W168 Hoher Verbrauch - komische Geräusche

Diskutiere Hoher Verbrauch - komische Geräusche im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo, meine Frau hat sich im Sommer einen gebrauchten A 170 CDI mit Klimaanlage und Standheizung gekauft. Da dieser der erste seiner Art in...

  1. #1 Potzblitz, 25.01.2010
    Potzblitz

    Potzblitz Elchfan

    Dabei seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    meine Frau hat sich im Sommer einen gebrauchten A 170 CDI mit Klimaanlage und Standheizung gekauft.
    Da dieser der erste seiner Art in unserer Familie ist, hab ich da mal eine Frage zu der Standheizung.
    Das verbaute Modell ist mir nicht bekannt, da ich nicht weiß wo ich da genau schauen muß. Auch weiß ich nicht ob sie nachgerüstet wurde oder ab Werk verbaut war.
    Ist es möglich, dass die Standheizung permanent beim Fahren sich selbständig anschaltet?
    Mir ist es im Sommer aufgefallen dass Qualm unter dem Auto hervorquoll nachdem wir den Motor schon einige Augenblicke abgeschalten hatten.
    Mann hört dann ein Lüftergeräusch ca. 1 Minute lang und dann schaltete sich ein Art Turbienengeräusch zu das merklich anschwoll. Kurz danach war beides aus, Lüfter und Turbinengeräusch.
    Auch war der Dieselverbrauch bei ruhigem Fahrverhalten bei knapp 7 Liter. Jetzt im Winter bei 2 täglichen Kurzfahrten von je ca. 8 km wurde stets eine halbstündliche Vorheizung genutzt. Der Verbrauch liegt jetzt bei 8,3 Liter.
    Ich habe gelesen, dass die Standheizung mehrere Thermofühler hat und noch eine Zuheizung (wenn eingebaut??? Erstzulassung 1999) verbaut ist.
    Kann mir mal jemand verständlich erklären wie diese beiden Geräte im Normalfall arbeiten müssten. Läuft die Zusatzheizung für das Kühlwasser bis zu einem betimmten Grad immer?
    Der Boschservice hat keinen Fehler beim Auslesen der Standheizung entdecken können. Riet mir zum Ausbau und zum Einschicken um die Software zu überrüfen. Aber jetzt im Winter???

    Danke für Eure Mühe.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 allgäu-blitz, 25.01.2010
    allgäu-blitz

    allgäu-blitz Guest

    Wir haben einen Durchschnittverbrauch von 6 Liter übers Jahr gerechnet. Meine Frau, die das Auto fährt hält nichts von vorausschauend fahren usw. (Sie ist mit BMW in den 80-ern groß geworden). Damals waren 15-20 Liter ganz normal.

    Will damit nur sagen. Beim Elch mit Dieselmotor sind 4-6 Liter die Norm. Was dein Ölofen verfeuert ist eine Überprüfung wert. Ich kann allerdings nicht sagen wo du ansetzen kannst. Evtl Luftfilter, ist aber nur so eine Idee.
     
  4. #3 Potzblitz, 25.01.2010
    Potzblitz

    Potzblitz Elchfan

    Dabei seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo allgäu-blitz,

    danke für Dein Interesse. Ich hab mal nachgeschaut, konnte aber im ersten Sichtbereich kein Ding ausmachen was einen Luftfilter beherbergen würde. An dem einzigen Plastekasten stand was von Klimaanlage, und ein abgehender Luftschlauch war auch nicht befestigt.
    Dafür habe ich aber ein Art Steuerkasten gefunden und an dem stand WEBASTO. Somit denke ich das der Hersteller der Standheizung Webasto ist.

    Potzblitz wünscht allgäu-blitz stets eine blitzfreie Fahrt.
     
  5. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Also vorweg: Ich glaube nicht, dass irgendwas defekt ist.

    Die Standheizung und der Zuheizer ist das selbe. Der Zuheizer ist ein Standheizungsmodul, welches ab Werk verbaut ist, nur ohne Kraftstoffpumpe, Wasserpumpe und Elektrik (im Wesentlichen).
    Der soll einfach dafür sorgen, dass es schneller im Innenraum warm wird, indem das Kühlwasser geheizt wird. Diesen kann man zur Standheizung aufrüsten, indem man oben genannte Teile nachrüstet.

