Horrorthema defekter Anlasser und seine Symptome

Diskutiere Horrorthema defekter Anlasser und seine Symptome im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Danke Klaus ! (so heißt auch mein Bruder) Kannst du mir noch sagen welche genaue Nuß hinten und die beiden unten vorne passt. Will ja nicht den...

  1. milla

    milla Elchfan

    Dabei seit:
    29.07.2019
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    272
    Beruf:
    Elektromechaniker + Rentner
    Ort:
    südlicher Hochschwarzwald auf 1.000m Mh
    Ausstattung:
    Elegance-Version, erster Motor, ca. 90.000km
    Marke/Modell:
    Typ 364 / 168 EK 16.04.2003 1,6l Benzin Schaltgetriebe Lang-Version
    Danke Klaus !
    (so heißt auch mein Bruder)

    Kannst du mir noch sagen welche genaue Nuß hinten und die beiden unten vorne passt. Will ja nicht den gleichen Fehler machen....

    Schraubst du erst die unteren zwei vorne raus?

    Mit was für einem Drehmoment werden die dann wieder festgeschraubt, wie machst du das?

    Meinste du dieses Werkzeug reicht?
    Muss mir vielleicht noch weitere Verlängerungen usw. kaufen

    Sorry für die vielen Fragen. Für mich halt sehr wichtig, da ich nicht aus der spezifischen Erfahrung heraus hier ans Werk gehe.
    Unser Lehrer hatte vor rund 60 Jahren immer gesagt "lieber dumme Fragen stellen als im Blindflug fliegen"

    DSC06498.JPG DSC06499.JPG
     
    Obi, Schrott-Gott und Heisenberg gefällt das.
  2. Anzeige

  3. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.075
    Zustimmungen:
    2.166
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    A190 Avantgarde , 1999, Vollleder, Klima, AHK, 235.000 km, uw.
    Marke/Modell:
    A190 + A140 Wanderdüne + S203 Kombi 2,0 Automatik + CL203 Sportcoupe 1,8 Kompressor + Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    Hallo,

    die vordere Stütze schraube ich zu Anfang immer komplett raus.

    Hier die Fotos vom Werkzeug welches ich für die Krümmerschrauben nehme. Bestimmt kannst du mit deinem Werkzeugkasten etwas ähnliches zusammen stecken. Die Nuss ist eine 40er Torx ( T40 ).

    Klaus

    DSCI0055.JPG DSCI0056.JPG DSCI0057.JPG
     
    Obi, Schrott-Gott, Heisenberg und einer weiteren Person gefällt das.
  4. #123 Heisenberg, 15.08.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    4.587
    Zustimmungen:
    6.092
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    du hast mein werkzeug :D
    absolut die identische ratsche habe ich auch! mein lieblingsteil :rolleyes:
     
    Obi, Schrott-Gott und doko gefällt das.
  5. #124 milla, 15.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 15.08.2019
    milla

    milla Elchfan

    Dabei seit:
    29.07.2019
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    272
    Beruf:
    Elektromechaniker + Rentner
    Ort:
    südlicher Hochschwarzwald auf 1.000m Mh
    Ausstattung:
    Elegance-Version, erster Motor, ca. 90.000km
    Marke/Modell:
    Typ 364 / 168 EK 16.04.2003 1,6l Benzin Schaltgetriebe Lang-Version
    DSC06501.JPG DSC06502.JPG DSC06504.JPG Danke Klaus, du bist super !
    Habe diese Verlängerungen noch gefunden.

    Meinst du mein kurzer T40 reich auch?
    Also unten die zwei Schrauen der Stütze abschrauben.
     
    Obi und Heisenberg gefällt das.
  6. #125 doko, 15.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 15.08.2019
    doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.075
    Zustimmungen:
    2.166
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    A190 Avantgarde , 1999, Vollleder, Klima, AHK, 235.000 km, uw.
    Marke/Modell:
    A190 + A140 Wanderdüne + S203 Kombi 2,0 Automatik + CL203 Sportcoupe 1,8 Kompressor + Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    Nicht das Motorlager abschrauben, sondern den Stützwinkel des Ansaugrohrs vorn rechts.

    Eine kurze 10 Torx Nuss geht auch für den Ansaugkrümmer.

