Hoher Verbrauch..normal ?

Diskutiere Hoher Verbrauch..normal ? im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo Gemeinde, ich habe heute einen erschreckenden Verbrauch festgestellt und würde gerne wissen, ob das normal ist ?! Ich fange mal vorne an....

  1. #1 Straßenfeger, 25.01.2015
    Straßenfeger

    Straßenfeger Elchfan

    Dabei seit:
    04.05.2012
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Mülheim Ruhr
    Marke/Modell:
    Mercedes A 160 Classic W168
    Hallo Gemeinde,

    ich habe heute einen erschreckenden Verbrauch festgestellt und würde gerne wissen, ob das normal ist ?!

    Ich fange mal vorne an.

    Vor kurzem wollte ich mal wissen, was mein Elch bei meiner Fahrweise auf Hundert Kilometer verbraucht. Natürlich spielen da einige Faktoren eine Rolle, welche es zu beachtet gibt.

    Ich fahre einen Mercedes W168 Benziner (Bj. Ende 2001), Automatik. ca. 69.000 Kilometer Laufleistung. Winterreifen.

    Ich fahre nur und ausschließlich im Stadtverkehr. Wobei Kurzstrecke noch übertrieben ist !

    Mein Vorhaben sah wie folgt aus. Ich habe den Elch vollgetankt und wollte nach genau 100 Kilometern wieder zur Tankstelle und auffüllen. Das was auf der Rechnung steht, ist mein Verbrauch. Soweit der Plan.

    Für diese 100 Kilometer habe ich 12 Tage gebraucht. Hinzu kommt, dass meine Fahrwege wie folgt aussehen. Ich fahre ca. 5 mal die Woche, 2x pro Tag ca. 1000 Meter. Soll heißen, ich starte den Elch, mein Weg ist 500 Meter. Elch wird geparkt und später wieder 500 Meter zurück gefahren. Quasi ein Fußweg (für gesunde Menschen).

    Es kommt selten vor, dass ich mal eine längere Strecke fahre und wenn, ist es nicht mehr wie 10 Kilometer am Stück.

    So, nun war es heute soweit und ich bin zur Tankstelle. Habe aufgefüllt und als ich mir die Zahlen an der Tanksäule angeschaut hatte, dachte ich mir.......Streichholz an und schnell weglaufen.

    Sage und schreibe hat es 21 Liter angezeigt.

    Liegt es wirklich daran, dass der Motor quasi nie warm wird, ich nur kurze Kurzstrecken fahre, Automatik habe und Winterreifen ?? (Winter Betrieb).

    Ich besitze den Elch seid Anfang 2012 und er hat mir bis auf neue Bremsen nie Probleme bereitet. Er läuft und läuft...wie ein Käfer. Verbraucht kein ÖL, keine Lampen gehen an etc.

    Muss ich vielleicht meine Automatik auf (S) stellen ? Ich fahre immer auf (W).

    Und muss diese Lampe leuchten (leuchtet durchgehend sobald die Zündung an ist) ?

    [​IMG]


    Ich danke euch vielmals für eure Hilfe !!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. thei

    thei Guest

    Hi,


    • Das EC Lämpchen zeigt an, das die Klimaanlage auf "aus" bzw. ECO steht, die Luft wird also weder gekühlt noch getrocknet (lampe aus -> Klimaanlage an)
    • W/S (soll wohl Winter und Sommer bedeuten, aber da scheiten sich die Geister) bei Automatik hat wohl nur was mit dem Schaltverhalten bzw. dem Komfort zu tun. Bei Winter wird glaub ich später hoch geschaltet um den Motor schneller auf Temperatur zu bekommen, auf Sommer genau umgekehrt.
    • Bei 500m einfache Strecke kann der Motor nicht warm werden, das ganze Problem verschlimmert sich noch, wenn dein Thermostat defekt ist, was beim W168 auch nicht sooo selten vorkommt. Also evtl. mal prüfen lassen.
    • Mit deiner Messmethode kommt es leider schon zu Ungenauigkeiten, du müsstest an der selben Zapfsäule tanken und das Auto auch möglichst an der selben Position parken, gerade der Elch reagiert da sehr allergisch drauf, das der Tank nicht ganz voll wird.
    Ansonsten, würde ich sagen wiederhole deinen "Test" nochmal, aber diesmal fährst du möglichst 100km am Stück und nicht unbedingt nur Stadt, sondern auch ruhig mal AB oder Landstraße. ;-)