    Schaltet man nun die Standheizung oder den Zuheizer ab, so läuft dieser nach (steht auch in der Anleitung). Dabei kann es qualmen.
    Der Zuheizer jedoch sollte sich nur unter 7°C einschalten. Im Sommer dürfte es also nicht passieren (ausser wir sprechen von einer kühlen Frühsommernacht).


    Bei den 8,3 Liter Verbrauch reden wir über wie viele Tankfüllungen?
    Ansonsten ist es ein Schaltwagen oder Automatik?

    Normal ist knapp 6 Liter auf hundert und nicht so wenig wie allgäu-blitz erzählt, im Winter, im Kurzstreckenverkehr natürlich mehr.
    Ansonsten hatte ich die Standheizung immer nur 5-10 Minuten laufen. Reicht im Normalfall um Eis von der Scheibe zu bekommen und den Innenraum sicher nicht lauschig warm zu machen, aber nicht eiskalt zu haben.

    gruss
     
  6. #5 marco28hb, 25.01.2010
    marco28hb

    marco28hb Elchfan

    Dabei seit:
    20.09.2008
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A140 Avantgarde
    @Jupp
    danke für die Super Erklärung, jetzt habe sogar ich verstanden. *thumbup*

    Und nur am Rande zum Verbrauch im Winter und Kurzstrecke:
    meiner ist zwar ein Benziner, im Sommer hat er aber im durchschnitt auch nicht mehr als 8,5l verbraucht. So jetzt kommt's: im Winter, wo so richtig frostig ist und beim ersten Schnee viel Spaß beim driften und testen von ESP gehabt und nicht so auf Verbrauch geachtet, habe ich beim Tanken fast Herzinfarkt bekommen, 11,5 hat sich der Kleine gegönnt :-X Die gleiche Tanke und Zapfsäule wie immer. *heul* da muss man durch.

    LG
    marco
    --
     
  7. #6 Potzblitz, 25.01.2010
    Potzblitz

    Potzblitz Elchfan

    Dabei seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und danke Jupp,

    auch habe durch Deine Erklärung einen besseren Einblick in mein geschildertes Problem gewonnen. Der *elch* meiner Frau ist noch zum selber Fahren, sprich er hat Schaltgetriebe. Die Temperatur könnte durchaus seinerzeit um die 7 Grad gelegen haben. Wir waren zu den Herbstferien in der Pfalz und dort ist es mir vermehrt aufgefallen.
    Wir werden den Umstand im Frühling, wenn die Tage wärmer sind gezielt beobachten. Sollte die Zusatz/Standheizung sich aber dennoch anschalten ist doch bestimmt ein Sensor dafür zuständig? Kann man den benennen? Ist der Auslesefähig?

    Danke
     
  8. #7 Woodpeaker, 25.01.2010
    Woodpeaker

    Woodpeaker Elchfan

    Dabei seit:
    27.07.2007
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Berlin, Staaken
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    A200
    Hallo Potzblitz,

    den Zuheizer kannst du an der Mittelkonsole hinter den Fensterhebern auch abschalten. Dann leuchtet da eine rote Lampe.
    Bei mir ist das genauso, sonst habe ich einen Verbrauch von durchschnittlich 6 Litern/100 Km, jetzt bei den klirrenden Temperaturen, wenn der Zuheizer die Kühlwassertemperatur auf min. 75 Grad heizen will, brauche ich auch gut 8 Liter/100 Km. *heul*
    Aber der Motor und das Kühlwasser wird schneller warm, was dem Motor letztendlich zu Gute kommt. ;)
    Im Sommer schalte ich den Zuheizer aber meist ab.
    Gruß
    Woodpeaker
     
  9. #8 Potzblitz, 25.01.2010
    Potzblitz

    Potzblitz Elchfan

    Dabei seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Woodpeaker,

    ich habe den Schalter zum Abschalten gefunden. Konnte mit der Erklärung in der Betriebsanleitung aber nichts anfangen, deshalb blieb der Schalter unbenutzt.
    Dank Jupps Erklärung bin ich jetzt im Bilde *daumen*.
    Aber mal angenommen ich fahre 3 Std. Autobahn bei 6°C Außentemperatur und ich habe den Zuheizer nicht im Vorab deaktiviert, wenn ich dann den Motor zu einer Rast abstelle, sollte dann doch danach kein Geräusch zu höhren sein und auch keine Turbiene zünden, oder? Da das Kühlwasser doch sicher über 70°C hat. Oder sagt sich der Elch, hoppla es sind weniger als 8 °C Außentemperatur also muß ich den Zuheizer aktivieren auch wenn das Kühlmittel schon 90°C hat?

