Hohlraumversiegelung/Entrostung

Dieses Thema im Forum "W169 Allgemein" wurde erstellt von roadrunnerling 222, 04.07.2016.

  1. #1 roadrunnerling 222, 04.07.2016
    roadrunnerling 222

    roadrunnerling 222 Elchfan

    Dabei seit:
    26.05.2016
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    4
    Hallo,
    hab noch eine letzte ( :-) ) Frage:
    ich möchte die Hohlräume beim A 170 gegen Rost behandeln (Fertan) und dann mit Hohlraumversiegelung behandeln.
    Nun suche ich nach ein Plan, wo Hohlräume beim A 170 sind, wie diese innen beschaffen sind (evtle. Zwischenbleche im Schweller) und wie die erreichbar sind (über vorhandene Öffnungen/Löcher).
    Bei den Mercedes-Seiten bekam ich keine Antwort.
    Vielleicht kann mir ja hier jemand helfen.
    Viele Grüße
    Hadie
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schrott-Gott, 05.07.2016
  4. Neetro

    Neetro Elchfan

    Dabei seit:
    07.02.2016
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Wien
    Ausstattung:
    Classic
    Marke/Modell:
    A140
    Meine Erfahrung mit Fertan hat gezeigt, daß man es nach dem Auftragen eine schwarze Deckschicht bildet, die vor dem Lackieren/Überdecken mit etwas anderem komplett entfernt werden muß! Hatte einen Motorradtank innen mit Fertan behandelt und konnte aber wegen fehlender Möglichkeit das schwarze Zeug nicht abreiben (geht sonst mit einem Lappen relaltiv gut), sodaß ich dann einfach das Tanksiegel drübergegossen hatte. Nach einem halben Jahr löste sich die Versiegelung jedoch wegen des Fertans von der Tankwand ab und das ganze war für die Katz. Daher denke ich, lass Fertan weg und versiegel deine Hohlräume so.
     
  5. #4 elchrider, 05.07.2016
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.2016
    elchrider

    elchrider Elchfan

    Dabei seit:
    26.12.2015
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Stuttgart
    Ausstattung:
    Schalter
    Marke/Modell:
    W169 A200T
    Der Rostumwandler Fertan ist - wohl nach einhelliger Meinung - ungeeignet, um damit Hohlräume zu behandeln. Insgesamt sind Rostumwandler - wie auch in den vorangegangenen Links steht - eher fragwürdige Produkte, da sich kein Langzeiterfolg einstellt. Am ehesten Sinn machen Rostvernichter (mit anschließendem Rostschutz im nächsten Schritt), die aber zwingend wieder vollständig abgewaschen werden müssen. Verbleibende Reste von Rostvernichter (wie sie auch im Rostumwandler enthalten sind und dort nur mit Lack "eingebacken" werden), können der Keim für zukünftiges Weiterrosten sein.
    Auch wenn bereits Rost vorhanden ist, sind Fette (Mike Sanders, Fluidfilm etc.) mit Abstand am wirksamsten. Im Hohlraum sind sie sogar ideal, da sie dort auch weitgehend dauerhaft bleiben. Steht sicher auch alles in den erwähnten Links.
    Ich habe - so gut es geht - einen Rostschutz bei meinem W169 vorgenommen. Um an die wichtigsten Hohlräume zu kommen, müssen die Innenkotflügel entfernt werden. Von dort kommt man nicht nur an die Schweller, sondern auch an die vorderen Längsträger und an die hinteren Kotflügel. Um einmal durch den ganzen Schweller zu gelangen, habe ich den ca. 1 m langen Schlauch der Druckbecherpistole in das dünnste passende Kunststoffrohr aus dem Baumarkt "eingepackt" (evtl. geht auch ein kleiner Kabelkanal). Hierdurch hat man eine starre Sonde, die man je einmal vom vorderen und einmal vom hinteren Kotflügel aus bis zur Mitte des Schwellers durchbekommt. Das Rohr hat auch den Vorteil, dass die Düse geschützt ist und nicht in den Tiefen des Hohlraums an den Querblechen verhakt und womöglich verloren geht. Beim hinteren Kotflügel gibt es aber auch Hohlraumöffnungen, die direkt hinter den Teppich des Innenraums führen. Also Vorsicht.
    Die rostgefährdeten Teile am Unterboden, die voll dem Straßenschmutz ausgesetzt sind (Handbremsmechanik an der Hinterachse, Fahrwerksteile, Lenkspindel etc.), hab ich mit Wagner Korrosionsschutzfett behandelt. Dieses Fett hat den Vorteil, dass es zäh, hitzefest und salzwasserfest ist und daher ziemlich lange schützt.
     