    Klaus
    DSC06504.JPG
     
    Obi, Ralf_71287, milla und 2 anderen gefällt das.
  7. milla

    milla Elchfan

    Dabei seit:
    29.07.2019
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    272
    Beruf:
    Elektromechaniker + Rentner
    Ort:
    südlicher Hochschwarzwald auf 1.000m Mh
    Ausstattung:
    Elegance-Version, erster Motor, ca. 90.000km
    Marke/Modell:
    Typ 364 / 168 EK 16.04.2003 1,6l Benzin Schaltgetriebe Lang-Version
    Oh mein Gott, ihr seit ja wirkliche Künstler in dieser Enge sauber zu arbeiten. Meine Hochachtung !!!

    Also die zwei links unten sitzen so richtig fest drin, deshalb habe ich nur die beiden rechts gelöst.

    Dieser Unterdruckschlauch hinten unten mittig, versinkt dieser nicht im Nirgendwo

    9 Schrauben am Krümmer, hoffentlich gehen alle leicht raus.

    Klaus, baust du den Krümmer so aus ohne den Motor etwas abzusenken?
     
    Obi gefällt das.
  8. #127 milla, 15.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 15.08.2019
    milla

    milla Elchfan

    Dabei seit:
    29.07.2019
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    272
    Beruf:
    Elektromechaniker + Rentner
    Ort:
    südlicher Hochschwarzwald auf 1.000m Mh
    Ausstattung:
    Elegance-Version, erster Motor, ca. 90.000km
    Marke/Modell:
    Typ 364 / 168 EK 16.04.2003 1,6l Benzin Schaltgetriebe Lang-Version
    Es läuft doch gut mit dem Lösen der Schrauben hinten am Krümmer.Läßt du die Schrauben drin lose stecken und hebst dann alles hoch?

    Wie machst du das mit dem hinteren unten sitzenden Unterdruckschlauch?
    Diesen bekomme ich nicht abgezogen, weil meine Händchen dort keinen kleinen Schraubendreher ansetzen kann zum abdrücken.

    Gruß
    Dieter
     
    Obi gefällt das.
  9. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.075
    Zustimmungen:
    2.166
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    A190 Avantgarde , 1999, Vollleder, Klima, AHK, 235.000 km, uw.
    Marke/Modell:
    A190 + A140 Wanderdüne + S203 Kombi 2,0 Automatik + CL203 Sportcoupe 1,8 Kompressor + Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    Den Motor braucht man für diese Arbeit nicht absenken. Es geht eigentlich relativ problemlos.

    Erst den Ansaugkrümmer komplett lösen, so das man ihn etwas anheben und drehen kann. Dann kommt man besser an den Teillastentlüftungsschlauch.
    Die Schrauben immer rausnehmen. Wenn es dumm läuft fallen sie raus und verschwinden hinten auf dem Motor. Die wieder raus zu fummeln dauert länger als sie sofort zu Seite zu legen.

    Klaus
     
    Obi, Schrott-Gott, Heisenberg und einer weiteren Person gefällt das.
  10. milla

    milla Elchfan

    Dabei seit:
    29.07.2019
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    272
    Beruf:
    Elektromechaniker + Rentner
    Ort:
    südlicher Hochschwarzwald auf 1.000m Mh
    Ausstattung:
    Elegance-Version, erster Motor, ca. 90.000km
    Marke/Modell:
    Typ 364 / 168 EK 16.04.2003 1,6l Benzin Schaltgetriebe Lang-Version
    Habe alle Schrauben draußen und kommt der Schlauch, welcher mittels eine Klemme am Krümmer befestigt ist.
    Jetzt muss ich mal schauen wie ich diese entspannen und verschieben kann. Vielleicht mit einer vorne breiten Zange.
    Was für eine Zange nimmst du dazu ?

    Gruß
    Dieter
     
    Obi und Heisenberg gefällt das.
  11. milla

    milla Elchfan

    Dabei seit:
    29.07.2019
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    272
    Beruf:
    Elektromechaniker + Rentner
    Ort:
    südlicher Hochschwarzwald auf 1.000m Mh
    Ausstattung:
    Elegance-Version, erster Motor, ca. 90.000km
    Marke/Modell:
    Typ 364 / 168 EK 16.04.2003 1,6l Benzin Schaltgetriebe Lang-Version
    Kurz vor dem Etappenziel nun diese Hürde.
    Wie schafft ihr dieses und mit welchem Werkzeug.
    Ich kann bisher unmöglich irgendwie die Zungen zusammenpressen und dann noch gleichzeitig den Schlauch ziehen.

