. Mir wurde gesagt, ich würde zu wenig bremsen. Ich mache aber öfter einmal Bremsübungen, um die Scheiben/Beläge zu aktivieren. Außerdem betätige ich bei nasser Straße ca. 100 m vor der Garage die Fußbremse, um evtl. nasse Scheiben zu trocknen. Und nun das....
    Ich habe allmählich den Verdacht, daß auf die hinteren Scheiben zu wenig Bremsdruck kommt, denn nach einer längeren Bergabfahrt glänzen die Scheiben immer noch nicht, sie sehen eher matt aus. Kennt das noch jemand?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 General, 26.01.2009
    General

    General Guest

    hmm meine Scheiben hinten wurden Anfang 2008 auch erneuert, aber einfach weil auf einer Seite der Belag fest war und somit die Scheibe runter *kratz*
    Aufgefallen war das nie, somit kann die Bremswirkung schon mal nicht so hart sein.

    Aber rostbefallen kenne ich die Scheiben nicht, vor allem wenn man mit dem Auto gefahren ist :o
     
  4. #3 Landgraf, 26.01.2009
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    228
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Hallo,

    ich glaube das ist baujahrabhängig und ebenfalls vom Fahrerprofil abhängig.
    Bremse desöfteren schon stark und demnach sind meine Scheiben und Klötze eigentlich auch immer gut glattgeschliffen.

    Mein Elch hat nun 28.500 KM runter und hinten noch die ersten Scheiben und ersten Klötze, da scheint es keine Probleme zu geben.

    Probleme hatte ich mit der Handbremse, sie quietschte sofern angezogen bei abgestelltem Wagen... also wenn man ausstieg und der Wagen sich minimal bewegte.
    Habe dann eben schnell die Scheiben innen entrostet und die Federn der Trommelbremsbeläge neu gefettet - seitdem Ruhe!

    Wenn Du deinen Elch auch normal bewegt (und nicht wie die vielen Rentner nur rumrollst) dann sollten deine Scheiben hinten so nicht aussehen, da gebe ich dir Recht!
    Was sagt denn Mercedes dazu? Scheint so als würden die hinteren Bremssättel zu wenig Power haben.

    Sternengruß.
     
  5. hpb

    hpb Elchfan

    Dabei seit:
    05.07.2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A180 CDI Autotronic
    Gerade noch in der Garantiezeit (12/2006 - 12/2008 wurde hinten im Rahmen des Service C alles auf Kulanz erneuert. Ich hatte zwar in letzter Zeit hinten ein Schleifen gehört, aber dachte nach ein paar Tagen Standzeit es wäre üblicher Rostansatz was sich wegbremst. Aber es war "mehr" - man nannte es "zerfressen"....immerhin - ohne meinem Zutun kostenlos ersetzt :-))

    Gruss
    Hans
     
  6. #5 Monarch, 26.01.2009
    Monarch

    Monarch Elchfan

    Dabei seit:
    19.05.2006
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Informationssicherheit
    Ort:
    Rottweil
    Ausstattung:
    voll (Navi, Solardach, Leder, PCS)
    Marke/Modell:
    Toyota Prius III Executive
    Keinerlei Bremsenprobleme. Es wurde noch nie was an den Bremsen ersetzt (KM-Stand 39.000).

    mfg
    Monarch
     
  7. #6 bonacaA150a, 26.01.2009
    bonacaA150a

    bonacaA150a Elchfan

    Dabei seit:
    04.06.2006
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    norden von Berlin
    Marke/Modell:
    A150 Avantgard_Coupe
    meine hinteren sehen auch so aus wie auf dem Bild....habe im Sommer das erste mal TÜV mit dem Wagen....mal sehen was die sagen.....und ich fahre und bremse
    genug 41000km in 2 1/2 Jahren....

    vorne müssten schon die sättel und belege getauscht werden
     
  8. #7 syncmaster, 26.01.2009
    syncmaster

    syncmaster Elchfan

    Dabei seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    6
    Marke/Modell:
    keiner mehr
    Bei mir wurden letztes Jahr auch die beiden hinteren Bremsen + Beläge auf Kulanz getauscht, da sie ebenfalls so aussahen.
    Bis jetzt ist das Problem aber nicht mehr aufgetaucht.


    LG
     
  9. #8 Scanner, 27.01.2009
    Scanner

    Scanner Elchfan

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    3.679
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Im Herzen von MA-LU-KA
    Marke/Modell:
    C169 A170 Avantgarde
    meine scheiben sind 3 jahre alt.

    hinten wie vorne habe ich direkt nach dem abstellen spuerbare, circa 2/10mm tiefe rillen. hinten staerker als vorne.

    zudem schleift meine bremse momentan, wirkt dennoch, was ich aber auf die witterung setze... gibt noch viel salz auf den strassen.
     