  6. #5 roadrunnerling 222, 05.07.2016
    roadrunnerling 222

    roadrunnerling 222 Elchfan

    Dabei seit:
    26.05.2016
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    4
    Danke für Eure Hilfe. Die Links vom Schrott-Gott (welch Nickname :-) schaue ich mir gleich mal durch.
    Ich habe mit Fertan eigentlich durchweg gute Erfahrungen. Hab das Mittel damals auch bei der Restaurierung meines Käfers verwendet. Für Motorradtanks ist es freilich nur sehr bedingt geeignet. Dafür gibts von Fertan spezielle Mittel. Könnt Euch ja mal den kostenlosen Prospekt mit Tips usw. dort bestellen. Ist ganz interessant. Oder beim Tank gleich nach Altväterart die mechanische Methode mit Bleikugeln oder trockenem Split solange schütteln, bis der Rost weg ist. Tank gut eingepackt in einen Betonmischer geben ist da natürlich recht kräfteschonend :-)
    Ich halte nichts von Fett im Schweller - höchstens Kriechöl, aber das muffelt. Wenn man Fertan nach trocknen gut mit Wasser und Druckbecherpistole durchspült, reicht das eigentlich. Dann will ich Nahtversiegelung einsprühen und danach Hohlraumversiegelung. Klingt zwar nach viel Arbeit - der Elch ist ja auch schon 12 Jahre alt - aber ich hab mich in das "Rentnerauto" verguckt und will den erhalten. Hat ja auch erst 75.000 drauf.
    Nur den Rost scheint er zu mögen.
    Sind die Schweller dann hinten offen, wenn man die Kotflügeleinsätze entfernt? Das wäre ja praktisch. Dann muß ich nur die erwähnten Öffnungen zum Teppich hin zukleben können. Mal schauen, wie ich den Teppich lösen kann.

    Für die Gelenke, z. B. das Handbremsgedöns (war beim Kauf wirklich total durchgerostet), öle ich lieber mit Balistol-Waffenöl. Das hält gut und zieht auch in die Bowdenzüge. Muß halt öfter gemacht werden. Aber beim Fett hängt sich immer aller mögliche Dreck hinein.
     
Thema:

Hohlraumversiegelung/Entrostung

Die Seite wird geladen...

Hohlraumversiegelung/Entrostung - Ähnliche Themen

  1. Rostbehandlung, Radlaufverbreiterung, Tueren entrosten, Schiebedach neulackieren

    Rostbehandlung, Radlaufverbreiterung, Tueren entrosten, Schiebedach neulackieren: Morgen gehts los, £1000 ca. EUR1200 soll es kosten. Der Karosseriebauer meinte, daß wenn er an den noch nicht durchkommenden Rostblasen...
  2. Hat dieses Modell Rostvorsorge? ( Unterbodenschutz und Hohlraumversiegelung)

    Hat dieses Modell Rostvorsorge? ( Unterbodenschutz und Hohlraumversiegelung): Nur mal in die Runde gefragt. Haben die Jungs in Rastatt aus den Fehlern gelernt?? :-P
  3. Besteht Interesse an Hohlraumversiegelung?

    Besteht Interesse an Hohlraumversiegelung?: Hallo Leute, war eben bei der Werkstatt meines Vertrauens und habe anschliessend noch einen Plausch mit dem Chef gehalten und dabei kam raus,...
  4. Unterboden entrosten, aufarbeiten und Hohlräume konservieren

    Unterboden entrosten, aufarbeiten und Hohlräume konservieren: Hallo! Ich werde demnächst den Unterboden meines Elchs aufarbeiten. Nun habe ich mir Brantho Korrux und Fluid Film AS-R besorgt. Meine Frage...
  5. Knarzen beim Lenken, Kupplung trennt nicht mehr, Bremsleitung hinten FS entrosten??

    Knarzen beim Lenken, Kupplung trennt nicht mehr, Bremsleitung hinten FS entrosten??: Hallo Kollegen, habe an meinem Elch ein paar Probleme: Beim Lenken knarzt es vorne, tippe auf auf das Domlager... Die Kupplung trennt nicht...