    Mittlweile fahr ich auch fast nur noch Kurzstrecke, da merkt man schon nen Unterschied, wenn man mal öfter Langstrecke fährt.
     
  4. #3 Straßenfeger, 25.01.2015
    Straßenfeger

    Straßenfeger Elchfan

    Dabei seit:
    04.05.2012
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Mülheim Ruhr
    Marke/Modell:
    Mercedes A 160 Classic W168
    Hallo Thei,

    ich danke dir schon einmal für deine Tipps !
     
  5. #4 Gast010, 25.01.2015
    Gast010

    Gast010 Guest

    Hi,
    was erwartest du jetzt für eine Aussage?
    Was du da machst ist der langsame Tod eines jeden Motors. Der wird ja nur im Kaltstart gefahren. Weder Motoröl, noch Getriebe werden jemals warm, nicht einmal handwarm. Durch die Anreicherung des Gemisches im Kaltstart-Betrieb, kann so ein Verbrauch durchaus zustande kommen.

    Dazu:
    War das die selbe Zapfsäule und exakt die gleiche Positionierung des Autos beim Nachtanken?
    Kannst du sicherstellen, dass du die Pistole jedes Mal gleich tief eingeführt hast und beim 1. Auslösen (oder2....) das Tanken beendet hast?

    Nach 100km kann man dazu keinerlei Aussage machen über den tatsächlichen Verbrauch im Normalbetrieb.
     
  6. #5 Straßenfeger, 25.01.2015
    Straßenfeger

    Straßenfeger Elchfan

    Dabei seit:
    04.05.2012
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Mülheim Ruhr
    Marke/Modell:
    Mercedes A 160 Classic W168
    Auch wenn ich deine Satz als etwas unhöflich empfinde, möchte ich dir natürlich auch gerne antworten.

    Wie ich bereits oben schrieb, bin ich aus gesundheitlichen Gründen auf ein Fahrzeug angewiesen. Ebenso aus diesen Gründen kommen jedoch keine Strecken zusammen. Kurze Strecken zum Arzt, Physio etc.

    Entschuldige bitte, wenn ich dafür den Tod des Autos in Kauf nehme - was ich bisher nicht wusste. Sonst würde ich ja nicht hier um Antworten bitten.

    Ich habe an einer anderen Tankstelle getankt.
     
  7. #6 Gast010, 25.01.2015
    Gast010

    Gast010 Guest

    Ich habe dich mit keinem Wort angreifen wollen und ich habe wohl schon beim ersten lesen verstanden, dass du das aus gesundheitlichen Gründen so machst. Kann ich aus deiner Sicht verstehen, man muss aber drüber reden, dass es für das Auto der Worst Case ist.

    ... aber es ist dein Auto und du kannst damit natürlich machen was du für richtig hältst...

    Also Friede...?? ? :-)

    Für den nächsten Versuch bitte die gleiche Tanke und auch Säule in der gleichen Richtung benutzen. Es ist ein riesen Unterschied, ob der Elch bergauf oder bergab steht. Ein leichtes Gefälle gibt es an jeder Tankstelle
    Dazu kommt, dass jede Säule einen anderen Abschaltpunkt hat.