    DSC06523.JPG
     
    Obi gefällt das.
  12. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.075
    Zustimmungen:
    2.166
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    A190 Avantgarde , 1999, Vollleder, Klima, AHK, 235.000 km, uw.
    Marke/Modell:
    A190 + A140 Wanderdüne + S203 Kombi 2,0 Automatik + CL203 Sportcoupe 1,8 Kompressor + Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    Keine Panik.

    Diese Schellen sind nicht so einfach zu öffnen. Das macht aber nichts. Einfach den Schlauch vorsichtig mit einem breiten Schraubendreher runter hebeln. Die Schelle dehnt sich dann etwas über den Wulst am Stutzen und der Schlauch ist ab.

    Später, beim zusammenbauen, einfach etwas Silikonspray in den Schlauch und auf den Stutzen sprühen. Nun lässt sich der Schlauch mit Schelle wieder aufschieben und hält durch die Spannung der Schelle. Wirklich Druck ist da sowieso nicht drauf. Deshalb braucht man keine Angst haben, das er wieder abzieht.

    Klaus
     
    Obi, Schrott-Gott, Heisenberg und einer weiteren Person gefällt das.
  13. milla

    milla Elchfan

    Dabei seit:
    29.07.2019
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    272
    Beruf:
    Elektromechaniker + Rentner
    Ort:
    südlicher Hochschwarzwald auf 1.000m Mh
    Ausstattung:
    Elegance-Version, erster Motor, ca. 90.000km
    Marke/Modell:
    Typ 364 / 168 EK 16.04.2003 1,6l Benzin Schaltgetriebe Lang-Version
    DSC06525.JPG DSC06527.JPG DSC06529.JPG Hurra, nun ist es fast 22:30Uhr und der Ansaugkrümmer ist demontiert.
    Morgen wird sofort alles gegen das Reinfallen in den Motor abgedeckt.
    Ich finde das diese Demontage und das Abziehen des Unterdruckschlauchs die bisher größte Anforderung für mich war.
    Vorallem diese Schlachschelle an dieser sehr sehr schwierigen Stelle war eine schreckliche Arbeit.
    Sicherlich gibt es dafür spezielle Zangen. Kennt ihr eine solche Zange?

    Hinten sieht man schon den Anlasser frohlocken.

    Da ich Morgen einen persönlichen Feiertag habe, wird dieser mit meiner Frau etwas gefeiert.

    Schönen Abend zusammen :)

    DSC06525.JPG DSC06527.JPG
     
    Obi, Schrott-Gott, miraculix und einer weiteren Person gefällt das.
  14. milla

    milla Elchfan

    Dabei seit:
    29.07.2019
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    272
    Beruf:
    Elektromechaniker + Rentner
    Ort:
    südlicher Hochschwarzwald auf 1.000m Mh
    Ausstattung:
    Elegance-Version, erster Motor, ca. 90.000km
    Marke/Modell:
    Typ 364 / 168 EK 16.04.2003 1,6l Benzin Schaltgetriebe Lang-Version
    Danke Klaus :)
    Werde versuchen, die von mir etwas verformte Schelle wieder zu richten.
     
    Obi, Schrott-Gott und Heisenberg gefällt das.
  15. #134 Heisenberg, 16.08.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    4.587
    Zustimmungen:
    6.092
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    freie sicht und weniger hindernisse bei so einer arbeit ist die halbe miete!
    nun kannst du auch dem anlasser diezähne zeigen :D
     
    Obi, Schrott-Gott und milla gefällt das.
  16. milla

    milla Elchfan

    Dabei seit:
    29.07.2019
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    272
    Beruf:
    Elektromechaniker + Rentner
    Ort:
    südlicher Hochschwarzwald auf 1.000m Mh
    Ausstattung:
    Elegance-Version, erster Motor, ca. 90.000km
    Marke/Modell:
    Typ 364 / 168 EK 16.04.2003 1,6l Benzin Schaltgetriebe Lang-Version
    Ja lieber Heisenberg, das werde ich tun.
    Aber zuerst will ich mal mit dem Staubsauger den ganzen feinen Sand absaugen. Als wir für 4 Wochen unsere Tochter in Wandlitz besucht hatten, mussten wir doch oft über Sandwege fahren. Das hinterläßt wohl seine Spuren.
    Dann werde ich versuchen über die hintere Ablaßschraube das restliche Kühlwasser ablaufen zu lassen.
    Danach werde ich die Schläuche und den Termostat ausbauen.

    Als weiteren Teil dieser Arbeit versuche ich dann den Motor 6cm abzusenken. Aber davor habe ich noch etwas "Muffensausen" ;)
     
    Obi und Schrott-Gott gefällt das.
  17. milla

    milla Elchfan

    Dabei seit:
    29.07.2019
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    272
    Beruf:
    Elektromechaniker + Rentner
    Ort:
    südlicher Hochschwarzwald auf 1.000m Mh
    Ausstattung:
    Elegance-Version, erster Motor, ca. 90.000km
    Marke/Modell:
    Typ 364 / 168 EK 16.04.2003 1,6l Benzin Schaltgetriebe Lang-Version
    So nun nach meinem gestrigen runden Geburtstag, ging ich heute wieder in die Grube.
    Restliches Kühlwasser abgelassen. Wenn man die Schraube etwas rausdreht kommt das Kühlwasser direkt aus der Schraubenmitte geflossen.
    Also nicht komplett ausschrauben notwendig. 2 Liter flossen raus. Klimakompressor 1.JPG Klimakompressor 3 Spannschrauben.JPG

    Nun aber eine Frage zum lösen des Klimakompressors.
    Der Flachriemen ist ja gespannt.
    Also zuerst die blau umrandeten lösen und den Flachriemen entfernen
    Dann die "grün" gekennzeichneten lösen.
     
    Obi gefällt das.
  18. milla

    milla Elchfan

    Dabei seit:
    29.07.2019
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    272
    Beruf:
    Elektromechaniker + Rentner
    Ort:
    südlicher Hochschwarzwald auf 1.000m Mh
    Ausstattung:
    Elegance-Version, erster Motor, ca. 90.000km
    Marke/Modell:
    Typ 364 / 168 EK 16.04.2003 1,6l Benzin Schaltgetriebe Lang-Version
    Eine weitere Frage zum Ablassen des Motors, was ich noch nicht so richtig verstanden habe.
    a) Muss ich um die zweite hintere Schraube zu lösen tatsächlich die gesamte innere Vorderradkastenverkleidung abschrauben, oder kann ich über die zweite Öffnung im Träger mittels einem Gelenk öffnen?

    Ich möchte den Motor wie dunkelbraun gezeichnet mit zwei Kanthölzer abstützen.
    Dann werden die 8 + 2 Schrauben gelöst.
    Dann möchte ich mit zwei Scherenwagenheber links und rechts vorne am runden Hartgummiteil das Auto um 6 cm anheben.
    Der Motor mit der Trägerplatte bleibt auf den beiden Kanthölzer liegen.

    Kann das gehen?
    Reicht es wenn ich nur den Träger mit Kanthölzer abstütze?
    Oder verbiegt sich da was, so dass man nur den Motorblock selbst abstützen darf.

    Motor ablassen_was senkt sich ab.JPG Motorträger abstützen mit zwei Querbalken.JPG Motorträger hintere 2 Schrauben_wie abschrauben.JPG
     
    Obi und Schrott-Gott gefällt das.
  19. #138 doko, 17.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 17.08.2019
    doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.075
    Zustimmungen:
    2.166
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    A190 Avantgarde , 1999, Vollleder, Klima, AHK, 235.000 km, uw.
    Marke/Modell:
    A190 + A140 Wanderdüne + S203 Kombi 2,0 Automatik + CL203 Sportcoupe 1,8 Kompressor + Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    Hallo,

    noch nicht die Schrauben lösen!!!

    Erst den Keilriemen entspannen, ganz wichtig. Und zieh unbedingt vorher das Kabel am Kompressor ab.

    Dazu braucht man einen langen ( !! ) 15er flachen Ringschlüssel. So wie diesen in dem Beitrag : https://www.elchfans.de/threads/keilriemenwechsel-a170-benziner.51860/

    Dann erst den Kompressor abschrauben. Die grünen Schrauben sind schon richtig, aber auch den Haltewinkel an der Ölwanne komplett abschrauben.