  10. #9 MBNewcomer, 27.01.2009
    MBNewcomer

    MBNewcomer Elchfan

    Dabei seit:
    31.08.2007
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    A150 W169
    Hi,

    meine hinteren Bremsscheiben sahen nach ca. 1,5 Jahren und 25 TKM genau so aus wie die auf dem Foto von dkolb. Die Bremsscheiben und Beläge wurden letztes Jahr im Sommer auf Kulanz getauscht. Habe zuvor versucht, die Bremsscheiben mittels Schleifpapier "sauber" zu bekommen, hat aber nix gebracht. Der Rost sitzte einfach zu tief. Ich bewege mein Auto normal, vorausschauend eben. Ich will hier nicht immer wie Schumi in der Gegend rumheizen und das Auto von 100 auf 50 bei jeder Ortschaft runterbremsen. Das macht keinen Sinn, nur damit die Bremsen nicht rosten. Was ist denn das?
    Die hinteren Bremsen werden im normalen Fahrbetrieb eben nicht genügend gefordert, sodass sich der Rost mit der Zeit festsetzt und einfrisst. So hat mir der Werkstattmeister das damals erklärt.
    Momentan sehen die Bremsscheiben hinten nocht gut aus, hoffe, dass es so bleibt!

    Gruss
    MBNewcomer
     
  11. #10 Dobermann03, 27.01.2009
    Dobermann03

    Dobermann03 Elchfan

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A 160, W108 280 SE
    Falls die Scheiben wirklich mal arg aussehen sollten, aber von der Stärke noch ausreichend sind, kann man die in der Schlosserei um die Ecke (mit Drehbank) sauber abdrehen lassen. Kostet nen 10er und die Welt ist wieder in Ordnung.
     
  12. dkolb

    dkolb Elchfan

    Dabei seit:
    11.08.2005
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Schwarzwald
    Marke/Modell:
    MB B180, W246, 7G-DSG
    Die Schlosserei um die Ecke hat meist eine Drehmaschine aus den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts, deren Spindel 5 mm Luft hat und auf der möchte ich meine Scheiben garantiert nicht abdrehen lassen, wobei das Abdrehen von eher zweifelhafter Natur ist und von vielen Herstellern auch untersagt ist. Früher hat man das öfter gemacht.
     
  13. #12 MBNewcomer, 25.02.2009
    MBNewcomer

    MBNewcomer Elchfan

    Dabei seit:
    31.08.2007
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    A150 W169
    Hi, nochmal ein Eintrag zu diesem Thread.

    Mittlerweile sind die Bremsscheiben hinten schon wieder angerostet. Sieht so aus, als ob man das durch normalen Fahrbetrieb nicht weg bekommt. Hintere Bremsscheiben sind jetzt ca. 6 Monate drin und eigentlich schon wieder ziemlich fertig. Im April muss ich zum Assyst und dann zum TÜV. Bin ja mal gespannt.
    Hat diesbezüglich schon jemand einen anderen Hersteller für Bremsscheiben für den W169 gefunden? Kann man auf die hintere Bremse etwas mehr Druck geben?

    Gruss
    MBNewcomer
     
  14. #13 alex1086, 25.02.2009
    alex1086

    alex1086 Elchfan

    Dabei seit:
    06.01.2005
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biberach
    Marke/Modell:
    A180 CDI+A200 Turbo
    würde mich auch interessieren.. meine sehen hinten auch ziemlich siffig aus. in der art hab ich das beim w168 nicht gehabt und auch bei anderen autos (mercedes) hier waren die scheiben immer wie vorne schön blank...
    mir hat man auch gesagt ich würd zu wenig bremsen, aber ich bin jetzt ca 17tkm seit mitte letzten jahres gefahren und nie nur lang oder kurzstrecken, sondern von allem was dabei und nichts hat sich gebessert...
     
  15. #14 General, 25.02.2009
    General

    General Guest

    ??? das war weder bei meinem A180, noch bei meinem jetzigen A200 CDI Thema, sehen alle fein aus und beim neuen wurden die bisher (50.000km) nicht gewechselt. :-X

    Fahrt ihr alle nach dem Motto: "Wer bremst verliert?" ;D
     
  16. #15 MBNewcomer, 25.02.2009
    MBNewcomer

    MBNewcomer Elchfan

    Dabei seit:
    31.08.2007
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    A150 W169
    Naja General, wer bremst verliert, ich weiss nicht.
    Ich fahre normal. Seit 17 Jahren hatte ich bei meinen Vorgängerautos keine Probleme mit meiner Fahrweise und bezüglich Bremsen.
    Habe auch schon mal versucht, etwas "gröber" zu verzögern, bringt aber nicht wirklich was. Anscheinend kommt von der Bremskraft hinten zu wenig an. Ich werde beim Assyst das erwähnen. Vielleicht kann man ja was einstellen, dass die hintere Bremse etwas fester zupackt. Einen kleinen Tick mehr müsste reichen.
     
  17. #16 General, 25.02.2009
    General

    General Guest

    hmm ja mein Dad ist auch nicht der große Bremser und ich fahr auch lieber mit Motorbremse, aber wie gesagt noch keine Probleme damit gehabt. *kratz*
    Vielleicht sind die echt nur zu lasch...
     
  18. Isar17

    Isar17 Elchfan

    Dabei seit:
    21.02.2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    A150
    Meine hinteren Bremsscheiben sind nach 26000 km und 22 Monaten
    auch ziemlich fertig.Es ruckelt und kratzt beim bremsen.
    Beim VW Bus habe ich die Scheiben nach 120000 km getauscht.
    Ich dachte beim Mercedes müßte es noch länger halten.
    Wenn ich das ganze alle zwei Jahre erneuern muß, wird es ganz schön teuer.
     
  19. #18 Scanner, 07.04.2009
    Scanner

    Scanner Elchfan

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    3.679
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Im Herzen von MA-LU-KA
    Marke/Modell:
    C169 A170 Avantgarde
    mein chef (faehrt auch einen elch, aber haelt nix vom forum allgemein) war im februar beim assyst.

    dort wurde von der meisterin gesagt das sie bei 35tkm sehr gute bremsbacken gesehen hat. waeren kaum abgenutzt.

    jetzt, 3000km spaeter, braucht er neue saetze - der BC meckert.

    naja, termin hat er... ich sagte ihm auch das 4 stueck circa 60e kosten + arbeitszeit und extras.

    da bin ich auf das ergebnis gespannt.


    scheint ja nervig zu sein, das die warnung erst bei jedem bremsen an geht, nach 2 tagen das dann permanent immer an bleibt und nicht mehr quittierbar ist.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 MBNewcomer, 07.04.2009
    MBNewcomer

    MBNewcomer Elchfan

    Dabei seit:
    31.08.2007
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    A150 W169
    Hallo Leutz,

    habe Ende diesen Monats TÜV-Termin beim Freundlichen. Meine 6 Monate alten Bremsscheiben (hinten) sehen mittlerweile genau so aus, wie auf dem Foto von dkolb ganz oben. Bin mal gespannt, was die dazu sagen. Werde davon berichten.

    Gruss
    MBNewcomer
     
  22. McPIX

    McPIX Elchfan

    Dabei seit:
    02.03.2007
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nord-Baden
    Marke/Modell:
    A180D - W169
    Meine Werkstatt hat mir bei ca. 60Tkm einen neuen Bremssattel verpasst. Hinten rechts quietschte die Bremse fürchterlich in normaler Fahrt, also ohne sie zu betätigen, auch wurde das Rad spürbar warm.

    Aber (Flug-) Rost auf den Scheiben habe ich spätestens nach einer Regennacht, das ist ja ganz normal.
     
Thema:

Hinterradbremse hinüber- alle Jahre wieder?

Die Seite wird geladen...

Hinterradbremse hinüber- alle Jahre wieder? - Ähnliche Themen

  1. Start Error nach 2 Jahre Standzeit

    Start Error nach 2 Jahre Standzeit: Hallo :) Bin neu hier und möchte einen 2 Jahre gestanden A170 w168 90ps cdi wieder flott machen. So nur das Problem wie im Titel beschrieben...
  2. Owehoweh, Glaube die Hydros sind jetzt hinüber

    Owehoweh, Glaube die Hydros sind jetzt hinüber: Lange ging es gut. ...kurz vor Ölwechsel ne Schlammpülung zur Vorsorge und das Geklapper der Hydros war bestenfalls früh morgens nach dem...
  3. W168 A 140 mit AT Motor und 2 Jahren Tüv

    A 140 mit AT Motor und 2 Jahren Tüv: Hallo, ich verkaufe meinen grünen a 140Classic mit AT Motor vom Mb Händler (47000 gelaufen) insgesamt hat er 168000 runter.1. Hand, BJ 3/99....
  4. Kauf eines A140 , 11 Jahre alt 11 tausend KM - Risikokauf??

    Kauf eines A140 , 11 Jahre alt 11 tausend KM - Risikokauf??: Ich möchte ein W168 kaufen. A140 Bj.2004 11000 km gelaufen. Silber Automatik,Klima,Funkfernbedienung ansonsten keine Extras Da der Wagen nach 11...
  5. Noch keine 10 Jahre und keine Ersatzteile mehr...

    Noch keine 10 Jahre und keine Ersatzteile mehr...: Servus zusammen, heute hatte ich ein ernüchterndes Erlebnis: Bei meinem "Freundlichen" habe ich wegen eines Kleinteiles, einem Plastikdeckel an...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.