    Offensichtlich ist der Verbrauch also korrekt. Ist ja schließlich auch ein altes Auto.
     
  10. #9 Elchfan577, 25.01.2010
    Elchfan577

    Elchfan577 Guest

    Die Turbine, die du hörst, ist vermutlich das Brennerluftgebläse des Zuheizers/Standheizung. Nach dem Abschalten der SH/Zuheizers läuft dieses zur Kühlung des Brenners noch ca. 2 Minuten nach.
    Deine Vermutung, dass die SH von Webasto stammt ist korrekt.
     
  11. #10 Potzblitz, 25.01.2010
    Potzblitz

    Potzblitz Elchfan

    Dabei seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Aha *thumbup*

    dann werde ich mir wohl erst wieder Gedanken machen müssen wenn ich diese Geräusche nicht mehr höre.


    Ich danke allen die meine Unwissenheit erleuchteten und halte mich jetzt für aufgeklärt! *blumen*
     
  12. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Ich würde mir da jetzt nicht zu viel Gedanken machen. Das klingt schon alles gut.

    Nein, natürlich ist die Kühlwassertemperatur ein Abschaltkriterium. Sprich wenn du eine längere Zeit fährst (bei größer 20 Minuten auf jeden Fall aus Erfahrung), dann hörst du den Zuheizer auch nicht mehr, wenn du das Fahrzeug abstellst, da er das Nachlaufen schon längst hinter sich hat. Ist natürlich auch so, wenn du bei 8km vorher 30min vorgeheizt hast.

    gruss
     
  13. #12 Potzblitz, 25.01.2010
    Potzblitz

    Potzblitz Elchfan

    Dabei seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jupp,

    Läuft er dennoch nach ist etwas defekt.
     
  14. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    An sich ja, aber nimm die Zahlen nicht zu streng.
    Da man keine Wassertemperaturanzeige hat, ist es schwer zu sagen ob das Wasser nun warm ist oder nicht.
    Wenn hingegen bei +3°C und einer Stunde Autobahn das gute Stück noch läuft, dann ist wirklich was faul.

    gruss
     
  15. #14 cryonix, 25.01.2010
    cryonix

    cryonix Elchfan

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A170CDI W168; ab 1/2012 A160BE W169
    Hier noch ein paar Details

    Am Wärmetauscher des ZH selber befindet sich noch ein Thermofühler. Ab ca. 70°C Wassertemperatur wird die Heizleistung gedrosselt. Ab ca. 80° schaltet er ganz ab.

    Meiner Erinnerung nach soll der Verbrauch bei ca. 0,7kg/h Treibstoff liegen.
     
  16. #15 allgäu-blitz, 26.01.2010
    allgäu-blitz

    allgäu-blitz Guest

    Danke für die genauen Angaben, wann und wie intensiv der Zuheizer läuft. Jetzt ist mir auch klar, warum der Elch bei Störung des Zuheizers eiskalt ist. Da kommt absolut kein warmes Lüftchen aus den Luftschächten. Natürlich liegt der Verbrauch im Winter etwas höher und sicher ist das Kühlwasservolumen auch höher als bei einem Auto ohne Zuheizer. Schön wäre eine "Restwärmetaste" wie bei BMW oder T5, wenn man mal 5 Minuten auf jemanden warten muß.
     
  17. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Na auch bei abgeschaltetem Zuheizer sollte warme Luft nach wenigen Kilomtern kommen (nach 3-4 Kilometern). Das hängt natürlich von den Außentemperaturen ab.
    Was aber deutlich mehr zu merken ist als die Schnelligkeit, wo so ein erstes laues Lüftchen kommt ist, dass die Luft dann im folgenden mit Zuheizer richtig schön warm wird und ohne die Luft immer so ein wenig lau bleibt.

