W168 Injektorenreiniger

Diskutiere Injektorenreiniger im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo! Und noch einen: Gibt es ein Mittel, welches die Injektoren während der Fahrt reinigen kann? Gruß

  1. UdoK

    UdoK Elchfan

    Dabei seit:
    24.04.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    170CDI-L Automatik
    Hallo!

    Und noch einen:

    Gibt es ein Mittel, welches die Injektoren während der Fahrt reinigen kann?

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Einige!

    Die allerwichtigste Gemeinsamkeit an diesen Mittelchen jedoch ist, dass man ganz fest daran glauben muss, dass sie wirken.
    Tut man das nicht, dann funktioniert es auch nicht :(.

    gruss
     
  4. UdoK

    UdoK Elchfan

    Dabei seit:
    24.04.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    170CDI-L Automatik
    Hallo Jupp!

    Welches Mittelchen verabreichst Du denn Deinem 220er?

    Gruß
     
  5. XXXX

    XXXX Elchfan

    Dabei seit:
    01.04.2009
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    B 180 NGT
  6. #5 General, 26.04.2010
    General

    General Guest

    Zitiere mal aus Motor-Talk, wo schon sehr häufig darüber diskutiert wurde,
    diese Zusätze sind wohl immer eine Glaubensfrage, schlussendlich bringt "freifahren" immer mehr! *kratz*

    Einzig bei Zweitaktöl sind sich fast alle einig.....

    Selbst hab ich aber weder das eine noch das andere ausprobiert, nur freigefahren werden müsste der Kleine noch mal.... ;)
     
  7. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Mein Baby bekommt immer sein 200ml-Fläschchen.

    OK, fast immer :-D

    Viele Grüße, Mirko
     
  8. #7 Werner49, 26.04.2010
    Werner49

    Werner49 Elchfan

    Dabei seit:
    26.04.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KFZ-Mechaniker
    Ort:
    RLP
    Marke/Modell:
    A170 CDI L
    Ich fülle auch vor jedem Tanke 2 Taktöl ein. Der Motor nagelt nicht mehr so lange,läuft einfach ruhiger! Ich habe 235000 Km gefahren,und noch nichts am Motor gehabt. *daumen*
     
  9. #8 General, 27.04.2010
    General

    General Guest

    Was für 2-Takt-Öl nehmt ihr denn?
    Hat das beim W169 schon mal wer gemacht?
     
  10. #9 Werner49, 27.04.2010
    Werner49

    Werner49 Elchfan

    Dabei seit:
    26.04.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KFZ-Mechaniker
    Ort:
    RLP
    Marke/Modell:
    A170 CDI L
    LIQUI MOLY 1 Liter kostet um die 10 Euro beim Kaufland.
     
  11. #10 Dreck-Pearl, 27.04.2010
    Dreck-Pearl

    Dreck-Pearl Elchfan

    Dabei seit:
    22.04.2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbau Monteur
    Ort:
    Erding
    Marke/Modell:
    A190
    Da trotz öfterem Filterwechel bei meinem "Dicken" dieses Thema aktuell wurde kann ich da einiges zu beitragen. Vor allem weil Hardcoreschrauber.

    Vorweg - sämtliche Mittel sind NONSENS bei schwerer Verschmutzung ! *aetsch*

    Okay, zuerst alle Filter wecheln. Dazu kommt zumeist in der Leitung davor ein Metallsieb, sprich Feinstfilter. Dazu haben Einspritzdüsen immer direkt im inneren selbst nochmal Filter, der fest instaliert ist. Der Benzin, bzw. Dieselfilter nicht alles zurückhält pappen die Injektoren vor allem mit Wartungsstau nach locker 100 tkm zu.
    Es gibt einen Hersteller, der bietet Geräte für eine Reinigung mittels antankten und durchspülen mittels Reiniger an, dazu wird mittels Ultraschall solange gereinigt, bis das Spritzbild wieder gleichmässig ist. Einfach mal nach ASNU googeln.... ;D - Dort die Stützpunktliste abfragen.