    Also mein Tipp:
    Tankstelle und Säule aussuchen, bis zum ersten Abschalten tanken und nicht mehr.
    So lange wie möglich fahren und dann beim Nachtanken genauso verfahren....also nur bis zum 1. Abschalten.
     
    Straßenfeger gefällt das.
  8. #7 Straßenfeger, 25.01.2015
    Straßenfeger

    Straßenfeger Elchfan

    Dabei seit:
    04.05.2012
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Mülheim Ruhr
    Marke/Modell:
    Mercedes A 160 Classic W168
    *thumbup* Danke für den Tipp.

    Kann man eventuell sagen, dass ich durch Unwissenheit, falscher Vorgehensweise, dass Ergebnis verfälscht habe und somit nicht richtig ist ?
     
  9. #8 Gast010, 25.01.2015
    Gast010

    Gast010 Guest

    Nein, so kann man das nicht sagen.

    Der Tank beim *elch* ist halt was blöd geformt. Steht der mit der Schnauze nach oben, wird er nicht voll.
    Leicht bergab mit der Schnauze und da gehen plötzlich einige Liter mehr rein.

    Kann man wissen, muss man aber nicht... Hab mich selbst mal gewundert, warum so wenig Sprit rein ging, obwohl der Tankgeber unten am Anschlag hing, er also komplett leer sein musste.

    Ach ja... Edit:
    Natürlich kann der Verbrauch komplett falsch sein, wenn du "nur" 100km gefahren bist und durch eine andere Tanke/Säule einfach nur 4-5 Liter mehr in den Tank bekommen hast.
    100km ist einfach zu wenig, um da eine Tendenz zu sehen. Mindestens 2 komplette Tankfüllungen fahren. Dabei die zurück gelegten KM und die Liter notieren.
    Am Ende dann alle KM und Liter zusammen rechnen und den Durchschnitts-Verbrauch ermitteln.

    Wenn du ab und an mal den *elch* vielleicht in der Verwandtschaft verleihen könntest und der dann den Hübschen mal ein wenig auf die AB bewegt, das würde dem schon helfen.
    Motoröl solltest du wirklich öfter wechseln und ab und an den Öleinfüll-Deckel mal kontrollieren, ob da Schlamm dran ist.
     
    Straßenfeger gefällt das.
  10. #9 Mr. Bean, 25.01.2015
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    845
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf

    Natürlich verbraucht ein Motor bei der Betriebsweise so viel Benzin!
     
    Straßenfeger gefällt das.
  11. #10 Tellursilber, 25.01.2015
    Tellursilber

    Tellursilber Elchfan

    Dabei seit:
    15.06.2006
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    191
    Ort:
    Fächerstadt
    Ausstattung:
    Handschalter, 580 Klimaanlage, 880 Schließanlage mit Funkfernbedienung, 759 MB Audio 5 (Ersetzt worden), 441 Lenksäule mech. höhenverstellbar, 723 Gepäckraumabdeckung, 570 Armlehne vorn
    Marke/Modell:
    A 160 Classic, Mopf
    Das ist immer die Kaltstartanreicherung dabei, der kommt quasi nie in den normalen Betrieb. Die Motorsteuerung schaut zu, das der Wagen auf den ersten Kilometern schnell auf temperatur kommt, insbesondere der Kat. Entsprechend hoch ist da der Verbrauch, also ist das völlig normal. Ob da nun in W, wo die automatik im 2. Gang anfährt oder in S, die den ersten Gang zum Anfahren nutzt, gefahren wird ist in dem Fall wie das Auto genutzt wird völlig egal.
     
    Straßenfeger gefällt das.
  12. #11 Homer_MCSM, 25.01.2015
    Homer_MCSM

    Homer_MCSM Elchfan

    Dabei seit:
    13.01.2013
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    Nonnweiler
    Marke/Modell:
    A170CDI Elegance lang Bj. 2003
    Hallo,

    ich würde auch sagen, dass das Fahrprofil + Automatik durchsus zu solch erschreckend hohen Verbräuchen führen können.
     
    Straßenfeger gefällt das.
  13. Falk

    Falk Elchfan

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    50
    Bei so kurzen Strecken würde ich Dir empfehlen über Elektromobilität ernsthaft nachzudenken.
    Es gibt e-Scooter / Roller und e-Mopeds und auch Elektrofahrräder. Ich selbst nutze seit 2 Jahren ein
    Elektrofahrrad für kurze Wege bis 5km.

    Ich denke auch das für solch kurzen Wege ein Auto nicht geeignet ist. 10km sollte man
    schon fahren, damit der Motor warm wird und auf Dauer nicht Schaden nimmt.
    Zudem wundert mich das deine Autobatterie das solange mitmacht, denn diese wird
    ja eher entladen statt geladen.
     
    Straßenfeger gefällt das.
  14. #13 Straßenfeger, 25.01.2015
    Straßenfeger

    Straßenfeger Elchfan

    Dabei seit:
    04.05.2012
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Mülheim Ruhr
    Marke/Modell:
    Mercedes A 160 Classic W168
    Ich danke Euch für eurer Zahlreichen Antworten und Erklärungen.

    Da wird mir natürlich einiges schlüssig. Ich bin jedoch froh, dass meine A-Klasse keinen Defekt hat, der zu dem Verbrauch führt. Wie bereits gesagt, er hat mich noch nie im Stich gelassen. Weder bei Wind und Wetter, noch sonst wie.

    Die gleiche Batterie, etc. Einmal bekam er neue Bremsen. Kurz nach dem Kauf zwei neue Federteller hinten für 42 € inkl. Einbau und vor kurzem zwei neue Reifen.

    Ich werde euren Rat beherzigen und den Wagen auch mal auf längere Strecken bewegen. Und 2016 im April wird der TÜV uns entweder scheiden, oder uns noch eine Zeit geben. Beim letzten TÜV wurde der linke hintere Längstträger bemängelt. Der wäre stark angerostet direkt über der Achse. Eine Reparatur wäre wohl zu teuer wegen der schlecht erreichbaren Stelle.

    Ansonsten gibt es keinen Rost am Fahrzeug !!

    Ihr merkt also, es würde mir schwer fallen, dass Auto herzugeben. Zum einen ist es mein erstes Auto und zum anderen weiß ich, was ich an ihm habe. Was ich bekomme, weiß ich nicht.
     
  15. #14 Tellursilber, 25.01.2015
    Tellursilber

    Tellursilber Elchfan

    Dabei seit:
    15.06.2006
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    191
    Ort:
    Fächerstadt
    Ausstattung:
    Handschalter, 580 Klimaanlage, 880 Schließanlage mit Funkfernbedienung, 759 MB Audio 5 (Ersetzt worden), 441 Lenksäule mech. höhenverstellbar, 723 Gepäckraumabdeckung, 570 Armlehne vorn
    Marke/Modell:
    A 160 Classic, Mopf
    Je nach Platzverhältnisse und Platzbedüfnis im PKW ist vielleicht auch ein E-Smart interessant.
     
    Straßenfeger gefällt das.
  16. #15 Schrott-Gott, 25.01.2015
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    839
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    Ja, kann man vermuten!

    Rigattoni hat es im 2. Absatz dann erklärt, warum!
    Außerdem, wenn Du so wenig fährst, ist der Verbrauch pro 100km relativ egal ...
    -
    Wenn Du wirklich wissen willlst, was Dein Elch schluckt, dann tanke ihn möglichst voll, fahre ca. 1000 km (Wie Tanken ist erst mal egal, tank einfach was nach, aber merk Dir die Liter!!) und tanke ihn nach diesen mindestens 1000 km an der gleichen Tanke und gleichen Zapfsäule und mit den gleichen Beifahrern (oder ohne) genauso wieder genauso voll!

    Natürlich musst Du den Start-Volltank-km-Stand notieren und die genauen gefahrenen km ausrechnen.
    Dann rechnest Du die getankten Liter zusammen - die erste Tankung wird nicht mit gerechnet!!!
    Aber die letzte, die Du ja noch gar nicht Verfahren hast ... ;-))

    Im Prinzip das Gleiche, wie Du es gemacht hast, nur mit anderen Parametern, die einige unvermeidbare Fehler in ihren Auswirkungen verkleinern (z.B. die bescheidene Füllbarkeit des Tanks und, je weniger Fahrstrecke, desto ungenauer das Ergebnis)
    -
    Und dann kannst Du DEINEN Verbrauch einigermaßen genau Schätzen ;-)
    Sach ich jetzt mal...
     
    Straßenfeger gefällt das.
  17. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Bytemaster, 26.01.2015
    Bytemaster

    Bytemaster Elchfan

    Dabei seit:
    23.02.2010
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Industriemeister
    Ort:
    Amstetten
    Marke/Modell:
    W169 A170 Autotronic
    Ich würde einfach mal ein paar Tankfüllungen bei spritmonitor.de protokollieren, dann minimieren sich auch Betankungsfehler und man hat eine ziemlich genaue Berechnung!

    Hier von unserer A-Klasse: https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/383803.html
     
    Straßenfeger gefällt das.
  19. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Wenn du den Verbrauch verifizieren möchtest, mach das gleiche einfach noch zwei, drei mal an der gleichen Säule und gut ist.

    Ich vermute aber, bei dem Profil kommt kaum was anderes raus.

    Ansonsten ist das doch aber alles halb so wild, denn 21l/100km mag brutal klingen, 500€ im Jahr an Treibstoffkosten um mobil zu sein, klingt aber gleich ganz anders.

    Daher, halte den Elch so lange es geht. Sicher wird er dir die Quälerei des Kurzstreckenbetriebs irgendwann übel nehmen und nie zu einem Langläufer werden, aber so lange er durchhält, ist doch alles gut.

    gruss
     
    Straßenfeger gefällt das.
Thema:

Hoher Verbrauch..normal ?

Die Seite wird geladen...

Hoher Verbrauch..normal ? - Ähnliche Themen

  1. Niedrigster Verbrauch bei welcher Geschwindigkeit - A210L manuell

    Niedrigster Verbrauch bei welcher Geschwindigkeit - A210L manuell: Hallo, habe die letzten Tage öfter Langstrecke fahren müssen, der Verbrauch ist bei mir bei 9.98L/100km auf die letzten 6770km (habe den Wagen...
  2. Belüftete oder normale Bremsscheiben?

    Belüftete oder normale Bremsscheiben?: Habe wegen meiner Quietschproblematik der Bremsen vorne eine Menge Beiträge gelesen. Werde wohl die Scheiben wechseln müssen, da schon ziemlich...
  3. A140 Springt sehr schlecht an dreht nicht höher als 2000 U/min

    A140 Springt sehr schlecht an dreht nicht höher als 2000 U/min: Unser A140 springt sehr schlecht an nur mit gas an, fahren ist in dem zustand unmöglich, dreht vor allem auch nicht höher als 2000 U/min und wenn...
  4. A210; Sehr hohe Drehzahl bei Tempo100 und höher normal?

    A210; Sehr hohe Drehzahl bei Tempo100 und höher normal?: Hallo, ich fahr jetzt seit kurzem den A210 (BJ 2003) und finde das der Motor bei normalen AB-Fahrten ab 120 recht laut und rauh ist. Hab im 5....
  5. Ist es normal das kühler beim Stand ständig läuft?

    Ist es normal das kühler beim Stand ständig läuft?: Hallo zusammen. Ich fahre einen A140er bJ 99 122,000km. . Ich habe letztens bemerkt, dass mein kühlerventilator beim Stand permanent läuft, mal...