    Tja und die Restwärmetaste gibt es auch bei Mercedes, zumindest wenn man so viel in ein Auto investiert wie in einen T5 oder einen entsprechenden BMW (sprich ab C-Klasse aufwärts gibt es das).

    gruss
     
  18. #17 Babyelch, 29.08.2010
    Babyelch

    Babyelch Elchfan

    Dabei seit:
    24.10.2009
    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Industriekauffrau
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    W204 180 CGI
    So muss dieses Thema mal wieder hervor kramen, da ich meinen A 170 CDI betankt habe.

    Nun musste ich feststellen, dass ich einen Verbrauch von 10,2 Liter habe! *mecker* Also dies ist auf eine Tankfülltung bezogen.

    Ich habe ihn immer bei 1.500 und 2.000 Umdrehungen gehalten, er wurde somit definitiv nicht getreten.

    Ich bin etwas verwirrt, da mein alter A 140 lediglich 7,5 Liter verbraucht hat, wohlgemerkt als Benziner.

    Kann mir jemand eine gute Antwort geben, sodass ich nicht mehr an meinem Kraftstoffsystem zweifeln muss? :-/
     
  19. #18 Friedlaender, 29.08.2010
    Friedlaender

    Friedlaender Guest

    Also normal ist das allerdings nicht !!

    Ich hatte vor meinem 160er Benziner auch ´nen
    170CDI von 1999. Selbst bei -20°C mit Standheizungnutzung
    hat der nicht mehr als 5,5-6 Liter verbraucht.
    Kann es sein, daß Dein Elch stark aus dem Auspuff raucht, sprich
    das Abgas schwarz ist ??
    Ein Bekannter von mir hatte das an seinem C200CDI, also hin
    zur Niederlassung. Und nach der AU hat sich dann rausgestellt,
    daß 3 Einspritzdüsen defekt waren. Heißt, diese haben den
    Diesel nicht mehr feinzerstäubt, sondern einfach aufgemacht
    und in den Zylinder "Reinlaufen" lassen.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Elchfan577, 29.08.2010
    Elchfan577

    Elchfan577 Guest

    Eine einzelne Tankfüllung reicht beim W168 nicht aus um den Verbrauch zu bestimmen!
    Am besten die Betankungen bei www.spritmonitor.de eintragen und dort nach mehreren Betankungen den Verbrauch ansehen. Ist deutlich genauer.
     
  22. #20 Babyelch, 29.08.2010
    Babyelch

    Babyelch Elchfan

    Dabei seit:
    24.10.2009
    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Industriekauffrau
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    W204 180 CGI
    Also ich finde das er auch sehr stark stinkt, allerdings nicht unbedingt nach einem typischen Diesel. Ich werde wohl mal die Werkstatt aufsuchen. *heul*
     
Thema:

Hoher Verbrauch - komische Geräusche

Die Seite wird geladen...

Hoher Verbrauch - komische Geräusche - Ähnliche Themen

  1. A140L macht hinten links geräusch

    A140L macht hinten links geräusch: Guten Tag, Danke erst einmal für die Hilfe bei vorherigen Beiträgen von mir. Diesmal habe ich das Problem, dass mein w168 hinten rechts während...
  2. Niedrigster Verbrauch bei welcher Geschwindigkeit - A210L manuell

    Niedrigster Verbrauch bei welcher Geschwindigkeit - A210L manuell: Hallo, habe die letzten Tage öfter Langstrecke fahren müssen, der Verbrauch ist bei mir bei 9.98L/100km auf die letzten 6770km (habe den Wagen...
  3. Zwei Probleme: Morgens Starten und Geräusche / Wackeln

    Zwei Probleme: Morgens Starten und Geräusche / Wackeln: Hallo. Vor ein paar Monaten habe ich einen A 168 gekauft, gebraucht von 1999, der Werkstattinhaber hatte den für sich selbst erneuert ("große...
  4. elch verbraucht viel sprit und hat komischen schleim im motor öl

    elch verbraucht viel sprit und hat komischen schleim im motor öl: ich habe heute leider fest stellen müssen als ich an der tanke war bei der öl wasser und so kontrole das ich im öl einfüll bereich dicke...
  5. Merkwürdiges Geräusch aus dem Motorraum ab ca. 70km/h

    Merkwürdiges Geräusch aus dem Motorraum ab ca. 70km/h: Hallo Levve Lütt, mir ist schon vor einigen Monaten ein leises Geräusch auf einer Autobahnfahrt aufgefallen. Es war ein leichtes, schwaches...