    Ich habs mir selbst gemacht, nachdem ein Betrieb, der das im Raum München anbietet etwas Maulfaul ist und träge auf Mails und Anrufe reagiert. Okay, kriegst du Depp eben nicht meine Kohle... *mecker*

    --------------

    CONRAD ELektronik .. dort gibts nen Ultraschallreiniger für knappe 30,- Umme ... äääh, Eurons. Dazu gibts nen Universalreiniger mit dabei.
    Injektoren ausbauen. Wasser und Reiniger rein und laufen lassen - man kann zusehen wie es den Dreck rausvibriert. Nach sage und schreibe 5 (FÜNF!) Durchgängen a 10 Minuten !!!! Blieb das Wasser klar .... okay ... dann Kabelschuhe an ein Kabel und an den Stecker dran .. Ladegerät oder Autobatterie nehmen und antankten. Spritze aus der Apotheke (möglichst gross) und Aquariumschlauch drauf, das gut gefüllt an den EIngang der Düse / Injektor ... und antakten ... das Reinigungsmittel läuft durch und löst den Dreck aus der feinen Dosiernadel. In der Porzellanschüssel fand ich feine Dreckpartikel...

    Dazu mal etwas googeln und sich die Querschnittszeichnung eines Einspritzdüse ansehen.... da wird einem klar das diese Reiniger in den Tank oder 2-Takt-Öl in den Diesel *ulk* nix bringen ;)

    Ach ja, mit klarem Wasser nachspülen (immer fleissig antankten) und trocken durchblasen (mit dem Mund gehts einfach) ...


    Übrigens ist eine helfende Hand von nöten (Frau, Freundin, Spezl, Kumpel....) *elch*

    -----------------

    Woher ich das wusste lag an meiner LPG-Anlage. Ich machte aufgrund unrunden Motorlaufs im Benzinbetrieb ne Abfrage des Kennfeldes und der Düsenzeiten (Einspritzung, Dauer, Zeitpunkt und bemerkte auf dem Balkendiagramm der Düsen ein sporadisches Stottern / Aussetzen der Benzindüsen ...

    Thats it ... Bilder kann ich gerne zusenden. Wie postet man eigentlich Bilder hier? *kratz*
     
  12. #11 General, 27.04.2010
  13. stk441

    stk441 Elchfan

    Dabei seit:
    15.11.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    SR
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    Hallo,

    Ja auch ich fahre meinen Elch mit etwas Zweitaktöl (ca. 200-300ml) pro Tankfüllung.
    Eigentlich ist es ja egal welche Sorte 2T Öl dazugegeben wird, natürlich sollte es aschefrei verbrennen. Aber das wisst ihr sicherlich schon...
    In vielen Foren wird das Liqui Moly empfohlen. Als kleinen Tipp kann ich euch das Meguin Zweitaktöl TC empfehlen. Es kostet nur ca. 4 Euro pro Liter und ist von einer Tochterfirma von Liqui Moly (von Megol) - also das gleiche Öl.
    Das Öl gibts im Meguin Shop. (google)
    Grüße
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 General, 02.05.2010
    General

    General Guest

    Also ich hab jetzt so einiges dazu gelesen,
    gut fand ich folgenden Post:
    Quelle


    Ansonsten scheint aber wohl der Effekt von den "Superdiesel"-Karftstoff bei Shell oder Aral mit der Selbstmischung identisch zu sein. *kratz*
    Im Endeffekt weiß niemand warum es funktioniert, aber man weiß das es funktioniert, dennoch bleib ich da irgendwie skeptisch *kratz*
     
  16. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Also bei mir funktioniert es seit über 100.000 Kilometern, insgesamt stehen derzeit 170tkm auf der Uhr. Keine Probleme mit Injektoren, Hochdruckpumpe o.ä.

    Viele Grüße, Mirko
     
    Schrott-Gott gefällt das.
Thema: Injektorenreiniger
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lpg injektor reinigen anleitung

    ,
  2. bester injektorenreiniger