Horrorthema defekter Anlasser und seine Symptome

Diskutiere Horrorthema defekter Anlasser und seine Symptome im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo zusammen :) Bin über das motor-talk Forum zu den Elchfans gestoßen und möchte dieses Spezialforum für meinen alten W168 benützen um von...

  1. milla

    milla Elchfan

    Dabei seit:
    29.07.2019
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    286
    Beruf:
    Elektromechaniker + Rentner
    Ort:
    südlicher Hochschwarzwald auf 1.000m Mh
    Ausstattung:
    Elegance-Version, erster Motor, ca. 90.000km
    Marke/Modell:
    Typ 364 / 168 EK 16.04.2003 1,6l Benzin Schaltgetriebe Lang-Version
    Hallo zusammen :)
    Bin über das motor-talk Forum zu den Elchfans gestoßen und möchte dieses Spezialforum für meinen alten W168 benützen um von Erfahrenen Usern Tips zu erhalten.
    Ich hatte meinen W168 Anfang Januar 2019 von einem älteren Herrn gekauft.
    Das Auto stand über mehrere Jahre fast nur. Der Vorbesitzer meinte vielleicht 5.000km gefahren zu sein in den letzten 5 Jahren.

    Mir war es vor 1 Monat nicht so richtig bewußt, dass ich manchmal 2 mal den Zündschlüssel umdrehen musste bis der Motor startete.
    Nun in der letzten Woche, zum Glück aus dem Urlaub mit dem Auto zurück gekommen, die Überraschung.
    Ich drehte den Zündschlüssel um und absolute Funkstille. Noch ein paar Mal probiert, alles blieb tot.
    Als ich dann nach einer halben Stunde meine Frau bat vorne beim Motor zu lauschen, ob da ein Schaltgeräusch vom Anlasser zu hören, sprang der Elch ohne Mucken sofort an.

    Nun stellte ich heute Morgen fest, dass es bei Anlassen nur einen satten Zackgeräusch gab, aber der Anlasser drehte nicht durch. Beim zweiten Versuch startete der Motor wieder sofort.

    Da ich auf Grund der Infos hier im Forum doch etwas Respekt habe gleich den Anlasser von oben auszubauen, möchte ich erst die anderen möglichen Fehlerquellen überprüfen.

    Meine Frage:
    Wenn ich bei einem Startversuch keine Geräusche höre und bei einem anderen Versuch das Knacken höre, kann das auch beim Zündschloss liegen oder ist es ein schwer gängiger Magnetschalter?
    (im anderen Forum meinte ein Fachmann, es wird wohl der Magnetschalter sein)
     
    Obi und Schrott-Gott gefällt das.
  2. Anzeige

  3. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.092
    Zustimmungen:
    2.209
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    A190 Avantgarde , 1999, Vollleder, Klima, AHK, 235.000 km, uw.
    Marke/Modell:
    A190 + A140 Mercedes Kassengestell + S203 Kombi 2,0 Automatik + CL203 Sportcoupe 1,8 Kompressor + Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    Obi, Schrott-Gott, milla und einer weiteren Person gefällt das.
  4. milla

    milla Elchfan

    Dabei seit:
    29.07.2019
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    286
    Beruf:
    Elektromechaniker + Rentner
    Ort:
    südlicher Hochschwarzwald auf 1.000m Mh
    Ausstattung:
    Elegance-Version, erster Motor, ca. 90.000km
    Marke/Modell:
    Typ 364 / 168 EK 16.04.2003 1,6l Benzin Schaltgetriebe Lang-Version
    Hallo Klaus,
    vielen Dank für deinen Tip.
    Dieser Kabelsalat und man bekommt den von dir mitgeteilten Kontakt bisher nur nach "oben" wenn ich die Batterieanschlüssel komplett löse.
    Bei sind alle drei Leitung gleich dünn ausgeführt.
    Wird da vielleicht nur ein Schaltrelais angesteuert, aber welches könnte dieses sein?
    Ein K3 Relais habe ich bisher nicht entdecken können, obwohl im Plan welcher im Batteriefach liegt aufgeführt wird.
    Der Plan stammt von 2001 und das Auto wurde ja erst in 2003 "geboren".

    Werde jetzt mal versuchen mit einem Voltmeter wie von dir empfohlen die Spannung an der weiß/Lila Leitung zu messen.

    Heute war es wieder ganz komisch mit dem Anlassen.
    3x den Startvorgang und man hört recht laut ein Knacken (reinknallen), beim 4. Versuch sprang der Motor an.
    Hatte den Motor dann wieder abgeschaltet.
    Dann im Batteriefach versucht den besagten Stecker etwas zu ziehen, damit ich beim nächsten Startversuch die 12 V messen könnte.
    Denkste, jetzt beim erneuten Startversuch war alles mäuschen still, man hörte absolut nichts.
    Eine wirklich spannende Sache :)
    DSC06398.JPG DSC06399.JPG DSC06401.JPG DSC06402.JPG
     
    Obi gefällt das.
  5. milla

    milla Elchfan

    Dabei seit:
    29.07.2019
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    286
    Beruf:
    Elektromechaniker + Rentner
    Ort:
    südlicher Hochschwarzwald auf 1.000m Mh
    Ausstattung:
    Elegance-Version, erster Motor, ca. 90.000km
    Marke/Modell:
    Typ 364 / 168 EK 16.04.2003 1,6l Benzin Schaltgetriebe Lang-Version
    Nun habe ich gemessen:
    Voltmeter Minus Akku und plus an den weiß/Lila mittels einer spitzen Prüfspitze.
    Zündschlüssstellung 0 bis 2 -> 0V
    Zündschlüsselstellung 3 messe ich gerade mal 6 Volt und im Akku/Sicherungsraum höre ich ein Ansprechen der Relais, welche der 4 kann ich nicht definitiv erfühlen. DSC06405.JPG DSC06406.JPG
    Drehe ich den Zündschlüssel wieder in Stellung 0, fällt langsam die Spannung von 6V auf 0V zurück.
     
    Obi und Heisenberg gefällt das.
  6. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.092
    Zustimmungen:
    2.209
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    A190 Avantgarde , 1999, Vollleder, Klima, AHK, 235.000 km, uw.
    Marke/Modell:
    A190 + A140 Mercedes Kassengestell + S203 Kombi 2,0 Automatik + CL203 Sportcoupe 1,8 Kompressor + Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    Hallo,

    wenn dein Auto tatsächlich ein K3-Relais haben sollte sitzt es nicht im Batteriekasten, sondern im Relaiskasten, der vom Motorraum zugänglich ist.

    Lese mal Beitrag Nr. 5 : https://www.elchfans.de/threads/t-formige-relais-kasten.53412/

    Das die Spannung beim zurück drehen des Schlüssels langsam abfällt könnte an der starken Zeigerdämpfung deines Meßinstruments liegen. Einfach mal eine altertümliche Prüflampe nehmen, dann sieht man sofort ob die Spannung gleich weg ist ( so wie es sein sollte ).

    Klaus
     
    Obi, Heisenberg, milla und einer weiteren Person gefällt das.
  7. #6 Schrott-Gott, 02.08.2019
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    3.881
    Zustimmungen:
    2.344
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    Warum wechselst Du nicht als erstes Mal die 20 Euro Kontaktplatte unterm Zündschloss, welche schon sehr oft zu genau solchen Problemen führte ?
     
    Obi, Rudi_56..., Heisenberg und einer weiteren Person gefällt das.
  8. milla

    milla Elchfan

    Dabei seit:
    29.07.2019
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    286
    Beruf:
    Elektromechaniker + Rentner
    Ort:
    südlicher Hochschwarzwald auf 1.000m Mh
    Ausstattung:
    Elegance-Version, erster Motor, ca. 90.000km
    Marke/Modell:
    Typ 364 / 168 EK 16.04.2003 1,6l Benzin Schaltgetriebe Lang-Version
    Hallo Klaus, danke für deinen Kommentar :)
    Ich war 30 Jahre als Entwicklungsing tätig und kenne mich schon aus was die eingesetzten Meßgeräte betrifft. ;)
    Dieses langsame abfallen der Spannung (> 1sec) sagt mir, dass hier ein Kondensator oder sonstiger Ladungsspeicher im Spiel ist, welche sich entlädt.
    Könnte es sein, dass hier ein Anlasser mit Elektronik verbaut ist?
    Kennt jemand hier die Schaltung dazu und stellt diesen hier rein?

    Müsste das K3 Relais am 3. Platz von links betrachtet sitzen?
    Habe vom Beifahrer-Innenraum die Fußmatte dazu etwas abgehoben, also nicht vom Motorraum aus betrachtet.
    Wenn ja, dann hat mein Kleiner wohl kein solches und was bedeutet das schaltungstechnisch ?

    Noch ne kleine Frage: Was ist in dem kleinen langen Kästchen oben im Fußraum drin ? (Bin halt neugierig ;) )

    LG
    Dieter DSC06407.JPG DSC06410.JPG
     
    Obi gefällt das.
  9. #8 Heisenberg, 02.08.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    4.851
    Zustimmungen:
    6.461
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Ja!

    Schau mal hier: https://www.elchfans.de/threads/schaltplaene.52722/
    lesen Bildet ;-)

    Du hast einen "kack" (sorry) Valeo Anlasser mit Elektronik ......

    Aber als:
    Sollte es kein Problem sein diesen gegen einen Handelsüblichen Anlasser mit Nachrüstung eines Relais auszutauschen :D
    Ps. (Angeb) ich war auch mal Dingo! aber im Freien Feld und mit echtem Werkzeug und nicht nur am Schreibtisch .... :rolleyes:
    (https://www.elchfans.de/members/heisenberg.29891/) [Informationen]
     
    Obi, Schrott-Gott und milla gefällt das.
  10. milla

    milla Elchfan

    Dabei seit:
    29.07.2019
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    286
    Beruf:
    Elektromechaniker + Rentner
    Ort:
    südlicher Hochschwarzwald auf 1.000m Mh
    Ausstattung:
    Elegance-Version, erster Motor, ca. 90.000km
    Marke/Modell:
    Typ 364 / 168 EK 16.04.2003 1,6l Benzin Schaltgetriebe Lang-Version
    Danke für deinen Ratschlag :)
    Habe hier im Forum bezüglich Kontaktplatte schon viel gelesen und nicht so richtig kappiert wie man wirklich an diese ran kommt.
    Man liest so viele Varianten (scheinbar)...
    Kannst du mir gerade in Stichworten die Reihenfolge der Demontage und was man NICHt abschrauben muß, kurz schreiben :)
    1. Abbau von X
    2. Abbau von y
    usw....

    Nachtrag :
    Heute Morgen nochmals zu starten probiert.
    4 mal versucht und jedesmal gab es einen wirklichen Ruck den man auch im Fahrersitz richtig spürt, als wenn einer mit einem Hammer auf den Motor schlägt.
    Und nach dem 4. Mal dann absolute Stille wenn man den Zündschlüssel in Stellung Starten dreht. Auch bei den Folgeversuchen dann absolute Ruhe im Motorraum.
    Übrigens, sämtliche Anzeigen im Instrumententeil leuchten wie gewohnt auf.

    Gruß
    Dieter
     
    Obi und Heisenberg gefällt das.
  11. #10 Heisenberg, 02.08.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    4.851
    Zustimmungen:
    6.461
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    https://www.elchfans.de/threads/einbau-neuer-kontaktplatte.50752/#post-553165

    halte dich an @Schrott-Gott Links und dir wird geholfen :-P
     
    Obi, milla und Schrott-Gott gefällt das.
  12. #11 Heisenberg, 02.08.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    4.851
    Zustimmungen:
    6.461
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Mal so ein Tipp von Flachmann zu Flachmann .... was ist wenn du unten am Stecker Direkt Spannung drauf gibst!?
    Genügend Equipment hast du ja!

    Schaltpläne dürftest du ja auch mittlerweile gefunden haben ;-)

    Nachtrag:
    Ich beneide dich um dein H&B Elavi 3 ...... sowas gutes gibt es heute nicht mehr! B-)
     
    Obi und milla gefällt das.
  13. milla

    milla Elchfan

    Dabei seit:
    29.07.2019
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    286
    Beruf:
    Elektromechaniker + Rentner
    Ort:
    südlicher Hochschwarzwald auf 1.000m Mh
    Ausstattung:
    Elegance-Version, erster Motor, ca. 90.000km
    Marke/Modell:
    Typ 364 / 168 EK 16.04.2003 1,6l Benzin Schaltgetriebe Lang-Version
    Hallo:)
    Den Balaton kenne ich auch. Hatte damals 4 große Firmen in Ungarn, welche für uns elektronische und mechanische Produkte fertigten:)
    Man muss beides können, die Theorie verstehen und die praktischen Problemchen, gel :)


    Nun noch zur Sache eine Frage:
    Was fällt denn bei dieser Valeo-Elektronik oft aus?

    Und schon sind wir wieder bei den "Schreibtischtätern" welche bei der Entwicklung oft "Störgrößen" nicht beachten und somit Teile nicht "industriefest" ausgeliefert werden. Dieses kennen wir ja in fast allen Bereichen.

    Gruß
    Dieter
     
    Obi, Schrott-Gott und Heisenberg gefällt das.
  14. #13 Heisenberg, 02.08.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    4.851
    Zustimmungen:
    6.461
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Die, die ich in den Händen hatte, waren vergossen! (Vibrationsfestigkeit) .... hab sie nur getauscht!
    bei einem hab ich gebastelt und einen normalen eingebaut ....(hatte gerade keinen anderen zu Hand :D) aber der l#ft bis heute noch :rolleyes:
     
    Obi, milla und Schrott-Gott gefällt das.
  15. #14 Schrott-Gott, 02.08.2019
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    3.881
    Zustimmungen:
    2.344
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    -
    Muss nicht.

    Welche anderen Möglichkeiten gibt es denn ?
    -
    Ich gehe dabei davon aus,
    dass
    1. Deine Batterie voll und kapazitätsmäßig gut ist !!!
    und somit
    2. > 12,5 V hat.

    Auch Massefehler, Kontaktfehler und Kriechströme verursachen solche seltsamen Effekte.


    Viel Spass und Erfolg ...
     

    Anhänge:

    Obi, milla und Heisenberg gefällt das.
  16. #15 Schrott-Gott, 02.08.2019
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    3.881
    Zustimmungen:
    2.344
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    -
    Sicher, dass der Motor sich noch dreht ... ?

    Und in der Batt auch noch was drin ist .. ? (Strom !)
     
    Obi, milla und Heisenberg gefällt das.
  17. #16 Heisenberg, 02.08.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    4.851
    Zustimmungen:
    6.461
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Obi und Schrott-Gott gefällt das.
  18. #17 milla, 02.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 02.08.2019
    milla

    milla Elchfan

    Dabei seit:
    29.07.2019
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    286
    Beruf:
    Elektromechaniker + Rentner
    Ort:
    südlicher Hochschwarzwald auf 1.000m Mh
    Ausstattung:
    Elegance-Version, erster Motor, ca. 90.000km
    Marke/Modell:
    Typ 364 / 168 EK 16.04.2003 1,6l Benzin Schaltgetriebe Lang-Version
    Danke für die Wünsche :)

    Folgende Werte habe ich gerade gemessen:
    Leerlauf 12,6V
    Mit Fernlicht und voll aufgedrehtem Ventilator 11,8V
    Wenn der Motor läuft 14,4V Ladespannung
    Wie der Teufel es will, drehe den Zündschlüssel um und der Motor läuft. Jedoch kommt jetzt zum ersten Mal die Motor-Diagnose Meldung.
    Schalte den Motor aus und konnte wieder nicht mehr ein zweites Mal starten (auch kein Knacken hör- und fühlbar)

    Zwei Fragen:
    a) Wie sieht euer Werkzeug aus um die KI Abdeckung zu lösen (MB Baujahr 2003)
    b) DSC06412.JPG DSC06413.JPG DSC06414.JPG DSC06416.JPG Was für ein Diagnose-System könnt ihr empfehlen um den Fehlerspeicher auszulesen und zurückzusetzen.
    (hatte früher für ein anderes Auto-Modell einen Adapter den ich über einen UBS Stecker an ein Notebook angeschlossen hatte. Konnte dann viele Werte auslesen usw.. kaufte es über ebay , war recht billig so etwa 25€ inkl. Software)
     
    Obi und Schrott-Gott gefällt das.
  19. #18 Heisenberg, 02.08.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    4.851
    Zustimmungen:
    6.461
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Obi, Schrott-Gott und milla gefällt das.
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. milla

    milla Elchfan

    Dabei seit:
    29.07.2019
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    286
    Beruf:
    Elektromechaniker + Rentner
    Ort:
    südlicher Hochschwarzwald auf 1.000m Mh
    Ausstattung:
    Elegance-Version, erster Motor, ca. 90.000km
    Marke/Modell:
    Typ 364 / 168 EK 16.04.2003 1,6l Benzin Schaltgetriebe Lang-Version
    Oh lieber Eisenberg,
    du kennst doch das mit dem Sammeln wenn man ein Leben lang voller Neugierde ist ;)
    Habe noch einige solche alten Schätzchen und die werden manchmal gebraucht für so manche Reparaturen bis hin zu einer der ersten HP-Ozillographen mit sehr langer Tube und funktioniert top (natürlich auch moderne Sachen dabei die mal richtig viel Geld gekostet hatten)
    Bin ja schon etwas älter und wenn ich daran denke an all die 1000 Fachbücher, Werkzeuge und Maschinen wo die mal landen werden....

    Werde an dich denken, wenn die Zeit gekommen ist

    Aber jetzt muß ich weiter "forschen", mein Ergeiz läßt eine bequeme Lösung durch durch dritte Hände noch nicht zu.


    Gruß
    Dieter
     
    Obi, Schrott-Gott und Heisenberg gefällt das.
  22. #20 Heisenberg, 02.08.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    4.851
    Zustimmungen:
    6.461
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Namasté .....
    Dä Jüngschte bin i oh net mär :D aber noch im guten "Mittelalter" *pfff*
    Dein Alter fehlt leider im Profil ;-) :whistling:
    Man(n) brauch sich hier im Forum nicht für sein Alter schämen! Im Gegenteil, das hilft die Person besser einzuschätzen :-)
     
    Obi, Schrott-Gott und milla gefällt das.
Thema: Horrorthema defekter Anlasser und seine Symptome
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mercedes vaneo w414 am weiß lila kabel liegt dauerstrom an ??

Die Seite wird geladen...

Horrorthema defekter Anlasser und seine Symptome - Ähnliche Themen

  1. W168 A-140 Benziner Automatik(Kupplung defekt)

    A-140 Benziner Automatik(Kupplung defekt): Hallo, ich biete hier mein Auto als Defekt an. Standort: Mörfelden. Für eine Reparatur der Kupplung lohnt sich für mich wirtschaftlich nicht...
  2. Schlüssel defekt ZV, Erfahrung mit www.autotronics.co.uk

    Schlüssel defekt ZV, Erfahrung mit www.autotronics.co.uk: Einer meiner beiden Fernbedienungs-Schlüssel schliesst nicht mehr. Da ein neuer - incl. neuem Notschlüssel (weil der alte angebl. in die neue...
  3. M168/140 springt nicht an / Batterie defekt?

    M168/140 springt nicht an / Batterie defekt?: Moin zusammen, habe wirklich null Plan von Autos, aber aktuell springt der Mercedes A168/140 Elegance Automatik (Benzin / Erstzulassung 1998) von...
  4. Dachhimmel ausbauen -Lamellendach defekt

    Dachhimmel ausbauen -Lamellendach defekt: Hallo zusammen, bin neu hier und hab mir vor kurzem einen 169er aus 2005 für den Nachwuchs angeschafft. Wollte mal eine Frage an die...
  5. Mercdes A170 CDI BJ 2003 (W168) Motorlager defekt!

    Mercdes A170 CDI BJ 2003 (W168) Motorlager defekt!: Hallo, vor kurzem habe ich mir einen Mercedes A170 CDI, BJ 2003 zugelegt. Ich habe meistens beim Anfahren und anhalten Geräusche im Motorraum...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden