W168 Injektorbefestigung gebrochen

Diskutiere Injektorbefestigung gebrochen im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo, als noch BMW-Fahrer hab ich mich in die A-Klasse verkuckt und mir einige Modelle angeschaut, heute einen 170 CDI. Als Problem erwähnte der...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. stphn

    stphn Elchfan

    Dabei seit:
    09.06.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, als noch BMW-Fahrer hab ich mich in die A-Klasse verkuckt und mir einige Modelle angeschaut, heute einen 170 CDI.
    Als Problem erwähnte der Besitzer, dass die Befestigung eines Injektors (eine Art Brücke) gebrochen ist, der Injektor rausgeflogen ist und dabei gleich die Befestigungsmuttern der Brücke mit rausgerissen hat. Dadurch war das Gewinde im Zylinderkopf hinüber - es wurde von original 6 auf 8mm aufgeschnitten und soll jetzt die neue Brücke (angeblich) halten.

    Was haltet ihr von dieser Art von Reparatur? Besteht eine Chance, dass das nochmal 100Tkm hält? Ich würde mich über ein paar sachkundige Kommentare echt freuen.

    Wenn ich ihn nicht nehme, hat er angeblich einen Händler der 6000€ (kommt mir sehr hoch vor) für das Modell zahlt:
    A170 CDI Avantgarde
    EZ 2000
    120000 km
    Allgemeinzustand mittel, seit 2004 bei 80Tkm kein Eintrag im Serviceheft mehr
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 cryonix, 09.06.2007
    cryonix

    cryonix Elchfan

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A170CDI W168; ab 1/2012 A160BE W169
    falls das eine autorisierte DC Reparatur oder Reparaturvorschrift ist, hätte ich keine Bedenken.

    So nicht, würde ich gerne wissen wollen, mit was denn die OriginalSchraube ersetzt wurde? Das ist eine spezielle Dehnschraube, die recht lang ist und mit 25Nm vorgezogen wird und dann +180° Winkel gespannt. Als adäquater Ersatz taugt da ein verzinkter Gewindestab nicht die Bohne...
    Oder ist das Gewinde mit Helicoil repariert und die Originalschraube verbaut?

    Außerdem ist mir absolut unvorstellbar, wie die Haltebrücke brechen soll. Die besteht aus cm dickem, gehärtetem Stahl. Vermute eher einen vermurksten Injektorwechsel dahinter
     
  4. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Injektoren sind ein guter Gedanke: Wenn du auf Probefahrt gehst, statte der nächsten Mercedes-Werkstatt mal nen Besuch ab (am besten holst du dir zeitgleich nen Termin) und lässt die mal mit der Star-Diagnose nach den Leckölmengen der Injektoren gucken. Die ca. 30 Euro wären mir es wert.

    Ansonsten raus mit der M8-Schraube, Helicoil rein und neue Schraube rein. Das ist dann in jedem Fall fachmännisch repariert, Helicolis sollen ja angeblich genauso viel aushalten wie das Originalgewinde.

    Achja, die Liste mit den Kinderkrankheiten der A-Klasse kennst du und hast du schon überprüft?

    Viele Grüße, Mirko
     
  5. stphn

    stphn Elchfan

    Dabei seit:
    09.06.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Hilfe. Von Helicoil hab ich noch nie was gehört, komme allerdings erst Mittwoch dazu, mir den Elch nochmal anzusehen (und dann werde ich gleich mal einen Abstecher in die Benz-Niederlassung machen zwecks Steuergerät auslesen).
    Die Kauftipps hab ich natürlich vorher schon gelesen - sind sehr hilfreich..
     
  6. #5 Elchvater, 11.06.2007
    Elchvater

    Elchvater Elchfan

    Dabei seit:
    01.02.2004
    Beiträge:
    2.211
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Wirdum
    @ stphn

    finger weg von den Auto.

    Wo sind die Späne beim Ausbohren Gelandet ? so ein ganz paar kleine Späne ?? Möglichkeit besteht, das die im Zylinder gelandet sind.

    Ja schon wieder Früher, da haben wir oft son Mist ( Helicoil Gewinde ) in die Zündkerzenlöcher reingebohrt. Bei allen wurde über kurz oder lang der Zylinderkopf erneuert. ( VW Käfer 34 PS )

    So wie es aussieht hat man die Brücke dann auch aufgebohrt, und das Materal geschwächt.


    Gruß
    Dietmar
     
Thema:

Injektorbefestigung gebrochen

Die Seite wird geladen...

Injektorbefestigung gebrochen - Ähnliche Themen

  1. TÜV nicht bestanden - Federn gebrochen

    TÜV nicht bestanden - Federn gebrochen: Hallo, war gestern beim TÜV, größter Mängel war das die Federn links u. recht an der Hinterachse gebrochen sind. Hab mir bei MB eine Preisauskunft...
  2. Heckklappenöffnerverblendung gebrochen

    Heckklappenöffnerverblendung gebrochen: Also: Was für ein Wortungeheuer. Die Heckklappenöffnerverblendung (Olive) ist unten an der Einclipsung gebrochen. Da sie in Wagenfarbe lackiert...
  3. Fahrwerksfeder hinten rechts gebrochen, wer kann bei der Auswahl einer neuen Feder helfen?

    Fahrwerksfeder hinten rechts gebrochen, wer kann bei der Auswahl einer neuen Feder helfen?: Hallo zusammen, es ist mal wieder was defekt! Nun ist hinten eine Fahrwerksfeder gebrochen........ Das Fahrzeug: A200 CDI Baujahr 03/2005, 5...
  4. Federteller gebrochen VR

    Federteller gebrochen VR: Hallo Zusammen, mir ist am Samstag Nacht VR fast vor der Haustür der Federteller gebrochen. Konnte noch im rollen die Garage erreichen. Heute...
  5. Warum verbaut Mercedes so einen Schrott (alle Federn gebrochen)?

    Warum verbaut Mercedes so einen Schrott (alle Federn gebrochen)?: Hallo, letzten Samstag habe ich an meinem A170 ein anderes Fahrwerk verbaut. Der Wagen zählt schon zu den älteren W169 (EZ 12/04), ist...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.