    Über die Schrauben und das Aufbocken des Motorträgers kann ich dir morgen noch etwas schreiben. Es isat schon spät und ich will ins Bett.

    Klaus
     
    Obi, milla, Heisenberg und einer weiteren Person gefällt das.
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.075
    Zustimmungen:
    2.166
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    A190 Avantgarde , 1999, Vollleder, Klima, AHK, 235.000 km, uw.
    Marke/Modell:
    A190 + A140 Wanderdüne + S203 Kombi 2,0 Automatik + CL203 Sportcoupe 1,8 Kompressor + Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    Moin,

    ich habe über deine Arbeit mal nachgedacht. Ist es wirklich nötig, den ganzen Motorträger abzulassen ?
    Ich habe letztes Jahr einen Motorschaden am W168 Benziner repariert. Dafür mußte die Ölwanne ab. Um da ran zu kommen habe ich den Motorträger drin gelassen und nur den Motor mit Getriebe hinten abgesenkt. Ich meine, damit kommt man schon gut an die unteren Schrauben und Anschlüsse des Anlassers ran.

    Link: https://www.elchfans.de/threads/nockenwellenlagerschaden-repariert.52160/

    Man spart sich dadurch eine Menge Arbeit. Alles Schläuche und Leitungen können dran bleiben, außer Lenkung. Man muß nur die Kupplungsleitung ausclipsen und aufpassen das sie nicht überdehnt wird. Begrenzt wird das Absenken durch die Gelenkwelle, die irgendwann auf dem Motorträger auf liegen.

    Noch sehr interessante Bilder und Texte von Bert Rowes Mercedes W168 Seite :

    http://www.aclassinfo.co.uk/mypage.66.htm

    http://www.aclassinfo.co.uk/mypage.66b.htm

    Klaus
     
    Obi, Schrott-Gott, Heisenberg und einer weiteren Person gefällt das.
  22. milla

    milla Elchfan

    Dabei seit:
    29.07.2019
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    272
    Beruf:
    Elektromechaniker + Rentner
    Ort:
    südlicher Hochschwarzwald auf 1.000m Mh
    Ausstattung:
    Elegance-Version, erster Motor, ca. 90.000km
    Marke/Modell:
    Typ 364 / 168 EK 16.04.2003 1,6l Benzin Schaltgetriebe Lang-Version
    Hallo Klaus:)

    Vielen Dank für deine Hilfestellung !!!!!

    Werde jetzt deine Links erst einmal durchstudieren.
     
    Obi und Schrott-Gott gefällt das.
Thema: Horrorthema defekter Anlasser und seine Symptome
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mercedes vaneo w414 am weiß lila kabel liegt dauerstrom an ??

Die Seite wird geladen...

Horrorthema defekter Anlasser und seine Symptome - Ähnliche Themen

  1. M168/140 springt nicht an / Batterie defekt?

    M168/140 springt nicht an / Batterie defekt?: Moin zusammen, habe wirklich null Plan von Autos, aber aktuell springt der Mercedes A168/140 Elegance Automatik (Benzin / Erstzulassung 1998) von...
  2. Dachhimmel ausbauen -Lamellendach defekt

    Dachhimmel ausbauen -Lamellendach defekt: Hallo zusammen, bin neu hier und hab mir vor kurzem einen 169er aus 2005 für den Nachwuchs angeschafft. Wollte mal eine Frage an die...
  3. Mercdes A170 CDI BJ 2003 (W168) Motorlager defekt!

    Mercdes A170 CDI BJ 2003 (W168) Motorlager defekt!: Hallo, vor kurzem habe ich mir einen Mercedes A170 CDI, BJ 2003 zugelegt. Ich habe meistens beim Anfahren und anhalten Geräusche im Motorraum...
  4. Klimaanlage defekt?

    Klimaanlage defekt?: Hallo Leute, nachdem ich gerade meinen Elch habe reparieren lassen (AKS Steuergerät), nervt mich noch eine Sache besonders sehr, gerade bei der...
  5. Lordosenstütze defekt brauche Bezeichnungen / Teilenummern

    Lordosenstütze defekt brauche Bezeichnungen / Teilenummern: Hallo, nachdem meine Frau den W169 trotz der Mängel, die natürlich behebbar sind, nicht mehr hergeben möchte, habe ich mich also an die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden